Kia Ceed SW 1,4 MPI (CD) 2019 - welches Motoröl würdet ihr empfehlen? (Neuwagen)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Kia Ceed SW 1,4 MPI (CD) 2019 - welches Motoröl würdet ihr empfehlen? (Neuwagen)

      1. Autohersteller, Model, Baujahr: Kia - Ceed SW (CD) - 03/2019 (Slowakei Hersteller)
      2. Motor - Diesel/Benzin, Hubraum, Leistung:1,4MPI - 100PS - Benzin - kein Turbo
      3. Öl-Volumen des Motors: 3,6 Liter
      4. Fahrprofil - Motorsport, Kurz- Langstrecke: 85 % Kurzstrecke - 10km oder auch nur 5km sonst auch mal Autobahn und Landstraße
      5. Durchschnittsgeschwindigkeit (siehe BC, sofern vorhanden): unbekannt - zu wenig gefahren
      6. Geplante Ölwechsel-Intervalle: 2x jährlich bei 8000km
      7. Laufleistung pro Jahr: ca. 12.000 km
      8. Gesamtlaufleistung des Kfz (Tachostand): 235 km
      9. Bisher genutztes Öl: Werksöl - vermutlich Total 5W30 ACEA A5
      10. Ölverbrauch ml/1.000Km: keiner
      11. Welche Öltemperaturen werden erreicht: unbekannt
      12. Abgasnorm, Abgasnachbehandlung: Temp 6 Norm - grüne Umweltplakette
      13. Hersteller-Freigaben und Viskositäten: 5W20 - 5W40
      14. Herstellergarantie oder Kulanzansprüche: 7 Jahre
      15. Leistungssteigerung vorhanden/geplant: nein
      16. Sonstige Unregelmäßigkeiten, Teiletausch, Reinigungen etc.: nein
      17. Eingeplantes Budget: egal
      18. Verschmutzung durch Öleinfüllöffnung sichtbar? nein

      Soll ich erstmal das ACEA A5 Öl eingefüllt lassen oder lieber gleich wechseln? Lese über ACEA A5 Öle hier nichts gutes. Wollte wechseln lassen und das Total 5W40 Energy (ACEA A3/B4) einfüllen lassen oder aber auch das Total MDC 5W30 C3. Im März 2020 muss er sowieso zum Ölwechsel laut Kia.

      Danke für eure Antworten....
    • Ich finde, dass nichts gegen das Total 9000 Quartz Energy spricht.
      Aber jetzt würde ich nicht wechseln, sondern erst im März dann.
      Füllt Kia dir das gewünschte Total 9000 Quartz Energy ein?

      5W30 würde ich bei Steuerkette und dem Fahrzeugeinsatz meiden. Die Steuerkette kanns dir übel nehmen, sich längen und anfangen zu schaben.
      Aus dem Grund werde ich auf “dickeres“ 5W40 gehen. Schaden kanns nicht und als FullSaps dürfte das auch sehr gut geeignet sei .
      Tu aber nichts was die Garantie gefährdet.
      VERKAUFE: Ölfilter Purflux LS867B --> KLICK
    • Ich denke, dass KIA das Total Energy 9000 5W40 einfüllen wird, da es ja auch im Handbuch in der Viskosität 5W40 aufgeführt ist. Ich bin mir mit meiner Ölwahl noch sehr unschlüssig. Das MDC 5W30 (ACEA C3) Öl wurde mir zuvor immer von Kia bei meinem Ceed JD GDI 1,6 ohne Turbo eingefüllt.
      Laut Handbuch sprechen sie ja immer nur von A5 oder A3 Ölen. Hm.... :überleg: Beim GDI konnte ich dem noch folgen, da Direkteinspritzer - jetzt als Sauger ist doch das MDC 5W30 eigentlich nicht mehr notwendig und das Total C3 5W30 auch nicht. Oder? Sind ja beides ACEA C3 Öle.


      Habe ja nur "Bauchschmerzen" wenn es um die A5 Einordnung geht. Möchte gern von Anfang an, was GUTES fürs Auto. :D
    • Aus Interesse. Wie hoch ist die Drehzahl im 6. bei 120? Gern auch erst nach der Einfahrphase. Halte zwar die 8.000 für etwas kurz, aber wenn du dich dabei besser fühlst, warum nicht.
      Zur Meinungsfreiheit und Demokratie gehört dazu, auch Meinungen und Parteien zu akzeptieren, die einem nicht gefallen. Versucht man diese zu unterdrücken und zu verhindern ist man selbst nicht besser. :moin:
    • Wobei ich glaube bei Steuerkettenmotoren kommt es viel mehr auf die "Sauberkeit" des Öls an als alles andere, noch wichtiger bei GDI.
      Versuche zeigen ja, dass ein hoher Moly/Bor Anteil positiv wirkt und sicher ist ein A3 mit HTHS >3,5 besser als Öl mit abgesenkten HTHS.

      Aber ich zweifele immer weiter daran, ob es wichtig ist ob es nun ein 5w30 5w40 0w40 ist, solange es die A3 erfüllt.

      Wenn man unter die "erschwerte Bedingungen" Kategorie des Handbuches fällt, sollte man auch die Intervalle einhalten die dann vorgegeben werden und ggf. etwas anpassen/aufweiten.
    • Bzgl. Sauberkeit -> gestwigerte Rußneigung bei GDI z.B.

      Mein Glaube fußt z.B. in vielen GÖAs auf BITOG welche in relativ kurzen Intervallen auch mit 20er Viskos sehr gute Werte erziehlen, sowie z.b. die Versuch von "InfinineumInsight" welche die Einflüsse von Moly/Bor beschreiben.
    • Was haltet ihr vom Einsatz eines ACEA A5 Öles bei diesem Motor?
      Wie lange würdet ihr es in meinem Fall im Motor lassen? Vielleicht gerade jetzt wechseln oder erst nach 2000km?
      Bin mir sehr unsicher.... Es wurde mir auch schon das Meguin 5w40 Leichtlauf (vollsyn.) empfohlen. (ACEA A3)

      Würdet ihr ACEA A5 lassen, wenn vermehrt nur Kurzstrecke und niedrige Drehzahlen gefahren werden?
      Der Wagen wird ohne hohe Drehzahlen warm gefahren und nie megastark belastet.
      2x10km Stadtverkehr und sonst Strecken mit max. 5km.

      Denke eigentlich nur an das Wohl der Steuerkette und das in der Einfahrphase alles richtig gemacht wird.
    • Wenn das Ding für nen 20er Öl freigegeben ist, dann kann ein 30er A5 Öl so schlimm nicht sein.

      Wobei meiner auch ne 20er-40er Freigabe hat und ich trotzdem auf 30er A3 gesetzt habe :D

      Aber das ist, wie fast alles hier im Forum, eher ne Gefühlssache, weniger eine technisch fundierte Entscheidung gewesen.
    • Ist es nicht so dass Kurzstrecke nur deshalb schlimm ist, weil der Motor einen hohen Anteil der Fahrt nicht auf Betriebstemp ist?

      Wäre dann nicht ein dünneres Öl (A5) vorteilhafter im Kurzstreckenszenario (schnellere Durchölung bzw. im Schnitt eine passendere Betriebs-Viskosität)?
    • Es wäre evtl. ein 0W möglich. Aber die Durchölungsgeschwindigkeit unterscheidet sich kaum zum 5W. Aus meiner Sicht unerheblich.
      5W als A3 bietet in meinen Augen das für Kurzstrecke geeignetere Öl in Sachen möglicher Verdünnung durch Kondenswasser und Spriteintrag.
      VERKAUFE: Ölfilter Purflux LS867B --> KLICK