Seat Leon Cupra 300 80% Langstrecke

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Seat Leon Cupra 300 80% Langstrecke

      Hallo zusammen :moin: ,

      hier vorab die Infos:

      1. Autohersteller, Model, Baujahr: Seat Leon Cupra 300 BJ 2017 /2018
      2. Motor - Diesel/Benzin, Hubraum, Leistung: Beziner, 2l 300PS
      3. Öl-Volumen des Motors: 5,7l
      4. Fahrprofil - Motorsport, Kurz- Langstrecke: 80% Autobahn, 20% Stadt, keine Rennstrecke
      5. Wie hoch ist die Durchschnittsgeschwindigkeit: 90-100Km/h
      6. Geplante Ölwechsel-Intervalle: 1-2x im Jahr
      7. Jahres- & Gesamtlaufleistung: 30000-40000 KM
      8. Bisher genutztes Öl: Castrol 5w30 15669E
      9. Ölverbrauch ml/1.000Km: keinen
      10. Welche Öltemperaturen werden erreicht: 106°
      11. Abgasnorm, Abgasnachbehandlung: 6
      12. Hersteller-Freigaben und Viskositäten: 50200 /50400
      13. Herstellergarantie oder Kulanzansprüche: etwas über 1 Jahr Garantie
      14. Leistungssteigerung vorhanden/geplant: nein
      15. Sonstige Unregelmäßigkeiten, Teiletausch, Reinigungen etc.: nein
      16. Eingeplantes Budget: 80-100€
      17. Verschmutzung durch Öleinfüllöffnung sichtbar? nein


      Der Wagen wird sehr viel auf der Autobahn bewegt, inkl. Stau und Vollgasfahrten.
      Er steht Abends vor dem Haus und muss im Winter natürlich auch Kaltstarts abhaben können.
      Am Wochenende wird er wenig bewegt, dann zumiest Kurzstrecke (3-5KM)
      Ich möchte kein Öl, dass bei Motorproblemen zu Diskussionen mit dem Hersteller führen könnte ;)
      Aufgrund der hohen jährlichen Laufleistung möchte ich ungern auf den 10tkm Festinterval wechseln.
      Der Boardcomputer errechnet aufgrund des Fahrprofil einen Tausch nach 30Tkm.

      Vorab möchte ich mich für eure Tipps bedanken :handschake:
    • Alles richtig was hier geschrieben wird aber ich wollte keine Diskussion zur den Intervallen beginnen ;)
      @oilbuyer hat einen guten Ansatz vorgeschlagen
      @Pi x Daumen liegt auch richtig

      Aber die Urpsrungsfrage war ja, welches Öl ich im Idealfall nehmen soll.
      Gehen wir davon aus, dass ich alle 15.000Km einen Wechsel durchführe. 1x bei der Inspektion (die ich jährlich mache) und einmal bei einer freien Werkstatt.

      Somit bleibt es wohl vorerst bei einem LL Öl.
      Bleibt noch die Viskosität (5W30, 5W40 oder 0W40) und der Hersteller

      Beim Castrol bleiben?
      Shell Helix Ultra Professional AV-L 0W-30 ?
    • Alle 15.000km würde ich in dem Fall wohl auch nicht in der Vertragswerkstatt machen, außer man hat eine sehr günstige und darf das Öl mitbringen.
      Nach VW 504 gibts nur 0w30 und 5w30, kein Xw40.
      Mobil 1 ESP Formula 5w30 oder Ravenol VMP ist meine Empfehlung + immer original VW Filter besorgen.
      Wer joot schmiert, der joot fiert - Kölsche Volksweisheit
      Kein Bürger hat ein Recht darauf ein Amateur in der Frage der körperlichen Ertüchtigung zu sein, was für eine Schande ist es für einen Mann zu wachsen und zu altern, ohne jemals die Schönheit und Stärke zu erblicken, zu welcher sein Körper in der Lage ist - Sokrates
    • Würde den Weg von @oilbuyer einschlagen und beibehalten später. Longlife Codiert lassen; LL3 verwenden und @ca 1/2 des Intervalles tauschen +/- nach dem Rest dann zum Händler.

      Rowe Multisynth DPF 5W-30
      Fuchs Titan GT1 Pro C3 5W-30
      Addinol Giga Light 5W-30

      Das originale VW/Audi LL3 liefert auch perfekte GÖA im kurzen Intervall. Soll wohl Aral Super Tronic LL3 5W-30 sein. Genaueres in der GÖA Rubrik 5W-30.

      Oder du belässt es bei deinem Castrol: Ist es das Edge FST 5W-30 oder Edge Professional LL3 5W-30 ?
      Hier könnte Ihre Werbung stehen :grins3:
    • Wenn man eh spätestens alle 15tkm wechselt, kann man auch direkt ein gescheites 502er fahren. Wer dafür keine Unsummen ausgeben will, fährt einfach flott zum McOil und lässt sich da entweder ein Shell Helix einfüllen oder bringt das Öl selbst mit. Auch bei McOil bleibt die Garantie erhalten. Verstehe die "Empfehlung" des 5W30 nicht, wenn es denn eh nach max. 15tkm raus soll. Noch dazu: Ein 5W30 Castrol würde ich nicht mal in meinen Rasenmäher kippen. :/
    • @Alex4kant
      Garantiegründe. Das sind alles Top Filter. Was VW nicht weiß,...
      @FlipSidE
      Der Kanister sieht aufjeden Fall aus wie die von Aral.
      VW Öl
      Wer joot schmiert, der joot fiert - Kölsche Volksweisheit
      Kein Bürger hat ein Recht darauf ein Amateur in der Frage der körperlichen Ertüchtigung zu sein, was für eine Schande ist es für einen Mann zu wachsen und zu altern, ohne jemals die Schönheit und Stärke zu erblicken, zu welcher sein Körper in der Lage ist - Sokrates
    • Das "gescheite" 502.00 kann im selben Intervall eben nix besser (außer Ölverbauch reduzieren vieleicht) als ein gescheites 504.00, einfach in der GÖA bissl stöbern :)
      Wohlgemerkt in modernen Motoren dir dafür vorgesehen wurden.

      Und da wir hier weder hohe Öltemperaturen sehen (Max 106°) noch Ölverbauch haben wird es funktionern.

      Wenn man natürlich 5W-40 nach 502.00 lieber hat ist das in Ordnung. Beruht dann aber auf persönliche Präferenz.
      Hier könnte Ihre Werbung stehen :grins3:
    • Andersrum kann ein 5W30 aber nichts besser als ein 502 / 5W40. Wenn ein 5W40 mehr Reserven hat, auch was Kraftstoffeintrag oÄ angeht, dann verstehe ich die Empfehlung nur nicht. Ich sage nicht, dass das 5W30 seinen Job nicht macht (im Gegenteil, die EA888/3 wurden für 0W30 etc gebaut), dennoch würde ich, wenn ich eh alle 15tkm wechsle, direkt aufs 5W40 setzen - und wenns nur fürs gute Gewissen ist.