Alfa Romeo GT 2.0 JTS

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Alfa Romeo GT 2.0 JTS

      1. Autohersteller, Model, Baujahr: Alfa Romeo GT Typ 937 Bj. 02/2010
      2. Motor - Diesel/Benzin, Hubraum, Leistung: Benziner 2.0 JTS 165 PS Direkteinspritzer
      3. Öl-Volumen des Motors: 4,4 L
      4. Fahrprofil - Motorsport, Kurz- Langstrecke: Kurz- und Mittelstrecken auf schweizer Landstrassen (80 km/h), selten Autobahn (120 km/h)
      5. Durchschnittsgeschwindigkeit (siehe BC, sofern vorhanden): um die 40 km/h
      6. Geplante Ölwechsel-Intervalle: 15.000 km
      7. Laufleistung pro Jahr: 15.000 km
      8. Gesamtlaufleistung des Kfz (Tachostand): 129.000 km
      9. Bisher genutztes Öl: keine Ahnung
      10. Ölverbrauch ml/1.000Km: keine Ahnung, da erst seit ca. 400 km im Besitz
      11. Welche Öltemperaturen werden erreicht: keine Ahnung
      12. Abgasnorm, Abgasnachbehandlung: EU4
      13. Hersteller-Freigaben und Viskositäten: FIAT 9.55535-H3 10W-60
      14. Herstellergarantie oder Kulanzansprüche: nein
      15. Leistungssteigerung vorhanden/geplant: nein
      16. Sonstige Unregelmäßigkeiten, Teiletausch, Reinigungen etc.: nein
      17. Eingeplantes Budget: gut u. günstig
      18. Verschmutzung durch Öleinfüllöffnung sichtbar? nein


      Hallo Jungs,
      wie oben schon beschrieben, wird bzw. muss der Wagen gezwungenermassen recht gemächlich auf schweizer Strassen bewegt werden.
      Es ist mir schleierhaft, warum dieser Motor mit 10W-60 betrieben werden sollte. In Foren habe ich jedoch gelesen, dass der Motor mit "dünneren" Ölen zum Ölsaufen neigen soll. Scheinbar hat Alfa zu Anfang ein 10W-40 empfohlen und ist dann aber zum 10w-60 übergegangen.
      Ob nun Low, Mid oder Full SAPS scheint scheinbar egal zu sein, trotz Direkteinspritzung.

      Vielen Dank und ein liebes Grüessli aus der Schweiz. :)
    • @Maddin
      Vielen Dank für Deine Antwort und Empfehlung! :ok:
      Genau, so werde ich es machen. Der Alfa des Freundes meiner Jüngsten wird in den kommenden Wochen als Versucherli das 10W-50 von Total bekommen, inkl. Beobachtung des Ölverbrauches. Letzteres werde wohl ICH machen müssen...den meisten jungen Leuten ist das ja piepegal, Hauptsache die Karre fährt und sieht cool aus! 8)
      :service:
    • Maddin wrote:

      10W60 ist schon viel.
      Bei den 2.0 TS und JTS Motoren gab es Probleme mit den Pleullagern welche dann auch zu gebrochenen Pleuln führen konnten.

      Desshalb kam die expliziete Fiat Norm mit dem 10W60. Betroffen war meist das 1. Lager. Oft durch (m.E.) Ölmangel. Das Problem hatten aber schon die älteren und konstruktiv ähnlichen (fast gleichen) Lampredi Twin Cam Motoren von Fiat/Lancia

      Ob die Viskosität (als Selenia gab es damals ja nur das Racing 10W60) nur gewählt wurde um den Ölverbrauch zu senken oder ob der HTHS Wert ausschlaggebend war kann man nur mutmaßen.
      Zumindest ist bei meinem damaligen 156 2.0TS der Ölverbrauch von ca. 1 l/1000km auf ca. 1 l/5000km(eher noch besser) gesunken. Wohlgemerkt hatte ich damals das Auto als Jahreswagen gekauft...