Empfehlung Ford Mustang 5.0 auf LPG

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Empfehlung Ford Mustang 5.0 auf LPG

      1. Ford Mustang Gen. 6 Bj 2015 US-Modell
      2. Benzin/LPG , 5,0 Liter , 441PS
      3. Öl-Volumen des Motors: 8 Liter
      4. 80% Autobahn - 15%Land - 5%Stadt
      5. Durchschnittsgeschwindigkeit: Autobahn 130 Tempomat
      6. Geplante Ölwechsel-Intervalle: 15 Tkm
      7. Laufleistung pro Jahr: 20 Tkm
      8. Gesamtlaufleistung: 83 Tkm
      9. Bisher genutztes Öl: Castrol MAGNATEC 5w30 A5
      10. Ölverbrauch: keinen Messbaren
      11. Welche Öltemperaturen werden erreicht: N/A
      12. Abgasnorm, Abgasnachbehandlung: Euro 6
      13. Hersteller-Freigaben und Viskositäten:WSS-M2C913-C
      14. Herstellergarantie oder Kulanzansprüche: nein
      15. Leistungssteigerung vorhanden/geplant: nein
      16. Sonstige Unregelmäßigkeiten, Teiletausch, Reinigungen etc.: nein
      17. Eingeplantes Budget: 2.rangig
      18. Verschmutzung durch Öleinfüllöffnung sichtbar? nein


      Hallo liebes Forum,
      nun lese ich schon längere Zeit immer mal wieder mit, nun habe ich mich dochangemeldet auf der Suche nach eine Ölempfehlung.
      Bisher lief der Mustang aufdem 5w30 gut ohne merkliche Probleme. Doch da der nächste Ölwechsel demnächstansteht steht wieder die Frage im Raum ob man beim jetzigen bleibt oder dochdie Ölsorte wechselt.

      Meine Überlegung war auf ein 0W40 Öl um zu steigen. Das Auto ist halt einDaily Driver und steht leider auch mal im Winter draußen und wird das ganzeJahr durch bewegt.
      Da Garantie o.ä. eh außer frage steht kam auch bei Abholungdirekt ein 5w30 Öl rein da mir das 5w20 ehrlich gesagt irgendwie zu dünnerschien da ab und zu auch mal "Artgerecht" gefahren wird.
      Das Autowird immer warm gefahren da er für Strecken unter 40km kaum gestartet wird. Abund zu sind aber auch mal Überlandfahrten von ca. nur 10km zu fahren.

      Vor allem steht die Überlegung im Raum da wir den Mustang sowie einen BMW545i fahren ebenfalls als Daily und evtl. eine Ölsorte für beide Autos schönwäre. Der BMW fährt bereits auf Ravenol SSL 0w40.
      Wäre das Ravenol auch für beide zu empfehlen? ROWEHIGHTEC SYNTH RS0w40 steht ebenfalls in der näheren Auswahl.

      Oder doch beim Öl mit der Freigabe bleiben ?
    • Wenn ich mir das 0w40 Amsoil so anschaue ist das ja recht nahe an den werten von Ravelon ssl 0w40 und Rowe rs 0w40.

      Wären die den auch "Fahrbar"? Oder gibt es da eine Unterschied den ich nicht sehe ?

      Hätte halt den Vorteil ein Öl für 2 Autos zu haben :whistling: :D
    • 0w ist in unseren Breiten absolut unnötig und gibt dir nur eine geringere Grundöldicke, die jedoch entscheidend ist für den Vergleichsschutz. Da es bei Ford 5w-30 um sehr dünnes 5w-30 sehr nahe an einem 5w-20 handelt und dazu noch eine abgesenkte HTHS hat, bist du sicherlich mit einem dicken 5w-30 nach A3/B3/B4 gut beraten. Alternativ eben nach C3.
      Zur Meinungsfreiheit und Demokratie gehört dazu, auch Meinungen und Parteien zu akzeptieren, die einem nicht gefallen. Versucht man diese zu unterdrücken und zu verhindern ist man selbst nicht besser. :moin: