VW Caddy 2012, 2.0 TDI; Schaltgetriebe, NFX

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • VW Caddy 2012, 2.0 TDI; Schaltgetriebe, NFX

      Hallo,

      ich würde gerne gegen ein etwas hackeliges Getriebe tun...

      1. Autohersteller, Model, Baujahr: VW Caddy, 2012
      2. Motor-Leistung: 140PS, 2.0 TDI 16V
      3. Öl-Volumen des Getriebes: 2,3 L
      4. Handschaltung - Automatik (CVT, DSG, etc.): Handschaltung, 6Gang
      5. Geplante Ölwechsel-Intervalle: alle 60.000 km
      6. Jahres- & Gesamtlaufleistung: 15.000km
      7. Bisher genutztes Öl: weiß nicht
      8. Bisheriges Schaltgefühl: etwas hackelig in kalten Zustand
      9. Sonderheiten am Getriebe: keine aufgefallen
      10. Hersteller-Freigaben und Viskositäten: weiß nicht
      11. Herstellergarantie oder Kulanzansprüche: keine
      12. Leistungssteigerung vorhanden/geplant: nein
      13. Sonstige Unregelmäßigkeiten, Teiletausch, Reinigungen etc.: keine Unregelmäßigkeiten am Getriebe
      14. Eingeplantes Budget: nicht relevant


      Vor ca. 2 Mm bzw bei 120Mm wurde bei das Getriebeöl zum ersten Mal in einer freien Werkstatt getauscht. Leider ist das hackelige Schaltgefühl in den ersten drei Gängen geblieben. Was hilft dagegen? Additiv (Ceratec, Wagner Micro Ceramic) oder doch lieber das Öl nochmal wechseln, was ich diesmal selber machen würde. Oder soll ich das Öl wechseln und ein Additiv beigeben?

      Leider kenne ich mich bei Getriebeölen gar nicht aus. Wo kann ich in Erfahrung bringen, welche Freigabe das Getriebeöl haben sollte?

      Grüße
      Alex
    • Hallo

      Für ein hackeliges getriebe hilft es bei einem dünnen öl zu bleiben. Nach api GL-4,

      Z.b das castrol syntrans fe 75w GL-4

      castrol.com/de_at/austria/prod…syntrans-v-fe-75w-80.html


      ravenol mtf3 75w.

      ravenol.de/produkte/verwendung…avenol-mtf-3-sae-75w.html

      Oder ravenol mtf2 75w80.

      ravenol.de/produkte/verwendung…nol-mtf-2-sae-75w-80.html

      Im kalten zustand ist das öl noch dickflüssig, somit ist es normal das bei kalten motor die ersten km die gänge etwas hacken.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von exclusive ()

    • Hallo,


      exclusive schrieb:

      Für ein hackeliges getriebe hilft es bei einem dünnen öl zu bleiben. Nach api GL-4,


      Z.b das castrol syntrans fe 75w GL-4

      nun ist das frische Castrol im Getriebe. Hinzu kamen ca. 200ml Wagner Micro Ceramic. Die Gänge flutschen endlich wieder rein. Ab und an hackelts noch im ersten oder zweiten Gang. Hier vermute ich aber eher das ausgeleierte Gummilager der Drehmomentstütze.

      Das Alte Öl war erst 2Mm alt, jedoch sichtbar dunkler und mit Aluspänen versetzt.

      Gruß
      Alex