Empfehlung für Caddy III TDI 2.0 16V 140PS, Bj 2012 , CFHC

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Empfehlung für Caddy III TDI 2.0 16V 140PS, Bj 2012 , CFHC

      Hallo zusammen,

      leider habe ich etwas sorgen mit meinem Caddy mit Gesamlaufleistung von 122.000 km ...

      Doch zunächst zu den Daten:

      1. Autohersteller, Model, Baujahr: VW Caddy Kombi, 2012
      2. Motor - Diesel/Benzin, Hubraum, Leistung: TDI 2.0 16V, 140PS, Motorkennbuchstabe CFHC
      3. Öl-Volumen des Motors: wahrscheinlich ca. 4L (habe im Internet nichts gefunden???)
      4. Fahrprofil - Motorsport, Kurz- Langstrecke: eher Kurzstrecke
      5. Wie hoch ist die Durchschnittsgeschwindigkeit: im Alltag 43 km/h, 1-2 mal im Jahr in den Urlaub, im Umkreis von 1.000km mit Wohnwagen
      6. Geplante Ölwechsel-Intervalle: 15.000 km
      7. Jahres- & Gesamtlaufleistung: aktuell ca. 12-15.000 km, Tendenz sinkend
      8. Bisher genutztes Öl: Castrol EDGE Titanium 5W 30
      9. Ölverbrauch ml/1.000Km: Es ist kein Ölverbrauch feststellbar. Letztens ist ein eher leicht steigendes Öl-Niveau aufgefallen (Öl-Verdünnung).
      10. Welche Öltemperaturen werden erreicht: üblich 85-90°C, ab und an bis 120°C im Hängerbetrieb
      11. Abgasnorm, Abgasnachbehandlung: EURO 5, DPF, und Skandal-Update
      12. Hersteller-Freigaben und Viskositäten: VW 507.00
      13. Herstellergarantie oder Kulanzansprüche: keine mehr
      14. Leistungssteigerung vorhanden/geplant: nein und nicht geplant
      15. Sonstige Unregelmäßigkeiten, Teiletausch, Reinigungen etc.: getauscht wurden das AGR-Ventil, die Drosselklappe, jetzt kommt das Zweimassenschwungrad. Morgens mit kalten Motor kommt laustes Klacken ähnlich einem Hydrostößelschaden
      16. Eingeplantes Budget: - kein Budget geplant - Ich will dem Motor etwas gutes tun.
      17. Verschmutzung durch Öleinfüllöffnung sichtbar? - Nein, keine Ablagerungen am Öl-Deckel - alles Pechschwarz

      Der Caddy war mal mein Geschäftsfahrzeug. Den habe ich mit der Zeit so zu schätzen gelernt, dass ich ihn nach drei Jahren mit ca. 60.000 km übernommen habe. Seitdem wird das Auto als Familientaxi und Urlaubsfahrzeug genutzt. Nach dem Skandalupdate bei Kilometerstand 82.000 begangen die Probleme. Direkt nach dem Update lief der sonst sehr kultivierte Motor wie ein Sack Nüsse und manchmal wie ein Traktor. Ein weiteres Update und neue Glühkerzen brachten etwas Linderung. Leider war der Motor immer noch nicht der selbe. Dann kam bei ca. 105Mm das AGR, nun bei 120Mm die Drosselklappe neu. Nun steht das ZMS an... Nach dem die Drosselklappe ausgetauscht wurde, habe ich in die Ansaugbrücke geschaut. Schreck - Es ist ein wunder, dass der Motor überhaupt noch Luft bekommen hat. Alles versottet mit ca. 5 mm leicht fettiger Kruste. Nun haben alle Alarmglocken geläutet und ich habe eine Dose Ansaug System Reiniger Diesel 5168 durchgejagt und ein Dose Liqui Moly Motor-System-Reiniger 5129 zum Diesel gekippt. Der Motor läuft schon etwas besser.

      Nun macht mir das neu aufgekommene Klacken (ähnlich Hydrostößelschaden) morgens sorgen. Dazu habe ich das Liqui Moly Hydro-Stößel-Additiv 1009 zum noch recht frischen Motoröl (4.000km) dazu gegeben. 100km später ist kein Klacken mehr aufgefallen.

      Jetzt oder in ein zwei Monaten will ich dem Motor was gutes tun, eine Motorspülung durchführen und gutes/geeigneteres Öl einfüllen. Die 30.000er Intervalle sollen auch nicht mehr gehalten werden. Ab sofort will ich immer zwischendurch bzw. nach 15.000km das Öl selber wechseln.

      Welches Öl würdet ihr empfehlen? Ist die Motorspülung eine gute Idee? Wie lang kann ich mit Hydro-Stößel-Additiv 1009 noch fahren?

      Vielen Dank schon im Voraus für eure Antworten und Anmerkungen. Mir ist jedes Kommentar willkommen. Und danke, dass ich so weit gelesen habt. :)

      Gruß
      Alex

      PS: Ich mische immer 2T-Öl (Mannol 2T Universal) zum Diesel. Das habe ich schon bei meinem alten 1.9 TDI PD Motor gemacht. Letztens bin ich viel mit Aral Ultimate-Diesel gefahren (ca. 8.000km) und will jetzt zwischen durch das Monzol 5c anstelle 2T-Öl nehmen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jahresprogramm ()

    • Wenn du warten kannst, würde ich eine mögliche Analyse des Ravenol SMP abwarten.
      Nicht, dass ich da Ergebnisse eines Überöls erwarte, aber rein informativ eben.

      Meinst du mit Motorspülung ein Produkt wie z.B. Mannol Motor Flush 9900?
      Habe mit dem Produkt super Erfahrungen in einem geschundenen Dreizylinder TDI. Allerdings hab ich nach dem Reinigereinsatz eine Ölrestemischung zum Nachspülen (damit möglichst kein MotorFlush mehr drin ist) durchgejagt. Zwar sollen sich die MotorFlush-Reste nach und nach im Beteieb abbauen, aber das muss ich nicht haben; lieber nochmal letzten Dreck rausspülen und dann gutes Öl rein.

      Ansonsten ist das 15.000er Intervall zu begrüßen. Da würde ich durchaus das Mannol Energy Combi LL oder Total Quartz Ineo LongLife in Betracht ziehen. Günstig und gut und mit Freigabe.
      TOP wären das genannte Mobil ESP oder auch Ravenol VMP (großer und teurer Bruder dea SMP.

      Für Öl + Filter + Ölspülung gibts bei ebay manchmal sehr gute Paketangebote.

      @Jahresprogramm
      Mal Monzol/Zweitaktöl 1:250 im Diesel versucht?
      :megu: :rav: :rowe: :total:
    • Hallo,

      vielen Dank für die Rückmeldungen.

      DIMA312 schrieb:

      ...du kannst ruhig jedes Öl von den Tabellen nehmen, und 15.000 km/250 Motor-Stunden Intervalle fahren...
      Ich habe das Ravenol VMP ins Auge gefasst. Wobei das Mobil1 VSP auch interessant aussieht. Was ist eigentlich vorzuziehen: Molybdän oder Kalzium - das eine schütz das andere reinigt eher, oder?

      ethanoly schrieb:

      Wenn du warten kannst, würde ich eine mögliche Analyse des Ravenol SMP abwarten.


      Meinst du mit Motorspülung ein Produkt wie z.B. Mannol Motor Flush 9900?

      ... Allerdings hab ich nach dem Reinigereinsatz eine Ölrestemischung zum Nachspülen


      @Jahresprogramm
      Mal Monzol/Zweitaktöl 1:250 im Diesel versucht?
      Jap, warten kann ich.... Das aktuelle Öl ist erst 4Mm im Motor. Die Frage ist, wie gut das Hydrostößel-Additiv für den Motor im Winter ist... Höhere Viskosität...

      Bzgl. Motorspülung: Ja, genau das oder die Liqui Moly 2427 Pro-Line Motorspülung meine ich. Ich hatte auch vor mit einem preiswerten Syntethik-Öl nachzuspülen. Das Zeug ist mir auf Dauer nicht geheuer im Motor. Vor allen nicht, wenn ich sehe, wie dein 3-Zylinder nach der Spülung ausgesehen hat :check:

      Habt ihr sonst Tipps, für jemanden, der seit ca. 20 Jahren wieder das erste Mal Öl-Wechsel machen will.


      Grüße
      Alex

      PS: Ja, ich fahre seit 200Mm in meinen Familien-Dieseln mit 2T-Öl (250ml auf 60L). Evtl. ist das mit ein Grund, dass meine Karre nach dem Update nicht mehr verbraucht als davor. Will jetzt das Monzol 5c ausprobieren.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jahresprogramm ()

    • Wichtig bist dein diesem Motor die intervallle zu reduzieren. Das Update macht die Maschinen leider nicht besser. Ich würde wenn es möglich ist alle 10tkm wechseln, da bist du auf der sichern Seite.
      Vielleicht auch mal ein Addtive Testen , kann bei Hänger Betrieb schon sinnvoll sein.
      Liqui Moly CERA TEC
      Carmo Chemicals Keramik Motor-Schutz

      Das LM Hydrostößel Addtive würde ich nicht unbedingt einsetzten. Damit bekommst du nur einen höhere Viskosität. Dann lieber zu Molybdän , Bor oder Wolfram greifen.


      Wir hatten jetzt auch schon 3 Fahrzeuge mit Skandal Update 2x1.6 und 1x 2.0 TDI und alle haben nach spätestens 10tkm einen Ausfall an einer Glühkerze gehabt.
      Habe da nie so drüber nach gedacht ist aber schon komisch ?
    • 10.000er Intervall ist schon sehr, sehr "safe", ist aber von dem Kurzstreckeneinsatz her gedacht durchaus ok.
      Würde die Maschine immer warm werden, wären 15.000km okay.

      @TDI-2.7
      Glühkerzen wegen Update? Noch nie gehört.
      Bei unterschiedlich genutzten Autos aber kurios. Wie würden die genutzt? Wie viel km?
      Gerne auch per Nachricht, sonst zu viel OT.
      :megu: :rav: :rowe: :total:
    • ethanoly schrieb:



      Glühkerzen wegen Update? Noch nie gehört.
      Bei unterschiedlich genutzten Autos aber kurios. Wie würden die genutzt? Wie viel km?
      Gerne auch per Nachricht, sonst zu viel OT.
      Hmmm...., habe beim Update vom Update, bzw. nach ca. 7.000 auch eine neue Glühkerze gebraucht. Der Witz war, das ich aufgrund einer Umstellung der Glühkerzen alle neu bekommen habe.

      Gruß
      Alex
    • ich habe kein vertrauen in dieses Update Geschichte und nur um wirklich sicher zu gehen alle 10tkm wechseln. Turbolader und Kühlung ist durch AGR und verstopfen der Ölleitung sehr problematisch. Öfter Frisches Öl beugt das vor.( Macht aber nur sinn wenn man sein Fahrzeug wirklich sehr lange fahren will )

      @eth
      2x Kurzstrecke 15km täglich und alle zwei Monate ca 300-400km.
      1x50km .


      Das Wagner Micro Ceramic ist zwar gut und hat anscheinend den höchste additive anteil aber Preislich nicht günstig. Würde in der Preis region lieber das Archoil 9100 in betracht ziehen. ich hatte sehr gute Ergebnisse. Mit diesem Produkt.
    • Jahresprogramm schrieb:

      Interessiere mich gerade für das Wagner Micro Ceramic
      Vielleicht kann ich dein Interesse am Carmo Keramik-Motorschutz wecken. Könnte das gleiche Produkt wie das Topcar Profi sein.
      Ich hätte auch "Lust" auf dieses Produkt...hab allerdings noch keine Analyse davon gesehen, was da nun alles so drin ist außer "Keramik".
      Reduzierung von Reibung und Verschleiß bestätigt der TÜV Thüringen ja schon mal...KLICK
      :megu: :rav: :rowe: :total:
    • Hallo,

      nun habe ichs hinter mich gebracht. Zunächst Motorspülung mit LM 2427 , dann wurde mit Mannol Energy Combi 5W-30 nachgespült. Anschließend kam das Ravenol VMP 5W-30 mit Wagner Micro Ceramic rein. Dieselfilter und Luftfilter sind auch neu.

      Auf den ersten Kilometern ist mir nichts aufgefallen. Das alte Öl war auch noch frisch (5.000km). Allgemein läuft meine Kiste letzter Zeit wieder sehr rau....

      Werde nach den ersten 1.000km weiter berichten.

      Grüße
      Alex