Öl Empfehlung Ford Focus MK2 2.0

  • 1. Autohersteller, Model, Baujahr: Ford, Focus (MK2), 2005
    2. Motor - Diesel/Benzin, Hubraum, Leistung: Duratec-HE, Benzin, 2.0l, 107kW
    3. Öl-Volumen des Motors: 4,3l (mit Filter)
    4. Fahrprofil - Motorsport, Kurz- Langstrecke: kein Motorsport, ca. 92% Kurzstrecke, 8% Autobahn
    5. Wie hoch ist die Durchschnittsgeschwindigkeit: ca. 39 km/h Kurzstrecke, ca. 100 km/h Autobahn
    6. Geplante Ölwechsel-Intervalle: Alle 12 Monate (ca. 10.000km)
    7. Gesamtlaufleistung: ca. 123.000km
    8. Bisher genutztes Öl: 5W40 (seit dem ersten Ölwechsel), Fabrikat (nach Werkstattauskunft) Shell, momentan laut Wartungszettel Shell Helix HX7
    9. Ölverbrauch ml/1.000Km: wurde noch nie nachgefüllt zwischen den Wechselintervallen, nach 12 Monaten ca. Mittig zwischen Min. und Max. Markierung am Ölmeßstab
    10. Welche Öltemperaturen werden erreicht: unbekannt
    11. Abgasnorm, Abgasnachbehandlung: Euro4, Kat
    12. Hersteller-Freigabe, Öl-Spezifikation (Fahrzeuganleitung): "Formula E SAE 5W-30" o. "SAE 5W-30 nach WSS-M2C913B" o. "SAE 5W-30, SAE 5W-40 o. 10W40 nach ACEA A1/B1 oder ACEA A3/B3"
    13. Herstellergarantie oder Kulanzansprüche: Keine Herstellergarantie mehr vorhanden
    14. Leistungssteigerung vorhanden/geplant: Nein/Nein
    15. Sonstige Unregelmäßigkeiten, Teiletausch, Reinigungen etc.: Keine Bekannt, bisher nur Zündkerzen und Ölfilter getauscht
    16. Eingeplantes Budget: max. 60€ (hab ich bisher ungefähr bezahlt)
    17. Verschmutzung durch Öleinfüllöffnung sichtbar? Nicht wirklich, siehe Bilder


    Hallo zusammen,


    ich nutze diese Anfrage auch mal gleich zur Vorstellung. Ich bin der Stefan, zähle 37 Lenze und komme aus OWL.
    Da meine Werkstatt nun Ihr Shell Fass mit 5W-40 Öl nun abgeschafft hat ?( (weil die wahrscheinlich überall das 5W30 oder 5W20 reinkippen, und ein 5W40 wohl nicht mehr so gefragt ist), würden die mir wahrscheinlich nun ein 5W30 oder 5W40 von Ford reinkippen wollen (ist noch nicht zu Ende ausdiskutiert) :staunt: . Daher muss ich mich eh nach etwas neuem umsehen (und dieses ggf. selbst mitbringen).
    Daher meine Frage, welches Ihr für mich optimaler weise Empfehlen würdet. Dafür schon einmal vielen Dank. :thumbup:
    Ach so, Fahrprofil ist in der Regel 5x die Woche zur Arbeit (20km einfache Fahrt) und 1x die Woche zum Training (6km einfache Fahrt). Wenn ich mal auf der Autobahn bin, dann wird der Anteil in einer Woche abgespult (Urlaub), dabei pendel ich mich wenn möglich so bei 160km/h Reisegeschwindigkeit ein.


    Viele Grüße,
    Stefan

  • Vielen Dank schon einmal für die Antworten. :)


    @Andy
    Ob die Werkstatt bei der Wahl des SH HX7 5W40 das SA<1,2 berücksichtigt hat, wage ich mal zu bezweifeln. Die haben wohl eher auf das ACEA A3/B3 geschaut...


    Also wäre dein Tipp das SH HX7 5W40 weiterhin zu fahren?
    Mit deiner Alternative habe ich auch schon geliebäugelt. Wäre dieses nicht besser, zumal es auch ein vollsynthetisches Öl ist?
    Mir ist in erster Linie die Langlebigkeit des Motors wichtig (der sollte möglichst nochmal 120tkm halten).


    @oilbuyer
    Macht es Sinn die Viskosität zu ändern, bzw. welche Vor- Nachteile würde dieses bringen?

  • Beide Öle sind sehr gut, Ravenol ist von der Formulierung moderner, ob dein Motor noch 120 kkm noch hält kann ich leider nicht sagen, aber mir sind keine Gegenargumente bekannt...

    ich habe keine Zeit für persönliche Ölberatung, sorry

  • Macht es Sinn die Viskosität zu ändern, bzw. welche Vor- Nachteile würde dieses bringen?

    Mit 0W-40 ACEA A3/B4 bist du schon vom HTHS bessergestellt als mit ACEA A1/B1-Ölen. 0W wegen viel Kurzstreckenverkehr. Für ein Intervall von 10k Km + "keine Leistungssteigerung" passt das schon! :)
    Für Dich zur Info: in einem leistungsgesteigerten Focus ST MK3 (KLICK) sind einige - einschließlich mir :P - in den Empfehlungen auch nicht höher als 5W-40 gegangen.


    Nachtrag: du definierst Kurzstrecke mit 20 km einfache Strecke- wie ich gerade in deinem ersten Beitrag sehe. Für mich ist das schon eher ne mittellange Strecke. Bei 20 km sollte das Öl schon einigermaßen "warm" werden. Da könntest du auch bei 5W-40 bleiben! Das Shell HX7 5W-40 ist gut!

  • ob dein Motor noch 120 kkm noch hält kann ich leider nicht sagen, aber mir sind keine Gegenargumente bekannt...

    Das ist klar, gibt da noch einige andere Dinge außer dem Öl, was so ein Motorleben beeinflusst... ;)

    Für Dich zur Info: in einem leistungsgesteigerten Focus ST MK3 (KLICK) sind einige - einschließlich mir - in den Empfehlungen auch nicht höher als 5W-40 gegangen.

    Wobei so ein MK3 Ecoboost ja schon ein High-Tech Motor im Vergleich zu meinem schätzchen. :D


    Fassen wir mal kurz zusammen:
    5W40 passt für mich gut. Auf ein 0W zu wechseln würde erst Sinn machen, wenn meine Fahrstrecke kürzer wird (<10km )!


    Sowohl das Shell HX7 5W40 als auch das Ravenol VST 5W40 sind sehr gute Öle.
    Ich habe mal die Frischölanalysen verglichen. Die Öle sind ziemlich identisch bis auf CCS, was dafür spricht das das Ravenol ein dünneres Basisöl hat, richtig?
    Also ist es mehr oder weniger Geschmackssache welches man verwendet?
    Bzw. wenn man den Preis einbezieht würde ich weiterhin zum Shell HX7 tendieren.


    Hat das Ravenol dadurch das es ein Vollsynthetisches Öl ist, gegenüber dem Teilsynthetischem Shell eigentlich irgendwelche Vorteile?

  • Servus


    Wir haben auch den Focus mit der 2.0 Duratec HE Maschine. Der Motor gilt als absolut problemlos und tut das was er soll :)


    Wie fahren seit über 100tkm das Shell Helix Ultra Prof. AF 5W-30


    Sehr günstig bei Mac Oil zu bekommen.


    Das Auto bekommt auf der Fahrt zur Arbeit etwa 20km einfach, wird somit normal warm.


    Viel Spaß mit dem Duratec 2.0 HE. Er wird die Karosse überleben ;)

    :rav: :motu: :she: :aral:
    Lexus ISF Motor 2UR-GSE/ Ford Focus ST MK3 Motor 2.0 Ecoboost Schraub3.1

  • Viel Spaß mit dem Duratec 2.0 HE. Er wird die Karosse überleben ;)

    Vielen dank. :) Dann wollen wir mal hoffen das die Karosse noch lange durch hält. :old:

    Sowohl das Shell HX7 5W40 als auch das Ravenol VST 5W40 sind sehr gute Öle.


    Ich habe mal die Frischölanalysen verglichen. Die Öle sind ziemlich identisch bis auf CCS, was dafür spricht das das Ravenol ein dünneres Basisöl hat, richtig?
    Also ist es mehr oder weniger Geschmackssache welches man verwendet?
    Bzw. wenn man den Preis einbezieht würde ich weiterhin zum Shell HX7 tendieren.


    Hat das Ravenol dadurch das es ein Vollsynthetisches Öl ist, gegenüber dem Teilsynthetischem Shell eigentlich irgendwelche Vorteile?

    Könnte von den Profis dazu jemand etwas sagen?
    Und gäbe es mit anderen Ölen noch "Luft nach oben"?
    Danke dafür.

  • Fahre das selbe KFZ als Kombi, ähnliche Gesamtlaufleistung und ähnliches Fahrprofil - wobei der Kurzstrecken-Anteil bei mir noch höher bzw. kürzer ist. Hier ist mein Empfehlung-Thread im Forum: Klick Mich!


    Ich hatte mich für das Ravenol SSL 0W-40 entschieden und kann mich nach nun gut 9 Monaten absolut nicht beklagen. Werde mich wohl wieder für das Öl entscheiden, alternativ würde mich das Ravenol RCS 5W-40 interessieren. Wobei ich mich hier Frage welchen Nutzen bzw. Mehrwert mit das RCS bringen würde, außer das es ~10€ mehr kostet.

  • Das Öl leistet scheinbar gute Arbeit in den Intervallen und mit dem Fahrprofil.

    Wir wären aber nicht der Oil-Club, wenn wir keine Alternativen parat hätten.


    Ich denke auch das Shell Helix Ultra 5W-40 wäre ein interessanter Vergleich.

    Oder du wählst das Ravenol VST, welches ein wenig hochwertiger ist und weitere Reserven für dein Fahrprofil bietet.

    Leider ist es auch teurer. Mit den 20%-Rabatt aktuell aber möglicherweise eine Alternative.


    Musst du wissen, ob du damit jetzt so einfach weiterfahren möchtest oder gerne etwas rumprobieren würdest.

  • Schön zu hören das ich mit dem Öl bei meinen Intervall (einmal im Jahr bei 10tkm +-2tkm) schon mal gut aufgestellt bin.


    Das du das Shell Helix Ultra 5W40 erwähnst wundert mich ein wenig, da Andy weiter oben meine es passt eher nicht? :überleg:


    Das VST hört immer gut an (und ist made in Germany) und würde mich schon reizen es mal zu probieren (auch wenn es teurer ist), allerdings erst nächstes Jahr hab ja gerade gewechselt. :zwinker:

    Die Frage ist jedoch wo es theoretisch seine Vorteile hätte?

    Was mich auch noch abhält ist, das das VST ein Vollsynthetisches Öl ist während der Motor 155tkm mit einem Teilsynthetischen Öl gelaufen ist und ich irgendwo hier gelesen hatte das ein Wechsel auf Vollsynthetische Öle dann nicht mehr unproblematisch ist? :überleg:


    PS: Das Shell Helix Ultra 5W40 wäre auch Vollsynthetisch, oder?

  • Nein, das Helix Ultra ist nicht vollsynthetisch. Dafür P/L-technisch gesehen ganz klar der Sieger.

    So wie ich das sehe, hat Andy das Öl wegen Sulfatasche > 1,2 (nach Ford 913B) als ungeeignet gesehen.

    Jetzt haben wir aber 1. keine Garantie mehr bei dir und 2. wird der wahre Wert irgendwo zwischen 1,1 und 1,3 liegen (s. FÖA).

    Das macht den Braten nicht fett, erst recht nicht wenn du keinen nennenswerten Ölverbrauch hast.

    Im Gegensatz ist das SHU ohne HX7 hochwertiger als das HX7 einzuordnen. Bzw. für dich besser geeignet, sagen wir es mal so.


    Bezüglich teil- und vollsynthetisch mischen habe ich persönlich noch keine Nachteile erlebt oder gehört.

    Ein Upgrade von TS auf VS ist in meinen Augen in deinem Fall unbedenklich.

    Vorteile des VST wären, dass es ein wenig dicker ist und somit sicherlich mehr Reserven oben heraus und in puncto Scherstabilität liefert.


    Das SHU ist aber schon ein sehr gutes Öl.

  • Danke für deine Einschätzung.

    Ja, wohl wegen der Sulfatasche. Wobei die Ford Norm mittlerweile ja bis 913D weitergegangen ist und diese auch "abwärtskompatibel" ist, soweit ich das verstanden habe. Was da jetzt anders ist, kann ich nicht sagen. Ford hat es sogar noch weiter getrieben und meint 5W20 nach 948B (wie bei den aktuellen Modellen) wäre auch OK. :staunt:

    Das kommt mir aber nicht in diesen Motor...


    Habe mir das SHU und VST mal angeschaut. Aufgrund des P/L Verhältnisses finde ich jedoch das SHU viel interessanter. Da werde ich beim nächsten Ölwechsel mal drüber nachdenken... :zwinker:


    PS: Der Ölverbrauch ist nicht nennenswert. Ich fülle eigentlich kein Öl zwischen den Intervallen nach...