Motoröl - Empfehlung für Hyundai i30 N performance

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Und der Wechselintervall ist vom Hersteller bei 10tkm. Da hätte ich dann auch keine bedenken.
      Das würde ich mindestens die ersten 3 Jahre durch Ziehen und alles beim Händler machen lassen.

      Das Problem ist ja nicht der niedrige HTHS Wert sondern die zu langen Wechselintervall und dadurch reisestierenden Ablagerungen.
    • Das Shell ECT C2/C3 (oder AV-L oder seine vielen anderen Aliase) hat als C3 einen HTHS von mindestens 3,5. Das sollte für fast alle Motoren reichen. Vor Allem, wenn man offiziell auch ein C2 fahren darf (das einen HTHS von 2,9 haben darf).
      Besagtes Shell funktioniert sogar in einem 33 Jahre Turbomotor, der ausdrücklich NICHT dafür ausgelegt wurde. Da würde ich mir in einem modernen Motor, wenn der Hersteller dieses Öl empfiehlt, und vor Allem, wenn er dann noch fünf Jahre Garantie gibt, mal überhaupt keine Sorgen machen.

      Wenn Du Dir doch Sorgen machst, dann überwache das halt mit Gebrauchtölanalysen.
      Alte Autos, moderne Öle: turboseize.wordpress.com
    • Der "ALo" hat am Anfang doch geschrieben, dass in der Viskositätstabelle in der BA u.a. auch 5W-40 aufgeführt ist und Hyundai sagt ACEA C2 oder höher. Das heißt man darf im i30 N durchaus auch 0W-40/5W-40 nach C3 oder auch C4 fahren.

      Die Angaben in japanischen und koreanischen Bedienungsanleitungen zum Öl sind und waren schon immer etwas irreführend für Neulinge. Ich hab in den letzten 20 Jahren sechs verschiedene Toyota und Hyundai gefahren. Von daher kann ich inzwischen ganz gut beurteilen, was dort eingefüllt werden darf und was nicht. ;)

      Im i20 Benziner fahre ich aktuell auch 0W-40, obwohl dieses nicht in der Tabelle aufgeführt ist. Es ist aber aus technischer Sicht nicht zu begründen, weshalb 5W-40 geeignet sein soll und 0W-40 vermeintlich nicht. Da hat Hyundai einfach vergessen das 0W-40 auch zu nennen.
    • Ganz konkret steht folgendes in der BA, siehe Anhang den ich mir vom TE kurz geborgt habe...

      Und auf der 2. Seite steht dann auch:

      Wenn jedoch das Motorenöl (0W-30) nicht in Ihrem Land verfügbar ist dann wählen Sie ein Motoröl aus dem Temperaturdiagramm aus.

      Muss jeder für sich selbst entscheiden wie er das interpretieren will.

      Ich selbst lese da keinen (Interpretations)Spielraum raus...
      Dateien
      Hier könnte Ihre Werbung stehen :grins3:
    • Neu

      Ja das ist die typische Formulierung bei Hyundai. "Zugunsten des Kraftstoffverbrauch wird empfohlen.." Auf der zweiten Seite findet sich aber auch der Hinweis, dass bei höheren Temperaturen ein Öl mit höherer Viskosität besser sei. Und eben auch, dass das Öl entsprechend der Tabelle ausgewählt werden kann. 0W-30 ist für den Motor kein Muss, sondern nur eine Empfehlung aus Gründen der Kraftstoffeffizienz. Man kann wie gesagt auch genauso gut 0W-40 oder 5W-40 mit ACEA C3 oder C4 verwenden. Grade beim i30 N würde ich auch raten ein solches Öl zu nutzen.

      Beim i20 steht auch in der Anleitung "aus Gründen der bestmöglichen Kraftstoffeffizienz wird ein 5W-30 nach ACEA A5 empfohlen". Aber ich hier ist das kein Muss. Es darf auch ACEA A3 verwendet werden. Ich fahre 0W-40 A3 und die Werkstatt sagt auch es sei kein Problem.
    • Neu

      richtig, so ist es und so liest es sich auch!

      In der BA die FlipSidE gepostet hat steht auf der 2ten Seite klar und deutlich (sonst würde es diese Seite nicht geben, wenn es KLAR vom Hersteller definiert ist) welche Ölsorte ich nach C2 und drüber verwenden KANN und DARF und das sogar in Worten:

      "Berücksichtigen Sie bei der Auswahl des Motoröls den Temperaturbereich, in dem das Fahrzeug bis zum nächsten Wechsel betrieben werden soll und wählen Sie die geeignete Visko aus"

      na also, hier wird nirgends erwähnt das eine andere Visko irgendwie ein Problem mit der Herstellergarantie oä. hat so lange C2 oder mehr auf dem Behältnis steht!
      Bei der Auswahl in DE was wir an Öl haben ist das nicht sooo einfach... Das es vielleicht im Iran oder wo auch immer kein 0W-30 geben wird und die was anderes nehmen müssen...

      Aber wie ihr schon gesagt habt, muss jeder selbst wissen und entscheiden das ist klar!

      Interessant wäre auch eine BA von einem I30N OHNE Partikelfilter zu haben, was bei dem vorgeschrieben wird :lesen:
    • Neu

      Bei den frühen i30 N ohne Partikelfilter müsste es eigentlich relativ egal sein, welches Öl eingefüllt wird. Die Mindeststandards für neuere Hyundai Benzinmotoren sind lediglich API SM, ACEA A3 oder A5. Da kann man praktisch zwischen 0W-30 und 20W-50 alles einfüllen.

      Geändert hat sich dies erst seit der Einführung das Partikelfilters. Um den Filter zu schonen, benötigt man mindestens ACEA C2. Das sind dann Öle mit abgesenkter HTHS. Alternativ kann man aber natürlich auch ACEA C3 oder C4 mit "normaler" HTHS von ~3,5 mm²/s verwenden.
    • Neu

      UPDATE:

      Ich verwende seit dem Ölwechsel nun das Shell Helix Ultra 0W-30 ECT C2/C3.
      Passt optimal zu den Herstellervorgaben (vermeidet also sinnlose Diskussionen mit der Werkstatt und/oder dem Hersteller) und hat den HTHS >3.5 (was mir gut gefällt).
      In den neuesten Handbüchern/ Betriebsanleitungen zum i30N (mit Partikelfilter) wird genau dieses Öl empfohlen. In den älteren Betriebsanleitungen gab es KEINE konkrete Motoröl-Empfehlung!
      Somit ein guter Kompromiss und offenbar auch ein recht gutes Öl (vgl. Link weiter unten).

      zur Info (falls es jemanden interessiert):
      ato24.de/de/blog/vergleich-0w-30-motoroel#anchor1

      Damit ist das Thema aus meiner Sicht nun abgearbeitet bzw. mein ursprüngliches "Problem" gelöst.

      vielen Dank für's Mitlesen und für's Mitschreiben
      Gruß ALo