Meinungsaustausch zu "Fotos vom Ventiltrieb"

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Also. Gekauft wurde das Prachtstück mit knapp 260 TKM. Viel Liebe hatte das Auto wenig gesehen, das war mir aber von vornherein klar. Ich war eigentlich nur auf den Motor scharf. Zuhaus angekommen wollte icheigentlich nur schnell einen Ölwechsel machen. Da das Öl nicht ablief aus dem Filtergehäuse folgte die Demontage und anschließende Reinigung. 1000 Kilometer danach wollte ich mal nach dem rechten sehen und schraubte denÖlfilter raus. Aber seht selbst (Bild 1), ca 50% des Filter war dicht mit Ölklumpen. Es folgten auf den nächsten 9 TKM noch insgesamt 7 (!!!) Ölwechsel (mit High-Performer 0W-40), da sich die Situation einfach nicht zubessern schien.
      Ich bekam dann Temperaturprobleme mit anschließend heftigtsen Wasserausbrüchen aus dem Ausgleichsbehälter die auf einen möglichen Kopfdichtungsschaden hindeuteten (Wasserpumpe + Thermostat waren i.O.).
      Mir fiel bald alles aus dem Gesicht als ich den Ventildeckel abnahm. Alleine die Reinigung nahm über zwei Tage in Anspruch. Zentimeter dicker festgebackener Ölschlamm. Mitten im Reinigungsprozess kam mirdann mal der Gedanke: „Wie der wohl untenrum aussieht?“
      Auf zur Tanke und 5 Liter Diesel besorgt, reingeschüttet und über eine Woche ziehen lassen. Von der Konsistenz hätte das fast wieder als Motoröl durchgehen können.
      Ölverbrauch lag ja bis dato bei ca 1,6 Liter auf 1000 KM. Verantwortlich dafür war ein zugekokter Kanal im Ölpeilstab der vom Ölabscheider führt. Dadurch wurde das ganze Öl angesaugt was eigentlich wiederzurück in die Ölwanne sollte.
      Nach der Reperatur wurde noch einmal schön mit Monza GT 5W-40 durchgespült, das nach ca. 20 Minuten Motorlauf abgelassen wurde.
      Aktuell werden 8000er Intervalle gefahren. Ölverbrauch: nicht messbar! Wie er untenrum aussieht? Keine Ahnung, geplant sind neue Pleuellager im nächsten Jahr, aber auch nur weil er sowieso geöffnet wird.(Inkontinenz an der Ölwannendichtung).
      Images
      • Ölfilter nach 1 TKM.jpg

        816.08 kB, 1,448×2,576, viewed 32 times
      • Ölschmodder.jpg

        850.29 kB, 2,576×1,448, viewed 62 times
      • Zylinder.jpg

        1.29 MB, 1,448×2,576, viewed 58 times
      • Schliffbild.jpg

        855.78 kB, 2,576×1,448, viewed 57 times
      • Montiert.jpg

        1.2 MB, 2,576×1,448, viewed 61 times
    • Der Kreuzschliff im Zylinder sieht für die Behandlung aber noch sehr gut aus. Wirklich verwunderlich was die Maschinen so aushalten.
      Ich denke mit 8000er Intervallen liegst du schon gut. Einfach ein gutes 5W40 rein und fahren. Ich werde meinem jetzt das Meguin 5w-40 einfüllen. Das sollte bei Dir auch gut funktionieren. Für mich der absolute Preis-Leistungssieger.
      Bei dir war ne radikale Reinigung nötig, aber bei mir werde ich keine Ölspülungen mehr durchführen. Beide Kurbelwellensimmeringe sind bei mir schon ölfeucht.
      Wie sieht das bei deinem Motor aus?
      -----------------------------------------
      betreut E39 530i, E90 325i, F11 530xd
    • Das sind halt die guten Nikasilbahnen der M52 Motoren, da kann der M54 leider nicht mithalten. Selbst bei so wenig Wartung noch in gutem Zustand. :love: :D
      Beim M54 ist bei der Laufleistung (selbst bei sehr guter Pflege) im OT-Bereich kein Kreuzschliff mehr vorhanden.
      "The mind is not a vessel to be filled but a fire to be kindled." - Plutarch.

      Gruß Julian