Amsoil European Car Formula 5w30 - Audi Q7 2015 NF 3.0 TDI - 8.100 km

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Amsoil European Car Formula 5w30 - Audi Q7 2015 NF 3.0 TDI - 8.100 km

      Gebrauchtölanalyse: Amsoil European Car Formula 5w-30
      Fahrzeug: Audi Q7 2015 NF 3.0 TDI
      Laufleistung gesamt: 39.000 км zum Ende des Intervalls.
      Laufleistung des Öles: 8.100 км
      Motor-Stunden: 230 Stunden
      Fahrprofil: 70% lange Strecke, 30% Stadt
      Kraftstoff verbraucht: 8,4 Liter/100 km
      Öl nachgefüllt: 200 ml
      Chiptuning: nein
      Einsatz Jahreszeit: 25.07.2017-14.11.2017
      Kraftstoff: Diesel Taneko 60%, Gazprom Diesel 40%
      Ölfilter: original
      Luftfilter: original
      Ölvolumen: 6,7 Liter
      Ölentnahme: Ölablassschraube
      Vorheriges Öl:
      Amsoil European Car Formula 5w30
      Motorspülung: nein.

      Quelle: oil-club.ru/forum/topic/31212-…e-8100km/#comment-1039034

      Labor: plm-lab.com/

      FÖA: Amsoil European Car Formula 5w-30 I-ESP

    • Ich habe noch mal das ganze Thema gelesen, und es ist über Manipulation am Motor nicht die Rede, weder AGR noch DPF, sonst hat er jede Kleinigkeit eingegeben....
      Bei meinem letzten E61 hat 5w30 bis zum Schluss , wo ich ihn verkauft habe, funktioniert, und er hatte 325.000 km runter, es ginge bestimmt so weiter....
      Meine Analysen kennt ihr ja. Sah alles gut aus.
    • In Amerika werden fast alle Autos (auch deutsche V6-Motoren) seit Jahrzehnten auch mit 30er-Ölen befüllt und das funktioniert bis über 500tkm und mehr ohne Probleme.

      Und klar herrscht in den USA teilweise ein anderes Fahrprofil, von der reinen Kilometerleistung eines Fahrzeugs muss das denke ich aber getrennt bewertet werden.
      :val: :gulf: :rep:

      '88 Mitsubishi Galant (4G37, 160tkm): Gulf Competition 10W-40
      '96 Toyota Starlet (4E-FE, 190tkm): ROWE Synt. RSi 5W-40
      '03 Renault Clio (K4J, 115tkm): LM Synthoil HighTech 5W-40

      "Wir schaffen Institutionen, Regierungen und Schulen, um uns im Leben zu helfen, doch jede Institution entwickelt nach einer Weile die Tendenz, sich nicht mehr so zu verhalten, als sollte sie uns dienen, sondern als sollten wir ihr dienen. Das ist der Moment, wenn das Individuum mit ihnen in Konflikt gerät.“ - Miloš Forman
    • Hier in Deutschland werden ein Grossteil der V6 (oder generell TDI ohne PD) Motoren auch mit 5W-30 (und einige wenige mit 0W-30, je nachdem wo das Auto gewartet wird) befüllt.

      Die meisten Menschen posten nur nicht im Internet darüber...

      Die meisten Menschen finden das lange Intervall (leider) eben auch gut.

      Vom Fahrprofil in den USA sind wir ja nicht mehr weit entfernt. Oder kennt ihr viele Strecken wo man das Auto mangels Baustelle, dichtem Verkehr oder Schleichern noch groß ausfahren kann regelmässig? Wenn ja seid froh... Ich nicht ;(

      Unterschied ist das man in USA stressfreier unterwegs ist :love:

      @DIMA312 wirst du etwa schwach ?(Amsoil) :flitz:
      Hier könnte Ihre Werbung stehen :grins3:
    • Was auch noch sein könnte ist das man in Russland kein Biodiesel zum Normalen Diesel beisetzt. Hier in Europa sind es ja die bekannten 7% laut Gesetz. Könnte eine Erklärung sein im Bezug zu 0,0 Kraftstoffeintrag.


      Ansonsten sieht die Analyse sehr gut aus hätte auch ruhig bis 15tkm fahren können.


      MFG
    • Ich weiß nicht, ob es wirklich dem Kraftstoff zu verdanken...
      Er hat schon den besten Sprit, was in Russland gibt, gefahren.... Tatneft' und Gazprom machen schon guten Kraftstoff, zu den würde ich auch Lukoil und Rosneft' zellen. Da gibt es keine Beimischung von Biodiesel, das stimmt...
      Aber auch sein Fahrprofil ist äußerst gut, er ist auch bestimmt sehr schonend gefahren, 70% Land mit 35 km/h Durchschnittsgeschwindigkeit sagt schon einiges.