Toyota GT86

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Toyota GT86

      1. Autohersteller, Model, Baujahr: Toyota GT86
      2. Motor - Diesel/Benzin, Hubraum, Leistung: Benzin, Saugmotor, 2,0l , 200PS
      3. Öl-Volumen des Motors: 5,4l
      4. Fahrprofil - Motorsport, Kurz- Langstrecke: Sommerfahrzeug, Langstrecke mind. 40km+
      5. Durchschnittsgeschwindigkeit (siehe BC, sofern vorhanden): ca. 70-80km/h (Autobahn, Landstraße, wenig Stadt)
      6. Geplante Ölwechsel-Intervalle: 1x jährlich im April zu Saisonbeginn - max. 10.000km (15.000km/1 Jahr lt. Serviceheft)
      7. Laufleistung pro Jahr: ca. 8000km
      8. Gesamtlaufleistung des Kfz (Tachostand): 81350km
      9. Bisher genutztes Öl: lt. Toyota Servicevorgabe 0W20, beim 75000km Service (bei 78.000km) wurde Castrol Magnatec 0W20 (Freigabe ILSAC GF-5) eingefüllt
      10. Ölverbrauch ml/1.000Km: nicht feststellbar
      11. Welche Öltemperaturen werden erreicht: max. 130°C (lt. Foren)
      12. Abgasnorm, Abgasnachbehandlung: EURO 5
      13. Hersteller-Freigaben und Viskositäten: 0W20, 5W30, 10W30, 5W20
      14. Herstellergarantie oder Kulanzansprüche: Garantie abgelaufen
      15. Leistungssteigerung vorhanden/geplant: nur min. Saugertuning (Software, Auspuffanlage ca. + 10%)
      16. Sonstige Unregelmäßigkeiten, Teiletausch, Reinigungen etc.: Motor klingt bei sehr warmem Motor etwas "rauer" kann aber auch Einbildung sein
      17. Eingeplantes Budget: max. 15€ / Liter -
      18. Verschmutzung durch Öleinfüllöffnung sichtbar? Nein







      Habe auch einen GT86 Automatik aus 2015, derzeit Laufleistung 81.000km. Kennwerte siehe oben auch so max. 10.000 pro Jahr.
      vor 1500 km wurde Castrol Magnatec 0W20 (Freigabe ILSAC GF5) von der Werkstatt eingefüllt.
      Da ich den Toyota fast nur für längere Ausfahrten am WE und längere "Touren" in den Bergen nutze (April-November also immer mind. +15°C - im Winter garagiert) denke ich dass das Öl nicht unbedingt seinen Zweck erfüllt.
      Desweiteren gab es hier und da schon ein paar Motorschäden aufgrund zu hoher Öltemperatur und Ölfilmabriss (Pleuellagerschaden - Hauptlagerschaden) - meist bei Leerlaufdrehzahl (Öldruck).

      Der Ölwechsel sollte dann jährlich im April stattfinden.
      Ölmarke ist mir egal, Preislich nicht über 15€/L - die Werte müssen passen (deswegen suche ich hier Rat) und es sollte "einfach" erhältlich sein (also kein Import o.ä)

      Was wäre denn empfehlenswert? Ich hätte eben gerne Reserven bei max. Ölteperatur ohne Angst zu haben dass wegen dem Öl der Motor sich verabschiedet..

      Ich dachte an AMSoil, Motul oder Ravenol wie oben genannt 5W30 oder 5W40 - über ATO24 zu beziehen.

      Desweiteren habe ich noch eine weitere Frage betreffend Automatikgetriebeöl.
      Derzeit ist ein Toyota WS Öl drin, leider schaltet die Automatik nicht mehr sauber wenn das Öl warm/heiß wird (die Drehzahl sinkt nach dem Schaltvorgang immer um ca. 100-200U/min ab), möglicherweise ist auch das öl schon zu lange drin. Serviceheft ist zwar vorhanden aber ich bin mir nicht so sicher ob die Werkstatt alles gemacht hat..Aussage der freien Werkstatt zur Frage war - das ist halt kein deutsches Getriebe..
      Ich habe geplant eine Ölspülung zu machen und dafür ein Motul Multi ATF zu nehmen (hat Toyota WS Freigabe)
      d23zpyj32c5wn3.cloudfront.net/…TF_10_2018.pdf?1539244944
      Was meint ihr könnte das dem Problem entgegenwirken?
    • So jetzt aber: Amsoil Signature Series 10W-30

      Weiß auch nicht was da wieder falsch gemacht habe .

      Ja das Castrol ist schon dünn . Das betrifft aber alle 0W20 :D .

      Ich würde auch bei einem etwas dünnern Öl bleiben sprich 5W30-10W30. Da triffst du einen guten Kompromiss.

      Interessant von LM ist das hier : Liqui Moly Molygen New Generation 5W-30 API SN

      Für Sportliche Fahrzeuge finde ich Vollsynthetische Öle eigentlich immer etwas vorteilhafter. Ist aber auch mehr ne Preis Frage.

      Ich würde aber kein Öl nach C3 verwenden sollte schon mindestens MID oder Füll SAP haben. Die wollten dir bestimmt ein 5W30 C3 für Fahrzeuge mit Partikelfilter andrehen.
    • ja gibt wohl ein paar Fälle. Zum Teil Materialfehler, zum Teil überfahrene Wartungsintervalle, Aufladung, zu hohe Öltemperatur mit 0W20 etc.
      Betrifft aber auch welche die 5W30 oder 0W40 oder sowas gefahren sind..

      In einem anderen Thread war von vglw. erhöhtem Ascheanteil beim AMSOIL die Rede - betrifft das nur Fahrzeuge mit Turbo und keine Saugmotoren richtig?

      gut dass es 3 verschiedene 10W30 gibt von AMSOIL :)

      - AMSOIL XL 10W-30 Synthetisches Motoröl
      - AMSOIL Signature Series 10W-30 Synthetisches Motoröl

      die haben beide ILSAC GF-5 jedoch kostet das XL fast 50% weniger ist das vielleicht nur wegen der Verkaufsmenge oder ist da auch ein großer Qualitätsunterschied!?

      AMSOIL DOMINATOR 10W-30 Racing Öl - wohl nicht oder ;)
    • Wegen Asche brauchst du dir keine Gedanken zu machen. Das ist nur für Fahrzeuge mit DPF/OPF relevant.

      Bei Amsoil würde ich zur Signature Series greifen weil es einfach das bestes ist :D
      Hier ist ein sehr sehr hoher Ester Anteil erhalten, sehr gute Reinigungswirkung und die Serie ist vollgepackt mit additiven.

      Die XL Serie haben wir das 10W40 getest und das macht auch eine sehr gute Figur. Ist auch ganz klar eine Empfehlung. Hier ist der HTHS noch etwas höher und die Viskosität nicht ganz so dünn.

      Das ist dann auch eher je Preis Frage. Das besser ist dem guten sein Feind :stawa:

      Ich würde einfach beide testen . Wie bekommen übrigens 10% auf Amsoil Produkten von ATO24.

      Die Racing Serie ist nur für kurze Intervalle gedacht und eigentlich nur für Rennzwecke interessant.
    • ok perfekt dann werde ich für den nächsten Ölwechsel mal das Signature 10W30 von Amsoil probieren.

      Ich weiß ist ein Motorölthread - aber was meint ihr soll ich für das Automatik-Getriebe das Motul Multi ATF nehmen?
      Über Getriebeöle habe ich irgendwie nichts genaues gefunden :)


      Wie bekommen übrigens 10% auf Amsoil Produkten von ATO24
      sehr schön - ist das ein Gutscheincode oder wie bekomme ich das? :)
    • Das Amsoil XL 10W30 habe ich in einen alten Space Star eingefüllt. Trotz 10W ist es bei Umgebungstemperatur sehr dünnflüssig, viel dünner als ein 5W40 das ich am gleichen Tag in ein anderes Auto gefüllt habe. Der Motor lief damit sagenhaft ruhig, dickes Grundöl halt.

      Das Signature series legt bei den Additiven noch was drauf, aber beim Sauger und ohne Ölverbrauch ist das kaum ein Nachteil.