Meinungsaustausch zu "Fotos vom Ventiltrieb"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Meinungsaustausch zu "Fotos vom Ventiltrieb"

      Da der Thread "Fotos vom Ventiltrieb + verwendetes Öl" nicht mit Diskussionen belastet werden soll und man nur die Bilder betrachten kann,
      haben wir hier nun den entsprechenden "Meinungsaustausch".

      Damit ihr gezielt auf einen bestimmten Beitrag verweisen könnt, verlinkt diesen dann bitte einfach.

      Dieses funktioniert wie folgt: Jeder Beitrag ist mit einer Zahl oben rechts gelistet. Dort klickt ihr mit der rechten Maustaste drauf und ein kleines Menü öffnet sich. In diesem Menü gibt es die Auswahl "Linkadresse kopieren", "Adresse des Links kopieren" oder ähnlich (je nach Browser), und dies wählt ihr dann aus.

      In eurem Meinungs-Beitrag braucht ihr dann nur diesen Link einfügen, und jeder weiß nun genau, worauf ihr euch bezieht.
      Hier nun noch eine bebilderte Anleitung:
    • Ich hoffe ich bekomme meinen auch noch so sauber :).
      Im Winter werde ich wohl wieder auf Mobil 1 wechseln. Mir fiel letzten Winter auf, dass mit dem Addinol gelegentlich etwas Emulsion am Öldeckel sichtbar war. Mit dem Mobil 1 hatte ich das früher bei meinem E36 nie gehabt.
      -----------------------------------------
      betreut E39 530i, E90 325i, F11 530xd
    • M88i schrieb:

      Ich hoffe ich bekomme meinen auch noch so sauber :).
      Im Winter werde ich wohl wieder auf Mobil 1 wechseln. Mir fiel letzten Winter auf, dass mit dem Addinol gelegentlich etwas Emulsion am Öldeckel sichtbar war. Mit dem Mobil 1 hatte ich das früher bei meinem E36 nie gehabt.
      Also so schlecht sieht dein Motor doch nach 220000 km garnicht nicht aus :) Da hab ich schon schlimmeres gesehen.
    • Ich glaube die meisten Verschmutzungen kommen noch aus den Zeiten des 5W-30 im Longlife-Intervall.
      Da waren die Ölwechselintervalle teilweise auch an die 30.000km. Das Öl hat momentan auch eine braun/rötliche Farbe in etwa wie auf den Bildern. Scheinbar putzen die zuletzt verwendeten Öle noch fleißig :).
      Ich hatte damals beim ersten von mir durchgeführten Ölwechsel mit Motor Clean gespült und danach noch Motor Protect hinzugegeben. Vom Ceratec halte ich nicht so viel. Für den kommenden Winter gibts nur noch Filterwechsel und 6,5l frisches Mobil 1.
      -----------------------------------------
      betreut E39 530i, E90 325i, F11 530xd
    • Fahre selber einen M54 und kenne diese braunen Ablagerungen sehr gut . Diese kommen von den zu langen Ölwechselintervall ( 25.000km) auf Basis des HC Castrol Öls.

      Seitdem ich das Fahrzeug besitze habe ich mittlerweile 40.000km zurückgelegt .
      Angefangen über Addinol super Light bis hin zum Redline 5W40, beide maximal 10.000km, konnte ich einiges an Ablagerungen lösen.
      Alles jedoch immer noch nicht . Das ist ein langwieriger Prozess an diesen Motor.
      Mit Abstand den besten Reinigungseffekt hatte ich mit dem Redline.
      Ich empfehle dir das Öl häufiger zu wechseln :thumbsup:
    • Interessante Info, danke dafür ;). Deckt sich mit meinen Vermutungen zu den langen Intervallen.
      Das Redline ist mir dann doch etwas zu teuer ;).
      Ich will wieder auf 0W-40 umsteigen für den Winter, vorrangig Mobil 1, vielleicht auch Valvoline Synpower 0w-40. Das Material - sowie Sicherheitsdatenblatt sieht jedenfalls meines Erachtens hervorragend aus. Auf einen PAO-Anteil von 50-60% kommen nicht mehr so viele Öle. Im Sicherheitsdatenblatt weisst das M1 gegenwärtig 1-5% aus, was mich ziemlich stutzen lässt.
      In Bezug auf die Wechselintervalle halte ich diese bis jetzt nicht ganz so kurz, da ich sowieso spätestens alle 2500-3000km einen Liter Frischöl nachschütten muss ;)
      -----------------------------------------
      betreut E39 530i, E90 325i, F11 530xd
    • Naja es gibt schon noch Öle die auf synthetische Kohlenwasserstoffe aufbauen .
      • Kroon polytech ( Polyalkylenglykol)
      • Redline ( Polyolester)
      • Ravenol 5W40 VST ( Polyalphaolefine)
      • Xenum und Millers sollten sich auf zwischen PAO und Ester einordnen
      • Viele 0W40 Öle... ( Valvoline Synpower 0W40 enthält auch viel Ester )
    • Haben Ester nicht die Tendenz Lacke und Elastomere anzugreifen?
      Ich würde PAO-Öle daher eigentlich vorziehen. Die Ventildeckeldichtung zu erneuern ist das eine, die Ölwannendichtung oder KW-Simmering zu erneuern ist nochmal was ganz anderes :D
      -----------------------------------------
      betreut E39 530i, E90 325i, F11 530xd
    • Ester wurde früher als Dichtungspflegemittel eingesetzt . PAO soll angeblich Dichtungen angreifen . Bedenke aber , das Öle wieder Additive besitzen , die dieses Phänom entgegenwirken.
      Ich fahre Ester und mein Motor ist staubtrocken. Von PAO Fahrern konnte ich auch noch nichts negatives erfahren .
      Finde das Ravenol VST 5W40 ein sehr gutes Öl mit gutem Preis-, Leistungsverhältniss.
    • Über das Ravenol hab ich auch schon nachgedacht. Ich möchte halt wieder auf ein vollsynthetisches Grundöl zurückgreifen. Das ist mir eigentlich wichtiger als 0W oder 5W-40.


      meisterglanz23 schrieb:

      M88i schrieb:

      Haben Ester nicht die Tendenz Lacke und Elastomere anzugreifen?
      Guckst du hier.
      Das Castrol Edge 0w40 und das Aral Supersynth 0w40 sind ebenfalls PAO-Öle.
      also ja XD. Die meisten Dichtungen, bis auf die Dichtungen der gemachten Doppelvanos z.B., sind NBR-Dichtungen. Ich denke für den Alltagseinsatz werde ich daher auf Motoröle auf Esterbasis eher verzichten. Die Alterungsbeständigkeit reicht ja bekanntermaßen auch nicht an PAO's heran.
      Danke auf jeden Fall für die verlinkten Infos, sehr interessant :)
      -----------------------------------------
      betreut E39 530i, E90 325i, F11 530xd
    • Danke für die Tabelle.
      Schade, dass das Valvoline einen recht hohen Esteranteil hat. Ich denke ich werde beim M1 bleiben. Bilder von etlichen geöffneten Motoren sprechen eine deutliche Sprache über die Qualität des Öls. Denke da macht man nicht viel falsch :). Ich mach mir sowieso keine großen Hoffnungen den Ölverbrauch noch signifikant zu senken :)
      -----------------------------------------
      betreut E39 530i, E90 325i, F11 530xd
    • Für die Laufleistung sieht der Motor noch gut aus!
      Wenig von krustenartigen Ablagerungen, nur die Castrol-LL3-typischen rötlichen Verlackungen...
      Diese werden mit der Zeit durch gute Öle aufgelöst und abgewaschen, allerdings eher nicht absolut vollständig. Da helfen auch keine Motorspülungen.
      Einfach weiterhin gescheiten Öle mit guten Reinigungseigenschaften verwenden und Intervalle verkürzen.
      ... die rein physikalischen Eigenschaften des Öls sind in erster Linie für den Verschleißschutz zuständig,
      Notlaufadditive erst nach Versagen des Grundöls!
    • Ok :)
      Ich muss sagen, rein vom Laufgeräusch ist mir zwischen M1,Addinol Super light und Meguin High Condition kaum bis garnichts aufgefallen. Von der Perspektive würde ich keinen Grund sehen wieder aufs M1 zu wechseln.
      Ich will für den Winter trotzdem wieder auf ein vollsynthetisches Öl umsteigen. Das Thema "KGE" ist ja auch hinreichend bekannt, auch wenn meine schon gewechselt wurde. Die Öleinfülldeckel sehen mit dem Mobil 1 eigentlich immer sehr sauber aus, wie auch die Motoren generell.
      -----------------------------------------
      betreut E39 530i, E90 325i, F11 530xd
    • Da können wir uns gern zusammen tun, denn ich habe ja bekanntlich auch einen M54 und stehe vor dem nächsten Ölwechsel . Natürlich kommt auch nur ein echtes vollsynthetisches in Frage. Redline finde ich sehr toll, nur leider sehr teuer und ich möchte gern was anderes testen.
      -Ein 5W40 was auf PAO basiert wäre das Ravenol VST Turbo
      - Ein interessantes 5W30 ist das Kroon Polytech auf Polyalkylenglykolbasis. Viele mögen kein 5W30 aber ich sehe persönlich kein Grund gerade dieses sehr moderne auszuprobieren. Da ein 5W30 dünner ist , kann das auch Nett im Winter sein .