Astra j 1.7 cdti 110 ps, 2010

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Astra j 1.7 cdti 110 ps, 2010

      . Autohersteller, Model, Baujahr: Astra J, 2010
      2. Motor - Diesel/Benzin, Hubraum, Leistung:
      1.7 diesel , 110 ps
      3. Öl-Volumen des Motors: 5.4 l
      4. Fahrprofil - Motorsport, Kurz- Langstrecke:
      99% Stadt bis 20 km
      5. Wie hoch ist die Durchschnittsgeschwindigkeit: 50
      6. Geplante Ölwechsel-Intervalle: jährlich, 5000km
      7. Gesamtlaufleistung: 87 000 km
      8. Bisher genutztes Öl: GM 5w30 dexos2
      9. Ölverbrauch ml/1.000Km:
      10. Welche Öltemperaturen werden erreicht: keine Ahnung
      11. Abgasnorm, Abgasnachbehandlung: Euro 5
      12. Hersteller-Freigabe, Öl-Spezifikation (Fahrzeuganleitung): 0w30,0w40,5w30,5w40, dexos 2
      13. Herstellergarantie oder Kulanzansprüche:
      Keine
      14. Leistungssteigerung vorhanden/geplant:nein,nein
      15. Sonstige Unregelmäßigkeiten, Teiletausch, Reinigungen etc.:/
      16. Eingeplantes Budget: 50euro 5l
      17. Verschmutzung durch Öleinfüllöffnung sichtbar?nein

      Welches Viskosität were am besten, und hersteller.?

      Danke
    • Da Kurzstreckenbetrieb überwiegt, befürchte ich Ölverdünnung durch Spriteintrag und Kondeswasser. Dies kann allerdings nur eine Gebrauchtölanalyse belegen.

      Daher entweder etwas dickeres 0/5w40 Öl fahren,
      oder öfters wechseln und Standard 5w30 nehmen.

      Mobil1 ESP 0w-40
      Motul 8100 X-clean 5W-40

      Fuchs TITAN GT1 PRO FLEX 5W-30
      Ravenol HLS SAE 5W-30
      Shell Helix Ultra Professional AG 5W-30

      Bei M1-Ölen ist unbedingt auf sicheren Bezugsquellen zu achten, da Fälschungsgefahr.

      Fuchs GT1 pro flex und Ravenol HLS habe ich selber bereits mehrfach in Opel Diesel-Autos eingesetzt.
      ... die rein physikalischen Eigenschaften des Öls sind in erster Linie für den Verschleißschutz zuständig,
      Notlaufadditive erst nach Versagen des Grundöls!
    • Sicherlich gutes Öl, bei uns in DE aber nicht einfach zu beschaffen.
      Ich kenne nur eine Quelle in DE, Preis ist m.M.n. überzogen (liegt mit Sicherheit an Transport- und Importkosten...)
      ... die rein physikalischen Eigenschaften des Öls sind in erster Linie für den Verschleißschutz zuständig,
      Notlaufadditive erst nach Versagen des Grundöls!