Öl für Corvette C6, LS2 6.0 V8

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Öl für Corvette C6, LS2 6.0 V8

      Hallo zusammen,


      Bin noch recht "frisch" in der ganzen detailierten Ölthematik. Man möge mir daher die ein oder andere blöde Frage verzeihen.
      Wie im Titel ersichtlich, suche ich nach einem guten Öl für meine Corvette C6 mit LS2 Motor. Das bisher verwendete Mobil1 New life 0W-40 (Von GM empfohlen) gibt es ja leider nicht mehr...

      Daten:


      1. Autohersteller, Model, Baujahr: Corvette C6, Bj. 2007
      2. Motor - Diesel/Benzin, Hubraum, Leistung: 6.0 Liter V8 LS2 Motor, Benzin
      3. Öl-Volumen des Motors: ~6l
      4. Fahrprofil - Motorsport, Kurz- Langstrecke: Keine Kurzstrecke. Saisonfahrzeug (03/10). Keine Rennstrecke. Auf der Autobahn kann es aber hin und wieder mal "rund gehen", aber auch nicht lange. Sonst eher entspanntes surfen auf der Drehmomentwelle.
      5. Durchschnittsgeschwindigkeit (siehe BC, sofern vorhanden): Kann ich gerade nicht nachsehen....Fahrzeug ist noch im Winterschlaf
      6. Geplante Ölwechsel-Intervalle: 1x pro Jahr (ca. 6000-8000km)
      7. Laufleistung pro Jahr: siehe 6.
      8. Gesamtlaufleistung des Kfz (Tachostand): ~120.000km
      9. Bisher genutztes Öl: Mobil1 New life 0W-40
      10. Ölverbrauch ml/1.000Km: Puh...wenig bis nichts. Musste selten nachfüllen
      11. Welche Öltemperaturen werden erreicht: max. 115°C (und das auch selten. Meistens um die 100°C)
      12. Abgasnorm, Abgasnachbehandlung: Euro 4, je ein Kat pro Bank
      13. Hersteller-Freigaben und Viskositäten: 0W-30 (USA), 0W-40 (EU)
      14. Herstellergarantie oder Kulanzansprüche: keine
      15. Leistungssteigerung vorhanden/geplant: Mittelfristig höchstens Fächerkrümmer und LS3 Köpfe. Also nix wildes
      16. Sonstige Unregelmäßigkeiten, Teiletausch, Reinigungen etc.: -
      17. Eingeplantes Budget: Max. 12€/liter (Auch mehr, sofern nach A/E-Prinzip gerechtfertigt)
      18. Verschmutzung durch Öleinfüllöffnung sichtbar? Nein. alles sehr sauber.



      Ich habe mittlerweile hier "gelernt", dass ein 0W bei meinem Fahrprofil eigentlich Humbug ist und man eher auf ein stabiles 5W oder gar 10W gehen sollte. Aus einem anderen Thread habe ich entnommen, dass das Kroon Polytech 10W-40 ein super Öl war für den LS3. Dann ja wohl ebenso für den LS2.
      Allerdings gibt es das ja offensichtlich wohl auch nicht mehr....Taugt das neue Polytech 5W-40 als vollwertiger Ersatz?

      Im Weiteren wurden noch genannt:

      RAVENOL RCS SAE 5W-40
      Penrite Racing 10 10W-40
      Redline 10W-40 (Teuer...!)
      Gulf Competition 10W-40

      Sind diese Öle deutlich besser als das neue 5W-40 von Kroon?
      Damit das ganze nicht falsch rüber kommt - mir geht es nicht um Pfennigfuchserei, aber ich gebe ungern mehr Geld als notwendig aus. Das Kroon ist halt vom Preis her super! Da wüsste ich halt gerne, ob z.B. der Mehrpreis eines Redline bei meinem Fahrprofil in Relation zum "Mehrwert" steht...

      Wollte übrigens ursprünglich Motul X-clean 5W-40 verwenden (wegen Dexos2), aber das ist ja wohl für diesen Zweck als mid-SAPS nicht wirklich toll oder?!
      Für mich als Detailverliebten ist dieses Forum hier eigentlich Gift....sehe den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr :lach3:

      Noch eine Frage mehr oder weniger unabhängig hiervon: Ich lese immer wieder davon, dass Mo sehr gute verschleissmindernde Eigenschaften hat. Jedoch ist das in vielen als "sehr gut" eingestuften Ölen kaum bis wenig vorhanden (z.B. im genannten Kroon). Ich hab allerdings auch schon gesehen, dass es Unterschiede bzgl. Molekülstruktur gibt und man es nicht immer 1:1 vergleichen kann. Würde es im Falle des Kroons Sinn machen, noch ein bisschen Mo-Additiv zuzugeben? Oder bringt so eine "Pimperei" nix? Habe ja weder einen Turbo im Auto, noch einen hohen Ölverbrauch.

      Danke vorab!

      Gruß
    • Moin Lou.

      Alle Deine genannten Öle sind auf sehr hohem Niveau, da kann man nicht von besser oder schlechter sprechen.

      Das Poly Tech beinhaltet sehr viel ZDDP, und es wäre die Frage, ob der Motor damit konstruktionsbedingt was anfangen kann?!
      Arbeitet der Ventiltrieb mit Rollenschlepphebel?

      Da Du keine sehr fordernde Nutzung hast, wäre es aber im Prinzip egal, welchen der 5 Kandidaten Du verwendest.
      Wenn man es genauer wissen möchte, kommt man um Gebrauchtölanalysen mit verschiedenen Ölen eh nicht drum herum.
    • Hallo,

      Danke für die Rückmeldung.

      Nun, dann würde ich preisbedingt wohl das Kroon nehmen. Mo als Additiv noch sinnvoll oder Unsinn?


      Zum Motor:

      Der LS2 ist wie alle GM LS Motoren ein eher "traditionelles" Stück Technik. Sprich 2-Ventiler, eine untenliegende Nockenwelle, Ventiltrieb über Stoßstangen und Rollenkipphebel (OHV). Immer wieder faszinierend, wie toll sowas noch funktioniert in sonem Sportwagen!
      Ich würde eher vermuten, dass so ein Motor jetzt nicht unbedingt Anforderungen hat wie z.B. ein BMW V10....Aber man will ja doch was gutes da drin haben!
      Kann so ein Motor was mit viel ZDDP anfangen?

      Danke vorab

      Gruß

      The post was edited 1 time, last by Lou ().

    • Das Poly Tech könntest Du gut mit dem Ceratec erweitern.

      Bisschen mehr ZDDP ist in Ordnung, auch wenn der Motor das nicht wirklich benötigt.
      Images
      • GM LS Engine.jpg

        351.24 kB, 1,200×960, viewed 29 times
    • Alles klar, werde das dann so tun.

      Interessant, wie die Meinungen über das Ceratec auseinandergehen. Ich finde es aber durchaus plausibel und mehrere Tests scheinen auch eine signifikante Wirkung feststellen zu können. Sagen wir mal so - es wird wohl nicht schlechter werden damit!


      Vielleicht hier an der Stelle, weil ich dafür nicht extra nen neuen Thread aufmachen möchte:

      Ich habe noch einen BMW E38 728iA (Saison 03/11) und einen Audi 100 C4 2.6E (Ganzjährig).
      Der BMW ist mein Daily im Frühjahr bzw. Sommer und der Audi kommt ganzjährig zum Einsatz. Beide wenig bis keine Kurzstrecke. Meistens Fahrten >30km.
      In den beiden könnte ich doch eigentlich auch das Kroon 5W-40 benutzen, oder? Habe im BMW bisher das Motul X-clean 5W-40. Da ich aber jetzt weiß, dass es ein mid-SAPS ist: Sollte ich das wechseln? Im Audi fahre ich Mannol Extreme 5W-40.

      Wenn hier unerwünscht, mache ich einen extra Thread.


      Danke vorab
    • Das Poly Tech ist sehr vielseitig einsetzbar.
      Wenn es allein darum geht, 1 Öl für alle zu verwenden, kannst Du das Öl nutzen.
      Ansonsten die Infoliste für beide Fahrzeuge nachtragen.