Audi TT 2.0 TFSI - Sommerauto

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wichtig: auf Grund der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung 2018 werden wir unsere Nutzungsbedingungen anpassen und alle Mitglieder erhalten nach dem Login eine neue Bestätigungsanfrage

    • Audi TT 2.0 TFSI - Sommerauto

      Hallo Leute,


      1. Autohersteller, Model, Baujahr:Audi TT 8J, BJ 2014 (schon der mit den neuen Ölabstreifringen ;) )
      2. Motor - Diesel/Benzin, Hubraum, Leistung: 2.0 TFSI, 211 PS
      3. Öl-Volumen des Motors: 4,8 L
      4. Fahrprofil - Motorsport, Kurz- Langstrecke: Täglich ca 2x13 KM zur Arbeit durch Stuttgart -> Stau. Fahrzeit pro Strecke zw 30-45 min. Kein Motorsport. ca alle 2 Wochen min 70km. Wenn möglich doch sportliche fahrweise, auf der AB auch gerne mal deutlich über 200. Reines Sommerfahrzeug 04-10
      5. Wie hoch ist die Durchschnittsgeschwindigkeit: Meist 30-40 laut Boardcomputer
      6. Geplante Ölwechsel-Intervalle: Jährlich
      7. Gesamtlaufleistung: 20.000 KM
      8. Bisher genutztes Öl: Was die Audi Vertragswerkstatt beim Vorbesitzer eben eingefüllt hat....longlife!
      9. Ölverbrauch ml/1.000Km: Keine Ahnung, hab das Fahrzeug noch nicht so lange. Ist aber sehr gering.
      10. Welche Öltemperaturen werden erreicht:meist ~100°, Hochsommer stop&go und AB auch mal 110-115
      11. Abgasnorm, Abgasnachbehandlung: Euro 5
      12. Hersteller-Freigabe, Öl-Spezifikation (Fahrzeuganleitung): 502 00
      13. Herstellergarantie oder Kulanzansprüche: Audi Werksgarantie
      14. Leistungssteigerung vorhanden/geplant: Vorhanden: Nein; Geplant: Nach Ablauf der Garantie in Form von Downpipe + Softwareanpassung
      15. Sonstige Unregelmäßigkeiten, Teiletausch, Reinigungen etc.: Nein
      16. Eingeplantes Budget:
      17. Verschmutzung durch Öleinfüllöffnung sichtbar? Nein

      Sodele.

      Das Auto wir wie gesagt nur von Anfang April bis ende Oktober ca 8.000 KM bewegt, meist Stop&Go, ansonsten gern sportlich. Wenig Kurzstrecke. Zu Saisonstart nach dem Winter gibt es zeitnah einen Ölwechsel.

      Habe die letzten Tage hier schon einiges gelesen und mir einen groben Überblick über eure "Doktorarbeiten" und das Thema ÖL gemacht (alter Falter.....krass!), bin mir aber trotzdem unschlüssig was ich nun beim anstehenden Ölwechsel einfüllen lassen soll.

      Schwanke gerade zwischen dem Ravenol VST und dem Addinol Super Light (PAO vs HC, hab ich das richtig gelernt?)

      Frage 1: Kann mir vllt. wer kurz und knapp die Vorteile des VST gegenüber dem ASL nennen? Das VST wird hier sehr oft empfohlen, das ALS eher nicht. In den Threads zum ASL hören sich aber alle ganz begeistert davon an?

      Frage 2:Macht es in meinem Fall (Sommerbetrieb, nicht mehr als 8, max 10tkm pro Intervall) denn überhaupt Sinn, das Ravenol dem Addinol vorzuziehen? Kostet ja immerhin das doppelte - muss ja nicht sein, wenn der Motor dadurch keinen Vorteil hat.

      Vielen Dank euch und beste Grüße
      Gerds


      PS: Bin natürlich auch für ganz andere Vorschläge offen, solange die Norm zwecks Garantie passt und das Öl irgendwelche Vorteile für mein Fahrzeug bring! :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gerds ()

    • Die Vorteile ASL vs. VST kann man erst mit Gebrauchtölanalyse für deinen Motor feststellen.
      Du kannst mit ASL 0540 anfangen und 200 Motorstunden fahren damit.
      Oder: 200h • 40km/h = 8.000km

      Warum 200h? Weil ASL den RNT250h bestanden hat (=VW502.00) Mit Kurzstrecken und Stop&Go reduziere ich 250h bis 200h. Damit ist dein Motor sicher unterwegs...
      BMW X2 xDrive 20i F39: FUCHS EVO SAE 0W-20
    • Hallo @Gerds, willkommen im oil-club1 !

      Das ASL 0540 (oder das Total Quartz Energy 9000 5W-40) hatte ich auch sofort auf dem Schirm für deine Einsatzzwecke: Saisonbetrieb, viel Stadtverkehr, aber auch regelmäßig längere Fahrten, dazu noch ein kurzes Intervall von unter 10 k Km / Jahr).

      Analysewerte - gerade bei VW-Motoren - waren mit dem ASL sehr oft überzeugend! :thumbup: Die kurzen Intervalle passen gut zum Öl!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von oilbuyer () aus folgendem Grund: Total Quartz Energy 9000: Visko von 0W-40 auf 5W-40 geändert! Was ich eigentlich schreiben wollte!

    • - Addinol Super Light 0540 5W40
      - Total Quartz 9000 Energy 5W40
      - Meguin Megol Super Leichtlauf 5W40
      - Ravenol VST 5W40

      Alle günstig und sehr gut. Das VST ist etwas teurer. Das Meguin basiert sogar auf PAO und ist mit 24€/5L immer noch günstig.
      Das ASL 5W40 funktioniert super in den VAG TSI. Das Total ist dem Addinol sehr ähnlich.
    • Hallo Leute,

      vielen Dank für eure schnellen Antworten - das ist ja spitze hier! So macht Forum gleich doppelt Spaß :check:

      Okay super, dann hat meine ganze Einleserei ja scheinbar zumindest doch ein wenig gebracht. Habe das Addinol zu 18€ der 5L Kanister bestellt. Der Preis ist ja unglaublich....dass es dafür überhaupt so gutes Öl gibt verwundert mich als Laie schon sehr!

      Eine Frage habe ich noch: Was ist wenn ich mich doch dazu entscheide, die Kiste auch im Winter zu fahren (falls das Winterauto den Geist aufgibt und ich auf die Schnelle kein neues her bekomme) - muss ich dann zwangsweise auf ein anderes Öl setzen? Brauche ich dann unbedingt 0w, obwohl ich das Fahrzeug ausnahmslos behutsam warm fahre? Spielt vllt. irgend ein ganz anderer Faktor (Additivierung o.Ä.) mit rein, den ich nicht kenne?

      Angenommen die Kutsche fährt dann 15tkm im Jahr, muss ich dann tatsächlich 2 Ölwechsel im Jahr machen weil das ASL "fertig" ist?! Halten andere hier empfohlene Öle mehr aus?

      Vielen Dank schon mal für eure hilfreichen Antworten!

      Grüße
      Gerds
    • Okay, top!

      Na ich WILL nicht 2 mal im Jahr wechseln, die Frage ist ob ich das bei ~16tkm pro Intervall beim Addinol brauche weil es nicht so viel aushält, oder ob auch weiterhin 1x Wechseln pro Jahr (trotz 16tkm statt 8tkm) ausreichen würde?
    • Gerds schrieb:

      wenn ich mich doch dazu entscheide, die Kiste auch im Winter zu fahren [...] muss ich dann zwangsweise auf ein anderes Öl setzen?
      Nein, wie @MrQuin sagt, ist das nicht erforderlich.

      Gerds schrieb:

      Angenommen die Kutsche fährt dann 15tkm im Jahr, muss ich dann tatsächlich 2 Ölwechsel im Jahr machen weil das ASL "fertig" ist?!
      Bei viel Stadtverkehr mit häufigem Stop´n Go würde ich solch langen Intervalle nur ausnahmsweise fahren, also eher nicht anzuraten. Also eher zwei Wechsel in solch einem ausgedehnten Intervall....

      Ob ein vollsynthetisches Öl wie Ravenol VST bei Intervallen mit solchen Bedingungen besser standhält, können die nur Gebrauchtölanalysen zeigen (siehe Antwort von @ethanoly).
    • Also wenn ich jetzt mal bedenke, dass das VST das 1,8fache des Addinol kostet, kannst du auch einfach mit dem Addinol ein kürzeres Intervall fahren.
      Deine 8.000km werden beide Öl wegstecken können und aufgrund des Öls allein wird es dem Motor nicht schlechter gehen, egal welches davon, schließlich hat der Motor das LL-Öl ausgehalten.

      Bei der Gesamtlaufleistung und bisher 3 vergangenen Jahren, müsste der Wagen doch idealerweise bereits zwei Ölwechsel, jedoch mindestens einen Ölwechsel gehabt haben, oder irre ich? Sollten da keine Kaltstartorgien und folgene Vollgasfahrten erfolgt sein, ist das LL-Öl auch sicher nicht überfordert gewesen oder gar zu lange gefahren (es ist ja wohl noch nicht mal das volle LL-Intervall ausgeschöpft).
      Das ist jetzt nur meine Ansicht der Dinge. Wie es deinem Motor geht, zeigt die Analyse. Sicher werden hier viele Experten dann eine Wertung deiner Analyse vornehmen und ggf. neu bewerten, was das Öl angeht.


      Über die durchaus vorhandenen Unterschiede zwischen Ravenol VST und Addinol SL gibt es genügend Lesestoff.
      :megu: :rav: :rowe: :total:
    • Neu

      Servus zusammen!

      Fahre nun seit ca 1000km das ALS und hab festgestellt, dass der Motor im leerlauf spürbar unruhiger läuft (ruckelt etwas). Das war vorher auch, jedoch definitiv nicht so stark wie jetzt.

      Hängt das am ASL selber, oder am Unterschied 5w30 zu 5w40 oder....?

      Sollte mir das Grund zur Sorge geben oder sollte ich irgendetwas tun?

      Grüße
      Gerds