Motoröl für Skoda Octavia Combi 1.6 TDI (CAYC)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Motoröl für Skoda Octavia Combi 1.6 TDI (CAYC)

      1. Autohersteller, Model, Baujahr: Skoda Ovtavia II Combi 1.6 TDI

      2. Motor, Hubraum, Leistung: Diesel, 1.6 TDI CAYC

      3. Öl-Volumen des Motors: 4,7

      4. Fahrprofil - ca. 26.000 KM im Jahr - meist Landsraße (übetwiegend) und Stadtverkehr, pro Woche rund 200km Autobahn.

      5. Geplante Ölwechsel-Intervalle: nach ca. 25.000 km bisher

      6. Gesamtlaufleistung: 126.000

      7. Bisher genutztes Öl: bisher wohl Castrol (erstbefüllung und 2 Inspektionen) , seit 90.000 KM Inspektion Addinol GIGA LIGHT 5W30

      8. Ölverbrauch ml/1.000Km: Zuletzt erstmalig Öl nachgefüllt nach rund 12.000 km nach der Inspektion - es fehlte rund 0,5L.

      9. Abgasnorm, Abgasnachbehandlung: EU5


      10. Welche Öltemperaturen werden erreicht: auf Autobahn bis höchstens 113 Grad. Normalbetrieb ca. 80 bis 98 Grad.

      11. Hersteller-Freigaben und Viskositäten: 5007

      12. Herstellergarantie oder Kulanzansprüche: keine

      13. Leistungssteigerung vorhanden/geplant: nein

      14. Sonstige Unregelmäßigkeiten, Teiletausch, Reinigungen etc.: AGR bei 70.000 KM vor Update defekt, 3 Wasserpumpen defekt, Keine Spülung, seit 2 Jahren 2 Mal jährlich Tankdiesel von Lambda

      15. Eingeplantes Budget: bis 10 Euro pro Liter

      17. Verschmutzung durch Öleinfüllöffnung sichtbar? Deckel verschmiert - aber nicht stark. Kein Schlamm

      Ich würde gerne den Intervall von 24.000 - 26.000 km bis zur Insoektion beibehalten.
      Im Skoda Forum wurde mir Addinol GIGA Light empfohlen, welches ich auch nunmehr seit 2 Serviceintervallen nutze.
      Gibt es Alternativen? Was ist denn an Castrol so schlecht? Das wird oft als "Plörre" bezeichnet....


      Viele Grüße
    • An Castrol ist garnichts schlecht, der Wechselintervall war seiner Zeit das Problem. Seid dem hält sich die Sache hartnäckig in allen möglichen Foren und wird halt ne Weile so bleiben...
      Klar gibt es "besseres" (theoretisch) und schlechteres.
      Die erste Sache ist der Wechselintrvall generell. Maximal 15K (kenne allerdings Leute die Longlife voll ausreizen und keine Probleme haben) und ein Motoröl nach 507.00. Welches ist fast dir überlassen..
      Einmal nach Halbzeit wechseln (errechneter Intervall im BC) ohne zurücksetzen des KI. Und einmal zum Service mit Ölwechsel ganz normal.
      Ich habe selbst Castrol Edge Prof LL3 im Vorgänger (Golf 6 GTD) gefahren. Von 40K bis 150K, immer im 15K Intervall. War nix auffälliges bis dahin...

      Empfehlung wäre:
      Fuchs Titan GT1 Pro C3 5W-30
      Total Quartz Ineo Longlife 5W-30
      Rowe Hightech Multi Synth DPF 5W-30
      Addinol Giga Light (oder Mega Light) 5W-30
      Shell Helix Ultra Professional AV-L 0W-30
      Castrol ( ;) ) Edge Prof LL3 5W-30
      Motul 8100 X-Clean+ 5W-30
      Mobil1 ESP 5W-30 (Vertriebspartner vorrausgesetzt)
      Etc...
      Hier könnte Ihre Werbung stehen :grins3:
    • Danke für die Antwort. Ich hatte mal überlegt, mir mein Öl testen zu lassen.
      Hier im Forum wird ja eine Seite benannt, die Analysen durchführt für ein weißes Set (41€).
      Es gibt aber noch ein schwarzes Set für rd. 20€ mehr.

      Ich habe das Öl nun 13.000 KM drinnen seit Juni 2018. Im Dezember wurde 0,5L nachgefüllt.

      Welcher Test wäre da erstmal ausreichend?

      Deine Signatur lässt auf eine gewisse Präferenz schließen ;) beim Öl.

      Grüße
    • Signatur ist nicht mehr Aktuell :flitz:

      Aber empfohlen habe ich die oben auch schon. Für meinen (2.0TDI 184PS) bin letztendlich bei Shell Helix Ultra ECT C2/C3 0W-30 bzw Professional AV-L 0W-30 hängen geblieben.

      Set 1 Weiß soll reichen. Da schreibt aber bestimmt noch jemand was zu..
      Hier könnte Ihre Werbung stehen :grins3:
    • Danke. Seltsam. Ich denke mal dass ich blind bin und du deine Empfehlung nicht nachträglich statt der Signatur eigefügz hast.

      Die Foren Software hätte dann bestimmt auch angezeigt, dass dein Beitrag schon editiert wurde.

      Also - blind. Sorry.


      Eine Frage noch.
      Meguin ist doch Liqui-Moly identisch?


      Grüße
    • Wayne wrote:

      Meguin ist doch Liqui-Moly identisch?
      Die beiden Marken werden vom gleichen (Dach-)unternehmen hergestellt. Meguin-Öle haben fast immer Äquivalente bei den LiquiMoly-Ölen.
      Der informierte Käufer nutzt die günstigere Marke.

      Da du gerade fragst:
      • Meguin Megol Compatible 5W-30 kannst du auch nutzen. Ist identisch zu irgendeinem LiquiMoly-Öl. Wurde hier irgendwo schon erwähnt.
    • Ich wäre tatsächlich so verrückt und würde wieder das Castrol PROFESSIONAL LL03 nehmen.
      Warum? Weil es keinen Verbrauch hatte, so wie ich das lese.
      Lässt sich was optimieren? Ja, Intervalle auf 15.000km verkürzen. (Lass evtl ne Analyse machen)
      Der schlechte Ruf vom Castrol kommt doch schon aus Zeiten des LL02 und da v.a. durch die extrem (zu) langen Intervalle für diesen Öltyp.

      Ich fahre Castrol (Edge Titanium FST) 5W30 PROFESSIONAL seit 7 Jahren problemlos in einem 12.000-15.000er Intervall in einem TDI. Kein messbarer Verbrauch, kein Dieselgeruch im Öl trotz DPF-Regenerationen. Warum sollte ich da die Marke wechseln?

      An einer Frischölanalyse würde ich mich beteiligen, eine Gebrauchtölanalyse ist für mich nicht so interessant.
    • Damit macht man nix falsch...

      So lange keine Bilder (oder wenigstens etwas mehr greifbares damit man sich seine eigene Meinung zu bilden kann) auftauchen von Castrol LL3 5W-30@15K Intervall mit Schlamm oder sonst was muss man das ganze glaube ich auch nicht beachten.
      Hier könnte Ihre Werbung stehen :grins3:

      The post was edited 6 times, last by FlipSidE: Beitrag Kathalysiert :-) ().

    • Hallo,
      ich habe nie behauptet, dass Castrol Schrott wäre.
      Dies wird nur in Foren wie dem A3 Forum oder der SkodaCommunity immer wieder in die Welt gesetzt.
      Aus diesen Foren habe ich auch eine Aufstellung bezüglich der Eigenschaften diverser Öle gefunden.

      Ggf. klappt ja der Link

      https://docs.google.com/spreadsheets/d/10xK-1tKVw2u6Szl_yg--mlOpt8DXIcWh9HPixAMOVqU/edit#gid=1439712184

      Dort schneidet das in o.g. Foren "bevorzugte" Addinol durchaus gut ab (soweit ich das beurteilen kann).

      Ich habe ein Set zur Analys (weiß) bestellt. Bin mal gespannt...



      Grüße

      The post was edited 1 time, last by Wayne ().

    • Ging ja nicht um dich, sondern darum das sich das seid Jahren hält in diversen Foren..., eigentlich fast allen. Belege dafür habe ich aber noch in keinem gefunden :read:
      Noch nicht mal Infos das man sich selbst ansehen kann und sich seine eigenen Gedanken drüber macht...

      Die Exeltabelle kannte ich jetzt noch nicht, aber mehr als ein Vergleich der Datenblätter ist das nicht...

      Hier (gleich :D ) mal eine Anayse von Castrol Edge LL3 aus einem S3
      Castrol Edge 5W30 Longlife, 15000km im Audi S3, sportlich gefahren
      Hier könnte Ihre Werbung stehen :grins3:
    • Ich hoffe mal, dass bei der Probe eine kleine Anleitung dabei ist, wann (kalt, lauwarm) und wie das Öl und wieviel zu entnehmen ist.
      Sobald mir die Ergebnisse dann vorliegen, berichte ich hier.

      Mein Octavia hat leider ab und an doch auch Kurzstrecke. Daher bin ich da etwas gespannt....
    • Wayne, diese Tabelle kannst Du getrost links liegen lassen.
      Allein die "Sollwerte" sind irreführend und fachlich falsch vorgegeben.
      Der VI soll z.B. immer hoch sein, was grundlegend nicht richtig ist.
      CCS soll immer gering sein, was ebenfalls falsch ist. Hinzu kommt 40°C & 100°C, auch immer hoch...

      Und mit diesen Vorgaben werden dann 0W-30 und 5W-30 verglichen.

      Lösche den Link am besten. Das ist nur irreführend und von der fachlichen Öl-Thematik weit entfernt.
    • In kurz: Nein gibt es nicht... Es gibt zwar eine Tabelle aber die vergleicht nicht nach Qualität sondern mehr oder weniger nach Additivpaket. Hilft dir aber nicht weiter, die 504.00/507.00 ist recht eng was Qualitäts"abweichungen" betrifft.
      Du kannst also nicht sagen daß das eine LL3 wesentlich besser vor Verschleiss schützt als das andere. Oder das der Motor mit dem einen sauberer bleibt als mit dem anderen (wir sprechen hier immer noch von 15K maximum Intervall)
      In Analyseforum--->5W-30 Vergleichstabelle 507.00 (knapp an Zeit daher kein Link)
      Präferenzen bilden sich dann mit der Zeit nach dem man die Dinge mehr und mehr "versteht"
      Hier könnte Ihre Werbung stehen :grins3: