[BMW] E46 3er 325i 2002 145tkm M54B25

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • [BMW] E46 3er 325i 2002 145tkm M54B25

      1. Autohersteller, Model, Baujahr: BMW, e46 3er, 2002
      2. Motor - Diesel/Benzin, Hubraum, Leistung: Benzin, 2,5l, 192ps 254nm (M54B25)
      3. Öl-Volumen des Motors: 6,5L
      4. Fahrprofil - Motorsport, Kurz- Langstrecke: Hauptsächlich Strecke Heim - Arbeit/Uni ca. 30-40km einfach, komplett Autobahn
      5. Durchschnittsgeschwindigkeit (siehe BC, sofern vorhanden): ~57kmh
      6. Geplante Ölwechsel-Intervalle: Höchstens 1 Jahr, lieber öfters (Geld abhängig)
      7. Laufleistung pro Jahr: zwischen 10000km und 13000km
      8. Gesamtlaufleistung des Kfz (Tachostand): 145tkm
      9. Bisher genutztes Öl: Vorbesitzer unbekannt, danach Mobil1 FS 0W40
      10. Ölverbrauch ml/1.000Km: Unbekannt, musste seit letzten Wechsel (1.500 bis 2.000km) nichts nachfüllen
      11. Welche Öltemperaturen werden erreicht: Unbekannt, leider keine Anzeige, aber da viele schnelle Autobahn Fahrten wahrscheinlich etwas höher als normal
      12. Abgasnorm, Abgasnachbehandlung: EURO4, keine
      13. Hersteller-Freigaben und Viskositäten: LL01 von 5W30 bis 0W40
      14. Herstellergarantie oder Kulanzansprüche: keine
      15. Leistungssteigerung vorhanden/geplant: nein
      16. Sonstige Unregelmäßigkeiten, Teiletausch, Reinigungen etc.: Siehe Vorstellungstext weiter unten, WICHTIG + Gefühl das unten rum wenig Leistung kommt, VANOS wurde auch noch nicht überholt von mir
      17. Eingeplantes Budget: ~80€
      18. Verschmutzung durch Öleinfüllöffnung sichtbar? Leichte, braun/gelb scheint an Deckel festgebacken zu sein, ist aber komplett trocken und Schleim frei

      Hallo lieber Oil Club,

      da ich aktuell wieder mal auf das Thema "Was ist das richtige Öl für mein Auto" kam, war ich wieder in zig Foren unterwegs um mir Infos zusammen zu suchen. Irgendwann bin ich durch Zufall auf dieses Forum hier gestiegen und war überrascht so eine Community vorzufinden. Ich habe mich direkt angemeldet, denn dieses elendige "Nein das Öl, nein das öl, ich mag dies das Ananas" war mir nun endlich genug und ich wollte richtige Fakten sehen. Nun genug darüber zurück zu meinem eigentlichen "Problem":

      Ich habe meinen BMW Januar 2018 erstanden, voller Vorfreude natürlich nicht auf den Zustand richtig geachtet, Hauptsache 6 Zylinder wer kennt es nicht :/
      Ich muss davon ausgehen das der Vorgänger sich nicht ganz um alles gekümmert hat also auch um das Öl nicht (die Winterreifen waren Tatsache! die Original BMW Dunlop Reifen von 2001, die Sommerreifen von 2010).
      Warm gefahren wurde er eventuell auch nicht richtig, war wohl ein ziemlicher Heizer, durschnittlich >10L/100km laut BC, ich fahre Ihn nun immer sorgfältig bei <3trpm und max 100kmh warm.
      Direkt einen Öl Wechsel zu machen habe ich auch verpasst, ich bin mit dem Zustand wie ich Ihn abgeholt habe für ca ein 3/4 Jahr weiter gefahren. Dann habe ich einen einfachen Ölwechsel gegen September gemacht (Mobil1 FS 0W40, leider von eBay...) und gemerkt wie schmutzig alles innendrin ist, im Ölfilter Gehäuse war <X viel Schlamm und Dreck, welchen ich mit Not wenigstens daraus entfernt habe. Also damit dann einige Monate weiter gefahren bis ich dann einen "richtigen" Ölwechsel vorgenommen habe, wieder Mobil1 FS 0W40 (dieses mal von oeldepot24), eine Liqui Moly Pro-Line Motorspülung (hört sich ja gut an bei dem Schmutz den ich gesehen habe) und ein Hydrostößel Additiv (Liqui Moly).

      Folgendes Vorgehen dabei:
      40km in den Heimatort (weil dort Grube im Elternhaus) gefahren, nur Autobahn
      Dann 20min versucht das Auto rückwärts in die Garage zu fahren weil die Auffahrt aus Erde (im Winter also Schlamm :cursing: ) besteht
      Alles vorbereitet, dann die Motorspülung eingefüllt und 10min im Stand laufen lassen
      Danach für 10 Stunden (es kam was dazwischen) ausbluten lassen
      Neues Öl (+Additiv) und Filter rein
      Kraftstoffpumpe ab und Motor einige Minuten sanft nur mit dem Starter drehen lassen
      Dann etwas im Stand laufen lassen und nach Hause

      Ich hoffe das war alles so richtig angewendet.
      Nun eine weitere Sache, ich weiß nicht genau wann es angefangen hat, aufjedenfall macht mein Motor Geräusche die ich beim Kauf meiner Meinung nach nicht hatte, könnten die Hydros sein bin mir aber nicht sicher (Kaltstart lautes klackern kurz, danach auch im warmen Zustand im Stand ein Klackern), diese waren aber schon vor dem letzten Wechsel da.

      Also kurz und knapp ich mache mir etwas Sorgen um meinen Motor und will den Schaden wieder gut machen.
      Bei der Spülung habe ich überall (leider zu spät) gelesen, dass Motorspülungen auch nicht so gutes bewirken können was ist eure Meinung dazu, habe ich die Spülung richtig angewendet?
      Ich habe auch gelesen, dass der Wechsel von 5W30 auf 0W40 einige Geräusche (vorallem die im Kaltstart) mit sich bringen, stimmt das? (Würde ja meine Probleme eventuell etwas erklären, aber doch nicht im Warmen Zustand?)
      Und bitte nichts zu Hartes zu dem späten Wechseln und anderen Dummheiten sagen, ich weiß das war ziemlich geistfrei, das habe ich jetzt gelernt ;(


      Ich hoffe Ihr könnt mir helfen den kleinen wieder Fit zu bekommen und ein richtiges Öl zu finden. ::]:
      Liebe Grüße Steffen aus dem MTK


      PS/ Kurzer EDIT:
      Ich habe hier gerade einen Thread gefunden wo geschrieben ist das die M54, welche länger mit 5W30 gefahren wurden oft Pleuellagerschaden (die Geräusche könnten auch davon kommen, bin ich mir unsicher) auftreten. Also könnte das bei mir auch relevant sein?
      oil-club.de/index.php?thread/5318-bmw-e46-320i-mai-oktober/
      EDIT1: Noch hinzugefügt das der Vorbesitzer nicht so der Warmfahrer und Treter war.
      EDIT2: Um Vanos und Leistungs Info ergänzt
    • Da du noch neu zu sein scheinst noch mal der allgemeine Hinweis:

      Warmfahren heißt nicht nur Drehzahl raus nehmen sondern auch Last. Versteht sich eig. von selbst, aber lieber einmal zu viel drauf hinweisen als einmal zu wenig ;)

      Die ersten 10km streichele ich mein Gaspedal nur. Als weitere Info, schon bei 30-50% Gaspedalweg erreicht man bei Saugern im unteren Drehzahlbereich fast das lokal maximal verfügbare Drehmoment M(n).

      @Story
      Fotos vom Ölfiltergehäuse gibts nicht oder? Das hört sich ja schrecklich an 8| ;(
    • Ja das ist mir bewusst, aber trotzdem gut das du darauf hinweist. Streicheln mache ich beim warmfahren immer und versuche es auch generell beim Fahren nur anzustubsen (Vorausschauend fahren und so ;) )

      Bilder kann ich gleich mal machen, deine Wortwahl macht mir etwas Sorgen =O
    • Ob die Lagerschalen hinüber sind lässt sich leider nur über den Ausbau beurteilen.
      Was man versuchen könnte ist, das Altöl analysieren zu lassen und zu schauen, wie die Verschleißwerte aussehen.
      Wäre in meinen Augen erst einmal eine lohnende Investition.
      Dann, wenn man also feststellen sollte, dass die Pleuellager intakt sind, würde ich mir bei dem Budget 3x5L Rowe Synth RS organisieren (~30€/5L) und etwas kürzere Wechselintervalle fahren, etwa alle 6000-8000km (aufgrund deiner Aussage, dass der Motor von innen verschmutzt ist !).

      Wo kommst du denn her ?

      Just my 2Cents
    • Ich rufe @BMWE36 herbei...

      Motorspülung kann man machen. Persönlich glaube ich nicht, dass die da z.B. was lösen und evtl irgebdwelche Filter/Siebe verstopfen. Unmöglich ist es aber je nach Zustand auch nicht.
      Ich würde 1-2 kurze Intervalle Addinol Super Light 5W40 fahren, von je etwa 2500km und dann mal jemand draufschauen lassen, der von BMW Ahnung hat. Stichwort Vanos, Antirasselkit, Faltenbalg, Ölabscheider, Lagerschalen...
      Wer sich als Student sowas gönnt sollte auch geringfüge finanzielle Reserven einplanen (ich weiß wie knapp man da manchmal kalkulieren muss, wenn Papa und Mama nicht viel dazugeben).
      Castrol Edge Titanium FST 5W30 PROFESSIONAL:Wie ist es als Frischöl im Vergleich zu anderen 50700/50400 --> Beteilige dich HIER :check:

      VERKAUFE: Ölfilter Purflux LS867B --> KLICK
    • sk346 wrote:

      Bilder kann ich gleich mal machen, deine Wortwahl macht mir etwas Sorgen =O
      Das war hierauf bezogen:

      sk346 wrote:

      und gemerkt wie schmutzig alles innendrin ist, im Ölfilter Gehäuse war <X viel Schlamm und Dreck, welchen ich mit Not wenigstens daraus entfernt habe.

      Jetzt sollte da ja alles clean sein, mich hätte nur der Zustand von damals interessiert den du da beschrieben hast :)

      Damit der Ölfilter/Gehäuse sichtbar zugesifft ist, muss schon einiges passieren.
    • Schon mal vielen Dank an alle für die schnelle Hilfe! 8o

      Pi x Daumen wrote:

      Altöl analysieren zu lassen und zu schauen, wie die Verschleißwerte aussehen
      Das funktioniert? Das wäre super, wo kann man so etwas beantragen/einschicken?

      mastergamer wrote:

      Jetzt sollte da ja alles clean sein
      Der Filter/das Gehäuse ist sauber, der Deckel ist wie gesagt immer noch leicht gefärbt und lösen tut sich das glaube ich auch nicht ?( Sollte man das mal als "Referenz" sauber machen?

      ethanoly wrote:

      Wer sich als Student sowas gönnt sollte auch geringfüge finanzielle Reserven einplanen
      Zu meiner Verteidigung :P : Ich war festangestellt mit 1,2 Netto da war das noch kein Problem (für ein paar Monate nach meiner Ausbildung, aber frag mich nicht wo das Geld hin ist...), habe mich dann spontan noch entschieden zu studieren weil ich gemerkt habe das war es noch nicht für mich und meinen Schatz konnte da einfach nicht abgeben, der war mir da schon zu sehr ans <3 gewachsen :/

      Pi x Daumen wrote:

      Wo kommst du denn her ?
      Ich wohne zwischen Frankfurt und Frankfurt Flughafen :)
    • Der etwas höhere Spritverbrauch von 10L kommt von der fertigen Vanos. Beim M54 kannst Du die Vanos selbst tauschen, die Steuerzeiten werden nicht angefasst, beim M52 ist hier Spezialwerkzeug notwendig. Die Vanosschmiede verkauft überholte Vanos mit Antirasselkit (Vanoskolben spielfrei) für ca. 250 € mit VDD und Dichtmasse. Die Preise sind fair.

      Das Mobil FS 0w40 ist für den Motor nicht optimal geeignet. Das Grundöl ist zu schwach und die Heißviskosität ist auch zu niedrig für SAE40. Es ist übertrieben gesagt ein frisiertes 0w30.
      Die Pleuellager sind vor allem bei schlechter Wartung und dünnen Motorölen anfällig.

      Mach dir aber keine Sorgen, es gibt zwar Pleuellagerschäden, die betriffen eher die M54B30 Fraktion. Bei der Laufleistung kannst Du einmal den Öldruck warm messen, wenn der im LL über 0.8 bar liegt, dann ist alles noch einigermaßen im Lot. :)

      Zur Reinigung wären 2-3 kürzere Intervalle mit einem Motoröl mit viel Polyolester zu empfehlen. Die gibt es aber eher ab ca. 10/L.

      Meine Empfehlung (mal wieder :D )

      Gulf Competition 10w-40

      Sobald es deutlich dunkler wird tauschen.

      Beim E46 auch auf den Rost schauen! Hohlräume konservieren lohnt sich, wenn man ihn länger fahren möchte.
      "The mind is not a vessel to be filled but a fire to be kindled." - Plutarch.

      Gruß Julian

      The post was edited 1 time, last by BMWE36 ().

    • Klasse das es hier so Experten gibt, kein Vergleich auf was man sonst so stößt an der Oberfläche des Netzes :grins3:

      BMWE36 wrote:

      Der etwas höhere Spritverbrauch von 10L kommt von der fertigen Vanos
      Das ist ja von Vorbesitzer, ich fahre aktuell auf der Bahn durchschnittlich 120-140 und habe laut BC einen Verbrauch von schwankend 8.5 bis 8.8L. Ist der Verbrauch normal?
      Nur aus Interesse, ich hatte mich schonmal zu dem Vanos erkundigt und bin fast nur auf Beisan Systems gestoßen, sind die nicht empfehlenswert?

      BMWE36 wrote:

      es gibt zwar Pleuellagerschäden, die betriffen eher die M54B30 Fraktion
      Da bin ich schonmal beruhigt :) Trotzdem fände ich diese Untersuchung interessant...

      BMWE36 wrote:

      Laufleistung kannst Du einmal den Öldruck warm messen
      Das werde ich mal tun, 0,8bar in Ordnung bei diesem Öl oder sollte der generell drüber liegen?

      Gibt es für das Gulf Competition 10w-40 irgendeinen deutschen (vertrauenswürdigen) Lieferanten wo Privatleute bestellen können? Per Google habe ich nichts direkt finden können oder übersehe ich etwas?

      Also lese ich hier aufjedenfall raus, dass Ihr mehr ein 5W40 oder 10W40 Öl empfehlen würdet, das ist schonmal gut zu wissen :)
    • 10l/100km finde ich gar nicht dramatisch beim E46. Wesentlich weniger sollte es nicht werden, falls es überhaupt and er Vanos liegen sollte. Solange sie keine Geräusche macht oder du untenrum kein Leistungsverlust hast, würde ich mir das Geld erstmal sparen. Auch wenn 250€ wirklich fair ist. Würde lieber erstmal nen anständigen Service machen mit. Luftfilter, Spritfilter und Zündkerzen. Ggf. Getriebe- und Difföl.


      Edit. Verbrauch 8,5-8,8l ist gut :zwinker2:
    • Jay wrote:

      10l/100km finde ich gar nicht dramatisch beim E46
      Wie gesagt, sind ja noch etwas weniger ^^ , wenn ich mit 10l/100km durchgehend fahren würde wäre ich bei den aktuellen Spritpreisen ganz arm <X

      Jay wrote:

      Solange sie keine Geräusche macht oder du untenrum kein Leistungsverlust hast,
      Es gibt so einiges was da Geräusche macht, nur aus Interesse wo wir gerade bei Geräuschen sind, wenn ich nur den Schlüssel auf 2 Stelle gibt es ein Geräusch das sich anhört als ob sich etwas ziemlich abmühen würde sich zu drehen, wenn ich dann starte kommt es kurz danach noch einmal :aua: Leistungsverlust ist auch so eine Sache... ich habe leider keinen Vergleich und auch sonst keine Möglichkeit da zu messen, ist ja alles subjektiv :überleg: Was ich nur merke ohne Gas anfahren mag der Motor gar nicht, was bei 245nm und 2,5l Hubraum irgendwie verdächtig ist...

      Jay wrote:

      anständigen Service machen
      Da bin ich gerade auch dran, Luft- und Innenraumfilter sind gewechselt (Waren auch die Originalen drin :nogo: ), Spritfilter bin ich mir nicht sicher ob ich da den mit Druckregler brauche, die sind ja ar**h teuer..., Zündkerzen (Die will ich gar nicht sehen :D ) und andere Öle stehen auch noch auf dem Plan :)
    • sk346 wrote:

      Leistungsverlust ist auch so eine Sache... ich habe leider keinen Vergleich und auch sonst keine Möglichkeit da zu messen, ist ja alles subjektiv :überleg:
      Besorg dir die Motor (Drehmoment-) Kennlinie und dann sollte man mit Gefühl herausfinden können ob der Verlauf bzw. die VANOS so passt.


      sk346 wrote:

      Da bin ich gerade auch dran, Luft- und Innenraumfilter sind gewechselt (Waren auch die Originalen drin :nogo: )
      Wo liegt das Problem?
      Originalteile sind nicht unbedingt die schlechteste Wahl. Oder willst du damit ausdrücken dass nach 17 Jahren noch der erste Filter drin ist?
    • mastergamer wrote:

      Originalteile sind nicht unbedingt die schlechteste Wahl. Oder willst du damit ausdrücken dass nach 17 Jahren noch der erste Filter drin ist?
      Es waren bis zum Wechsel noch die Orginal BMW eingebauten Filter drin, datiert auf 01. Das will ich damit sagen :thumbsup: Klar ich versuche immer Originalteile zu nehmen, Qualität ist Qualität :)
    • Schau mal hier. VANOS. Dort ist alles sehr gut beschrieben und ich brauche mir nicht die Arbeit zu machen. :D
      Zu den Geräuschen kann ich natürlich nichts sagen ohne exakte Beschreibung oder es gehört zu haben. Kann alles oder nix sein. Hydros, Kettenspanner, Vanos und DISA sind so die üblichen Verdächtigen, die gerne Geräusche machen. Eventuell noch der Anlasser.
    • sk346 wrote:

      Es waren bis zum Wechsel noch die Orginal BMW eingebauten Filter drin, datiert auf 01. Das will ich damit sagen :thumbsup:
      Ich fall gerade etwas vom Glauben ab. Der Erstbesitzer legt da gutes Geld auf den Tisch um nen R6 neu zu kaufen und dann wurde in 17 Jahren und 145tkm NIE ein Ölwechsel durchgeführt?? :staunt:

      Dann kannste da wirklich gröbste Geschütze auffahren und entweder Ölwanne+ Ventildeckel runter und sauber machen und/oder ab jetzt einige Male 1000-1500km Ölwechselintervalle fahren.

      Wie hat der Luftfilter dann ausgesehen?

      Es gibt Leute die sollten einfach kein Auto fahren/besitzen :facepalm:


      Edit:
      Und die Leute hier im Forum regen sich über die anderen unverantwortlichen Fahrer auf die "nur" alle 30tkm nen Ölwechsel machen lassen 8o :whistling: