Nissan Skyline R33 GTR

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nissan Skyline R33 GTR

      Hi zusammen,

      da für mich in 3 Monaten die neue Saison beginnt, wollte ich mich langsam drum kümmern, alles für den obligatorischen Service zu bestellen. Wie jedes Jahr kommt dabei die Öl Frage auf. Zunächst mal der Steckbrief:

      1. Autohersteller, Model, Baujahr: 97er Nissan Skyline R33 GTR VSpec
      2. Motor - Diesel/Benzin, Hubraum, Leistung: RB26DETT, Benzin, 2,6L, angegeben mit 280 PS, Serienstreuung bis 330 PS aber nach 22 Jahren kann ich nicht sagen wie viel er genau hat, Seriendrossel bei 180 kmh noch drin, geht aber laut GPS bis 210 kmh
      3. Öl-Volumen des Motors: 4,6L
      4. Fahrprofil - Motorsport, Kurz- Langstrecke: reines Sommerauto von 04-10, mal gemütliches Cruisen, mal sportlichere Landstraßenfahrten in der Eifel (was der Verkehr so hergibt)
      5. Wie hoch ist die Durchschnittsgeschwindigkeit: kann ich nicht sagen
      6. Geplante Ölwechsel-Intervalle: jeden Saisonbeginn inkl. Filter
      7. Jahres- & Gesamtlaufleistung: Jahreslaufleistung max. 5000 km, Gesamtlaufleistung ca. 123.000 km
      8. Bisher genutztes Öl: zunächst Castrol Titanium 10W60, letztes Jahr Mobil1 FS x1 5W50
      9. Ölverbrauch ml/1.000Km: kann ich nicht beziffern, ein bisschen verbrennt er aber nicht viel
      10. Welche Öltemperaturen werden erreicht: laut Serienschätzeisen bei 120 kmh auf der Autobahn ca 90 Grad, wenn ich 10 Minuten Vollgas fahre ca. 120 - 130 Grad, es ist noch kein Öl-Kühler verbaut, soll aber kommen
      11. Abgasnorm, Abgasnachbehandlung: Euro 2
      12. Hersteller-Freigaben und Viskositäten: 5W30 in Japan
      13. Herstellergarantie oder Kulanzansprüche: keine
      14. Leistungssteigerung vorhanden/geplant: noch keine, soll vlt. irgendwann mal kommen, aber dann gibts auch ein neues passendes Öl
      15. Sonstige Unregelmäßigkeiten, Teiletausch, Reinigungen etc.: keine
      16. Eingeplantes Budget: spielt eher eine untergeordnete Rolle, solang es nicht Richtung 20€ pro Liter geht
      17. Verschmutzung durch Öleinfüllöffnung sichtbar? nein

      Ich bin die ersten 2 Saisons mit Castrol Titanium 10W60 gefahren, weil das in der deutschen Skyline Community ne allgemeine Empfehlung seitens einiger Importeure/Händler/Werkstätten ist. Mir erscheint das Öl jedoch für meine Fahrweise nicht unbedingt geeignet. Deshalb habe ich letzte Saison auf das Mobil1 5W50 gewechselt. Das Öl hat damit ein wenig schneller seine Betriebstemperatur erreicht. Aufgrund der Berichte mit Fälschungen zu dem Öl bin ich da jedoch vorsichtig geworden.

      Ich bin bisher zufriedener Ravenol Kunde, habe diverse andere Öle und Kühlflüssigkeit für den Dicken bereits dort gekauft und dabei ist mir letztes Jahr nach dem Öl Wechsel das Ravenol HVE 10W50 aufgefallen. Beim schmökern hier im Forum ist mir jetzt aufgefallen, dass das Öl hier guten Anklang zu finden scheint. Daher meine Frage an euch Experten, ob das Öl für mein Profil auch geeignet wäre oder ob ihr eine andere Empfehlung habt.

      Vielen Dank im Voraus für eure Beiträge!
    • :moin: Sonny Forelli

      Die alten Skyline's sind wunderschöne Sportcoupés, R32, R33, und vor allem der R34. :love: :check:

      Für Deinen Motor erachte ich ein hochwertiges 10W-40 als optimal. Damit erhälst Du durch das dicke Basisöl einen hohen HTHS gut über 4 mPas, und gleichzeitig ist es nicht zu dick, um den Volumenstrom hoch zu halten (Stichwort: Kühlung).

      10W-50 empfinde ich sehr grenzwertig, da der Motor ja original ist. Die Lager und alles sind eher auf dünnere Öle ausgelegt, halt ein Japaner.

      Die Sache mit 10W-60 ist in vielen Foren sehr verbreitet, sobald ein Fahrzeug sportlich ist. Die meisten User wissen es halt nicht besser und kennen nur 3-4 SAE-Klassen.

      Mein absoluter Favorit wäre das Gulf Competition 10W-40 Synthetic Ester mit einer sehr ordentlichen Portion Wolfram. Damit bist Du bestens aufgestellt.

      Dann gäbe es noch das Penrite Racing 10 10W-40 (100% PAO Ester). Doch die hohen Mengen ZDDP werden bei Deinem Motor nicht benötigt.
      Ebenfalls wären die drei RedLine 10W-40, Fuchs Titan Race Pro R 10W-40 und Motul 300V Chrono 10W-40 zu nennen.
    • Hallo Tequila und vielen Dank für deine Antwort! Ja ich finde die Fahrzeuge herrlich, auch die noch älteren Baureihen aus den 80ern oder gar den 60ern und 70ern. Allgemein bin ich großer Fan japanischer Automobile aus den 80er und 90ern.

      Ich habe nun mal angefangen, mich in die Thematik Motoröl etwas detaillierter einzulesen. Wenn man verschiedene Analysen und Datenblätter vergleicht, scheinen die von dir verlinkten Öle allesamt am oberen Ende der Qualitätsskala zu liegen. Ich bin aber beim Suchen auch auf 2 andere Threads gestoßen, in denen es auch um Skylines geht:

      Nissan Skyline GTR hier wurde für einen deutlich leistungsgesteigerten RB26 auch ein 10W40 mit ähnlicher Additivierung wie in deinen verlinkten Ölen vorgeschlagen.

      Nissan Skyline R33 RB25DET - Öl Frage hier wurde für einen leicht leistungsgesteigerten RB25 das bereits erwähnte Ravenol HVE 10W50 empfohlen.

      Wie kommen da die Unterschiede in den Empfehlungen zustande? Mein Fahrprofil und auch die Motorleistung entspricht eher dem RB25 aus dem zweiten Thread. Im Grunde ist der RB25 ja fast baugleich mit dem RB26. Die höhere Leistung beim GTR kommt ja primär durch die bessere Peripherie (Ansaugbrücke, FMIC, zwei Turbos etc.) und eine entsprechende Software zustande. Daher hatte ich jetzt vom Bauchgefühl auch eher auf das Ravenol Öl gesetzt.

      Wie sieht das denn mit dem Bezug von den von dir verlinkten Ölen (Gulf und Penrite) aus? Wo gibt es da sichere Bezugsmöglichkeiten in Deutschland? Bei Ravenol würde ich direkt im Shop bestellen und wäre auf der sicheren Seite. Das Gulf hab ich bis am ehesten in UK gefunden. Ist Opie Oils vertrauenswürdig?
    • Solch differenzierende Empfehlungen sind auf verschiedene Mitglieder zurückzuführen, oder dass sich im Laufe der Zeit eine Ansicht bzw. das Wissen geändert hat, was durch unsere stetige Weiterentwicklung locker vorkommen kann.
      Wir haben ja alle unsere eigenen Ansichten, auch wenn wir in vielen Punkten gleich beurteilen. Es wird also immer unterschiedliche Empfehlungen geben.

      Bei den beiden verlinkten Skyline's fehlt leider die fortlaufende Berichterstattung.
      Wir wissen ja nicht, wie sich die eingesetzten Öle bisher so geschlagen haben. Zudem fehlen Vergleiche von z.B. 2 verschiedenen SAE-Klassen im selben Motor.

      Das Gulf kannst Du bei OpiOils bestellen, haben schon mehrere Mitglieder gemacht, wenn Du Dir die Themen "Hersteller-Thread" und die zwei Competion 5W- & 10W-40 durchliest.
      Du erfährst dann auch, dass Gulf-Deutschland diese Öle direkt hier in DE vertreiben möchte. :zwinker2:

      Bezüglich Penrite: Beitrag #75
      Gelistete Händler im oil-club
      Da solltest Du auf jeden Fall zuvor anrufen.


      Eine zu hohe Heißviskosität kann auch nach hinten losgehen. Durch die hohe Viskosität wird der Volumenstrom herabgesetzt, sodass das Öl schlechter kühlen kann. Es wird also heißer, und die Viskosität sinkt entsprechend ab.

      Wenn z.B. 15 mm²/s @ 90°C Öltemperatur die optimale Viskosität ist und damit ein stabiler Verlauf der Kühlung von Bauteilen/Lagern gewährleistet wird, bringen z.B. 19 mm²/s @ 90°C nicht viel, weil das Öl heißer werden muss, damit die Fördermenge wieder zunimmt. Es würde dann z.B. 15 mm²/s @ 110°C erreichen.
      Somit behindert sich ein zu dickes Öl selbst, da die Viskosität der Temperatur im Weg steht, und umgekehrt. Man erreicht damit nur, dass der Motor insgesamt heißer läuft.

      Mit 10W-40 bist Du eine gute Stufe höher als 5W-30. Eine zweite Stufe sehe ich kontraproduktiv.
    • Hallo Nissan Kollege, ich würde dir für deine Zwecke ein 10w-50 empfehlen. Da du den Wagen in Ruhe warm fahren kannst bis du auf der gewünschten Landstraße bist.

      Hab jetzt in meinem little RB (CA18DET) folgende Öle durch:

      Mein Profil ist deinem ähnlich, nur dass ich auch im Winter zum Einkaufen fahre um ihn zu bewegen.

      beginnend von 2013 - 2018

      - Motul 5w40 (oder w30) war beim Kauf drin, kann ich nicht viel sagen, da der Motor noch keine Upgrades hatte, fürn Alltag lief es top

      - Castrol 10w-60 für den normalen Gebrauch im Alltag absolut unbrauchbar, kommt nicht auf Betriebstemperatur

      - Q8 Formula 1 10w-50 wird ausreichend schnell warm und sehr belastbar, lief von allen am besten

      - Gulf Racing 5w-50 ein sehr gutes Allround Öl, Motor wurde bei starker Belastung etwas schneller heiß als beim Q8

      - Elf Excellium 5w-50 mein aktuelles Öl das ich bald wechsle, läuft gefühlt rau, mir kam es auch sehr dünn vor, kann aber wohl nichts genaues sagen da es etwas älter ist, laut Verpackung hab ich erstaunt festgestellt, dass es von 2011 ist.

      Werde als nächstes ein Gulf 10w-40 testen, da ich mittlerweile sowieso nur sehr selten schnell fahre. Falls bei dem der Popometer sagt "näh läuft nicht gut" gehe ich wieder zum Q8 10w-50 zurück. 5w kaufe ich wohl nicht mehr, da mein alter Motor('91) wohl generell etwas dickeres Öl braucht.

      Das war mein kurzer Erfahrungsbericht über meine verwendeten Öle, wenn ich etwas falsch gemacht habe entschuldige ich mich, hab mich gerade erst angemeldet :)

      Grüße
      Phil
    • 200sxButterbean schrieb:

      Gulf Racing 5w-50 ein sehr gutes Allround Öl, Motor wurde bei starker Belastung etwas schneller heiß als beim Q8
      Per Öl-Temperatur festgestellt?
      Wenn ja, wie hat sich das 10W-50 generell verhalten?

      In den US- und AU-Foren wird meist über 10W-40, 10W-50 und 15W-50 diskutiert.
      Die Fahrer jeder der 3 SAE-Klassen sind zufrieden.

      Man bräuchte mal Analysen mit dem Motor.
    • ja, aber ich kann dir keine Werte durchgeben, weils ne Weile her ist und ich es auch nicht aufgeschrieben habe... aber dafür, dass das Q8 so günstig ist war es erstaunlich und unerwartet gut! Bin auf das Öl über einen gekommen der es in seiner 700Ps Supra fährt und keine Probleme hat.

      Seitdem bin ich der Meinung, dass ein gutes Öl nicht teuer sein muss, solange es ohne große Umwege direkt vom Hersteller kommt...

      bin leider kein Profi, aber interessiere mich für das Thema, vor allem ob und wie man von manch namhaften Herstellern verarscht wird :D
      Also nagel mich nicht fest, aber je höher die Zahl (grob gesagt) desto mehr Temperatur kann man der Sache zumuten!? Öl mit gleicher SAE von verschiedenen Herstellern zu vergleichen finde ich spannend.
    • Hallo zusammen,

      hier hat sich ja noch einiges getan. Ich habe im Moment das Gefühl, "das eine richtige Öl" zu finden, ist fast nicht möglich. Wie auch in den beiden von mir oben verlinkten Threads zu anderen Skylines gehen jetzt auch hier die Empfehlungen auseinander. Ich habe das Gefühl, es hängt auch viel davon ab, mit in Frage kommenden guten Ölen zu experimentieren und seine eigenen Erfahrungen zu machen.

      Da ich zu Anfang das Castrol 10W60 und letztes Jahr dann das Mobil1 5W50 gefahren bin und der Motor unter längerer Volllast (Vollgasfahrten auf der AB, längere sportlichere Landstraßenfahrten mit viel Beschleunigen und Abbremsen) für mein Empfinden etwas kühler lief im Vergleich zum Castrol und das trotz des heissen Sommers, sagt mir mein Bauchgefühl gerade, dass, wie es Tequila schon sagte, zumindest für den RB26 ein dünneres Öl vlt doch eher der Schlüssel zum Erfolg ist im Vergleich zum sonst überall in der Skyline Community empfohlenen Castrol 10W60 oder Motul 15W50.

      Ich denke, ich werde jetzt als nächstes mal das Gulf 10W40 ausprobieren und schauen, wie sich das Auto damit verhält. Ansonsten wäre da ja noch das 10W50 von Ravenol, was ich vlt auch mal ausprobieren werde.