Seat Leon ST 1.4 TSI ACT 150PS

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • FlipSidE wrote:

      Wenn ich eine Prognose wagen darf: Ich denke du gehst zurück auf 5W-30 mit 504.00 weil das VST sich nicht wesentlich besser geschlagen hat.
      Das würde, was ich, wegen des Einsatzprofils, garnicht für unwahrscheinlich halte, dann aber weniger am 5W40 an sich liegen, sondern viel mehr am VST in Verbindung mit der Kurzstreckenproblematik liegen.
      Lust auf eine Frischölanalyse vom MEGUIN Megol Low Emission 5W40, der oft empfohlenen+günstigen C3-Alternative für Festintervall-Nutzer aus dem Dieselbereich, gerne auch als 50400/50700-Alternative --> Finde dich HIER ein :yes: :daumen:

      VERKAUFE: Ölfilter Purflux LS867B --> KLICK
    • Ich hab mir mal eine Stunde bei Erwin gegönnt und war doch sehr überrascht was die Ölfreigaben angeht.
      Also generell scheint VW wirklich die Modelle bei SEAT ab MJ 2018 mit 50800 auszustatten. Es wird aber auch geschieben, dass 50800 definitiv im Motorraum gekennzeichnet wird. Sollte dort keine Kennzeichnung sein, dann sollte in Frage gestellt werden ob dieses Öl tatsächlich verwendet wird. Das wie teilwese hier im Forum erwähnt "nur" 50800 verwendet werden darf kann ich nicht bestätigen. 50800 steht direkt mit 50400 nebeneinander in der Spalte für alle TSI Motoren ab MJ2018. Lediglich ein * mit dem Zusatz "Kann die Abgaswerte verschlechtern" ist dort zu lesen. Alle TSI Motoren sind auch nach wie vor im Festintervall mit 50200 zugelassen. Selbst beim neuen 1.5 TSI kann ein Öl nach Freigabe 50200 im Festintervall verwendet werden. Das Witz an der Sache ist, dass die Angaben in Erwin anders sind als die Angaben in den Letzen Revisionen des Handbuchs. Ich vermisse hier eine gewisse Stringenz zwischen Erwin und Handbuch. Es steht eindeutig auch drin, dass 50800 bei nicht zugelassenen Motor zu Motorschäden führen kann. Wer füllt sich denn bitte freiwillig 0W20 mit abgesenkter HTHS in den Motor, wenn man nicht kontrollieren kann, ob der Motor tatsächlich dafür ausgelegt wurde? Inbesondere wenn kein Aufkleber oder sonstige Kennzeichnung im Motorraum zu finden ist. Mir persöhnlich kommt auch zu oft "kann" vor.

      -50800 kann den Verbrauch senken
      -50800 kann bei nicht daraufausgelegten Motor zu Motorschäden führen
      -50400 anstatt 50800 kann zu schlechteren Abgaswerten führen.

      Kurzer Nachtrag:

      50800 ist soweit ich das gelesen habe auch nur für europäische Kraftstoffe ausgelegt. Seat gibt auch an, dass bei erschwerten Bedingugnen Kurstrecke, Heiße Region, Anhängerbetrieb, staubige Gegegenden LL Öle nach 50800 nicht umbedingt optimal sind (vorsichtig ausgedrückt). Ich kann mich nicht daran errinnern, dass mich jemals ein Service Berater nach meinem Fahrprofil gefragt hat (Herstellerunabhängig). Die Autos werden pauschal auf LL Intervall eigestellt und es wird sich blind auf den errechneten Intervall verlassen.

      Ich spekuliere jetzt mal etwas herum

      LL4 Öle nach 50800 senken den Verbrauch und damit auch den Flottenverbrauch. Durch diese und andere Maßnahmen wird versucht die Strafzahlungen zu umgehen, welche anfallen wenn die Klimaziele nicht erreicht werden. Der Vertragshändler muss sich an die Vorgaben halten und füllt brav alles nach Vorgabe ein. Der Kunde folgt den Vorgaben wegen der Garantie und freut sich über die relativ langen Wechselintervalle. Händler und Hersteller wissen, dass je nach Fahrprofil aber ein anderes Öl sinnvoller wäre und gegebenefalls eher gewechselt werden muss. Warum wird das aber nicht gemacht? Meine Theorie : Sie profitieren doch durch Reparaturen am Motor, also warum hier das Optimum suchen? Im Zweifel kann man dem Kunden ja vorhalten, dass bei "erschwerten Bedingungen" das Öl und der Wechselintervall anzupassen ist. Steht ja im Handbuch! Dem Kunden wird hier quasi eine Bringschuld auferlegt. Hinzu kommen die überhöhten Öl-Literpreise in den Vertragswerkstätten, welche den Kunden davon abhalten sinnvoller Weise das Öl häufiger zu wechseln. Die mediale Berichterstattung forciert dann auch noch den Grundgedanken " Öl kann nicht schlecht werden"...."Lifetime Ölfüllung" und "Abzocke beim Ölwechsel" etc. Da werden dann Schneeraupen herangezogen um zu beweisen, dass Ölwechsel quatsch sind und immer nur fehlendes Öl aufgefüllt werden muss. Was hat bitte eine Pistenraupe mit 12 Liter V6 Diesel Motor mit einem 1.4 Liter Turbobenziner gemeinsam?

      Ich fühle mich bestärkt, dass wie hier gelebt das einzig sinnvolle eine entsprechende Beratung ist und bei meinem Auto nur 50200 oder 50400 Öle im Festintervall zum Einsatz kommen. Welche dieser Freigaben dann besser ist werden mir dann die folgenden Analyse zeigen.
      Seat Leon ST Xcellence 1.4 TSI 150 PS HS befüllt mit :rav: VST 5W40 USVO

      The post was edited 1 time, last by Schanny ().

    • Immerhin schreiben die nichts falsches. Dickeres Öl kann die Abgaswerte verschlechtern. Stimmt, in geringem Maße steigt die Reibung besonders in der Warmlaufphase.

      Bei schwefelhaltigem Kraftstoff muß man entweder Full SAPS verwenden oder die Intervalle verkürzen. Wegen vergleichsweise starker Säure Bildung.

      Daß 502 und 504 nach wie vor definitiv erlaubt sind, ist auch vernünftig. Bei hohen Temperaturen, Anhänger Betrieb und so weiter vielleicht sogar besser.

      Dass das nicht so in der Bedienungsanleitung steht, ist auch klar. An der Verunsicherung der Halter verdienen die Händler und der Konzern ordentlich.
    • Hallo zusammen,
      ich fahre auch einen Seat leon mit 1,4 150PS und Serienbefüllung...mir fällt auf, dass der Motor erst recht spät warm wird im Vergleich zu meinem vorherigen GTI 7 mit addinol 5w40 und meinem jetzigen rs3 auch mit addinol 5w40...teilweise gerade bei momentanen Temperaturen und langsamer Fahrt kommt er kaum über 80 Grad...mein Rs3 /Gti waren da locker schon bei 90 bis 95 Grad.
      Liegt das am 0w20?
    • Ich kann dich beruhigen. Meine Freundin fährt im Golf 7 1.4 TSI 150 PS das Ravenol SSL 0W40. Der kommt bei wirklich normaler Fahrt in der Stadt und Land nicht wirklich über 80 Grad Öltemperatur, auch gefühlt nach Stunden nicht. Allerdings reagiert die Temperatur sehr stark auf Last. Wenn ich dann z.B. mal reinlatsche geht die Temperatur direkt hoch. Nach paar Sekunden Feuer habe ich auch direkt die 100 Grad da stehen.
      Gruß Niko
      :rowe: :megu: :rav:
    • Hallo zusammen,

      melde mich auch noch mal zu Wort.
      habe nächsten Monat das erste Jahr um nach dem um ölen auf das VST.
      Habe nach ca. 5000km einmal abgesaugt und frisches Öl eingefüllt Ca. 3 Liter.
      Verbrauch ist niedrig geblieben ca. 200-300 ml nach nun 11 Monaten und knapp 10.000 km das war vorher deutlich mehr.

      Bin nun am überlegen ob ich das VMP Testen soll, was sagt Ihr?
    • Hallo Tequila009
      Hatte mich schon am Anfang in den Thread eingehackt, Hilfe bekommen und auch schon meine Erfahrungen hier gepostet.
      Das hat vom Profil sehr gut gepasst.
      Der Letzte Beitrag sollte nochmal als Update meiner Erfahrung mit dem VST dienen und ich dachte die Frage nach dem VMP wäre hier "schnell" beantwortet.
    • Ich hab da kein Problem mit, weil ich mitlese und am Ende auch was davon habe. Mein Öl hat jetzt 9000km drin und bei 10.000 mache ich eine Analyse. @tokamak2077 das VMP ist viel zu teuer. Hab das aus der Aktion auch hier, aber fahre erst zwei Intervalle vst. Machst du eine Analyse?
      Seat Leon ST Xcellence 1.4 TSI 150 PS HS befüllt mit :rav: VST 5W40 USVO
    • Hallo Schanny,

      gute Einstellung danke... Analyse geht nun nicht mehr habe vor ca. 2 Monaten schon um die 3 Liter abgesaugt und aufgefüllt.
      Mein Gedanke war, das ich wieder ein etwas Dünneres Öl Fahre 5w30 wegen der Sprizigkeit.

      Aber eigentlich bin ich , soweit ich das als Laie beurteilen kann, zufrieden mit dem VST.
      Habe nächsten Donnerstag den Termin und muss vorher bestellen.
    • @tokamak2077 Du kannst ja ruhig ein dünneres Öl fahren. Aber dann nimm lieber das Total Quartz Ineo Longlife 5W30. Kostet die hälfte vom VMP und hat auch gute werte. Alternativ auch das Shell Helix Ultra AV-L 0W30. Ich warte mit meiner Entscheidung erstmal ab was meine Analyse mir zeigt. Alles andere ist eh subjektiv.
      Seat Leon ST Xcellence 1.4 TSI 150 PS HS befüllt mit :rav: VST 5W40 USVO
    • Im Zweifel immer das Fanfaro 5W30 6719 OEM auch mal in Betracht ziehen...
      Preishit mit guten Daten. Da kannste auch einfach mal eher wechseln und gut ists.
      Lust auf eine Frischölanalyse vom MEGUIN Megol Low Emission 5W40, der oft empfohlenen+günstigen C3-Alternative für Festintervall-Nutzer aus dem Dieselbereich, gerne auch als 50400/50700-Alternative --> Finde dich HIER ein :yes: :daumen:

      VERKAUFE: Ölfilter Purflux LS867B --> KLICK
    • Freunde der Ölfachkunde,

      Analyseset ist bestellt. Mal schauen wie sich das VST USVO geschlagen hat. Am 21.6 kommt dann wieder VST rein.

      Das Öl ist dann etwa 11000 km und ca. 280 Stunden drin. Wegen den Stunden wird Andy mich bestimmt kreutzigen :D

      Freue mich schon auf die Diskussion.
      Seat Leon ST Xcellence 1.4 TSI 150 PS HS befüllt mit :rav: VST 5W40 USVO
    • Ich bin äußerst gespannt.
      Die bisherigen Entwicklungen des VST USVO sind ja bekannt.
      Lust auf eine Frischölanalyse vom MEGUIN Megol Low Emission 5W40, der oft empfohlenen+günstigen C3-Alternative für Festintervall-Nutzer aus dem Dieselbereich, gerne auch als 50400/50700-Alternative --> Finde dich HIER ein :yes: :daumen:

      VERKAUFE: Ölfilter Purflux LS867B --> KLICK
    • New

      So das weiße Set liegt daheim und dir Tage wird eine Probe gezogen. Hab nochmal den Öldstand geprüft und muss sagen, dass der Peilstab keine Veränderung anzeigt. Das ganze nach 600km Langstrecke und streckenweise 200kmh+.

      @ethanoly einen Motor mit ACT hatten wir hier glaube ich noch nicht, ne?
      Seat Leon ST Xcellence 1.4 TSI 150 PS HS befüllt mit :rav: VST 5W40 USVO
    • New

      Öl ist abgefüllt und geht nächste Woche zur Analyse. Kann man es auch bei einer Ups Station abgeben oder muss ich es holen lassen?
      Images
      • IMG_20190615_203329_190.jpg

        1.22 MB, 4,032×3,024, viewed 10 times
      Seat Leon ST Xcellence 1.4 TSI 150 PS HS befüllt mit :rav: VST 5W40 USVO