Getriebeöl für Getrag 288 in PT Cruiser GT / 2.2CRD

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Getriebeöl für Getrag 288 in PT Cruiser GT / 2.2CRD

      1. Autohersteller, Model, Baujahr: Chrysler PT Cruiser GT 2,4L Turbo, 2003
      2. Motor-Leistung: 223PS
      3. Öl-Volumen des Getriebes: 2,0L
      4. Handschaltung - Automatik (CVT, DSG, etc.): Handschalter, 5-Gang
      5. Fahrprofil - Motorsport, Kurz- Langstrecke: Strecken ab 10km, kaum Stadt, viel Landstraße, wenig BAB
      6. Geplante Ölwechsel-Intervalle: 160tkm (laut Serviceheft)
      7. Jahres- & Gesamtlaufleistung: 12tkm
      8. Bisher genutztes Öl: vermutlich Mopar ATF+4 Erstfüllung
      9. Bisheriges Schaltgefühl: 3. geht lässt sich minimal schwerer einlegen als der Rest
      10. Sonderheiten am Getriebe:
      11. Hersteller-Freigaben und Viskositäten: Mopar ATF+4
      12. Herstellergarantie oder Kulanzansprüche: Nein
      13. Leistungssteigerung vorhanden/geplant: Serie, Richtung 300PS in Planung, wenn ich mit dem Wartungszustand zufrieden bin
      14. Sonstige Unregelmäßigkeiten, Teiletausch, Reinigungen etc.:
      15. Eingeplantes Budget: Egal, da vermutlich nur ein mal pro Auto nötig

      Laut Serviceplan ist das Getriebeöl bei meinem PT überfällig. Gleiches gilt für das Auto meiner Freundin (PT Cruiser 2.2CRD).
      Beide haben das Getrag 288 verbaut. Laut Wikipedia ist dieses Getriebe auch noch in der MB V-Klasse W638 zu finden.

      Beide Getriebe funktionieren recht unauffällig. Bei beiden geht der 3 Gang leicht schwerer rein. Das kann aber auch mit den Buchsen der Schaltseile zusammenhängen.

      Nun ist die Frage, ob ich wieder ATF+4 nehme oder vielleicht normales Getriebeöl? Für die V-Klasse wird bspw. bei Ravenol das MTF-2 75W-80 empfohlen.

      Im Falle von ATF+4 gibt es dann wieder diverse Optionen. Original Mopar oder diverse Lizenzprodukte von Ravenol und anderen.
    • Wenn ein ATF für ein Schaltgetriebe zugelassen ist, würde ich das nehmen. Bei schwergängiger Schaltung ist das häufig eine Empfehlung.

      Früher bei meinem Galant V6 war das ein Tip, und mit einem Castol ATF war die Schaltbarkeit wirklich phänomenal. Ich hatte dann bei 200000 einen Lagerschaden Ich denke da war nicht das Öl Schuld, sondern allgemein ist das einer Krankheit beim V6 wegen dem hohen Drehmoment.


      Wenn du ein MTF nehmen willst, gerade wegen der Leistungssteigerung, dann nimm trotzdem ein dünnes