Audi A1 Getriebeöl 6 Gang Handschalter

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Audi A1 Getriebeöl 6 Gang Handschalter

      1. Autohersteller, Model, Baujahr: Audi A1 Bj.2011
      2. Motor-Leistung: 2.0 TDI 143PS
      3. Öl-Volumen des Getriebes: 2,3L laut Ravenol Ölfinder
      4. Handschaltung - Automatik (CVT, DSG, etc.): 6 Gang Handschaltung GKB: NKL
      5. Fahrprofil - Motorsport, Kurz- Langstrecke: von allem etwas, überwiegend Land und Stadt, 30Km zur Arbeit
      6. Geplante Ölwechsel-Intervalle: alle 100.000Km
      7. Jahres- & Gesamtlaufleistung: ca. 20.000Km / 120.000Km
      8. Bisher genutztes Öl: original Audi Werksfüllung
      9. Bisheriges Schaltgefühl: problemlos
      10. Sonderheiten am Getriebe: nix
      11. Hersteller-Freigaben und Viskositäten: ?
      12. Herstellergarantie oder Kulanzansprüche: nein
      13. Leistungssteigerung vorhanden/geplant: geplant auf ca. 180-190PS
      14. Sonstige Unregelmäßigkeiten, Teiletausch, Reinigungen etc.: erläutere ich gleich unten
      15. Eingeplantes Budget: egal


      Da vermutlich sein ZMS defekt ist, werden wir das ersetzen incl einer neuen Kupplung.
      Jetzt die Frage, welches Öl würdet Ihr da empfehlen?
      Ravenol schlägt das RAVENOL MTF-3 SAE 75W vor. Muss morgen auch mal bei Audi anrufen und fragen, welche Spezifikationen es erfüllen muss.

      Gruß Artur
      Audi A4 8K, 2,7L V6 TDI @ :ams: XL -- Meine Analysen
      Audi A1 1.4 TFSI 125PS @ :rowe: Synth RS -- Ihre Analyse
    • Welches MKB hat das Auto?
      Gruß Mops
      multitronicforum.de

      Bin ich ölich, bin ich fröhlich serv
      Audi A4 B6, BJ 2004 Avant 1.9l TDI Multitronic: Meguin Low Emission 5W-40
      Audi A4 B6, BJ 2004 Cabrio 2.4l V6 Multitronic: TOTAL Quartz 9000 Energy 5W40
      VW Golf 7, BJ 2013 1.6 TDI Meguin Low Emission 5W-40
      Smart ForTwo cdi, BJ 2004: Castrol Edge Professional Titanium FST A5 5W-30
    • Moment ich gucke
      Gruß Mops
      multitronicforum.de

      Bin ich ölich, bin ich fröhlich serv
      Audi A4 B6, BJ 2004 Avant 1.9l TDI Multitronic: Meguin Low Emission 5W-40
      Audi A4 B6, BJ 2004 Cabrio 2.4l V6 Multitronic: TOTAL Quartz 9000 Energy 5W40
      VW Golf 7, BJ 2013 1.6 TDI Meguin Low Emission 5W-40
      Smart ForTwo cdi, BJ 2004: Castrol Edge Professional Titanium FST A5 5W-30
    • für dein Getriebe gibts zwei Teilenr. bis 28103 und ab 28103. :überleg:
      Du brauchst Steckschlüsseleinsatz -3357-

      Unterschiedliche Ausführungen der Öleinfüll- bzw. Ölablassschraube

      I - Öleinfüll- bzw. Ölablassschraube mit Innenvielzahn

      l 45 Nm

      II - Öleinfüll- bzw. Ölablassschraube mit Innensechskant

      l 30 Nm



      Gruß Mops
      multitronicforum.de

      Bin ich ölich, bin ich fröhlich serv
      Audi A4 B6, BJ 2004 Avant 1.9l TDI Multitronic: Meguin Low Emission 5W-40
      Audi A4 B6, BJ 2004 Cabrio 2.4l V6 Multitronic: TOTAL Quartz 9000 Energy 5W40
      VW Golf 7, BJ 2013 1.6 TDI Meguin Low Emission 5W-40
      Smart ForTwo cdi, BJ 2004: Castrol Edge Professional Titanium FST A5 5W-30
    • das von RAVENOL MTF-3 SAE 75W kannst Du für beide Audi Freigaben benutzen.
      • VW/AUDI G 052 171 A2
      • VW/AUDI G 052 527 A2
      Gruß Mops
      multitronicforum.de

      Bin ich ölich, bin ich fröhlich serv
      Audi A4 B6, BJ 2004 Avant 1.9l TDI Multitronic: Meguin Low Emission 5W-40
      Audi A4 B6, BJ 2004 Cabrio 2.4l V6 Multitronic: TOTAL Quartz 9000 Energy 5W40
      VW Golf 7, BJ 2013 1.6 TDI Meguin Low Emission 5W-40
      Smart ForTwo cdi, BJ 2004: Castrol Edge Professional Titanium FST A5 5W-30
    • Das MTF-3 75W haben ja nun schon mehrere für die VAG Getriebe empfohlen, auch für ältere die ursprünglich mit 75W-90 befüllt wurden. Irgendwie hab ich da voll den Denkfehler drin, welchen vor bzw. Nachteil bietet hier das MTF-3 eventuell? Das wäre ja dann dünner als ein 75W-90 im warmen Zustand oder seh ich das falsch?
      Nicht ganz zum Thema, ich entschuldige mich, aber hat mich schon länger beschäftigt :D

      Um noch was zum Thema zu sagen: Wenn man sich die Nutzererfahrungen anschaut scheint das MTF-3 sehr empfehlenswert, das würde ich vermutlich auch kaufen ;)
      Golf 4 1.9 TDI VEP 110 PS @ :rav: NDT

      Gruß, Sebastian
    • @Seboschmitz

      MTF-3.SAE 75w öle sind ausschliesslich nur für schaltgetriebe mit meist nur die GL4 Spezifikation. Diese öle haben Einen guten reibwert damit die Synchronisation fehlerfrei funktioniert.

      Die tiefe viskosität sorgt für höheren fuel Economy effekt und ein guten schaltkomfort im kalten zustand. Bei gleichzeitig hohem verschleissschutz

      75w90 gibts in heutigen schaltgetrieben praktisch nicht mehr. Bzw es gibt nur noch wenige die nur für schaltgetrieben geeignet sind.

      Schaltgetrieben haben heute meist 75w oder 75w80 GL-4.
    • @exclusive
      Ich hatte in meinem ersten Golf 4 TDI mit 250k km damals das Getriebeöl gewechselt da die Schaltbarkeit sehr bescheiden war kalt wie warm auf das Mobil 1 75w90 speziell für Porsche. Damit war das Schaltgefühl kalt aber immer noch nicht so toll. (Kratzen 1. auf 2. Gang, umging ich durch langsames schalten und doppelt kuppeln)
      Das 75W ist also vorallem kalt das "bessere" Öl? Ich mach mir da vorallem gedanken wegen der Heißvisko, oder ist das Öl trotzdem so stabil da da nichts anbrennt? Die Getriebe an sich haben sich vom Aufbau seit 1980 ja wahrscheinlich eh nicht verändert oder seh ich das falsch?
      Golf 4 1.9 TDI VEP 110 PS @ :rav: NDT

      Gruß, Sebastian
    • @Seboschmitz
      Beim getriebe sorgen vorallem die additive für denn verschleissschutz ,Die meisten Heutige getriebeöle sind sowieso auch vollsynthetisch und temperaturstabiler als früher.

      Hier im forum fährt jemand in einem älteren golf 4 auch das RAVENOL MTF-3 SAE 75w und ist sehr zufrieden mit der schaltung bzw deutlich besser als mit 75w90. Wenn du eine schwergängige schaltung hast würde ich mal mit einem 75w versuchen.
    • Ohne Mixerei ist ein 75w80 mMn. die beste Wahl, Castrol oder Rowe wäre mein Tipp. Top additiviert, vollsynthetisch, beide für die VW Normen gedacht und GL-4/5. Die 75W90 sind pur halt schwer schaltbar bei Kälte / beim Kaltstart, ein gutes 75w85 gibt es nicht, kann man nur selbst mixen. Die 75w Öle sind mMn. bei sportlicher Fahrweise im Sommer unzutmutbar, bei Leistungssteigerungen bieten dickere Öle mehr Schutz. Das die Hersteller aus diversen Gründen auf dünne Öle setzen ist ja bekannt und wie beim Motoröl ist das nicht immer optimal. Bei Porsche nicht, da gibts 0W40 im Motor und 75w90 im Getriebe.
      Wer joot schmiert, der joot fiert - Kölsche Volksweisheit
      :rowe: Synth RS 0W-40 :aral: Ultimate 102 :rav: MTF3+VSG 70/30
      :old: Eat real Foood! To get big, you gotta eat big. :BBQ:
    • Ein GL4/5 würde ich aber nicht nehmen das sind meistens universal getriebeöle für die neueren schaltgetriebe eher ungeeignet .

      Vw Ford volvo mazda toyota usw haben schon seit vielen jahren 75w und laufen ohne probleme.

      Eine stuffe höher als das MTF3. Währe das MTF2 bzw etwas dicker.
    • Genau das dachte ich mir eben auch. Das MTF-3 mag zwar bei normalen Bedingungen die bessere Schaltbarkeit bieten, aber bei sportlicher Fahrweise auf Gebirgspässen im Sommer bei 30 Grad? Ich weis nicht. Es gab hier im Forum ja einen der ne riesen Wissenschaft aus dem Getriebeöl mixen gemacht hat. Soweit würde ich dann vielleicht nicht gehen, aber was wäre sonst zu empfehlen? Massig Drehmoment wird der 1.4 TFSI jetzt auch mit Leistungssteigerung nicht entwickeln, aber für die Dieselfahrer unter uns...
      Golf 4 1.9 TDI VEP 110 PS @ :rav: NDT

      Gruß, Sebastian