Getriebe- und Difföl MB C200K W203

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Getriebe- und Difföl MB C200K W203

      1. Modell: Mercedes-Benz C200 Kompressor (W203)
      2. Motor-Leistung: 163 PS
      3. Öl-Volumen des Getriebes: ~1,6L
      4. Handschaltung - Automatik (CVT, DSG, etc.): Handschalter
      5. Geplante Ölwechsel-Intervalle: Nach Empfehlung, wahrscheinlich Richtung ~80tkm
      6. Jahres- & Gesamtlaufleistung: Auf die bisherigen 180.000km kommen jährlich etwa 25tkm dazu
      7. Bisher genutztes Öl: Erstbefüllung
      8. Bisheriges Schaltgefühl: unauffällig
      9. Sonderheiten am Getriebe: /
      10. Hersteller-Freigaben und Viskositäten: Mir nicht bekannt
      11. Herstellergarantie oder Kulanzansprüche: /
      12. Leistungssteigerung vorhanden/geplant: /
      13. Sonstige Unregelmäßigkeiten, Teiletausch, Reinigungen etc.:
      14. Eingeplantes Budget: bis 10€/L


      Guten Abend zusammen,
      ein weiteres Fahrzeug aus der Familie benötigt Euren Rat.
      Es geht um o.g. Mercedes, handgeschalten.
      So richtig konnte ich bisher keine explizite Empfehlung für den Wagen finden, daher hier meine Frage an Euch.
      Der Wagen muss vergangenen Winter bei Temperaturen um -15Grad unter Last einmal aus dem Getriebe gequietscht/gehupt haben, das Öl wird folglich am Ende sein... (der Wechsel hätte im Übrigen auch schon was früher gemacht werden dürfen, aber was weiß ich schon... ;) )

      Laut Angaben aus dem Netz sind die Getriebe von Daimler aus eigener Produktion, daher war für mich nicht transparent, welche Freigabe nun gefordert wird.
      Ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen ?
      Gleiches gilt übrigens auch für das Differenzial ! :)

      Vielen Dank im Voraus !
    • Mal locker in die Runde gefragt, was haltet ihr davon ?

      Für das Getriebe - Castrol Syntrans Multivehicle 75W-90
      -> Mit API GL-4 und MB 235.72

      castrol.com/de_de/germany/prod…-multivehicle-75w-90.html


      Für das Differential - Castrol Syntrax Longlife 75W-90
      -> Vollsynthetisch und mit API GL-5, allerdings ohne MB-Freigabe.

      castrol.com/de_de/germany/prod…rax-long-life-75w-90.html


      Und hier kommt eine Frage auf, kann man darin auch das Syntrax Limited Slip 75W-140 fahren ?
      Denn jenes hätte die MB 235.61.
      Es hätte aber zusätzlich noch den großen Vorteil, dass man "den Rest" im Kardan einer BMW (Motorrad) fahren könnte, da bei ~1,1L-Füllmenge noch eine gute Menge übrig bleibt.

      castrol.com/de_de/germany/prod…limited-slip-75w-140.html
    • Für das differenzial währe auch das 75w90 GL5 von castrol in Ordnung. 75w140 ist nicht nötig, das öl wird nur heisser damit.

      für das schaltgetriebe hätte ich ravenol mtf3 75w genommen, mit mb 235.10 freigabe, auch das ravenol mtf2 75w80 hat mb 235.10 freigabe, passend währe auch das castrol 75w FE. mit. GL4. Sonst gibt es auch das original mercedes getriebeöl. Mb 235.10 75w.

      Mit. 75w90 könnte die schaltung hackeliger werden. Das währe für die Synchronisation nicht gerade gut. Das castrol 75w90 ist einer der wenige öle die nur eine api gl4 spezifikation hat
    • Febi 75w GL-4. wollte ich auch grad erwähnen. :thumbup:

      te-taxiteile.com/oele-und-betr…ercedes-1-liter-mb-235.10

      Castrol b 75w würde wahrscheinlich auch gut funktionieren, da auch api GL-4. febi hat aber zusätzlich mb 235.10.

      Und Das original mercedes 75w gl-4 mb 235.10. ist übrigens von mobil.

      eberhart.ch/downloads/dokument…ar-oil-mb-317pdf.pdf/5057

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von exclusive ()

    • Wenn man bei TE-Taxiteile liest, wird erwähnt dass das Öl der MB 235.10 entspricht.
      Scheint diese also nicht zu besitzen ! :S
      Im technischen Datenblatt ist ferner die Rede von teilsynthetisch, da liegt das Castrol als Vollsynthetisches qualitativ doch höher.

      Ich werde jetzt das B 75 W für das Getriebe und das 75W90 LL für das Diff bestellen, basta ! :thumbup:
    • Motoroeldirekt hat alle drei, Versandkostenfrei.

      Das Syntrax Longlife ist nicht billig, habe vor 3 Jahren glaub auch mehr als 15€ pro Dose bezahlt. Aber brauchte auch nur zwei. Macht sich aber gut im hoch belasteten Torsen "Super LSD" Differential. Ob Frost oder heiß gefahren funktioniert das ausgezeichnet, vor dem Wechsel hatte ich da einen komisches verhalten, jetzt eine wahnsinnig gute Traktion. Verschleißschutz übertrifft GL5 mit anspruchsvollen Freigaben. Die haben da was schönes zusammen gemischt, was schon lange unverändert am Markt ist, aber halt recht teuer.
    • Hallo zusammen,

      ich wollte mal fragen ob hier jemand neue Erkenntnisse hat?!

      Ein Kollege hat einen W203 (Bj 2003, 165.000 km gelaufen, aktuell noch Werksbefüllung) mit Schaltgetriebe gekauft und die Schaltung 1->2. Gang ist sehr hakelig. Die Schaltung wurde schon eingestellt, aber leider
      ohne Verbesserung.

      Als nächstes möchte er einen Getriebeölwechsel durchführen.
      Ist nur die Frage was?! Castrol, Kroon-Oil oder Ravenol? Vielleicht sogar mit einem Additiv?

      Ganz weg die diese hakelige Schaltung eh nicht, aber vielleicht verbessert ein Ölwechsel es ja etwas.

      Danke und Gruß
    • Wenn es hakt, ist es eh meist der 1. und 2. Gang, da muss die Synchronisation am meisten ausgleichen.

      Zuerst mal wechseln, das wird schon viel bringen, bei der hohen Laufleistung.

      Ich habe Castrol Syntrans multivehicle in zwei Fahrzeugen probiert, fast zu gute Synchronisation, sehr "klebrig". Gut bei rutschender Synchro, aber nicht so gut bei hakeln.
      Motul gear 300 ist wegen GL5 "flutschiger", da rutscht die Synchro leicht durch bei kaltem Öl.
      Vielleicht ist Ravenol VSG ein guter Mittelweg.

      Wenn man nach dem Wechsel noch unzufrieden ist, kann man LM 1040 probieren, hat bei beiden Ölen die Schaltbarkeit verbessert.
      Wagner Micro Ceramic hat vor allem beeindruckend die Laufgeräusche reduziert.