Mazda 3 - G120 auf G165 getunt - möglicher Benzineintrag

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Mazda 3 - G120 auf G165 getunt - möglicher Benzineintrag

      Hallo, ich fahre ebenfalls einen G120 (auf G165 getunt), am Anfang mit 0W20 (Werksbefüllung) und nach dem ersten Service das Mazda 5W30. Gefüllt riecht er nun etwas stärker nach Benzin und ab und an alle paar Kilometer hat er beim Beschleunigen mal einen kleinen kaum spürbaren Aussetzer. Ist LSPI beim Skyactive ein Thema? Ölstand ist aber stabil und steigt nicht, Verbrauch ca. 0,2 Liter auf 5.000 km.

      Ich habe schon viel über den ominösen Taschentuchtest gelesen. Heute habe ich den mal gemacht, direkt nach dem Auftropfen haben sich um den dunkelbraunen Öltropfen ein brauner Ring und ein hellbrauner Ring ausgebildet, die dann aber nach 3 min wiederum gleichmäßig verlaufen waren. Kann man daraus irgendwas ableiten? Sollte Benzin im Öl sein, müsste das nicht nach längeren Fahrten wieder ausdünsten? Ich fahre zwar kaum Stadtverkehr, dafür aber viel Landstraße mit eher wenig Belastung.

      Beim nächsten Service würde ich gerne wieder 0W20 nehmen, ist das problemlos möglich oder sollte man ein hin-u. herwechseln vermeiden?

      [irgendwie kann ich nur 1 Bild hochladen, das zweite bringt immer Fehlermeldung]
      Images
      • Fleck 2 frisch.jpg

        1.31 MB, 3,928×2,208, viewed 216 times
    • Man bekommt nicht den ganzen Sprit raus. Genaues weißt du mit einer Analyse. Wurde vielleicht beim Tunen zu stark angefettet? das wäre schlecht.

      0w20 funktioniert, auch beim Wechsel keine Probleme. Natürlich bleibt ein kleiner Rest 5w-30 drin.

      Besonders Ravenol RCS und Penrite 10 Tenth stechen mit einem für so dünnes Öl niedrigen NOACK Wert hervor. Das Penrite hat aber ein echtes Racing Additivpaket.
    • Moin BR143.

      Dein Beitrag wurde in eine eigene Ölberatung verschoben.
      Du kannst Deinen Beitrag unter "Bearbeiten" editieren bzw. anpassen. Füge bitte noch die 17-Punkte-Liste ein:
      oil-club.de/index.php?board/215-benziner/

      Bilder müssen <2MB sein, dann gehen auch mehrere.
    • Maddin wrote:

      Wurde vielleicht beim Tunen zu stark angefettet? das wäre schlecht.
      Genau genommen wurde lediglich die Abregelung entfernt, d.h. unterhalb von 4.000 Umdrehungen ist es ein Standard G120, darüber (wo der G120 die 120 PS hält indem die Drosselklappe wieder schließt) dreht er halt einfach normal hoch wie der G165. Die Kennfelder beider Motoren sind identisch.

      Mal noch als Ergänzung, auch wenn ich es ein bisschen too much finde für die eigentliche Frage ^^

      1. Autohersteller, Model, Baujahr: Mazda, 3, Ende 2016 (EZ 2017)
      2. Motor - Diesel/Benzin, Hubraum, Leistung: Benzin, 2 Liter, 120 / 165 PS
      3. Öl-Volumen des Motors: 4,2 Liter
      4. Fahrprofil - Motorsport, Kurz- Langstrecke: eher mittlere Strecken, hauptsächlich Landstraße, zügiges Beschleunigen (hohe Last, niedrige Drehzahl)
      5. Wie hoch ist die Durchschnittsgeschwindigkeit: ~ 50 km/h
      6. Geplante Ölwechsel-Intervalle: normaler Service 20.000 km / 1 Jahr
      7. Jahres- & Gesamtlaufleistung: aktuell ~19.000 km, pro Jahr ca. 17.000 km
      8. Bisher genutztes Öl: Mazda Öl
      9. Ölverbrauch ml/1.000Km: nicht messbar, auf 5.000 km ca. 0,2 Liter
      10. Welche Öltemperaturen werden erreicht: nicht bekannt
      11. Abgasnorm, Abgasnachbehandlung: Euro 6b, starke Kaltlaufanfettung (2. Gang Standgas > 30 km/h), AGR
      12. Hersteller-Freigaben und Viskositäten: 0W20 oder 5W30
      13. Herstellergarantie oder Kulanzansprüche: Garantie bis 2020, sofern sich niemand am Tuning stört :D
      14. Leistungssteigerung vorhanden/geplant: Leistungssteigerung ab 4.000 Umdrehungen, darunter Serie
      15. Sonstige Unregelmäßigkeiten, Teiletausch, Reinigungen etc.: sanftes Beschleunigen > manchmal ruckeln, sonst nix
      16. Eingeplantes Budget: nichts geplant
      17. Verschmutzung durch Öleinfüllöffnung sichtbar? Sauber wie ein OP-Saal

      PS. Kann man aus dem Fleck irgendwas schließen? Ein bisschen nach Benzin haben bis jetzt ALLE meine Autos gerochen, jedoch habe ich mir nie Gedanken darum gemacht da es meist "alte Kisten" waren.
    • BR143 wrote:

      Mal noch als Ergänzung, auch wenn ich es ein bisschen too much finde für die eigentliche Frage ^^
      Im Laufe Deiner Beratung wirst Du erkennen, wie wichtig diese Angaben sind. :zwinker2:
      Am Anfang findet man dies vielleicht übertrieben, kann ich nachvollziehen, doch Deine "einfache Frage", ob 0W-20 weiterhin genutzt werden kann, ist gar nicht so einfach zu beantworten wenn gewisse Infos fehlen.

      Das passt so schon wesentlich besser. :yes:
    • Die Garantie sollte mit dem Tuning erloschen sein.

      Ich sage mal so; wenn es unbedingt ein 20er sein soll, dann würde ich 5W-20 empfehlen.
      Aber eigentlich wäre ich bei Dir für ein 5W-30 ganzjährig.

      Bei 17.000 Km im Jahr könnte man auch sehr gut mit Sommer- und Winteröl arbeiten.
      Das hieße, 10W-30 im Sommer, und 5W-20 im Winter (5W wegen Ölverdünnung und Fahrweise mit hoher Last).

      Der Haken bei Dir ist die Garantie.
      Im Falle eines Motorschadens...kann der Eingriff erkannt werden?

      Weil wenn sich die Garantie wirklich erledigt hat, brauchen wir auch nicht auf GF-5 oder so achten.
      Mache mal bitte eine Foto von den Ölvorgaben im Handbuch.
    • Na ja mit genügend Mühe bekommt man alles raus. Jedoch, da die Kennfelder identisch sind und nicht geändert wurden, müsste man schon Bit für Bit abgleichen um die entfernte Softwaredrossel zu erkennen. Die Softwareversion ist identisch geblieben, da der Tuner die Original-Datei ausgelesen, bearbeitet und wieder aufgespielt hat. Ich denke es kommt auf den Schaden an. Ist z.B. das AGR kaputt, wird man das wohl einfach tauschen und keinen Gutachter einbestellen.

      Interessieren würde mich aktuell gerade vor allem ob man aus dem Taschentuchtest irgendwas rauslesen kann, das ein sofortiges Handeln erfordert. Das Öl ist jetzt ca. 5.000 km im Motor.
      Images
      • Öl.jpg

        35.59 kB, 618×222, viewed 77 times
    • Hallo @BR143 :welcome:

      Wie auch @exclusive hab ich den gleichen Motor wie du (jedoch ohne Leistungssteigerung :zwinker: ).
      Auch ich bin den Weg von 5W-30 zurück auf 0W-20 gegangen. Klappte - wie zu erwarten war - ohne Probleme. :check:

      Ich hatte extreme Probleme - im Winter und mit dem 5W-30 - mit Ölverdünnung! (3,4%) zZ mit dem 0W-20 und 10°-20° Außentemperatur mehr, ist es um einiges besser (näheres im Thread meiner Ölberatung inkl. Analysen hier -> klick).

      Bin schon gespannt, was du über den (evtl.) Umstieg berichtest. :handschake:

      MfG
      Tom

      :hotdrink:
      Skyactiv 2.0 Benziner des Mazda 3 (2016) zZ mit MANNOL 7707 5W-30


      Trendanalyse: :rav: ECS 0W-20
      GÖA: Mannol 7707 5W-30 (folgt)
    • Bei meinem hab ich auch das 0w-20 ganzjährig Und kann auch nichts negatives berichten. Ölverbrauch kaum messbar. Meiner ist noch unter garantie. (5 jahre). Ölwechsel Interval ist flexibel 1 mal im jahr oder 20000 km. Oder wenn im display angezeigt wird das die ölqualität schlecht ist, Dann muss er früher zum ölwechsel gehen. Fahre jedoch viel autobahn der benzineintrag dürfte dadurch gering sein.

      Ansonsten sind Die hochverdichteten skyactiv benzin motoren sehr robust, sie sind weltweit seit 2011 aktiv, technische oder mechanische probleme hat man bis heute praktisch nie was gehört. alle haben eine steuerkette. Ventilspiel ist hydraulisch mit rollkipphebel. Die kolben werden durch ölspritzdüsen gekühlt.

      The post was edited 3 times, last by exclusive ().

    • Hast du eine Quelle zu der Kolbenbodenkühlung? Ich habe allerlei Infomaterial zu dem Motor, darüber habe ich aber noch nichts gelesen.

      Der Umstieg wird noch ein wenig dauern, jetzt im Sommer ist es erstmal nicht so dringlich und ansonsten bin ich dann im Januar (oder Dezember, je nach Laufleistung) dran mit Inspektion, da will ich ungern 2x hintereinander den Ölwechsel bezahlen. Solange Garantie ist (das Tuning selbst ist ja fast nicht nachweisbar) nehme ich das Wunderwasser vom Vertragshändler.
    • @BR143 Ja hier wegen der kolbenkühlung und schmiersystem beim skyactiv g2.0 ist aber auf englisch.
      Images
      • AD3DFB99-6B1C-4181-B459-62AD6F7AAE06.png

        411.35 kB, 750×1,334, viewed 80 times
      • 7DDD6436-2AE0-4E7D-937F-69ADE35253A4.jpeg

        233.74 kB, 742×1,264, viewed 94 times
      • B42C8791-27A9-4B91-BB4E-D515273260D7.jpeg

        175.99 kB, 750×1,334, viewed 88 times

      The post was edited 2 times, last by exclusive ().