Seat Leon ST Cupra 300 4Drive - Ölfrage

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Seat Leon ST Cupra 300 4Drive - Ölfrage

      1. Autohersteller, Model, Baujahr: Seat Leon ST Cupra 4Drive Bj. 2018

      2. Motor - Diesel/Benzin, Hubraum, Leistung: 2.0 Turbo-Benziner

      3. Öl-Volumen des Motors: 5,7 Liter

      4. Fahrprofil - Motorsport, Kurz- Langstrecke: Arbeitsweg 26 km einfach, ansonsten ab und zu BAB. Gerne auch mal etwas sportlicher.

      5. Durchschnittsgeschwindigkeit (siehe BC, sofern vorhanden): kA

      6. Geplante Ölwechsel-Intervalle: Fest / alle 15.000 max.

      7. Laufleistung pro Jahr: ca. 18.500 km

      8. Gesamtlaufleistung des Kfz (Tachostand): 18.000 km

      9. Bisher genutztes Öl: Castrol 5W30 LL

      10. Ölverbrauch ml/1.000Km: laut Messstab seit 18.000 km faktisch garnichts

      11. Welche Öltemperaturen werden erreicht: Max. 108 Grad

      12. Abgasnorm, Abgasnachbehandlung: E6

      13. Hersteller-Freigaben und Viskositäten: 502.00 Festintervall 5W40

      14. Herstellergarantie oder Kulanzansprüche: Noch ein Jahr

      15. Leistungssteigerung vorhanden/geplant: Perspektivisch geplant auf ca. 350-370 PS

      16. Sonstige Unregelmäßigkeiten, Teiletausch, Reinigungen etc.: Nein

      17. Eingeplantes Budget: egal

      18. Verschmutzung durch Öleinfüllöffnung sichtbar? Nein


      Guten Tag!

      Ich bin am verzweifeln, obwohl ich weiss, dass es genügend Optionen für die 502 gibt. Ich wende mich an euch, um von "Profis" zu erfahren, welches Öl in Visko 5W40 sich denn für mein Fzg. eignet. Eigentlich war ich kurz davor, mir das Ravenol Vollsynth VST zu bestellen. Da ich leider immer häufiger negatives im Zuge meiner Recherchen über das Ravenol gehört habe in Bezug auf Schwankungen der Qualität, weiss ich im Moment einfach nicht weiter :( .

      Ich bitte deswegen um Hilfe, da das Thema Motorenöl für mich eine wichtige Rolle spielt.

      Was Alternative könnt ihr mir denn noch vorschlagen?

      Wie sieht es denn mit dem Liqui Moly High Tech, oder dem Addinol Superlight aus?

      Ich bedanke mich vorweg für eure Unterstützung! :) :)

      Viele Grüße,

      Timo

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Wetterauer86 ()

    • Ich kann am VST nichts feststellen, was schlecht für deinen Motor wäre.
      Dass die Visko in den Analysen dünner ausfällt hat oft mit Benzineintrag oder Restöl zu tun; der Schutz den das VST gegen Verschleiß/Reibung bietet, war und ist niemals dramatisch/kritisch/besorgniserregend. Das auch noch vor dem Hintergrund, dass dein Motor mit einer grundsätzlich dünneren Visko auskommen kann, da ich denke, dass 50400/50700 im LL-Intervall möglich wäre.
      In einem gesunden Intervall sehe ich für das VST keine Probleme. Lass, falls du das fürs Gewissen brauchst, einfach nsch 10.000km eine Analyse machen.

      Ob das VST nach der Leistungssteigerung dann immer noch anzuraten wäre, steht auf einem anderen Blatt.
      Mit der Leistungssteigerung dürfte dann aber auch die Garantie nicht mehr vorhanden sein, was die Auswahl größer werden lässt.

      Willst du jetzt schon einen Ölvorschlag für nach der Garantie?
      In meinen Augen würde ich in der Garantie das VST oder das von dir angesprochene Addinol Super Light 5W40 (läuft tadellos in vielen TSI-Motoren) nehmen und danach das Megol Super Leichtlauf 5W40, Rowe Synth RS 5W40 oder auch Addinol Super Light 5W40. Gegen ne Analyse spricht dann ja auch nichts, um einen möglichen Unterschied zu vor der Leistungssteigerung festzustellen...
    • Hi!


      5W30 LL nach 504 war sowieso eingefüllt;).


      Das Rowe Synth RS ist mein absoluter Wunschkandidat, unter der Grundlage was man so ließt darüber.

      Also kann ich das Ravenol bedenkenlos einfüllen (lassen :whistling: )?
      Oder kommen noch andere Vorschläge? Ich gehe davon aus, dass das Ravenol im direkten Vergleich zum Addinol schon im Vorteil ist, richtig ?

      LG :)
    • Nach der Herstellergarantie kannst Du ruhig das Meguin Megol Super Leichtlauf 5W-40 kaufen, es enthält ausschließlich PAO-Grundöl mit einem sehr guten Additivpaket. Aber mit dem Addinol machst Du auch nichts falsch, die GÖA haben bestätigt, dass es sehr gut vor Verschleiß schutz.

      Oder: Gulf Formula GX 5W-40 , Shell Helix Ultra 5w-40 (dieses würde ich auch während der Garantie verwenden)
    • Vielen Dank auch an dich Tequila009!

      Wo genau hat den das Gulf Formula seine Stärken? Ich persönlich hadere bei der Entscheidung zwischen Addinol Superlight 0540 und Ravenol Vollsynth VST.

      Ich denke einfach mal, dass ich mit keinem der o.g. Ölen was falsch mache.

      Könnt ihr mir mit meiner Entscheidung ggf. im Ausschlussverfahren helfen?

      D.h. einfach mit Vor, bzw. Nachteilen auszuschließen...
    • Ich würde wohl von den genannten das Addinol Super Light wählen. Es hat sich in einigen Gebrauchtölanlysen schon bewiesen...

      Alternativ dieses:
      Fuchs Titan Supersyn Longlife 5W-40
      Oder dieses:
      Motul 8100 X-cess 5W-40

      Da fehlen aber die "Beweise" mittels GÖA...

      Das Fuchs hat drüben in einem anderen Forum die gleichen Werte produziert als das Addinol. Daher denke ich werden sich alle nicht viel nehmen....So lange die Rahmenparameter gleich sind...

      Erwähnte ich schon das ich aus der Liste das Addinol wählen würde? :D :flitz:
      Hier könnte Ihre Werbung stehen :grins3:
    • Die Hauptunterschiede zeigen sich in den Basisöl-Mischungen.
      Da gibt es von PAO, PAO-HC, PAO-HC-Ester, HC-PAO etc. alle erdenklichen Zusammensetzungen.

      Das VST müsste ein PAO-HC-Ester sein, wenn mich nicht alles täuscht. Für ein 5W dünnes Basisöl und eine Heißvisko am unteren Rand von SAE40.

      Bei SL 0540 handelt es sich um ein HC mit verhältnismäßig dickem Basisöl. Heißviskosität liegt im mittleren Bereich der SAE40.

      Und beim Formula GX fehlt uns bis jetzt eine Frischölanalyse. Die Datenblätter sehen wie bei z.B. Repsol etwas ernüchternd aus, da einige Werte fehlen und gerne mit max./min.-Angaben gearbeitet wird.


      Ich würde bei Dir kein zu dünnes 5W-40 wählen.
      Das VST ist ein sehr qualitatives Öl, doch in der Gesamtauslegung ist es im Vergleich merklich dünnflüssiger ausgelegt. Daher auch der frühe "Abbau" auf SAE30.

      Solltest Du das SL 0540 wählen, wäre der Intervall bei max. 10.000 Km anzulegen. Es bietet ein schön dickes Basisöl, doch baut es nach ~7-8.000Km erheblich ab. Aber dafür eben auch günstig zu bekommen, P/L passt.

      Mit dem Formula GX haben wir noch wenig Erfahrung.
      Ich hatte es im Einfahrprozedere genutzt, und mitsu_joe ist mit dem kleinen Bruder Gulf Formula G 5W-40 sehr zufrieden.
      :gulf: ist halt ein Öl, dieses man aus eigenem Antrieb fahren will. :grins3:
    • ethanoly, hast du denn schon eigene Erfahrungen mit Addinol, oder Ravenol gemacht??
      Wie sieht es denn mit dem Shell Helix HX8, bzw. Helix Ultra 5W40 aus? Sollte doch auch zum EA888Gen.3 passen?

      Oder besser beim kurzen Intervall bleiben und Addinol, oder Ravenol nehmen`??

      Oh man, je mehr man in anderen Themen ließt, desto unsicherer wird man... :/

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Wetterauer86 ()