Skoda Fabia II 1.6 16V 105PS

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Skoda Fabia II 1.6 16V 105PS

      Nachdem ich schon seit einiger Zeit in diesem einzigartigen Forum als Gast mitlese, habe ich mich heute registriert. Daher, ein freundliches "Hallo" an alle oder "Gude!", wie man bei uns in Hessen sagt.
      Um gleich mit der Tür ins Haus zu fallen, habe ich nachfolgende Ölberatung für meinen Daily erstellt :grins3:

      1. Autohersteller, Model, Baujahr: Skoda Fabia, BJ 2008
      2. Motor - Diesel/Benzin, Hubraum, Leistung: Benziner 1,6l mit 77kW/105PS (MKB: BTS - Motor hat eine Steuerkette)
      3. Öl-Volumen des Motors: 3,6l inkl. Filter
      4. Fahrprofil - Motorsport, Kurz- Langstrecke:Einmal wöchentlich 50km Arbeitsstrecke (2x 25km). 2-3 wöchentlich 10km (2x 5km) zum Sammelpunkt der Fahrgemeinschaft. Der Rest entfällt auf Einkaufs- und Besorgungsfahrten, die Kinder irgendwo hinbringen etc. Strecken zwischen 5-10km einfach. Vorwiegend ruhige/vorausschauende Fahrweise. Wenn die Verkehrssituation es erfordert/ermöglicht auch mal ein kurzer Zwischensprint. Aber niemals bis in den Begrenzer und auch nur wenn der Motor warmgefahren ist.
      5. Durchschnittsgeschwindigkeit (siehe BC, sofern vorhanden): ca. 40km/h
      6. Geplante Ölwechsel-Intervalle: Ich wechsele Öl und Filter 2x jährlich, im Frühjahr und Herbst. Maximal würde ich bei 10.000km Laufleistung wechseln, die werden aber eigentlich nicht erreicht.
      7. Laufleistung pro Jahr: Zwischen 10.000 und 12.000km.
      8. Gesamtlaufleistung des Kfz (Tachostand): 151.000km.
      9. Bisher genutztes Öl: Verwendete Ölsorte durch Erstbesitzer ist unbekannt. Nach Kauf mit ca. 85.000km - Addinol Super Light 5W-40. Seit Okt. 2018 Ravenol SSL 0W-40 USVO.
      10. Ölverbrauch ml/1.000Km: 20-25ml/1000km - Am Ende des Intervalls etwa 1/4Liter gesamt. Ölstand wird alle 14 Tage kontrolliert und Fehlmengen direkt ergänzt. Ölstand 1mm unter Max.
      11. Welche Öltemperaturen werden erreicht: Nicht bekannt.
      12. Abgasnorm, Abgasnachbehandlung: EURO4
      13. Hersteller-Freigaben und Viskositäten: VW 502 00. Soweit mir bekannt, ist als einzige Motorisierung der Baureihe vom Hersteller Festintervall mit 15.000km/jährlich vorgeschrieben - kein Longlife.
      14. Herstellergarantie oder Kulanzansprüche: keine
      15. Leistungssteigerung vorhanden/geplant: nein
      16. Sonstige Unregelmäßigkeiten, Teiletausch, Reinigungen etc.: Abhängig von der Aussentemperatur rasselt die Steuerkette minimal für etwa 1 Sekunde beim ersten morgendlichen Kaltstart. Seit km-Stand 140.000 Verwendung von LM Speed Benzin Zusatz wegen Kurzstreckenbetrieb.
      17. Eingeplantes Budget: Maximal 40,-EUR für 5Liter.
      18. Verschmutzung durch Öleinfüllöffnung sichtbar? Unbekannt - keine Sicht auf den Ventiltrieb. Einfülldeckel ist sauber und ohne Ablagerungen.

      Im letzten Herbst hatte ich bei der 4+1 Aktion im Ravenol-Shop das SSL 0W-40 USVO bestellt. PAO-Vollsynthetik mit Ester, die neue USVO-Formulierung, ein Additivpaket mit Molybdän und Wolfram - Das hatte mich neugierig gemacht und ich war der Meinung, das dieses 0W-Öl bei dem bescheidenen Fahrprofil mit häufigen Kaltstarts am besten geeignet wäre.
      Mittlerweile bin ich allerdings etwas verunsichert, da der Motor ja eine Steuerkette hat. Und - wenn ich es richtig verstanden habe - 0W-Öl bei Steuerkette nicht unbedingt die am besten geeignete Viskosität darstellt. Andererseits gibt es hier im Forum aber auch genügend Analysen von Steuerketten-Motoren, die mit 0W hervorragende Verschleißwerte abliefern.

      Aktuell möchte ich beim nächsten Wechsel im Herbst auf ein 5W-40 gehen, wegen dem dickeren Grundöl als Schutz für die Steuerkette. Das Ravenol-SSL ist mir durch die vergangenen Preiserhöhungen zusätzlich auch zu teuer geworden. Hervorragendes Öl, aber meine persönliche Schmerzgrenze ist überschritten.

      Mit Augenmerk auf dickes Grundöl mit möglichst viel ZDDP und evtl. Molybdän für die Steuerkette, hatte ich folgende Alternativen ins Auge gefasst:

      - Ravenol VST 5W-40 USVO - Additivpaket mit Molybdän und Wolfram, wie das SSL. Aber trotz 5W-40 eventuell vom Grundöl her zu dünn...?
      - Meguin Super Leichtlauf 5W-40 - laut der letzten Analyse hier im Forum für mich ein Preis-/Leistungskracher mit ordentlich ZDDP und Molybdän.
      - Rowe Hightech Synth RS 5W-40 - ähnlich dem Meguin, aber ohne Molybdän.
      - Kroon-Oil Poly Tech 5W-40 - enthält wohl am meisten ZDDP von den hier aufgelisteten. Aber vom Grundöl her wieder dünner gegenüber Meguin oder Rowe...

      Abgesehen von der Kette ist der Motor ja ansonsten recht simpel und anspruchslos. Trotzdem favorisiere ich vollsynthetische Öle, die man über die bekannten Quellen problemlos beziehen kann.

      Ich freue mich über eure Meinungen, Vorschläge, Alternativen.
      'em Santa seine beiden

      Sparsam, aber nicht Spaßarm: Ford Focus 1.6 TDCi, BJ 2007 @ :rav: FDS 5W-30 USVO + Mahle/Knecht
      Taxi der Mama-Papa-GmbH: Skoda Fabia 1.6 16V, BJ 2008 @ :rav: SSL 0W-40 USVO + Mahle/Knecht (nächstes Intervall @ :gulf: Formula GX 5W-40 + Hengst)

      "Wenns knallt, raucht und stinkt muss es nicht zwangsläufig Chemie sein..."

      The post was edited 1 time, last by Santa Maria: Verwendung von Kraftstoff-Additiv ergänzt. ().

    • Willkommen im Forum,

      du hast dich ja quasi schon selbst beraten, bzw. deine Fragen selbst beantwortet :D Das Meguin war jetzt so das erste was mir durch den Kopf geschossen ist beim lesen. Ich würde dir raten über eine GÖA nachzudenken, daraus lassen sich Erkentnisse gewinnen. Bei deiner Laufleistung kann man durchaus Jährlich wechseln wenn alles passt. Wegen der Steuerkette wird oft ein dickeres Öl mit ordentlich Additiven empfohlen. Mit dem Meguin wärst du wie bereits gesagt gut aufgestellt.
      Audi A3 1.8 TFSI Ambition :motu: 8100 X-cess 5W-40
    • Wenn Vollsynthetik gesetzt ist, wozu ich aber keinen Grund sehe, dann ist das Meguin Megol Super Leichtlauf 5W40 dein Öl.
      Ein 5.000er Intervall sehe ich persönlich als sehr sehr kurz an, ich würde 8.000km auch noch für vertretbar halten. Aber wer ändert schon gerne was an bestehenden gut funktionierenden Strukturen.
      Gerade in dem kurzen Intervall sehe ich das Addinol absolut auf Augenhöhe.
      Viele andere gute und teils noch günstigere HC-Öle á la Pemco/Fanfaro/Mannol oder HighPerformer dürften nicht wirklich schlechter sein.
      Auch das Avia Dynetic-HS, welches @Tequila009 mal genommen hat, tuts sicher problemlos.
      Castrol Edge Titanium FST 5W30 PROFESSIONAL:Wie ist es als Frischöl im Vergleich zu anderen 50700/50400 --> Beteilige dich HIER :check:

      VERKAUFE: Ölfilter Purflux LS867B --> KLICK
    • Würde auch sagen bei 5-6k km das meguin da preislich unschlagbar für vollsynth., mit Kroon/Rowe/Ravenol würde ich 10k km fahren.
      Habe auch von 0w40 Rowe auf 5w40 Kroon gewechselt, da die 0w Rowe/Ravenol mit der Zeit zu teuer mit knapp 50€/5 Liter und dann kurzen Wechselintervallen, abgesehen davon, dass 0w/5w Vorteile/Nachteile ja auch hier im Forum gerade heftig umstritten sind. :flitz:

      Addinol ist natürlich noch günstiger und bei 5k Intervall auch kein Fehler, wenn HC in Frage kommt...
    • @all Vielen Dank für die nette Aufnahme hier sowie eure Vorschläge :daumen2:

      Bis zum nächsten Wechsel im Herbst ist ja noch etwas Zeit um sich zu entscheiden, aber eure Empfehlungen gehen für mich schon in eine klare Richtung. Das Addinol hatte ich, um ehrlich zu sein, gar nicht mehr auf dem Schirm. Das VAG-Motoren mit dem Addinol sehr gut und verschleißarm laufen ist ja bekannt.

      @Venum Eine GÖA wäre wohl wirklich nicht verkehrt, um mal zu sehen was in der Maschine vor sich geht. Macht aber wohl erst am Ende des ersten Intervalls mit dem zukünftigen Öl Sinn, da ich vom 0W-40 definitiv weg will.

      @ethanoly Die Intervalle sind extrem kurz, das stimmt. Ich mache es aber nicht wegen der Laufleistung, sondern wegen des (von mir angenommenen) Kraftstoffeintrags durch die Kurzstrecken. Ob wirklich nennenswerter Kraftstoffanteil im Öl vorhanden ist, wäre dann auch im Rahmen einer GÖA ersichtlich. Im Altöl ist deutlicher Kraftstoffgeruch wahrnehmbar. Inwiefern die Intensität des Geruch bedenklich ist, kann ich nicht beurteilen da ich keinen Vergleich habe. Die restlichen Fahrzeuge, auf die ich Zugriff hätte sind alles Diesel...

      Mir ist bewusst, das der Aufwand den ich mit meinen Fahrzeugen betreibe viel zu hoch ist. Bei den kurzen Intervallen würde es wahrscheinlich das billigste Öl tun. Ölfilter nur jedes 2. mal wechseln wäre wahrscheinlich auch mehr als ausreichend. Aber Hey, einen Vogel muss der gesunde Mensch doch haben :lach3: .
      'em Santa seine beiden

      Sparsam, aber nicht Spaßarm: Ford Focus 1.6 TDCi, BJ 2007 @ :rav: FDS 5W-30 USVO + Mahle/Knecht
      Taxi der Mama-Papa-GmbH: Skoda Fabia 1.6 16V, BJ 2008 @ :rav: SSL 0W-40 USVO + Mahle/Knecht (nächstes Intervall @ :gulf: Formula GX 5W-40 + Hengst)

      "Wenns knallt, raucht und stinkt muss es nicht zwangsläufig Chemie sein..."
    • Ich habe eure Empfehlungen über die letzten Tage mal etwas sacken lassen und mir Gedanken dazu gemacht. Ich könnte mir absolut vorstellen auf das früher schon einmal verwendete und nun erneut vorgeschlagene Addinol Super Light (zurück-) zu wechseln.

      In diesem Zusammenhang bin ich jetzt auf das Gulf Formula GX 5W-40 aufmerksam geworden. Ich bin jetzt nicht zum extremen Sparbrötchen mutiert, der noch den letzten Euro rausholen will - das Gulf ist ja nochmals günstiger. Ich möchte nur die Möglichkeiten ausloten. Die Marke Gulf ist mir wegen der GT40 Le-Mans Rennwagen aus den 60ern sowieso sympathisch. Hatte ich schon erwähnt, daß ich Ford-verstrahlt bin? :grins3:

      Vom Additiv-Paket ist das Gulf aus meiner Sicht vergleichbar. Vom Basisöl her aber nicht ganz so dick wie das Addinol, welches ja am oberen Anschlag liegt. @Tequila009 hatte das Gulf ja in seinem Benz im M102 gefahren, der ja auch ein Steuerketten-Motor ist.

      Kann man das Gulf mit den Addinol vergleichen und als genauso geeignet ansehen? Oder muss man das doch etwas differenzierter betrachten?
      'em Santa seine beiden

      Sparsam, aber nicht Spaßarm: Ford Focus 1.6 TDCi, BJ 2007 @ :rav: FDS 5W-30 USVO + Mahle/Knecht
      Taxi der Mama-Papa-GmbH: Skoda Fabia 1.6 16V, BJ 2008 @ :rav: SSL 0W-40 USVO + Mahle/Knecht (nächstes Intervall @ :gulf: Formula GX 5W-40 + Hengst)

      "Wenns knallt, raucht und stinkt muss es nicht zwangsläufig Chemie sein..."
    • Es werden beide Öle funktionieren, bzw. es sind beide geeignet. Um die beiden Öle direkt miteinander zu vergleichen, bräuchte man von beiden eine GÖA im gleichen Motor, mit gleichem Fahrprofil usw. Vom Addionol weis man halt durch mehrere Analysen, daß es in den VAG Motoren hervorragend funktioniert. Ich hatte selbst das Addinol in zwei Fahrzeugen mit Steuerkette verwendet (allerdings keine GÖA davon gemacht) und war durchaus zufrieden. Für mich ist es ein solides Öl auf das ich mit Sicherheit immer mal wieder zurückgreife.
      Das Gulf Formula GX kann man selbstverständlich auch nehmen, ich weis von mindestens 2 Forenmitgliedern die es in Verwendung hatten und damit gute Erfahrungen gemacht haben. Letztendlich ist es deine Entscheidung, oder du wirfst eine Münze, habe ich auch schonmal gemacht :D
      Audi A3 1.8 TFSI Ambition :motu: 8100 X-cess 5W-40
    • Da wir von dem Gulf GX hier noch gar keine GÖA haben (oder habe ich sie übersehen?) würde ich es sogar bevorzugen und mit einer anschließenden Analyse schauen, wie es sich geschlagen hat. Gute Voraussetzungen bringt es per Datenblatt mit. Das Addinol ist ja bereits erwiesenermaßen und durch etliche GÖA bestätigt sehr gut für VAG Maschinen geeignet. Sollte die Analyse nicht so positiv ausfallen, kann ich dann immer noch die wohl fast schon allgemeingültige Formel "VAG + VAG mit Steuerkette = ASL 5W40" anwenden :thumbup:
      Das einzige Problem könnten meine verdammt kurzen Wechselintervalle sein und ob sich da per Analyse was verwertbares draus lesen lässt.
      'em Santa seine beiden

      Sparsam, aber nicht Spaßarm: Ford Focus 1.6 TDCi, BJ 2007 @ :rav: FDS 5W-30 USVO + Mahle/Knecht
      Taxi der Mama-Papa-GmbH: Skoda Fabia 1.6 16V, BJ 2008 @ :rav: SSL 0W-40 USVO + Mahle/Knecht (nächstes Intervall @ :gulf: Formula GX 5W-40 + Hengst)

      "Wenns knallt, raucht und stinkt muss es nicht zwangsläufig Chemie sein..."
    • Naja, eigentlich gehen die Intervalle eher in Richtung 6.000km. Ich wechsele Frühjahr und Herbst. Und 10-12.000 war die Jahresgesamtfahrleistung.

      Ich weis, das die Intervalle verdammt kurz sind. Aber ich mache den Ölwechsel lieber jahreszeitlich fix, wenn die Temperaturen erträglich sind.
      Flexibel erreiche ich die 10.000km wahrscheinlich irgendwann mitten im Winter und frier mir in der eiskalten Garage den Allerwertesten ab. Ich kenne doch mein Glück...
      'em Santa seine beiden

      Sparsam, aber nicht Spaßarm: Ford Focus 1.6 TDCi, BJ 2007 @ :rav: FDS 5W-30 USVO + Mahle/Knecht
      Taxi der Mama-Papa-GmbH: Skoda Fabia 1.6 16V, BJ 2008 @ :rav: SSL 0W-40 USVO + Mahle/Knecht (nächstes Intervall @ :gulf: Formula GX 5W-40 + Hengst)

      "Wenns knallt, raucht und stinkt muss es nicht zwangsläufig Chemie sein..."
    • Aso stimmt ja, das hatte ich falsch im Kopf.
      Wenn dus auf 8.000km mal fahren kannst, dann wäre das gut. Da lässt sich dann abschätzen, wieviel noch geht oder ob das Öl schon bzw. bald am Ende ist. Letzteres glaube ich nicht...
      Castrol Edge Titanium FST 5W30 PROFESSIONAL:Wie ist es als Frischöl im Vergleich zu anderen 50700/50400 --> Beteilige dich HIER :check:

      VERKAUFE: Ölfilter Purflux LS867B --> KLICK
    • New

      Danke für den Tipp @Venum Das ist halt der oil-club. Während einer "noch planlos durch den Wald irrt", ist Hilfe meist schon unterwegs. Super! :check: :check: :check: Bevors zu schwülstig wird, Back to Topic... :lach3:

      Ich dachte mir schon, das das G und das GX (vom Additivpaket her) evtl. vergleichbar und quasi als großer und kleiner Bruder anzusehen sind. Das GX dann vom Basisöl evtl. etwas höherwertiger. Gehen wir mal davon aus das dem so ist, wäre das GX eine sehr gute Wahl.

      Der in der GÖA genannte Polo Sedan ist wohl eine Spezialversion für Osteruropa. Der verbaute CFNA Motor hat aber, so glaube ich, ebenfalls eine Steuerkette wie mein BTS. Für das dort abgebildete Fahrprofil und die Laufleistung finde ich die Verschleißwerte, vor allem Eisen, wirklich gut.

      Mir wird das Gulf eigentlich immer sympathischer.
      'em Santa seine beiden

      Sparsam, aber nicht Spaßarm: Ford Focus 1.6 TDCi, BJ 2007 @ :rav: FDS 5W-30 USVO + Mahle/Knecht
      Taxi der Mama-Papa-GmbH: Skoda Fabia 1.6 16V, BJ 2008 @ :rav: SSL 0W-40 USVO + Mahle/Knecht (nächstes Intervall @ :gulf: Formula GX 5W-40 + Hengst)

      "Wenns knallt, raucht und stinkt muss es nicht zwangsläufig Chemie sein..."
    • New

      Ich kann zwar nicht mit einer GÖA aufwarten, habe aber mit dem Gulf Formula G 5W-40 über 12000km ebenfalls nur gute Erfahrungen gemacht.

      Das kleine Öl-Logbuch von Joes Mitsu

      Dieses Öl ist definitiv unterbewertet.
      :val: :gulf: :rep:

      '88 Mitsubishi Galant (4G37, 165tkm): Gulf Competition 10W-40
      '96 Toyota Starlet (4E-FE, 190tkm): ROWE Synt. RSi 5W-40
      '03 Renault Clio (K4J, 115tkm): LM Synthoil HighTech 5W-40

      "Wir schaffen Institutionen, Regierungen und Schulen, um uns im Leben zu helfen, doch jede Institution entwickelt nach einer Weile die Tendenz, sich nicht mehr so zu verhalten, als sollte sie uns dienen, sondern als sollten wir ihr dienen. Das ist der Moment, wenn das Individuum mit ihnen in Konflikt gerät.“ - Miloš Forman
    • New

      So, es gibt Neuigkeiten. Um der Grübelei um das nächste zu verfüllende Öl ein Ende zu bereiten, hatte ich Nägel mit Köpfen gemacht und eine Bestellung getätigt.

      Geworden ist es das... :D



      Kurze Wechselintervalle, Saugmotor, Literleistung von ca. 65PS - da sollte ein HC-ÖL absolut ausreichend sein. Das Additivpaket mit ordentlich ZDDP und das unter den 5W-Ölen schon etwas dickere Grundöl sind dafür da, die Steuerkette in Form zu halten. Vollsynthetik ist damit erstmal temporär abgemeldet beim Fabia. Je nach Analysenergebnis werden bei einer weiteren Alternativen-Überlegung mit Sicherheit auch wieder (günstige) Vollsynthetik-Öle auf der Liste stehen.
      Von den hochpreisigen bin ich aber weg. Es war mit Sicherheit kein Fehler das Ravenol SSL zu verwenden und es hat dem Motor auch nicht geschadet. Es ist aber (rückblickend betrachtet) einfach total übers Ziel hinausgeschossen. Bei so einem einfachen Brot- und Buttermotor dürfte nichts gescheites bei der Kosten-/Nutzen-Rechnung herauskommen - Perlen vor die Säue sozusagen. Da hat einfach das Marketing von Ravenol (USVO usw.) volle Wirkung entfaltet...

      Ich bin guter Dinge und freue mich auf den nächsten anstehenden Wechsel. Abfülldatum des Gebindes ist übrigens 10/2018.

      Ich danke euch allen für Eure Vorschläge in dieser Beratung :check:

      Edit: Ich möchte hier keineswegs Ravenol schlecht reden. Es war meine Entscheidung FÜR das Gulf und NICHT GEGEN das Ravenol.
      'em Santa seine beiden

      Sparsam, aber nicht Spaßarm: Ford Focus 1.6 TDCi, BJ 2007 @ :rav: FDS 5W-30 USVO + Mahle/Knecht
      Taxi der Mama-Papa-GmbH: Skoda Fabia 1.6 16V, BJ 2008 @ :rav: SSL 0W-40 USVO + Mahle/Knecht (nächstes Intervall @ :gulf: Formula GX 5W-40 + Hengst)

      "Wenns knallt, raucht und stinkt muss es nicht zwangsläufig Chemie sein..."
    • New

      Sehe ich bei mir momentan ähnlich wie bei dir, Saugmotor mit relativ niedriger Literleistung. Habe vorher das Rowe Synth RS 0w40 gefahren, welches sich spitzenmäßig verhalten hat :daumen: , nur einfach nicht wirtschaftlich für so ein kleines Allerweltsmotörchen.

      Von vollsynth. Öl kann ich mich aber noch nicht trennen und bei 2 Fahrzeugen komme ich beim Kroon Poly auf 27€/Wechsel und Auto bzw. beim Meguin Megol SL unter 25€.

      Daher kann ich deine Entscheidung voll verstehen! :check: