Empfehlung für Skoda Fabia II 1,4 TDI 69PS Bj.2007

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Empfehlung für Skoda Fabia II 1,4 TDI 69PS Bj.2007

      1. Autohersteller, Model, Baujahr: Skoda Fabia II 09/2007
      2. Motor - Diesel/Benzin, Hubraum, Leistung: 69PS (man liest auch manchmal 70PS, aber das merkste ja nicht)
      3. Öl-Volumen des Motors: ich meine es sind ca.3,8-4l (so stehts mal online)
      4. Fahrprofil - Motorsport, Kurz- Langstrecke: Eher Kurzstrecke und etwas Mittelstrecke
      5. Wie hoch ist die Durchschnittsgeschwindigkeit: 40-55km/h
      6. Geplante Ölwechsel-Intervalle: jährlich oder alle max. 15.000km
      7. Jahres- & Gesamtlaufleistung: jährlich etwa 8.000-12.000km bei einer momentanen Laufleistung von 97.000km
      8. Bisher genutztes Öl: unbekannt
      9. Ölverbrauch ml/1.000Km: unbekannt, aber kein Verbrauch feststellbar
      10. Welche Öltemperaturen werden erreicht: ---
      11. Abgasnorm, Abgasnachbehandlung: Euro 4
      12. Hersteller-Freigaben und Viskositäten: kein Handbuch mehr, müsste aber 50501 sein
      13. Herstellergarantie oder Kulanzansprüche: nein
      14. Leistungssteigerung vorhanden/geplant: nein
      15. Sonstige Unregelmäßigkeiten, Teiletausch, Reinigungen etc.: nein
      16. Eingeplantes Budget: günstig bis normalpreisig, bitte nicht über 8€/l
      17. Verschmutzung durch Öleinfüllöffnung sichtbar? nein, stinkt wie jedes Öl in mir bekannten Dieseln und ist pechschwarz/dunkelgrau

      Das Fahrzeug steht in einem Carport in einer Region, die kaum einen nennenswerten Winter hat, daher sind auch GJR auf dem Auto.

      Ich hab schon eine kleine Vorstellung von einigen günstigen Ölen, aber auch von zwei vollsynthetischen Öl und grundsätzlich wäre ich auch eher bei 5W40 als bei 5W30.
      Die Freigabe würde ich, da es nicht mein Auto ist, eher einhalten wollen, da dies dann ein besseres Gefühl für den Besitzer erzeugt.
      Eine gute und schnelle Bezugsmöglichkeit (deutscher Online-Ölshop) wäre wünschenswert.

      EXTRA:
      Ich wäre fast am überlegen ob ich dem Motor, komplett unbekannte Ölhistorie, hoher Streckenanteil <15km, seit 2 Jahren kein Ölwechsel mehr, eine Motorspülung (Mannol 9900) gönne.
      Kann ich sowas in den betriebswarmen und laufenden Motor einfach oben reinkippen und 10min weiterlaufen lassen, selbst wenn der Ölstand im oberen Viertel ist? Sind ja immerhin +350ml dann?!?


      Jetzt bin ich mal gespannt was ihr meint...
      :megu: :rav: :rowe: :total:
    • So wie ich das verstehe ist das Öl für jemanden anders vorgesehen, nicht für ethanoly.
      Deswegen werden wir von den Erfahrungen wohl eher weniger profitieren.
      Auch, wenn es technisch sicherlich passt halte ich das Repsol für den Wald- und Wiesenfahrer daher für nur bedingt geeignet.

      Diesel und überwiegend Kurzstrecke passt nicht zusammen - darüber freut sich kein Dieselmotor dieser Welt.
      Daher würde ich wirklich kurze Intervalle fahren und beim Öl dann lieber den ein oder anderen Euro sparen.
      HC ist hier völlig ausreichend. Um dem sicher vorhandenen Kraftstoffeintrag gegenzuwirken, aber dennoch den Kurzstrecken (viele Kaltstarts) gerecht zu werden würde ich ein 5W-40 Öl nehmen:

      Voraussetzungen also:
      - Günstig (deshalb HC)
      - Freigabe VW 50501
      - 5W-40
      - Einfach zu beziehen

      Gulf Formula ULE SAE 5W-40 (bei ato24.de der Liter für 3,99 € derzeit)
      Megol Low Emission 5W-40
      Motul 8100 X-clean 5W-40
      Aral HighTronic 5W-40
      Fuchs TITAN GT1 5W-40 -> mein persönlicher Favorit
    • Was meint ihr denn zu einer Spülung? Ist das bei Pumpedüse kritischer/weniger zu empfehlen als bei anderen Motoren?
      Ich bin ja so kein besonderer Fan davon, aber das Auto/der Motor ist nun mal nicht so sehr gepflegt.



      Beim Öl wäre ich ja fast noch ne (Preis-)Liga runter gegangen, sprich Mannol/Fanfaro/Pemco, wenn ich denn den Besitzer vom jährlichen Wechsel überzeugen kann.
      Total Quartz Ineo MC3 oder Addinol Premium 0540 wären aber immer noch ne Option.
      Klar auch da geben die Datenblätter nicht sooo viel her.

      Vielleicht quatsch ich ihm aber auch das Ravenol VPD auf, in der Hoffnung, dass es dem ggf. nicht mit MotorFlush gereinigten Motor zur Reinigung ganz gut tut.
      Muss er eben für die schlechte Behandlung des Autos mal beim Ölpreis etwas "bluten"...
      :megu: :rav: :rowe: :total:
    • survivor_rgbg schrieb:

      Auch, wenn es technisch sicherlich passt halte ich das Repsol für den Wald- und Wiesenfahrer daher für nur bedingt geeignet.
      Aus welchen Gründen sollte es nur bedingt geeignet sein?
      Weil wir hier möglicherweise keine Erfahrungen mitgeteilt bekommen?

      Weitere:
    • Weil so ein - für uns - exotisches Öl wahrscheinlich bei weniger interessierten "Wald- und Wiesenverbraucher" auf weniger Akzeptanz stößt, als bekannte Ölmarken wie die genannten.

      Wie gesagt, technisch gesehen ist das Öl sicher geeignet (auch wenn das Datenblatt wenig hergibt), aber in dem Fall würde ich persönlich Öle empfehlen, die hierzulande geläufig sind.
    • Dann erzählt man demjenigen, dass die im Motorsport sehr bekannt sind, z.B. Rally Dakar.
      Was sollte ein "Wald- und Wiesenverbraucher" da für Einwände haben?

      Wenn ich den Leuten die eher unbekannten Öle stätig vorenthalte, werden sie die natürlich in 50 Jahren noch nicht kennen. Irgendwann ist halt mal der Anfang, und diesen gilt es nicht aus Prinzip zu scheuen.
    • Erst- und Zweitraffinate - welche Unterschiede gibt es?
      Jemand aus einem anderen Forum, glaube es war MT, hatte wohl auch bei Avista nachgefragt. Soweit ich mich erinnere war die Aussage, dass PKW-Motorenöle nicht aus deren Kernsolvat hergestellt werden.

      Davon ab: auch wenn die PKW-Öle wiederaufbereitet sind, hätte ich wenig Sorgen. Siehe die Infos oben....

      Bin gespannt auf die Email Antwort....
    • Rückmeldung für alle Interessierten:

      Soeben bei ebay ein Inspektionspaket bestehend aus Ölfilter, Luftfilter und Motor Flush für 12,21€ bestellet, dazu noch ein Innenraumfilterpaket aus Aktivkohlefilter und Air-Con fresh 9978 für 14,68€.
      Dann auch von ebay über Ölpiraten das Megol Low Emission 5W40 (hat die gewünschte Freigabe und dürfte nicht die schlechteste Wahl sein) für 24,10€ hinzugefügt.
      Alle Produkte sind von SCT. Da mich die Innenraumluftfilter ja mehr überzeugt hatten als die Mann-Filter, werd ich mal sehen, wie die anderen Teile sind.

      --> Fertig ist der kleine DIY-Service für 50,99€, dann noch den Gutschein für 30€ abziehen (gabs für den Abschluss von ebay-PLUS,was 19,95€ kostet, also quasi ein 10€-Gutschein) und ich freue mich für den Besitzer, der aber den vollen Preis von 50,99€ zahlen will.
      Guter Mann...

      @oilbuyer
      Ja, fündig geworden.
      Noch keine Antwort von Pennasol...
      :megu: :rav: :rowe: :total:
    • @survivor_rgbg

      Werd übrigens die erste Spülung meines Lebens bei dem Wagen machen.
      Ich werde aber dann auch 5l Restölgemisch (High Performer Synthetik, Total Quartz Energy und Motul 8100 alle als 5W40) mitnehmen und nach der Spülung nachspülen (vielleicht so 10km fahren, dann nochmal ablassen). Bin ja ein schisser.

      Wenns gut gelaufen ist, werd ich Schwesterchens HDI ebenso mit der Spülung verarzten. Wobei ich da fast zu einem 0W40 tendiere.
      :megu: :rav: :rowe: :total:
    • Wechsel wurde heute mit dem Besitzer zusammen durchgeführt.
      Nach der ersten Spülung meines Lebens habe ich kleiner Schisser nochmal mit 4l Mischmaschöl durchgeöl bevor das Low Emission eingefüllt wurde.

      Vor den Mannol 9900 Motor Flush konnte ich leider keine gute Aufnahme durch den Öldeckel machen, es war trotz Handylicht alles schwarz.
      Nach Motor Flush und 10km mit den 4l Mischmaschöldurchspülung sah mit dem finalen Öl das ganze dann so aus:


      Einzig diese mandelförmige Spur an der Nockenwelle im letzten Bild lässt mich etwas ratlos zurück...beim Darüberwischen mit dem Finger fühlte man nichts...naja. Jetzt dürfte es dem Motor besser geheb als zuvor, also Ziel erreicht.

      --> Der Motor hatte übrigens seit 3 Jahren und ca. 26.000km keinen Ölservice mehr. Das letzte Öl will ein Motul x-clean 5w30 gewesen sein.
      :megu: :rav: :rowe: :total: