Allgemeiner KFZ-Thread

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Allgemeiner KFZ-Thread

      Ich bin so phänomenal blöde...

      Wollte gerade nach dem Wechsel des Thermostatgehäuses beim Clio nochmal Kühlmittel nachfüllen.

      Das Teil war noch warm, ich will den Ausgleichsbehälter öffnen und plötzlich knallt das Ding dermaßen und spuckt etwas heißes Kühlwasser raus.

      Was ist das?! Bei meinem Auto kann ich da immer ran, ob der knüppelheiß ist, oder nicht...

      Gott sei Dank bin ich mit einem blauen Auge davon gekommen...
      :val: :gulf: :rep:

      '88 Mitsubishi Galant (4G37, 165tkm): Gulf Competition 10W-40
      '96 Toyota Starlet (4E-FE, 190tkm): ROWE Synt. RSi 5W-40
      '03 Renault Clio (K4J, 115tkm): LM Synthoil HighTech 5W-40

      "Wir schaffen Institutionen, Regierungen und Schulen, um uns im Leben zu helfen, doch jede Institution entwickelt nach einer Weile die Tendenz, sich nicht mehr so zu verhalten, als sollte sie uns dienen, sondern als sollten wir ihr dienen. Das ist der Moment, wenn das Individuum mit ihnen in Konflikt gerät.“ - Miloš Forman
    • Bei meinem Auto ist das nicht so. :|

      Da ist nie Druck auf dem Ausgleichsbehälter.

      Das war wohl gefährliches Halbwissen meinerseits, ich habe da gar nicht groß drüber nachgedacht. So intuitiv bin ich das gewohnt, da hab ich nicht schlecht gestaunt.
      :val: :gulf: :rep:

      '88 Mitsubishi Galant (4G37, 165tkm): Gulf Competition 10W-40
      '96 Toyota Starlet (4E-FE, 190tkm): ROWE Synt. RSi 5W-40
      '03 Renault Clio (K4J, 115tkm): LM Synthoil HighTech 5W-40

      "Wir schaffen Institutionen, Regierungen und Schulen, um uns im Leben zu helfen, doch jede Institution entwickelt nach einer Weile die Tendenz, sich nicht mehr so zu verhalten, als sollte sie uns dienen, sondern als sollten wir ihr dienen. Das ist der Moment, wenn das Individuum mit ihnen in Konflikt gerät.“ - Miloš Forman
    • Das hab ich gemerkt! :thumbsup:
      :val: :gulf: :rep:

      '88 Mitsubishi Galant (4G37, 165tkm): Gulf Competition 10W-40
      '96 Toyota Starlet (4E-FE, 190tkm): ROWE Synt. RSi 5W-40
      '03 Renault Clio (K4J, 115tkm): LM Synthoil HighTech 5W-40

      "Wir schaffen Institutionen, Regierungen und Schulen, um uns im Leben zu helfen, doch jede Institution entwickelt nach einer Weile die Tendenz, sich nicht mehr so zu verhalten, als sollte sie uns dienen, sondern als sollten wir ihr dienen. Das ist der Moment, wenn das Individuum mit ihnen in Konflikt gerät.“ - Miloš Forman
    • mitsu_joe wrote:

      Das hab ich gemerkt! :thumbsup:
      :thumbsup:
      Mache das eigentlich immer wenn das Auto über Nacht gestanden hat. Dann hat man einen verlässlichen Wert. Zwei drei Stunden waren da bei mir oft nicht verlässlich, obwohl die Temperaturanzeige komplett unten war. Entweder ist es doch noch nicht überall erkaltet oder es befindet sich immer noch etwas Druck im System. Keine Ahnung woran es liegt :überleg:
    • @0815

      Ich hab jetzt auch mal recherchiert, mein Auto hat wohl ein offenes Kühlsystem.

      motor-talk.de/forum/wieso-habe…uellstutzen-t6221257.html

      Hier wird das von “Destructor” sehr gut erklärt.

      Daher muss ich auch alle 10tkm oder so mal 200ml Kühlwasser nachkippen.
      Im Betrieb dampft das heiße Kühlmittel gern mal im Ausgleichsbehälter und kondensiert dann und tropft halt z.T. über einen Ablauf nach außen.
      :val: :gulf: :rep:

      '88 Mitsubishi Galant (4G37, 165tkm): Gulf Competition 10W-40
      '96 Toyota Starlet (4E-FE, 190tkm): ROWE Synt. RSi 5W-40
      '03 Renault Clio (K4J, 115tkm): LM Synthoil HighTech 5W-40

      "Wir schaffen Institutionen, Regierungen und Schulen, um uns im Leben zu helfen, doch jede Institution entwickelt nach einer Weile die Tendenz, sich nicht mehr so zu verhalten, als sollte sie uns dienen, sondern als sollten wir ihr dienen. Das ist der Moment, wenn das Individuum mit ihnen in Konflikt gerät.“ - Miloš Forman
    • Jay wrote:

      Kühlflüssigkeitsfüllstand auch immer nur im absolut kalten Zustand prüfen. Sonst ist es nicht aussagekräftig :zwinker:
      Wobei.... sollte die nicht bei Betriebstemperatur auf dem Max-Level liegen?

      So habe ich es zumindest beim Motorrad eingestellt, kalt ist er irgendwo bei/unter Minimum und warm ist er dann ziemlich genau auf Max.
    • @mastergamer nein sollte kalt sein. Da es sich ja bei Wärme und Druck ausdehnt und den Füllstand verfälscht. Beim E46 bei mir waren sogar zwei Symbole auf dem Ausgleichsbehälter wie der Füllstand auszusehen hat, mit der Beschriftung kalt/cold darüber.

      Edit wenn man kein Druck im System hat wie @Mr.Matchbox und @mitsu_joe, wird es wohl nicht wirklich was ausmachen, ob das Wasser warm ist oder nicht. Aber das kann uns @mitsu_joe demnächst bestimmt berichten. :D
    • Ich hab gerade mal nachgeguckt, die Betriebsanleitung sagt zu dem Thema bei meinem offenem System witzigerweise einfach gar nichts hilfreiches:

      "Der Füllstand sollte, während der Motor sich im Leerlauf befindet stets zwischen Min und Max liegen." Toll! :D

      Der Wasserstand wird aber wohl tendenziell bei kaltem Motor leicht niedriger, als bei warmem Motor liegen.

      Erfahrungsgemäß macht es bei mir aber nicht wirklich so viel Unterschied, ob der Motor warm, oder kalt ist.
      Ob man nun warm oder kalt auf 50% auffüllt, ist denke ich egal.

      Da ein regelmäßiger Austausch mit der Umgebungsluft stattfindet, muss man aber je nachdem, wie das System ausgelegt ist und wie viel in die Umwelt entweicht ab und an mal nachfüllen. Bei mir im Schnitt so alle 10 000km mal 200ml vom guten G48...
      :val: :gulf: :rep:

      '88 Mitsubishi Galant (4G37, 165tkm): Gulf Competition 10W-40
      '96 Toyota Starlet (4E-FE, 190tkm): ROWE Synt. RSi 5W-40
      '03 Renault Clio (K4J, 115tkm): LM Synthoil HighTech 5W-40

      "Wir schaffen Institutionen, Regierungen und Schulen, um uns im Leben zu helfen, doch jede Institution entwickelt nach einer Weile die Tendenz, sich nicht mehr so zu verhalten, als sollte sie uns dienen, sondern als sollten wir ihr dienen. Das ist der Moment, wenn das Individuum mit ihnen in Konflikt gerät.“ - Miloš Forman
    • Geht beides, denke ich.

      Da kannste alles reinkippen, im Handbuch steht "Verwenden Sie als Frostschutz hochwertiges Äthylenglykol."

      Die älteren Motor sind ab '82 auch mit silikatfreiem Kühlmittel fahrbar, aber dazu muss erst das System gespült werden.
      Beim Kauf war bei mir silikathaltiges drinnen und ich war halt immer zu faul, das System komplett zu spülen.

      @Tequila009 Bei einem geschlossenen System ja.
      Der Füllstand im Ausgleichbehälter kann bei einem offenen System ja gar nicht gleich bleiben, da dieses, wie der Name schon sagt, halt arbeitet. Wenn sich das Wasser im Kühler ausdehnt, wird überschüssiges Wasser aus dem System in den druckfreien AGB gedrückt.
      Wenn der Motor wieder abkühlt und sich das Wasser im Motor/Kühler zusammenzieht, zieht es wieder Wasser aus dem AGB an.
      :val: :gulf: :rep:

      '88 Mitsubishi Galant (4G37, 165tkm): Gulf Competition 10W-40
      '96 Toyota Starlet (4E-FE, 190tkm): ROWE Synt. RSi 5W-40
      '03 Renault Clio (K4J, 115tkm): LM Synthoil HighTech 5W-40

      "Wir schaffen Institutionen, Regierungen und Schulen, um uns im Leben zu helfen, doch jede Institution entwickelt nach einer Weile die Tendenz, sich nicht mehr so zu verhalten, als sollte sie uns dienen, sondern als sollten wir ihr dienen. Das ist der Moment, wenn das Individuum mit ihnen in Konflikt gerät.“ - Miloš Forman
    • Achso, sorry! Da hast du natürlich Recht! :D

      Aber auch so kann es wie gesagt bei einem offenem System je nach dessen Auslegung immer mal wieder zu kleineren oder größeren Verlusten kommen. Bei neueren Autos hat man dann natürlich probiert, die Verluste so gering wie möglich zu halten.

      Es findet im offenen AGB aber immerhin eine ständige Durchspülung mit Frischluft statt, an welcher das teils warme Kühlmittel verdampft und teilweise durch den Entlüftungsschlauch weggetragen wird. Teilweise sehe ich an meinem Entlüftungsschlauch einen Tropfen hängen, der dann einfach abtropft.

      Bei neueren Autos geht sowas aber durch Umweltauflagen (zum Glück) natürlich nicht mehr und in einem geschlossenen System muss das Kühlmittel theoretisch für immer konstant bleiben.
      :val: :gulf: :rep:

      '88 Mitsubishi Galant (4G37, 165tkm): Gulf Competition 10W-40
      '96 Toyota Starlet (4E-FE, 190tkm): ROWE Synt. RSi 5W-40
      '03 Renault Clio (K4J, 115tkm): LM Synthoil HighTech 5W-40

      "Wir schaffen Institutionen, Regierungen und Schulen, um uns im Leben zu helfen, doch jede Institution entwickelt nach einer Weile die Tendenz, sich nicht mehr so zu verhalten, als sollte sie uns dienen, sondern als sollten wir ihr dienen. Das ist der Moment, wenn das Individuum mit ihnen in Konflikt gerät.“ - Miloš Forman
    • mitsu_joe wrote:

      Beim Kauf war bei mir silikathaltiges drinnen und ich war halt immer zu faul, das System komplett zu spülen.
      Da hast du aber einen guten Vorbesitzer wenn sich das so zweifelsfrei herausbekommen lässt! :staunt:

      Bei mir weiß nicht mal der Vertragshändler:
      1. was rein gehört
      2. was sie dort gerade rein geschüttet haben (2L nachgefüllt, kein kompletter Wechsel!)

      Die Jungs haben dort genau eine Sorte Kühlmittel stehen und das wird in alles rein gekippt was 4 Räder hat, da denkt niemand drüber nach was das für Folgen haben kann :/

      Aber gut, wer Arbeit abgibt darf nichts erwarten, selbst Schuld :nogo:
    • Also ganz ehrlich... ich habe noch keinen Grund gefunden warum es verschiedene Kühlmittel gibt.
      Audi TT 1.8T Quattro mit BAM Motor
      Audi Coupé 2.3 20V Quattro mit 7A Motor
      Mercedes 300D W124 mit 603.912 Motor
      BMW 525d e39 mit M57D25 Motor
      Seat Ibiza 6L 1,9TDI mit ASZ Motor

      :red: