BMW E81 116i N43B16

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • BMW E81 116i N43B16

      Hallo zusammen,

      ich möchte demnächst das erste Mal selber mein Motoröl wechseln und bin auf der Suche nach dem passenden Öl.
      Bis jetzt wurde das Öl immer nach dem variablen Intervall von einer Werkstatt gewechselt. Das verwendete Öl ist mir leider nicht bekannt.


      1. Autohersteller, Model, Baujahr: BMW, 116i, 09/2008
      2. Motor - Diesel/Benzin, Hubraum, Leistung: N43B16, Benzin, 1599cm3
      3. Öl-Volumen des Motors: 4,25l
      4. Fahrprofil - Motorsport, Kurz- Langstrecke:
      Meine Mischung ist grob 40% Land/35% begrenzte Autobahn/5% unbegrenzte Autobahn/10% Stadt.
      Meine Pendelstrecke hat 47km einfach und ist mit ca. 80% der größte Anteil.
      Mein Fahrverhalten ist 60% defensiv, 30% normal, 10% sportlich
      5. Wie hoch ist die Durchschnittsgeschwindigkeit: 65km/h
      6. Geplante Ölwechsel-Intervalle: jährlich
      7. Jahres- & Gesamtlaufleistung: 24.000km pro Jahr, Kilometerstand 192.000km
      8. Bisher genutztes Öl: unbekannt
      9. Ölverbrauch ml/1.000Km: kein Ölbedarf zwischen den Wechseln, derzeit alle 24 Monate/40.000km
      10. Welche Öltemperaturen werden erreicht: unbekannt
      11. Abgasnorm, Abgasnachbehandlung: Euro4
      12. Hersteller-Freigaben und Viskositäten: BMW LL04, BMW LL01, BMW LL01 FE
      13. Herstellergarantie oder Kulanzansprüche: nein
      14. Leistungssteigerung vorhanden/geplant: nein
      15. Sonstige Unregelmäßigkeiten, Teiletausch, Reinigungen etc.: keine, evtl. leicht rauer Motorlauf
      16. Eingeplantes Budget: hab ich mir noch kein Limit gesetzt
      17. Verschmutzung durch Öleinfüllöffnung sichtbar? nein



      Welches Motoröl könnt ihr mir bei meinem Fahrzeug/Profil empfehlen?

      Viele Grüße
      ehcm

      The post was edited 2 times, last by ehcm ().

    • Bei dem Fahrprofil und dem Motor würde ich sogar auf 5W-30 setzen (mit Öl-Wechseln zweimal im Jahr).

      Vorschläge:

      LL01

      Shell Helix Ultra 5W-30
      Addinol Super Power 5W-30
      Meguin Megol Quality 5W-30

      LL04

      Total Quartz Ineo MC 5W-30
      Total Quartz Ineo Longlife 5W-30
      Mannol Combi LL 5W-30
    • Ich habe vor den Ölwechsel in einer Grube von einem Spezl oder in einer Mietwerkstatt selbst durchzuführen. Ich möchte zukünftig, allgemein mehr selbst an meinem Auto machen.

      Wenn ich es mal Laienhaft zusammenfasse werden 0W40, 5W40(eher keine Vorteile bei meinem Fahrprofil) und 5W30 von verschiedensten Herstellern empfohlen.
      Ich habe des öfteren gelesen, dass für den N43 wegem dem NOx-Kat eher ein LL04 Öl empfohlen wird.
      Bei 0W40 finde ich nur relativ wenige Öle die diese Freigabe erfüllen.

      Wenn ich jetzt mal diese beiden Öle ins Rennen schmeiße, für welches würdet ihr euch entscheiden?
      Aral Super Tronic 0W40
      Total Quartz Ineo Longlife 5W30


      Gibt es einen Shop den ihr besonders empfehlen könnt?


      Gibt es eine gute Übersicht um einfach tiefer in das Thema einzusteigen, worin sich die Öle der verschiedenen Hersteller unterscheiden?
    • ehcm wrote:

      Ich habe des öfteren gelesen, dass für den N43 wegem dem NOx-Kat eher ein LL04 Öl empfohlen wird.
      Da Du keinen messbaren Ölverbrauch hast war für mich der NOx-Kat keine Restriktion.


      ehcm wrote:

      Wenn ich jetzt mal diese beiden Öle ins Rennen schmeiße, für welches würdet ihr euch entscheiden?
      Aral Super Tronic 0W40
      Total Quartz Ineo Longlife 5W30
      Das Total

      ehcm wrote:

      Gibt es einen Shop den ihr besonders empfehlen könnt?
      Bei öldepot24 habe ich bis jetzt immer "frisches" Total bekommen. Wenn ich mich recht entsinne kennt @FlipSidE nen offiziellen Händler.
      BMW M135i LCI (N55): :rav: SSL 0W40
      Golf 4 TDI (ALH): :rav: NDT 5w-40
      Astra H Innovation 1.8 (Z18XER): :kroon: Poly Tech 5W-40
      meine GÖA
    • Ich hatte das Total Quartz Ineo Longlife 5W30 die letzten 10.791km im Einsatz und habe es heute gegen frisches getauscht. Der Kilometerstand beim Tausch war 204.772km. Die Durchschnittsgeschwindigkeit lag während des Intervalls bei 57km/h. Der N43 hatte einen Ölverbrauch von knapp über einem Liter Öl, wobei ich keine Öllecks entdeckt habe.

      Den nächsten Wechsel plane ich in 10-15.000km, hier evtl. mit GÖA, da das Öl heute etwas nach Sprit gerochen hat und doch schon recht dunkel war.

      Von der Geräuschkulisse bin ich noch nicht ganz zu frieden, werde das aber weiter beobachten.
    • ehcm wrote:

      Von der Geräuschkulisse bin ich noch nicht ganz zu frieden, werde das aber weiter beobachten.
      Ich würde dir ein 5W-40 Full-Saps mit hochwertigen Grundölen empfehlen.

      Wieso hier manche ein 5W-30 für diesen Motor empfehlen, ist für mich nicht nachvollziehbar. Der N43 hat ebenfalls Probleme mit sich längenden Steuerketten. Der Kettenspanner wurde öfter überarbeitet, um der sich längenden Kette etwas entgegenzuwirken
      .
      "The mind is not a vessel to be filled but a fire to be kindled." - Plutarch.

      Gruß Julian
    • Ich sehe, dass ich in dem von @N55 genannten Link auch schon eher für 5W40 war. Daran halte ich fest.
      LL01 und alle 12.000-15.000km raus, passt.

      EDIT:
      Gerne auch jetzt mal ne Spülung z.B. mit Mannol 9900 MotorFlush und/oder zwei kurze 5.000er Intervalle.

      An Ölen ist viel denkbar, vom Addinol Super Light 5W40 über das Motul x-cess 5W40 und Rowe Synth RS 5W40, Ravenol VST 5W40, Meguin Megol Super Leichtlauf 5W40 bis hin zum KroonOil PolyTech 5W40 oder gar RedLine 5W40.
      Dabei natürlich noch ziemlich alle sonstigen vielfältigen 5W40 von Total, Shell,...oder gar die günstigen von SCT (Mannol, Fanfaro, Pemco), Avia, DBV (da steckt wohl beim 5W40 das Rowe Synt RSi dahinter, was durchaus eine gute Wahl wäre, aber etwas zu kurz kommt immer hinter dem vollsynthetischen Bruder) oder HighPerformer.
      VERKAUFE: Ölfilter Purflux LS867B --> KLICK
    • Bei meinem nächsten Öl-Wechsel habe ich vor nochmal das 5W30 von Total zu verwenden, da ich hiervon noch 5l auf Vorrat habe und dieses sonst nirgends anders verwenden kann. Den Punkt mit den zwei verkürzten Intervallen werde ich in Erwägung ziehen.

      Die Entscheidung 5W30 vs. 5W40 werde ich dann in 10-20.000km treffen inkl. Ölberatung.


      Vlt. schonmal vorweg. Aus motortalk hab ich noch die Info, dass man für den N43 wegen dem NOx-Kat eher ein LL04 nehmen soll, ist da was dran?
    • Die Probleme hinsichtlich der Steuerkette sind auch bei BMW bekannt.
      BMW hat die Steuerkette mit Gleitschienen (bei deinem Baujahr sogar die Kurbelwelle) bei Problemen
      in der Garantie getauscht . Nach der Garantie wurde auch noch auf Kulanz getauscht.



      Durch die gelängten Kette kommt es zum Rasseln und starkem Verschleiß der Gleitschienen, die dann
      sogar das Sieb vor der Ölpumpe zusetzen können.
      Des Öfteren haben die N43 den Fehler Auslassnockenwellenversteller im Fehlerspeicher. Viele Werkstätten haben
      dann das Steuerventil für die Auslassnockenwelle im Verdacht, der Grund ist eigentlich immer eine gelängte Steuerkette, die
      falsche Steuerzeiten verursacht.



      Wieso man dir damals für den Motor unbedingt ein 5W-30 empfohlen hat, kann ich nicht verstehen.
      Full-Saps 5W-40 mit dickem Grundöl ist die passendere Viskosität für solche Motoren.
      "The mind is not a vessel to be filled but a fire to be kindled." - Plutarch.

      Gruß Julian
    • Der Stickstoff(Speicher)Kat ist Recht robust. Anfällig ist der NOx-Sensor, der Mal gleich schlappe 500 Euro kostet. Und der reagiert Recht empfindlich auf die Reste verbranntem Motoröls. Bei um 80.000 fingen beim E91 318 die ersten Fehlermeldungen aufgrund NOx Sensor an.
    • New

      Ich plane derzeit wiefolgt:
      - die nächsten 5.000km fahre ich weiter das Total Longlife 5W30
      - dann meinen noch vorhandenen Total Longlife 5W30 Kanister für 10.000km mit anschließender Analyse
      - danach möchte ich auf ein 5W40 MidSaps/LL04 umsteigen.

      Welche 5W40 mit LL04 sollte ich hier in die engere Auswahl nehmen?
    • New

      Also LL04 wegen der Sorge um den Kat bleibt bestehen?
      Wenn du tatsächlich keinen Ölverbrauch hast, Ölverdünnung wirst du ja bei der Analyse ggf. gut feststellen können, dann würde ich niemals auf ein LL04 gehen wollen.

      Welches Intervall willst du zufünftig fahren?
      Lese ich das richtig, dass du zumindest für vor der Analyse ein 10.000km Intervall fahren willst? Ich hoffe innig, dass etwas in der Größenordnung auch zukünftig angepeilt werden kann (bis ca. 15.000km). Auch da kann ja die Analyse helfen etwas festzulegen.
      VERKAUFE: Ölfilter Purflux LS867B --> KLICK