Audi S1, 45tkm, Leistungssteigerung 317PS

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Audi S1, 45tkm, Leistungssteigerung 317PS

      Hallo Oil-Club!
      Ich suche nach der Leistungssteigerung für meinen S1 nach 45tkm das richtige Öl für ein 10/15er Intervall (Habe auch kein Problem mit Sommer-/Winteröl). Orientiert habe ich mich bereits an folgenden eurer Threads über EA888 Motoren:

      Golf 7.5 GTI Performance Welches Motoröl für Golf 7.5 GTI Performance
      Golf 6 GTI Golf 6 2.0 TSI GTI
      Audi S1 Audi S1 (Kurzstrecke)

      In meinem alten TT 1.8T bin ich immer Mobil1 0w40 NewLife gefahren und war immer sehr zu frieden. Ich mache mir aber sorgen, dass bei dem 0w das Grundöl zu dünn ist für die Leistungssteigerung und entstehende Hitze. Daher würde ich mich gerne Richtung 5w40 oder gar 5w50 (eher im Sommer?) orientieren.
      Alle genannten Threads haben zumindest das Shell Helix Ultra 5w40 erwähnt. Da aber keiner der Threads eine Leistungssteigerung auf 317PS beinhaltet, wollte ich lieber nochmal die Profi-Community fragen, ob ich mit dem 5w40 jetzt für den "Winter" zu schnell bin.

      1. Autohersteller, Model, Baujahr: Audi S1 2015
      2. Motor - Diesel/Benzin, Hubraum, Leistung: 2.0 TFSI EA888 Gen3
      3. Öl-Volumen des Motors: 5.7
      4. Fahrprofil - Motorsport, Kurz- Langstrecke: Unter 15km wird er nicht bewegt. Sportlich mit Vollast-Sprints von 5-20km.
      5. Wie hoch ist die Durchschnittsgeschwindigkeit: Meist ruhig mit Tempomat auf 130-150
      6. Geplante Ölwechsel-Intervalle: 15tKM
      7. Jahres- & Gesamtlaufleistung: 12.000
      8. Bisher genutztes Öl: VW LL 5w30
      9. Ölverbrauch ml/1.000Km: 500ml/2.500km
      10. Welche Öltemperaturen werden erreicht: Unbekannt, keine Anzeige, wahrscheinlich sehr heiß durch Leistungssteigerung während der Vollast-Sprints
      11. Abgasnorm, Abgasnachbehandlung: Euro 6, KAT
      12. Hersteller-Freigaben und Viskositäten: 504.00 LL / 502.00
      13. Herstellergarantie oder Kulanzansprüche: Bis 04/2019
      14. Leistungssteigerung vorhanden/geplant: Ja, APR Stage 1, ~317PS
      15. Sonstige Unregelmäßigkeiten, Teiletausch, Reinigungen etc.: Größere Ansaugung
      16. Eingeplantes Budget: Wurst, solange kein flüssiges Gold
      17. Verschmutzung durch Öleinfüllöffnung sichtbar? Nein.

      Kleingedruckte: Ich fahre den Wagen die ersten 15km immer sehr schonend warm. Volle Leistung rufe ich aber nie vor 20-25km ab. Kaltfahren ist mir auch ein Begriff!

      Vielen dank im Vorraus!
      Bene
    • Hallo Bene und :welcome:
      das liest sich schon fast wie eine Bewerbung :D
      Also, da Du ja noch Restgarantie hast, solltest Du auch abklären, ob dein Autohaus mitgebrachtes Öl nach 502.00 akzeptiert.
      Stellen sich oft quer ... :facepalm:
      Sollte alles passen, würde ich es erstmal mit einem 5W-40 Öl probieren und nach ca. 10.000Km eine Ölprobe zur Kontrolle einschicken. Kostet dich ca. 50,-.
      Es hat sich in der Vergangenheit oft gezeigt, dass das günstige Addinol Super Light 5W-40 sich sehr gut in diversen VAG Fahrzeugen schlägt, auch in den S-Modellen.

      Ansonsten könnte man auch das vollsynthetische Addinol Eco Light 5W-40 testen. Macht auf den ersten Blick einen sehr guten Eindruck, jedoch gibt es dazu noch zu wenig Erkenntnisse (leider).
      Vieleicht teste ich es mal in unserem A1 ... :überleg: ...

      Oder auch das Ravenol RUP 5W-40 welches auch vollsynthetische ist, einen sehr niedrigen NOAK und gute Additive hat :check:

      It's up to you ... die Qual der Wahl :lesen:
      Gruß Artur
      Audi A4 8K, 2,7L V6 TDI, 190PS @ :rav: NDT -- Meine Analysen
      Audi A1 1.4 TFSI 125PS @ :rowe: Synth RS -- Ihre Analyse
    • Entschuldigung für das DP, aber ich hab noch andere von euch empfohlene Öle gefunden:

      1. Ravenol VST 5w40
      2. Rowe Hightec Synth RS 5w40
      3. Rowe Hightec Synth RSi 5w40
      Wie schauts bei denen aus für meine zwecke? Gerade das Ravenol VST wurde auch häufiger für Leistungsgesteigerte GTI empfohlen?
      Mir (als nicht in der Materie Steckender) erschließt sich auch nicht wirklich der unterschied zwischen dem RS und RSi. Habe irgendwas gelesen mit HC und PAO oder so..?
      Bezüglich Garantie, ich hab zwar noch welche, aber hinsichtlich Leistungssteigerung ist das glaube auch hinfällig?
    • Moin, brauchst Dich doch nicht zu entschuldigen ;)
      Hast Recht mit der Garantie und Leistungssteigerung. Dann würde ich auf die Freigaben auch nicht so drauf achten.

      Das VST ist ein gutes Öl allerdings ist es ein recht dünnes ÖL. Wir hatten es in unserem A1 und da empfand ich den Motor als etwas laut. Also das typische TFSI tickern war schon recht deutlich zu hören nach einiger Zeit.
      Fahren jetzt auch das Synth RS 5W-40 im A1 und sind bis dato super zufrieden damit.
      Den Unterschied zwischen RS und RSI hast Du schon gut erkannt. Das eine ist HC und das andere Vollsynthetisch. Das RS hat keine Freigabe, das RSI hat welche.

      Du könntest aber auch das Synth RS 0W-40 testen. Laut Analyse ist die Viskosität bei 100°C sogar etwas dicker als beim Synth RS 5W-40.

      Hat auch ein sehr gutes Additiv Paket und einen sehr niedrigen NOAK. Letztens noch eine sehr gutes Analyse von einem BMW mit dem 0W-40 hier gesehen.

      Kaufen kannst Du beide Öl unschlagbar günstig bei Carondo:

      Synth RS 5W-40

      Synth RS 0W-40
      Audi A4 8K, 2,7L V6 TDI, 190PS @ :rav: NDT -- Meine Analysen
      Audi A1 1.4 TFSI 125PS @ :rowe: Synth RS -- Ihre Analyse
    • Das Rowe Hightec Synth RSi 5w40 mag zwar auch gut sein ist aber auf HC Basis und Preislich zurzeit etwas uninteressant. Der Aktuelle Preis vom Rowe Hightec Synth RS 5w40 (PAO) liegt bei 30€ und es ist ein Öl mit Top Eigenschaften viel ZDDP NOACK bei 5.8 TBN von 10.
      Das heißt guter Verschleißschutz, hohe Temperaturen Festigkeit und es bleibt "lange" stabil.

      Ravenol-vst-sae-5w-40
      Ist zurzeit etwas im Umbruch wird aber von seiner Performance vermutlich noch etwas besser. VST arbeitet noch mit zusätzlichen Additiven mit Bor und Molybdän was zusätzlich hilft Verschleiß gering zu halten.


      Ich würde bei dir auf ein Winter Bzw Sommeröl wechseln . Das hätte den Vorteil von immer frischem Öl und die Viskosität kann besser angepasst werden.
      Im Winter würde bei dir auch ein 5W30 durchaus gut funktionieren bei viel Kurzstrecke

      5W30 im Winter und im Sommer ein gutes 10W40 .
      Hier gibt's eine gute Auswahl an 10W40 Ölen mit Analysen.
      oil-club.de --10w-40
      Gulf , Pemrit oder Kroon Ploy Tech sind gute Kandidaten.
      ROWE hat auch noch was im Programm:
      Rowe Hightec Racing Motor Oil 10W-40
    • Habe auch was falsch gelesen muss ich feststellen . Der Wagen wird ja immer über 15km bewegt bei einer Fahrt. Also fast nie Kurzstrecke.

      Er spielt ja mit dem Gedanken. Klar ist es übertrieben aber er lässt es ja auch gerne krachen somit hat er vom Öl immer die beste Vorraussetzungen. ^^ .

      Aber @Fresh_Thing hat vollkommen Recht am besten erst mal eine Analyse. Damit lässt es sich am besten beurteilen.
    • Hallo Zusammen!

      Erstmal danke nochmal an alle Beteiligten für eure Hilfe. Ich hab schon immer gewusst, das Öl ein heikles Thema ist, aber dass es so ausführlich ist und das es so unfassbar viele Details gibt auf die man achten muss, habe ich nicht gedacht. Im Grunde war ich echt überfordert. Nachdem ich fast verzweifelt bin an der qual der Wahl zwischen Ravenol RUP und ROWE Synth RS, habe ich es tatsächlich erstmal den Preis entscheiden lassen.

      Ich habe mich jetzt erstmal für das ROWE Synth RS 5w40 entschieden. Da der Wagen eh wegen anderen Reklamationen bei Audi ist, habe ich denen direkt das Öl in die Hand gedrückt. Den Service-Annahme-Berater hat das nicht sonderlich gekümmert.
      Es bleibt spannend und ich werde nach 10.000km berichten (könnte eeeetwas länger dauern, oder eben nach dem Winter)!
    • bhorn schrieb:

      ...
      Ich habe mich jetzt erstmal für das ROWE Synth RS 5w40 entschieden. Da der Wagen eh wegen anderen Reklamationen bei Audi ist, habe ich denen direkt das Öl in die Hand gedrückt. Den Service-Annahme-Berater hat das nicht sonderlich gekümmert.
      ...
      Ich könnte mir vorstellen, dass vor dem Einfüllen noch ein Anruf vom Meister kommt,
      ob sie ein Öl ohne Freigabe einfüllen sollen und dass damit Garantie sofort erlischt...
      (Auch wenn der Wagen wegen Umbau keine Garantie mehr haben sollte)
      Das müsstest du dann auch bestätigen und so wird es auch in Dokumentation vermerkt.
      oil-club1
    • Tequila009 schrieb:

      Na hoffentlich füllt er das Öl auch ein.
      Ich habe schon davon gehört, dass sich ein Mitarbeiter die von Kunden mitgebrachten Öle einkassiert, und dann einfach das Fassöl aus der Werkstatt einfüllt.
      Das werde ich spätestens bei der Öl-Analyse erfahren. Erstmal würde mir das nicht unfassbar weh tun. Im Winter werden die KM eher gering ausfallen. Ich hab denen 10L in 5L-Karaffen gegeben, da muss also was zurück kommen :)
      Und wenn das dann so ist werde ich mal die "Rechtslage prüfen" lassen ;)
      Ich mach mir eher um andere Sachen Kopf, z.B. dass die mit kalten Motor durch die Gegend heizen. Hab den Wagen extra mit unfassbar leeren Tank abgeben, damit die nicht auf die Idee kommen durch die Gegend zu fahren. Hab ich auch schon erlebt. Aber doof nur, dass ich mir die KM-Stände aufschreibe :)

      Georg-TDI schrieb:

      Ich könnte mir vorstellen, dass vor dem Einfüllen noch ein Anruf vom Meister kommt, ob sie ein Öl ohne Freigabe einfüllen sollen und dass damit Garantie sofort erlischt...
      Davon gehe ich auch aus. Morgen sollte er fertig sein, wir werden es sehen. Aber bei der aktuellen Service-Situation bei Audi/VW, die so unfassbar schlecht ist, gehe ich davon aus, dass die das da einfach versenken und fertig. Ich glaube das war auch mein letzter Audi. Dabei hatte ich seit fast 10 Jahren nichts anderes.
    • Gekauft habe ich die 10L bei carondo, wie es Fresh_Thing empfohlen hat:

      Fresh_Thing schrieb:

      Kaufen kannst Du beide Öl unschlagbar günstig bei Carondo:
      Beide Kanister waren etwas Dreckig und die Aufkleber nicht mehr die frischesten aber wenn ich die Prägung richtig gedeutet habe, war Abfülldatum von beiden irgendwann 04/18 (unten in den Kanistern war eine Prägung im Plastik). Die Kanister waren aber auf jeden Fall gut verpackt!
    • Danke für deine Rückmeldung !
      Bestelle auch immer dort, daher meine Frage und auch Freude darüber, dass es dazu in Kürze eine Analyse geben wird. :)

      Die letzten Abfüllungen waren bei mir von 06/2018 (in schwarzen Lettern auf die Kanister gedruckt), die Kanister selber wurden ein wenig früher produziert.

      Auf den S1 meiner Holden wartet auch ein Upgrade, mal schauen wohin wir gehen werden.
      Wobei ich da gedanklich beim Upgrade-Lader bin, weil der kleine IHI-Lader so schon arg ausgereizt ist...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pi x Daumen ()

    • Pi x Daumen schrieb:

      Auf den S1 meiner Holden wartet auch ein Upgrade, mal schauen wohin wir gehen werden.
      Wobei ich da gedanklich beim Upgrade-Lader bin, weil der kleine IHI-Lader so schon arg ausgereizt ist...
      Der ist auch von der Ansaugung her stark limitiert, fast wie ein Restriktor. Ich hab im Zuge der Stage 1 von APR (unfassbar gute Software, kannst sogar Serien-Leistung fahren über Drive-Select) das normale Saugrohr vom Turbolader zum LuFiKa mit dem Rohr vom Golf 7R ersetzt. Sieht komplett OEM aus, ist aber in der Biegung und im ganzen Rohr merklich größer. Gerade oben herum dreht er nochmal deutlich länger und kräftiger daher. Kosten tut der spaß bei VW 89€ neu ;)
      Der größere IS38 kommt beim S1 wirklich nur in Frage, wenn du LLK, Ansaugung und Abgasstrang inkl. Downpipe machst. Denn ohne das kommt der IS38 auch nicht viel weiter als der originale.
    • bhorn schrieb:

      Ich mach mir eher um andere Sachen Kopf, z.B. dass die mit kalten Motor durch die Gegend heizen. Hab den Wagen extra mit unfassbar leeren Tank abgeben, damit die nicht auf die Idee kommen durch die Gegend zu fahren. Hab ich auch schon erlebt. Aber doof nur, dass ich mir die KM-Stände aufschreibe :)
      KM Stand aufschreiben hilft dir aber nur insofern dass du die Werkstatt kein 2. mal mehr aufsuchen wirst. Etwas gegen die unternehmen kannst du auch nicht wenn sie eine 3km Probefahrt gemacht haben und den Wagen dabei getreten haben wie Sau.

      3km Probefahrt kann man immer irgendwie rechtfertigen, theoretisch sogar viel mehr mit der Begründung sie hätten den Wagen vor dem Wechsel warm gefahren ;)
      Und den genauen Umgang kann man ja auch nicht auslesen/nachweisen.

      Nach unserem letzten Werkstattbesuch hatten wir nach deren 12km Probefahrt auch 15L/100km Durchschnittsverbrauch (normal = 7L), ist scheiße, aber was will man schon machen?
    • Wenn es ein Nardo-Grauer RS6 ist mit Akrapovic-Anlage, ein paar Mülltonnen und Bäume im Hintergrund, dann ist es der RS6 von meinem Chef, das war aber im Sommer und leider ein etwas fehlgeschlagener Kundenservice als Beweis, dass die die Akrapovic endlich verbaut haben :D

      Öl ist immerhin schonmal eingefüllt laut Serviceberater welcher mich angerufen hat. Aber Aktuell steht er ohne Amaturenbrett und ohne Vorderradbremsblöcke noch bei Audi herum. Kulanzreperaturen die ich jetzt endlich gemacht bekomme...