Shell Helix Ultra 5W-30 - Audi S4 B8 3.0 TFSI Kompressor - 3.322 km

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Shell Helix Ultra 5W-30 - Audi S4 B8 3.0 TFSI Kompressor - 3.322 km

      Moin.

      Die Analyse ist von einem S5 mit 3.0 TFSI Motor (MKB: CAKA).
      Ein Kollege von mir hatte ihn sich vor kurzem angeschafft und ich riet ihm zu einer Ölanalyse.
      3.322km sind zwar vielleicht nicht gerade allzu aussagekräftig aber ich hatte gehofft zu erkennen, ob ggf. die Steuerkette schon einen an der Waffel hat. Und natürlich, um einen Rückschluss auf das Motor-Innere zu bekommen.
      Der enorme Ölverbrauch (lt. Hrst. max. 0,5l/1tkm) ist, meiner Meinung nach, auf gleich mehrere Ursachen zurück zu führen.
      Einerseits ist in diesem Modell (MJ 2011) noch die "alte" KGE (Kurbelgehäuseentlüftung) verbaut (Serienersatz 2012 – so ein Pech aber auch :facepalm: ) und zum anderen wird vermutlich das Motorinnere hart verkokt sein (Direkteinspritzer halt). :nogo: :überleg:
      Diese Analyse dient also als Eingangsmessung. Es folgen die geänderte KGEs-Haube (die Einfluss auf den Kurbelgehäusedruck nimmt), eine ASNU-Reinigung der Einspritzventile und eine chemische BEDI-Reinigung für Brennraum/ Kolben und Öl.
      Anschließend kommt vermutlich ein 5W-50 zum Einsatz um dem Ölverbrauch und dem Kraftstoffeintrag, während der Genesungsphase, entgegen zu wirken.
      Der Motor hat bisher leider nur LL3 gesehen, das verwendete Motoröl (Shell Helix Ultra 5W-30) ist nicht bestätigt, so steht es nur auf dem Ölzettel (Ölzettel ist von Shell Helix Ultra und im weißen Feld steht "5W-30")
      Das FZG war allerdings bei einer Vertrags-Werkstatt und nach meinem Kenntnisstand ist Shell Helix Ultra LL3 5w-30 dort ein geläufiges Öl (neben Castrol). Ich war schon froh, dass es kein 0W-30 war :lach3:
      Nach dem all unsere Vorhaben umgesetzt wurden (im Frühjahr geht’s los, Saison-Kennzeichen) folgt in ca. einem Jahr eine weitere Analyse, die dann auch hier verlinkt werden soll.
      Ich dachte mir, vermutlich besteht von Eurer Seite aus Interesse an diesem Fall :thumbup:
      Für Kommentare sind wir also dankbar.


      Danke, lg Thomas

    • Ich finde die Werte von Eisen jetzt nicht auch übertrieben aber wenn das Öl jetzt schon nach 3tKm so abgebaut hat dann will ich nicht wissen, wie es nach 10tKm ausschaut.
      Das Fahrprofil wäre mal interessant!
      Über 2% Kraftstoff bei 3000Km :staunt:
      Schaut für mich so aus, als würde man mit dem Wagen nur zum einkaufen 2Km fahren.

      Andy,
      was führt dazu, dass ein Öl nach so wenig Km, so eine hohe Oxidation aufweist? Der Spriteintrag?
      Audi A4 8K, 2,7L V6 TDI @ :rav: NDT -- Meine Analysen
      Audi A1 1.4 TFSI 125PS @ :rowe: Synth RS -- Ihre Analyse
    • KV40 / KV100 und der VI deuten aber auf das Shell Helix Ultra ECT C2/C3 bzw AV-L 0W-30 :zwinker:

      Bei 0.5 Liter Nachfüllmenge, insgesamt wohl 1.5 Liter auf 3K kann man die Verschleißmetalle meiner Meinung nach nicht mehr deuten. Aber Oxidation 13 nach 3K mit der Nachfüllmenge ist wow :staunt:

      In einem Beratungsthread würde ich zu sehr kurzen Intervalle mit Addinol Super Light 5W-40 raten
      Hier könnte Ihre Werbung stehen :grins3:
    • FlipSidE wrote:

      KV40 / KV100 und der VI deuten aber auf das Shell Helix Ultra ECT C2/C3 bzw AV-L 0W-30
      Jip. Das Additivpaket ebenso. :check:

      Irgend Etwas ist da im Argen....

      Ich kann mir vorstellen das einer oder mehrere Injektoren einen weg haben und auf Grund eines falschen Sprühbildes das Öl von der Zylinderwand waschen und/oder die Kolbenringe massiv verkokt sind.
    • Hi, welch rege Beteiligung, wie schön. Danke Leute :) .


      Fresh_Thing wrote:

      Schaut für mich so aus, als würde man mit dem Wagen nur zum einkaufen 2Km fahren.

      Das Fahrprofil war eigentlich keine Kurzstrecke. Zumindest seit dem er den Wagen hat. Aber das betrifft ja nur die Hälfte der Zeit (die 3.322km), in der anderen Hälfte hatte das FZG noch der Vorbesitzer.




      FlipSidE wrote:

      Bei 0.5 Liter Nachfüllmenge, insgesamt wohl 1.5 Liter auf 3K

      Die Nachfüllmenge des Öls ist hochgerechnet, wir kamen auf 1l alle 810km. Also gut 1,2l auf 1tkm. Die 0,5 sind die max. Angabe des Herstellers / Audi.
      Tatsächlich wurden etwa 4 LITER (Castrol EDGE LL3 5W30) nachgefüllt, in den 3.322km. :staunt: (also knapp die Hälfte, insg. 8,1l beim Wechsel, lt. Hrst. Angabe).


      FlipSidE wrote:

      KV40 / KV100 und der VI deuten aber auf das Shell Helix Ultra ECT C2/C3 bzw AV-L 0W-30
      ....soso :/ Das wäre ja lustig, das hätte es auf dem Zettel zum ankreuzen gegeben. :facepalm: ...die "5w30" wurde Handschriftlich geschrieben.



      Danke für die guten Tipps.

      ...Ich glaube zum Thema Verschmutzung von Kolben/ Kolbenringen/Brennraum (Bedi kommt), Einspritzventilen (ASNU kommt) durch LL & der Eigenart von Direkteinspritzern sind wir uns alle einig. :thumbsup:

      lg
    • 4 l 8o Nachfüllmenge. Dein audi ist bj 2011? Dann besitzt er noch die viel zu schmalen ölabstreifringe, diese verstopfen bereits nach kurzer laufleistung, hier hilft nur noch auf die neuen und breiteren ölabstreifringe zu wechseln. Auch auf ein dickeres öl zu wechseln würde da nichts bringen.