GÖA Ford Focus Firmenwagen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • GÖA Ford Focus Firmenwagen

      GÖA für Firmenwagen der nicht gut behandelt wurde 16
      1.  
        Ja unbedingt! (11) 69%
      2.  
        Nein, was für ein Schwachsinn. Fahre anständig, wie sich es als oil-club User gehört! (3) 19%
      3.  
        Eventuell, wenn er mehr Kilometer auf der Uhr hat. (2) 13%

      mastergamer schrieb:

      Ich würde mal gerne ne Analyse von einem durchschnitts Auto sehen wo der Besitzer sich keine Sekunde um den Motor schert.

      Also z.B. nen Firmenwagen mit 30tkm Intervall.
      Ich fahre beruflich einen Ford Focus Tunier 1.5 Diesel mit 120PS.
      Wechselintervall alle 20.000km laut Serviceplan mit 0w30 Original Ford Öl.
      Aktueller Kilometerstand 94.200km, Baujahr 08/2016
      Sommer wie Winter wird das Fahrzeug sofort "getreten" ohne den Motor warmzufahren oder zu schonen.
      Auch bei minus 18°C erstmal morgens zum Bäcker, 1,2km und Motor aus. Danach wieder zügig weiter.
      Auf der Autobahn ist der 5. Gang mein Freund und die 210km/h Endgeschwindigkeit wenn möglich werden genutzt.

      Falls da wirklich Interesse/Bedarf besteht kann ich gerne eine GÖA vornehmen lassen. Allerdings wäre ich für "Spenden" sehr dankbar.
      :kroon: POLY TECH 10W-40 :kroon:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von marcel-f112 ()

    • Ich bin mit 3€ dabei :samm:
      (Student :S )

      Vielleicht finden sich ja noch mehr Leute die Interesse an einer solchen worst case GÖA haben :)


      Edit:
      Wobei nen 20tkm/1Jahr Intervall schon fast zu harmlos ist, nen 30tkm/2 Jahre Intervall wäre da schon interessanter, aber man kann ja nicht alles haben :D

      Edit2:
      Was fürn 1,5L Ford Diesel soll das sein der 115kw leistet? 8|
    • Ganz interessant, nur hat vllt. ein anderer User hier ein Fahrzeug welches einen noch härteren Einsatzprofil unterliegt.
      Ich erinnere mich an unseren früheren „Werkstransporter“, der dafür da war schweres Werkzeug auf dem Gelände zu transportieren.
      Am Tag 20 mal gestartet, erreichte Kilometer am Tag waren maximal 2km. Ölwechsel wurde vor 4 Jahren das letzte mal durchgeführt.
      :deru:
    • Hey.
      Also falls du auf das von mir vorgeschlagene "Einsatzfahrzeug" anspielst, würd ich meinen, dass der Ford von marcel nicht ungeeigneter ist.
      Können wir ja noch besprechen, aber ganz Allgemein wäre so eine GÖA von einen Firmenfahrzeug schon ganz interessant.
      Tom :hotdrink:
      :rav: ECS 0W-20 im Skyactiv 2.0 Benziner des Mazda 3 (2016)
    • marcel-f112 schrieb:

      Im Außendienst werden halt Kilometer gefahren ist eher 20.000km/3Monate
      Ob diese GÖA dann noch so schockierend wird wie ich erwartet hätte...

      Ich meine der Motor sieht die ersten 5km erhöhte mechanische Belastung... danach ist er aber auf Betriebstemp und wird im Schnitt ~330km am Tag bewegt... ich glaube da haben die meisten Privatautos mit ihren 2 Jahres Intervallen schlimmere Einsatzbedingungen.

      Und vmax bei nem 120PS Diesel resultiert vermutlich auch nicht in all zu hohen Öl Temperaturen.


      Also, grundsätzlich besteht Interesse an einer GÖA, aber ggf. findet sich hier ja noch nen härterer Fall von Fahrzeugmisshandlung.
    • Bewahr die nächste Probe auf jeden Fall mal auf, das Interesse an einer GÖA kann man ja mal im Hinterkopf behalten (für andere Firmenfahrzeuge).

      Aber ich weiß nicht ob eine Analyse bei speziell deinem Wagen/Fahrprofil so viel Sinn macht. Denn das ist unterm Strich vermutlich eher nen best case Beispiel (verglichen mit Privatfahrzeugen).

      333km am Tag... was gibts besseres für den Motor bzw. das Öl?

      Die 5km die er kalt geprügelt wird... das sind 1,5% der Betriebszeit... das sieht bei einigen anderen Fahrzeugen viel schlimmer aus ;)
    • marcel-f112 schrieb:

      Also machen wir bei meinem Fahrzeug einen Cut und suchen weiter nach einem geeigneteren Kandidaten.
      Wenn was passendes gefunden wurde bitte melden, werfe dann auch was in den Spendentopf.
      Kurzstreckenfahrzeug meiner Mutter/Schwester :D
      Leider ist es jetzt wieder wärmer und ein Teil des Benzins und Wassers sicherlich schon wieder aus dem Kraftstoff raus.

      Den ganzen Winter über zu 98% nur Strecken von 2-4km gefahren.
      Habe in den letzten 400 Kilometern schon fast einen Liter Öl nachgefüllt :D :D

      Wir sollten mal ein Einsatzfahrzeug finden.
      RTW irgendwas in die Richtung.
      Und am Besten einer von denen, die ohne Standheizung/Vorwärmer auf den Einsatz warten.

      Das wäre interessant
      Aktueller Fuhrpark ___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________ Opel Zafira 1.9CDTI :mobi1: Turbo Diesel 0w40 ___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________ Saab 9-5 Aero :rav: VST 5w40
    • Leon96 schrieb:

      RTW irgendwas in die Richtung.
      Und am Besten einer von denen, die ohne Standheizung/Vorwärmer auf den Einsatz warten.

      Das wäre interessant
      also ich finde grad den Post nicht mehr (denke, wer sollte irgendwo bei "Richtig warmfahren - ...." drinnen sein) da habe ich schon mal unser EinsatzFahrzeug angeboten.
      2.2L Hyundai Diesel.
      Fährt entweder innerorts Kurzstrecke zum Essen holen, oder mit Blaulicht zum Einsatz.
      Garage im Winter geheizt (ca 17° geschätzt). Kein Zuheizer für den Motor.
      Intervall lt Hyundai (weiß ich jz leider nicht auswendig).

      Edit:
      Habs gefunden Richtig Warmfahren - Wie haltet Ihr es ?
      Tom :hotdrink:
      :rav: ECS 0W-20 im Skyactiv 2.0 Benziner des Mazda 3 (2016)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von bm-g120 ()