Mercedes-Benz S211 (E-Klasse mit Schaltgetriebe - pfui bah, wer fährt denn sowas!)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Mercedes-Benz S211 (E-Klasse mit Schaltgetriebe - pfui bah, wer fährt denn sowas!)

      Hallo allerseits,

      Ich hätte gern eine Empfehlung für Schaltgetriebe- und Differentialöl für das Fahrzeug, weil ich es nach dem nächsten TÜV noch mindestens vier Jahre problemlos fahren möchte.
      Derzeit fahre ich täglich zweimal über 50km, allerdings zumeist niedertourig, da autobahnschleichend (wer den Raum Köln kennt, weiß, was ich meine).

      Zur Bewertung und Empfehlung:

      1. Autohersteller, Model, Baujahr: Mercedes-Benz, Modell 211.241 E-Klasse T-Modell Classic, Modelljahr 2009
      2. Motor-Leistung: 135 kW / 184 PS
      3. Öl-Volumen des Getriebes: < 2 ltr
      4. Handschaltung - Automatik (CVT, DSG, etc.): Manuell (6-Gang)
      5. Geplante Ölwechsel-Intervalle: alle 100.000km
      6. Jahres- & Gesamtlaufleistung: 40.000Km / 280.000Km
      7. Bisher genutztes Öl: Schaltgetriebe (vom zum Zockerpreis): A 001 98 84 03/09, Differential: Castrol Syntrax LS GL5
      8. Bisheriges Schaltgefühl: leichtes Hakeln
      9. Besonderheiten am Getriebe: keine
      10. Hersteller-Freigaben und Viskositäten: Schaltgetriebe: MB 235.10 (Schaltgetriebe SAE 75W-80), MB 235.61 (Differential SAE 75W-140)
      11. Herstellergarantie oder Kulanzansprüche: Nein
      12. Leistungssteigerung vorhanden/geplant: Nein
      13. Sonstige Unregelmäßigkeiten, Teiletausch, Reinigungen etc.: letzter Getriebe-& Differentialölwechsel bei km-Stand 171.900
      14. Eingeplantes Budget: in jedem Falle ausreichend ;)

      Grüße aus dem flachen Land,
      Classical Gas
    • Ist das Schaltgefühl besser geworden? MB ist ja nicht unbedingt dafür bekannt, gut schaltbare Schaltgetriebe herzustellen wie BMW oder Ford.
      Kommen 2.500U/Min bei 120 hin?
      Zur Meinungsfreiheit und Demokratie gehört dazu, auch Meinungen und Parteien zu akzeptieren, die einem nicht gefallen. Versucht man diese zu unterdrücken und zu verhindern ist man selbst nicht besser. :moin:
    • Hallo allerseits,


      so, ich habe jetzt nach 116tkm einen Ölwechsel durchgeführt.

      VTG: 1,6 ltr Ravenol MTF-2 (SAE 75W-80 GL 4) --- vorher: MB Original A 001 98 84 03/09 (raus kamen 1,5 ltr)
      DIFF: 1,2 ltr Ravenol SLS (SAE 75W-140 GL 5 LS) --- vorher: Castrol Syntrax LS 57W-140 (raus kamen 0,9 ltr)

      Vom Fahren her merke ich kein Unterschied aber ich habe subjektiv den Eindruck,
      es schaltet sich etwas weicher. Genaueres kann ich erst sagen, wenn ich eine Zeitlang unterwegs war.

      @Autoverrückter: ja, das kommt hin; wird im Alltag aber kaum erreicht.

      Grüße aus dem flachen Land
      Hans 8)


      PS:
      Das Altöl aus dem Differential stank etwas nach Fisch (Amine?),
      das alte Getriebeöl eher nach Kinderkacke...
    • Autoverrueckter wrote:

      Ist das Schaltgefühl besser geworden? MB ist ja nicht unbedingt dafür bekannt, gut schaltbare Schaltgetriebe herzustellen wie BMW oder Ford.
      Kommen 2.500U/Min bei 120 hin?
      Habe jetzt nicht so mega den Vergleich, aber sind BMW und Ford echt die Referenz was gute Schaltbarkeit angeht?

      Also die paar Fords die ich in der Hand hatte ließen sich schon gut schalten, die alten BMWs eher weniger geil.

      Aber sind Ford/BMW im Schnitt besser als VAG? Denn bei neueren VAGs geht das schon ziemlich perfekt von der Hand...
    • Das frische Getriebeöl braucht eine Zeit bis es sich verteilt und vorallem ist ja noch Altöl drin. Mach nochmal einen Wechsel am Ende des Sommer und es wird besser.
      Naja neu kann jeder und bei VW finde ich es auch sehr leicht aber ist auch sehr synthetisch ohne viel Rückmeldung was da gerade passiert. Bei BMW und auch bei Ford vorallem mit analoger Drosselklappe gefällt mir auch sehr die Dosierbarkeit vom Gas beim Runterschalten und das Getriebe gibt da auch gute Rückmeldung.
      Das Video zeigt es ganz gut. Bin letztens UP gefahren, da ist das Getriebe einfach billig und deswegen bekommst du da viel mit vom Getriebe aber nicht so wie ich mir das Wünsche sondern eher das Klonk der Synchronisation und beim Rückschalten erlaubt der UP kaum GAS zu geben für das Zwischengas.

      Zur Meinungsfreiheit und Demokratie gehört dazu, auch Meinungen und Parteien zu akzeptieren, die einem nicht gefallen. Versucht man diese zu unterdrücken und zu verhindern ist man selbst nicht besser. :moin: