WAGNER Micro Ceramic

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 0,02 bis 0,15 Mikrometer oder 20 Nanometer bis 0,15 Mikron. Du hast Recht - es geht um deutlich niedrigere Partikelgrösse als im Hauptstromfilter teoretisch vorgesehen wurde.

      Aber im Video von dem Nutzer geht es um das Probleme, dass Ölfilter dicht mit der Mikrokeramik ist.

      Mich würde das im Bezug auf deine letzte GÖA interessieren. Ich habe die Vermutung, dass diese Partikeln in den Ölkanäle eine langsamere Ölströmung verursachen und dadurch die Durchölung des Motors reduzieren. Und dass diese Partikeln sich im Ölfilter durch die Partikelgrösse absetzen, bzw. sammeln, weil die im Öl nicht löslich sind, so wie organische liquiden Wolfram oder Titan oder Molybdän Additive...
      ich habe keine Zeit für persönliche Ölberatung, sorry
    • Öldruckanzeige habe ich leider nicht.

      Bilder vom aufgefalteten Filterpapier werde ich machen. Das Öl war ja nicht schwarz. Deswegen kann man im Öl - in der Probe und am Ölmeßstab - auch gut die Trübung durch das Additiv erkennen. Also gibt es auf jeden Fall viele Partikel, die weiterhin munter durch den Motor zirkulieren.
    • Ich vermute mal:
      wenn es schon Öl Schlamm im Motor gibt, kann es vermutlich mit Feststoff additiven schneller zu Verstopfung kommen.
      Der Filter im Bericht sieht auch nicht sehr gut aus bzw. Ist er ziemlich schwarz.

      Ein Filter der durch "größer" Fremdpartikel anfängt zu verstopfen Filtert erst immer feiner bis er komplett zugesetzt bist.

      In der heutigen Zeit mit AGR und usw. durchaus plausibel.

      Wir werden es ja sehen.
    • So, ich habe nun die Sauerei hinter mir.

      Der Filter sieht gut aus, nur völlig mit Öl vollgesogen, was exakt die Farbe des Altöls hat. Man erkennt nicht wirklich viel auf den Bildern. Aber wenn sich da eine Schicht aus Partikeln rein gesetzt hätte, die sehr hell reinweiß sind, würde man das wohl sehen. Das Öl glänzt auf den Bildern stark. Wenn man das Öl von der Öberfläche abstreift, ist es klar, nur eben braun. Der Filter ist also quasi noch sauber, nach 8000km kein Wunder.





    • Das ist richtig. Von der Akustik hätte ich weniger Verschleiß erwartet. Ich habe ihn aber auch sehr gequält. Der leise Lauf verleitet, früh die volle Leistung ab zu rufen. Dann war viel Kurzstrecke dabei (vorher gar nicht) die Nutzung war häufiger und das Intervall länger. Leider sind die Analysen deshalb gar nicht vergleichbar.

      Der Verbrauch ist um einen Liter von 13 Komma auf 12 Komma zurück gegangen. Das habe ich bei jedem Tankstopp ausgerechnet. Zusammen mit dem Wagner Additiv im Getriebe. Das ist definitiv positiv. Aber Wunder beim Verschleißschutz bewirkt daß Wagner Additiv offenbar nicht.

      Fazit:

      Laufruhe +
      Reibungsminderung +
      Verschleiß o
      Preis -