dexos1 GEN2 vs. dexos1 - dexos2

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • dexos1 GEN2 vs. dexos1 - dexos2

      Da es eine neue Freigabe für Opel-Fahrzeuge gibt, diese insbesondere auf LSPI thematisiert, nehmen wir hier mal die ältere dexos2 und die neue dexos1 GEN2 genauer unter die Lupe.

      Ist da etwas dran, dass die dexos1 GEN2 Vorteile bzgl. LSPI bringt?
      Oder handelt es sich nur um einen Schritt, die Viskositätsvorgaben weiter Richtung dünner zu schieben?

      dexos2 = SAE30 bis SAE40
      dexos1 GEN2 = SAE20 bis SAE30
    • Hier eine Übersicht von Lubrizol (leider auf Englisch) über wesentliche Charakteristika der dexos1 GEN2-Freigabe:


      Lubrizol schrieb:

      dexos1 will require widespread reformulation to meet heightened performance standards In order to achieve certification under the new specification, oil marketers must undergo all new testing procedures; no existing performance data will carry over. Consider that the new tests in dexos1 will require much higher limits, and reformulation for many currently certified dexos1 oils will be required industry-wide.
      Part of the potential need for reformulation comes from several new engine tests specific to the second generation dexos1 specification. These include:

      • Stochastic pre-ignition (SPI) test: Setting stricter limits than the comparable test incorporated with the proposed GF-6 specification (called the LSPI Test), the new dexos1 test ensures lubricants can mitigate SPI, a problem encountered in TGDI engines.
      • New European Drive Cycle (NEDC) fuel economy test: Measures fuel economy via chassis-dynamometer across several engine platforms, ensuring the desired fuel economy benefits across many GM vehicles
      • Turbocharger deposit test: Ensures a lubricant will not succumb to deposit buildup under the intense temperatures inherent to turbochargers—critical to maximum fuel economy gains.
      • GM Oxidation (GMOD) test: A new test to evaluate a lubricant’s resistance to oxidation, a condition that can compromise fuel economy and protective benefits. Lubrizol has installed the GMOD test stand at its testing facilities.
      • Additional tests ensuring no compromise for durability and cleanliness for deoxs1 certified oils.


      Aufschlussreich für einen schnellen Überblick ist eine grafische Gegenüberstellung der alten Dexos1-Norm mit der neuen dexos1 gen2:


      Quelle: wolflubes.com/EN_EU/Blog/2017/Dexos1-gen2-launched.aspx

      @Tequila: ich würde das ILSAC-GF5 in der Eröffnung oben nicht in Klammern setzen. Die Dexos-Norm ist stringenter als die ILSAC-GF5!

      bgprod.com schrieb:

      Is dexos similar to GF-5?
      Although GM is launching dexos adjacent to the new ILSAC GF-5 spec and GM chairs the ILSAC oil committee, the two are not identical. GM dexos standards are far more stringent than GF-5. So, in theory, dexos meets and exceeds GF-5 standards but GF-5 does not meet the dexos specification.


      Die dexos1 gen2 kann als Einflussfaktor für die neue ILSAC-GF6-Norm angesehen werden:


      Dr. Neil Canter schrieb:

      In addition, this new GMspecification will stimulate all additive and petroleum companies to accelerate preparations for the upcoming ILSACGF-6 specification.Davis ideally states that desire of most in the lubricants industry regardingGF-6 and dexos1. He says,“Although GF-6 and dexos1 have different performance criteria, most of the lubricants industry would like to develop one engine oil that meets both specifications.”
    • Die dexos1 brauchen wir eigentlich nicht mit vergleichen, denn die dexos1 GEN2 soll ja die dexos2 "ablösen".

      oilbuyer schrieb:

      ich würde das ILSAC-GF5 in der Eröffnung oben nicht in Klammern setzen. Die Dexos-Norm ist stringenter als die ILSAC-GF5!
      Hmm, aber die dexos1 GEN2 basiert ja auf die Spezifikation ILSAC GF-5, genauso wie auch die dexos2 auf ACEA C3 basiert.
      Oder ist die dexos1 GEN2 völlig unabhängig und eigenständig?
    • Tequila009 schrieb:

      denn die dexos1 GEN2 soll ja die dexos2 "ablösen".
      Glaub ich nicht! Kannst du das belegen?

      Mein Verständnis: die neue dexos1 gen2 löst die alte dexos 1 ab. Die dexos2 bleibt weiterhin bestehen!


      Tequila009 schrieb:

      Hmm, aber die dexos1 GEN2 basiert ja auf die Spezifikation ILSAC GF-5,
      Die dexos 1 ist eigenständig! Diese erfordert schärfere Tests als die GF-5:

      "In 2011, GM introduced their own stand-alone specification, “dexos,” to meet the stringent requirements for their engines. The difference in a GF-5 approved oil and dexos approved oil is testing. GM dexos approved oils require proprietary tests that are not included in current industry standards. GF-5 is tested to meet API specifications. GF-5 oils are available in conventional, synthetic blend, and full synthetic versions, whereas dexos has to have some level of synthetic in order to meet GM’s stringent requirements. This leads one to wonder what will happen if they do not use dexos where it is required."

      Quelle: industrialoutpost.com/what-is-dexos1/
    • Das entnehme ich einfach daraus, dass Fahrzeuge die zuvor mit dexos2 betrieben wurden, nun die dexos1 GEN2 auferlegt bekommen.

      Anders gesagt, ist die dexos1 GEN2 in meinen Augen nicht nur der direkte Nachfolger der dexos1, auch wenn die Bezeichnung dies suggeriert. Sondern ebenfalls teil-ersetzend zur dexos2.

      Aber das können wir gerne genauer differenzieren, da es zu einer Art Vermischung von full-SAPS und mid-SAPS kommt.

      Laut meinen Infos:
      dexos1_____ = full-SAPS für Benziner
      dexos2_____ = mid-SAPS für Diesel und Benziner
      dexos1 GEN2 = Zwischending aus full- und mid-SAPS für Benziner (und auch Diesel?)

      Der Verlauf ist daher etwas uneindeutig.

      oilbuyer schrieb:

      Die dexos 1 ist eigenständig! Diese erfordert schärfere Tests als die GF-5:
      Sehr interessant.
      Danke für die Info. Dann nehme ich ILSAC wieder raus. :daumen:
    • Tequila009 schrieb:

      Das entnehme ich einfach daraus, dass Fahrzeuge die zuvor mit dexos2 betrieben wurden, nun die dexos1 GEN2 auferlegt bekommen.
      Soweit ich es verstanden habe, gilt das nur für benzinbetriebene Opel-Motoren, die dem LSPI-Risiko ausgesetzt sind.

      Die dexos1 gen2 dürfte weiterhin nur für benzingetriebene Motoren vorgesehen sein. Die dexos2 bleibt weiterhin für Dieselfahrzeuge (hauptsächlich) und Benziner (wo es geografisch wegen der Kraftstoffqualität funktioniert).


      Tequila009 schrieb:

      dexos1 GEN2 = Zwischending aus full- und mid-SAPS für Benziner
      So interpretiere ich die Norm auch! :)

      Leider habe ich noch nicht all zu viel über die Grenzwerte für die dexos1 gen2 bei bestimmten Additiven wie Kalzium (LSPI-begünstigend!) gefunden! :(
    • Ich habe vor Jahren ein Artikel drüber gelesen.
      Auf einer Schulung bei einem DE-Ölhersteller wurde das Thema auch erwähnt,
      dass man daran im Auftrag von GM arbeite und in erster Linie Mo-Verbindungen im Additivpaket sich als Schlüssel erwiesen hat...

      Der Treiber Dexos 1 upzudaten war GM selbst in USA Anfang 2015.
      Bis dato wurden viele Studien und Versuche ausgewertet worden,
      wo LSPI Schäden an Motoren verursacht hat.

      Daraufhin hat ein Treffen bei GM mit den großen Ölherstellern (Chevron, Exon, Shell, BP usw.) ergeben, dass Modifikationen an der Dexos 1 möglich sind ohne dass eine komplett andere Norm entstehen muss. ECO-Vorgaben wurden nicht verschärft! SAE20 gab es ja schon bei Dexos 1.

      Bereits Ende 2015 wurde Dexos 1 Gen.2 von GM gefixt und freigegeben.
      In USA kammen die Gen.2 Öle auch sehr schnell auf den Markt, auch in großer Vielfalt.
      In DE hat es noch fast 2 Jahre gedauert bis Fuchs den Anfang mit Gen.2 gemacht hat.

      Ich habe momentan keine Nachweise bzw. Verweise auf Artikel im Netzt,
      ist nur eine Wiedergabe aus dem Gedächtnisprotokoll...
      :huh:
      ... die rein physikalischen Eigenschaften des Öls sind in erster Linie für den Verschleißschutz zuständig,
      Notlaufadditive erst nach Versagen des Grundöls!
    • Kenne es auch so, dass Dexos 1 nur für Benzin- und das neuere Dexos 2 für Diesel mit Partikelfilter und Benziner geeignet sein soll. Das geänderte Anforderungsprofil für Dexos 1 Gen 2 lässt auf eine Überarbeitung des Dexos 1 in Richtung hochaufgeladene Benzinmotoren erkennen. Könnte mir vorstellen, dass es zukünftig für entsprechende Motoren nur eine Dexos 1 Gen 2 Freigabe geben wird, während Dexos 2 für Dieselmotoren mit Partikelfilter als gültige Norm vorerst bestehen bleiben wird.
      Aber, wie gesagt, ich vermute nur !
    • Habe heute das DXG mit Dexos1 Gen2, sprich die neue Forumlierung erhalten, vor 5 Tagen erst abgefüllt :check:



      Anscheinend soll gegen LSPI, Molyibdän effektiv sein. Hierfür könnte man sich nun die Mühe machen und einige Öle mit Dexos Freigabe miteinander vergleichen.
      Das DXG z.B hat Molybdän, Wolfram und OFM.

      Sobald es etwas wärmer wird, gibt es Balsam fürn Motor :service:

      ModEDIT-Tequila: Beitrag kopiert und angepasst.
      serv oilkn3 done Beer