Preisexplosion beim Kältemittel R134a

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Likin Jack schrieb:

      Es ist gesetzlich verboten eine undichte Klima auf die Straßen zu lassen, daher muss beim Service nach Lecks gesucht werden und am einfachsten geht es mit dem Lecksuchzusatz, welcher meist erst unter UV-Licht zu sehen ist

      klimacheck.com/service-werksta…-dichtheitskontrolle.html
      Und wie stellen die sicher, dass es nicht mehr als die erwähnten 5% sind?

      Welches Öl benutzt wird und ob das dabei überhaupt getauscht wird weiß ich nicht.
      Soweit ich das gelesen hab, ist es ja auch maximal kompliziert den genauen Ölfüllstand zu ermitteln.
      VW Lupo mit AEE Motor
      Audi Coupé mit 7A Motor
      Mercedes W124 mit 603.912 Motor
      BMW e39 mit M57D25 Motor
    • Die Klimaanlage selbst ist auch sehr viel effizienter geworden. Das liegt nicht nur am Kältemittel. Aber es muss sich beweisen. In ca. 2 Jahren zur Klimawartung weiß auch ich, wie hoch der Verlust bei einem Neuwagen mit R1234yf ist. Bin jetzt schon gespannt. Im AutoBild Test des Focus MK3 hat er fast 50% Kältemittel verloren. Wie schon mal oben Verglichen hat meine etwas über 5 Jahre nicht gewartete 21 Jahre alte R134a Anlage nur 8% gelassen. Es muss ja nicht sein, dass ein neues Kältemittel auf den Markt kommt, was sauberer sein soll und dafür in gut einem Jahr fast 250 Gramm rausschmeißt. Dann wären wir irgendwann auf dem gleichen Niveau wie R134a und es hat nichts gebracht außer Gefährdung von Menschenleben, Umweltschädigung und Geldverbrennung fürs ständige wiederbefüllen. Aber wie gesagt, in ca. 2 Jahren weiß ich mehr, kann mir ein eigenes Bild von der Verflüchtigung machen und selbst entscheiden was besser ist/ gewesen wäre.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Likin Jack ()

    • Likin Jack schrieb:

      Es muss ja nicht sein, dass ein neues Kältemittel auf den Markt kommt, was sauberer sein soll und dafür in gut einem Jahr fast 250 Gramm rausschmeißt. Dann wären wir irgendwann auf dem gleichen Niveau wie R134a und es hat nichts gebracht außer Gefährdung von Menschenleben, Umwelschädigung und Geldverbrennung fürs ständige wiederbefüllen. Aber wie gesagt, in ca. 2 Jahren weiß ich mehr, kann mir ein eigenes Bild von der Verflüchtigung machen und selbst entscheiden was besser ist/ gewesen wäre.
      jetzt hast Du das Prinzip der Lobby verstanden.
      Genau das soll es tun.
    • Nächsten Freitag habe ich einen Termin bei Vergölst. Der eigentliche Preis ist 69€ bei bis zu 250ml die fehlen dürfen. Mal schauen was da rauskommt. Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass schon etwas mehr fehlt. Andererseits läuft der Kompressor noch und kühlt auch. Ich kenne den minimalen Füllstand der Anlage nicht ab dem sich der Kompressor abschaltet. So weit möcht ichs aber garnicht erst kommen lassen.
      -----------------------------------------
      betreut E39 530i, E90 325i, F11 530xd