Der Freu-Thread

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Probleme, wenn man alte Japaner fährt:



      Irgendwann ist der Zündschlüssel zu abgenutzt zum Schließen (Toyota hat mittlerweile ca ~10 000 Betriebsstunden) und die Kiste läuft immernoch... :thumbsup: :/

      Ich liebe die Kisten.. :love:
      :val: :gulf: :rep:

      '88 Mitsubishi Galant (4G37, 165tkm): Gulf Competition 10W-40
      '96 Toyota Starlet (4E-FE, 190tkm): ROWE Synt. RSi 5W-40
      '03 Renault Clio (K4J, 115tkm): LM Synthoil HighTech 5W-40

      "Wir schaffen Institutionen, Regierungen und Schulen, um uns im Leben zu helfen, doch jede Institution entwickelt nach einer Weile die Tendenz, sich nicht mehr so zu verhalten, als sollte sie uns dienen, sondern als sollten wir ihr dienen. Das ist der Moment, wenn das Individuum mit ihnen in Konflikt gerät.“ - Miloš Forman
    • Keine Sorge, ich habe noch nen Ersatzschlüssel. Von der Seite aus steht den nächsten 10 000 Betriebsstunden nichts mehr im Wege...

      Der war mein erstes Auto für glaube ich 250€. Sonst wäre er in den Export gegangen.

      Davor ist er ewig im Bekanntenkreis gelaufen, extremes Stadtgetuckere in der berliner Innenstadt. Jeden Arbeitstag über ne Stunde zur Stoßzeit...

      Und Wartung war naja...

      Ich hab das Ding dann als Fahranfänger eine Woche nach dem bestandenen Führerschein gekauft, in meiner Zeit rückwärts gegen ne Laterne gesetzt, das Öl runtergefahren, bis die Öldrucklampe angegangen ist und dann trotzdem noch ohne Nachfüllen nach Hause gefahren.

      Das Ding hat in meiner Hand dann eigentlich täglich den Drehzahlbegrenzer gesehen, wurde offroad geprügelt, und wurde, sobald er halbwegs warm war immer mit heftigem Gasfuss gefahren.

      Zum nachfüllen gab‘s durch den hohen Ölverbrauch bedingt anfangs feinstes LM Formula Super 15W40, irgendwann dann in einem Akt der Verzweiflung pures Ölverlust-Stop (mehrere Dosen.. :D ) auf 2,8l Ölvolumen.

      All das hat er überlebt... Und nicht nur irgendwie, das Auto fährt sich noch echt knackig... :thumbup:

      Dann habe ich mich irgendwann mit dem Thema Autowartumg beschäftigt, und ihm ab da an mehr Liebe zukommen lassen.
      Der Ölverbrauch ist seitdem übrigens quasi komplett weg...

      Echt das loyalste Auto, was mir jemals untergekommen ist...

      Aber genug davon... :thumbsup:
      :val: :gulf: :rep:

      '88 Mitsubishi Galant (4G37, 165tkm): Gulf Competition 10W-40
      '96 Toyota Starlet (4E-FE, 190tkm): ROWE Synt. RSi 5W-40
      '03 Renault Clio (K4J, 115tkm): LM Synthoil HighTech 5W-40

      "Wir schaffen Institutionen, Regierungen und Schulen, um uns im Leben zu helfen, doch jede Institution entwickelt nach einer Weile die Tendenz, sich nicht mehr so zu verhalten, als sollte sie uns dienen, sondern als sollten wir ihr dienen. Das ist der Moment, wenn das Individuum mit ihnen in Konflikt gerät.“ - Miloš Forman
    • Gleich noch was von mir:

      Nachdem die Seite meines Motors immer ölig verschmiert war, und sich auch ein paar Tropfen an der ZKD gesammelt haben, hab ich schon beinahe einen Panikanfall gekriegt.

      Ich habe dann vor einigen Wochen erst mal den Halbkreis im Ventildeckel dafür verantwortlich gemacht, der üble Beigeschmack der Ungewissheit blieb aber...

      Man sah nicht wirklich, dass das Öl von oben kam, da dieses durch den Fahrtwind sofort seitlich am heißen Motorblock runtergedrückt ist und sich außen als viele kleine Tropfen an der ZKD gesammelt hat.
      Oben am Halbkreis aber ich tatsächlich nur einmal einen kleinen Tropfen gesehen.


      Jetzt, circa 2000km nach Tausch der VDD + Halbkreis der Nockenwellenbohrung mit Hylomar eingeschmiert ist alles knochentrocken, auch unten an der ZKD.




      Bitte ignoriert das schwarze Zeug, das war ein semi-erfolgreicher temporärer Fix mit Silikon... :D
      Muss ich mal, wenn ich Langeweile habe, vorsichtig mit nem Cuttermesser abmachen...

      Ölverbrauch liegt, soweit ich das bis jetzt ausmessen konnte, bei circa 80ml auf 1000km (vorher bei ~150-250ml), was für mich im Rahmen des gesunden bei so einem Motor liegt...
      :val: :gulf: :rep:

      '88 Mitsubishi Galant (4G37, 165tkm): Gulf Competition 10W-40
      '96 Toyota Starlet (4E-FE, 190tkm): ROWE Synt. RSi 5W-40
      '03 Renault Clio (K4J, 115tkm): LM Synthoil HighTech 5W-40

      "Wir schaffen Institutionen, Regierungen und Schulen, um uns im Leben zu helfen, doch jede Institution entwickelt nach einer Weile die Tendenz, sich nicht mehr so zu verhalten, als sollte sie uns dienen, sondern als sollten wir ihr dienen. Das ist der Moment, wenn das Individuum mit ihnen in Konflikt gerät.“ - Miloš Forman
    • Ventildeckeldichtungen habe ich schon viele getauscht. Die sind irgendwann nach xx Jahren einfach hart und werden ja nicht wirklich zusammen gedrückt. Der Ventildeckel liegt wo anders satt an. Dem entsprechend leckt das irgendwann und verteilt sich am ganzen Motor. Ist zum Glück leicht zu ersetzen, und alle Motoren waren anschließend wieder völlig trocken.
    • New

      In meiner Umgebung haben Sie heute die letzte große Buchshecke rausgerissen.
      Damit hat sich das Problem Buchsbaumzünsler für meine alten Bestände deutlich entschärft. :check: :garten:
      "The mind is not a vessel to be filled but a fire to be kindled." - Plutarch.

      Gruß Julian