Öl für s54 e46 m3

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Öl für s54 e46 m3

      1. Autohersteller, Model, Baujahr: BMW E46 m3 2004
      2. Motor - Diesel/Benzin, Hubraum, Leistung:3,2L 343ps
      3. Öl-Volumen des Motors: 6L
      4. Fahrprofil - Motorsport, Kurz- Langstrecke:Landstraße
      5. Durchschnittsgeschwindigkeit (siehe BC, sofern vorhanden):k.a
      6. Geplante Ölwechsel-Intervalle:5-7tkm
      7. Laufleistung pro Jahr:2500km
      8. Gesamtlaufleistung des Kfz (Tachostand):175tkm motor 60tkm
      9. Bisher genutztes Öl:Agip Racing 10w60
      10. Ölverbrauch ml/1.000Km:0
      11. Welche Öltemperaturen werden erreicht:100-120
      12. Abgasnorm, Abgasnachbehandlung:
      13. Hersteller-Freigaben und Viskositäten:
      14. Herstellergarantie oder Kulanzansprüche:
      15. Leistungssteigerung vorhanden/geplant:
      16. Sonstige Unregelmäßigkeiten, Teiletausch, Reinigungen etc.:
      17. Eingeplantes Budget:
      18. Verschmutzung durch Öleinfüllöffnung sichtbar? Nein



      Ich fahre meinen e46 m3 leider viel zu selten, dennoch wollte ich mal nachfragen welches Öl ihr für empfehlenswert haltet. Das agip habe ich die letzten drei Jahre auf eine Empfehlung von einem freund verwendet.

      Ich fahre ihn immer warm und dann wird er zügig über Landstraßen bewegt. Wechsel das Öl eigl jährlich, dieses Jahr habe ich den Ölwechsel aus gelassen da ich mir dachte nach 2500km sollte noch eine weitere Session drin sein. Aktuell 1300km bis 30.10 darf ich ihn noch bewegen.

      Würdet ihr dennoch jährlich das öl Wechslen? Falls ja welches?
      Images
      • AB0FEA54-1A24-4923-A19A-C741C8BB3791.jpeg

        395 kB, 1,600×1,066, viewed 81 times
    • Ganz ehrlich, läuft doch, kannst ohne Probleme dabei bleiben.

      Bei den Wechselintervallen sehe ich das Additivpaket/TBN als unkritisch an, da ist immer genug Reserve übrig. HTHS wird von AGIP nicht angegeben, aber KV100 ist mit 24 im mittleren SAE60 Bereich, daher denke ich das dieser >=5,5 ist.

      Natürlich kann man sich auch bei den anderen Herstellern umschauen im 10W60 Bereich. Einfach mal das Forum durchforsten. dickere vollsynthetische 15W50 oder auch 20W60 wären auch eine Option.

      Bei der Laufleistung ist ein Wechsel alle 2 Jahre absolut unproblematisch. Letzte Fahrt vor dem Winter mit voller Betriebstemperatur, dann abstellen und bis zum Frühling nicht mehr starten :thumbup:

      Gruß

      Karsten
    • Eventuell ist das hier was:
      Petronas Syntium Racer X1 10W-60
      Wird auch von dieser (auf M-Motoren spezialisierte) Werkstatt weiter empfohlen:
      ma-autoservice.de/S54.html

      Allerdings weiß ich nicht ob die Analyse noch aktuell ist, und keine Erfahrung mit der Werkstatt. :überleg: war seinerzeit bei MW-Performance

      Es gab noch einen, dessen Name oder Link ich nicht mehr finde der entweder Motul 300V 15W-50 oder 300V 20W-60 empfahl... Falls ich ihn noch finde poste ich...

      Pleullager im Auge behalten:
      m3-experience.de/pleuellager/

      Geiles Auto :love: dürfte zu meiner BMW Zeit mal mitfahren und sogar selber mal fahren. Einfach :evil:
      Hier könnte Ihre Werbung stehen :grins3:
    • Was die Pleuellager an geht, gilt, je dicker desto besser. Bei so einem Motor hat ein extremes Öl seine Daseinsberechtigung. Und im Sommer ist 20W60 überhaupt kein Problem.

      Motul 20W60 hat eine HTHS von 6,3 das wäre meine Empfehlung. Ravenol gibt bei seinem 20W60 die HTHS nicht exakt an, was ich merkwürdig finde, das ist in dem Fall ein Minuspunkt.