Hilfe bei Ölwahl nach Ölanalyse für BMW E61 530d LCI

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hilfe bei Ölwahl nach Ölanalyse für BMW E61 530d LCI

      Hallo Leute,

      ich war schon seit voriges Jahr Mitleser und habe mich nun als Mitglied registriert. Bin 39 Jahre, verheiratet, 2 Kinder. Wir wohnen im Saarland. Ich bin Polizeibeamter im Wach- und Streifendienst. Ein Auto ist für mich sozusagen ein 2. Wohnzimmer.
      Nun zu meinem Anliegen. Ich fahre einen BMW E61 530d LCI. Seit dem 1. KM läuft der BMW problemlos. 1. Turbo, 1. Injektoren usw. Technisch habe ich überhaupt keine Probleme mit dem Auto.
      Da nun ein Ölwechsel ansteht und der BMW noch lange laufen soll habe ich bei Ölcheck eine Analyse machen lassen. Der Motor gilt allgemein als sehr standhaft. Hin und wieder meldet sich jemand im BMW Forum dem leider die Steuerkette gerissen ist. Meist haben die Motoren dann weit > 200.000 km

      Vielleicht ist jemand unter euch, der mir anhand der Analye einen Tip für ein passendes Öl geben kann ! Bin für alle Tips dankbar. Leider fahre ich derzeit viel Kurzstrecke, daher auch der erhöhte Kraftstoffanteil im Motoröl. Ich möchte auch ein Öl oder Zusatz der gue für die Haltbarkeit der Steuerkette ist. Vielleicht passt das bisher benutzte ja...

      Hier noch die Randdaten:
      1. Autohersteller, Model, Baujahr: BMW, E61 530d, 2007
      2. Motor - Diesel/Benzin, Hubraum, Leistung: Diesel, 3 Liter, 235 PS
      3. Öl-Volumen des Motors: 7,7 Liter
      4. Fahrprofil - Motorsport, Kurz- Langstrecke: seit 1 Jahr nur noch Kurztrecke wegen Arbeitsplatzwechsel, d.h. 18 KM ein Weg. Oft auch nur mal 3 Km zum Kindergarten oder im Dorf einkaufen.
      5. Durchschnittsgeschwindigkeit (siehe BC, sofern vorhanden):
      6. Geplante Ölwechsel-Intervalle: alle 15.000 km, will aber jetzt 10.000 km Intervall
      7. Laufleistung pro Jahr: Vorher: 25.000 km, das letzte Jahr nur noch 12.000 KM.
      8. Gesamtlaufleistung des Kfz (Tachostand): 267853 KM
      9. Bisher genutztes Öl: Mobil 1 ESP Formula 5W-30
      10. Ölverbrauch ml/1.000Km: nichts feststellbar
      11. Welche Öltemperaturen werden erreicht: max. 93 Grad
      12. Abgasnorm, Abgasnachbehandlung: Euro 4
      13. Hersteller-Freigaben und Viskositäten: LL04
      14. Herstellergarantie oder Kulanzansprüche:
      15. Leistungssteigerung vorhanden/geplant: nein
      16. Sonstige Unregelmäßigkeiten, Teiletausch, Reinigungen etc.: Drallkappen sind entfernt, Frischluftrate erhöht
      17. Eingeplantes Budget: Geld spielt keine Rolle ,-)
      18. Verschmutzung durch Öleinfüllöffnung sichtbar? Nein, Motor ist trocken
    • Moin bmw-franz1980.

      Deine Gebrauchtölanalyse zeige bitte im passenden Bereich vor: Motoröl

      Du kannst dann gegenseitig verlinken, damit die Zusammenhänge bestehen bleiben.

      EDIT - Ergänzend
      Die Beratung kann übrigens beginnen, nur eben sollte nicht speziell auf die Analyse eingegangen werden, da diese Beiträge in den GÖA-Thread gehören.
    • Hallo,

      Dieseleintrag ist so hoch, dass der HTHS <3.5 liegt. Die niedrige Viskosität führte zu stärkerem Verschleiß der Steuerkette, Nockenwellen und Zylinderlaufbahnen (Eisen).
      Was dein Motor braucht, ist ein Öl mit dickem Grundöl und höherer Heißviskosität, um Krafstoffeintrag besser auffangen zu können.
      Man könnte dir jetzt einige 5W-40 Öle im oberen Preisspektrum vorschlagen, die von den Grundölen und Additivpaket super sind. Aber kein Öl wird mit diesem Dieseleintrag gute Verschleißwerte zeigen können.

      Meine Empfehlung:

      Stecke dein Budget für das Auto in häufige Ölwechsel, dafür ein günstiges Öl, das relativ dick ausgelegt und mit echter Freigabe nach BMW LL-04:

      Meguin Low Emission 5W-40

      Wechseln würde ich bei diesem Dieseleintrag ca. alle 7000 Kilometer. Der Motor (M57?) müsste eigentlich auch zum Absaugen geeignet sein, dann kannst Du das eventuell selbst machen. Das analysierte Öl aber unbedingt ablassen und möglichst schnell wechseln :yes:
      EDIT:
      Den 20L Kanister gibt es für um die 70€:

      Meguin Low Emission 5W-40
      „Vernünftige Autos werden vom Antrieb geschoben, nicht gezogen!“ - Walter Röhrl

      BMW E39 540i (M62B44TU) und BMW E36 318i (M43B18) Gulf Competition 10W-40
      BMW E36 323ti compact (M50B30TU) Gulf Competition 10W-40 + 15W-50

      Gruß Julian
    • Bei dem Kraftstoffeintrag würde ich auf 5w-40 nach LL04 setzen, und oft wechseln, deswegen würde teueres Öl nicht viel Sinn machen, der Motor, oder besser gesagt Fahrprofil, sind Öl-Killer.
      Folgende würde ich benutzen:
      Valvoline SynPower Xtreme MST C3 5w-40
      Motul 8100 X-clean 5W-40
      Fuchs Titan GT-1 5W-40
      Megol Low Emission 5W-40
      Petronas Syntium 3000 AV 5W-40
      Total QUARTZ INEO MC3 5W-40
      Eine Spülung und danach noch eine Analyse nach 10.000 km wäre interessant. :smile2:
    • ... ich würde den Filter immer mit machen, auch bei den empfehlenswerteren kürzeren Intervallen.

      und ich würde an Deiner Stelle noch etwas weiter gehen, da bei diesen Ergebnissen Dein Motor sehr wahrscheinlich ziemlich verdreckt ist. Fahre zwei Intervalle mit 4-5tkm zum Säubern und nach dem Dritten würde ich eine neue Analyse machen lassen - nach spätestens 7-8 tkm.

      Ansonsten hat Julian ja schon alles erläutert.

      Ahoi
    • Ich schließe hier erstmal, da die aktuelle eifrige Fortführung nicht der Strukturierung unseres oil-club beiträgt.

      Der TE sollte seine GÖA passend platziert und beurteilt haben. Nachdem Details der Analyse festgestellt wurden, gibt es eine gute Basis, diese hier entsprechend zur Beratung mit Verständnis eingebracht werden kann.

      Mein EDIT wurde wohl ein wenig falsch verstanden.
      Wenn die Beratung offen bleibt, heißt es nicht, dass man dann voll los legt, obwohl die Analyse noch keinen deut besprochen wurde.

      Ich weiß, dass das viele nervig finden, doch hierbei müssen wir auf unseren Aufbau achten.
      Und wie man weiß, wenn 1 anfängt, ohne separaten GÖA-Thread, dann folgen demnächst mehrere mit Bezug darauf.

      EDIT
      Thema wieder offen.
    • Hallo Leute,

      Ihr seid ja klasse !! Vielen Dank für Eure bisherigen Infos. Meine GÖA habe ich nun ins richtige Unterforum gestellt:
      BMW E61 530d LCI mit Mobil 1 Formula ESP 5W-30 - viel Kurztrecke

      Ich musste so lachen bzgl. "patriotischen Lösung" aus dem Saarland. :thumbsup:

      Also der Tenor geht ja dadin, dass ich den Motor erstmal sauberer bekomme durch kurze Ölwechselintervale.
      Genauso werde ich es machen.

      Und nochmals vielen Dank für die Links mit super Preisen!!

      Gruss und gute Nacht
    • BN war ja nur bei 2 in der Analyse.... :!: Gut, AN fehlt zwar.

      Wie lang waren die vorhergehenden Ölwechselintervalle gewesen?
      Damit man das alles etwas besser einschätzen kann bzgl. Vorgehensweise.

      Ob der Motor überhaupt wirklich dreckig ist ist schwer zu sagen.
      Meiner Meinung nach neigen Diesel da nicht soo stark dazu was möglicherweise auch wieder daran liegt, dass Diesel eine reinigende Wirkung hat.
      Und Dieselanteil war ja gegeben.

      Ich persönlich würde keine Dinge wie irgendwelche Ölspülungen verwenden.

      Würde das nächste Wechselintervall oder die nächsten beiden aber auf jeden Fall mal sehr kurz halten, meiner Meinung nach ist dafür ein preiswertes Öl im höheren Viskositätbereich im Bereich der Freigabe ausreichend. Auch wegen der extrem niedrigen BN in der Analyse.

      Und danach dann Gedanken um das Zielöl machen.
    • Also 1000er Intervalle sind schon krass.
      Meinetwagen 1x durchspülen, das muss aber nicht die ganze Füllung sein, vielleicht hast du noch Restöle, die die du so einsetzen kannst, dass dir die 20l dann für zwei Durchgänge reichen? 4,6l zum durchspülen fände ich etwas wenig (20-2x7,7).
      Danach dann aber fahren, die Betonung liegt auf fahren, so dass Öl und Wasser auf Betriebstemperatur kommen und da auch mal etwas ohne Qualen werkeln dürfen --> Fahr an die Saarschleife, fahr zum Tanken nach Luxemburg, fahr zum IKEA, fahr ins Outlet,... aber das dürfen gut und gerne auch 3.000km werden.