E-Autos auf Zwang - die alte neue Mobilität

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Ob Wasserstoff oder Power to fuel, beides braucht enormen Mengen.

      Die beste und praktikabelste Lösung ist Photovoltaik für Power to fuel an möglichst vielen Tankstellen und sogar zu Hause.
      Keine neuen Versorgungsnetze nötig,keine neuen Autos, keine Umstellung.
      Nur Photovoltaik, was wir ohnehin auch beim Elektroauto brauchen.

      Angenommen wir würden wirklich auf Power to fuel setzen. Dann
      Bräuchte man nur Energie und die Ressourcen für Photovoltaik.
      Mit Nano Röhrchen wurde schon Treibstoff hergestellt, und das mit wenig Spannung. Nur hört man davon nichts mehr, wahrscheinlich hat jemand viel Geld für das Verfahren bezahlt.

    • Offshore ist Platz ohne Ende. Stört wenig und es bläst immer Wind. Da lassen sich Gigawatt installieren, und an Land umwandeln. Wo sind denn die "mutigen" Investoren?

      Irgendwas ist immer, und ja, wenn einige Möven davon gekillt werden, ist das schade. Aber davon wird die Art nicht aussterben. Außerdem heißt offshore ja eben nicht an der Küste, sondern auf dem offenen Meer. Eine Ölpest killt mehr Tiere als das ein Windpark da je könnte.

      Die Menschen sind vor zig Jahren in ein paar Jahren Entwicklungszeit auf den Mond geflogen. Wo man wirklich gedacht hätte, "der spinnt jetzt".
      Hier sind die technischen Lösungen vorhanden, aber es wird nicht gewollt. Andere Interessen, Geld Macht, sagen nein.
    • Du darfst nicht dahin ausgehen dass sobald man Reich ist auch alles kaufen kann. Wäre sowas erlaubt worden von den Behörden wären da dran schon längst längst längst Milliarden Schwere Konzerne am Bauen Erneuerbare Energie ist eine Goldgrube. Nicht umsonst sind alle großen Konzerne auf den Zug aufgesprungen.