welches Getriebeöl für Opel M32 6-Gang

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • welches Getriebeöl für Opel M32 6-Gang

      1. Autohersteller, Model, Baujahr: Opel Meriva A OPC Bj. 2006
      2. Motor-Leistung: 180 PS
      3. Öl-Volumen des Getriebes: 2,2 Liter
      4. Handschaltung - Automatik (CVT, DSG, etc.): Handschaltung
      5. Geplante Ölwechsel-Intervalle: nicht geplant
      6. Gesamtlaufleistung: 181.500 km
      7. Bisher genutztes Öl: ich denke Werksfüllung
      8. Bisheriges Schaltgefühl: dritter Gang hakt leicht beim einlegen ist aber Serienmäßig, bei kaltem Getriebe die ersten 2 "losfahrten" Muhgeräusche dann aber keinerlei Auffälligkeiten wie Geräusche etc.! Für dieses Getriebe eigentlich "ungewöhnlich" :saint:
      9. Sonderheiten am Getriebe: -
      10. Hersteller-Freigabe, Öl-Spezifikation: GL4
      11. Herstellergarantie oder Kulanzansprüche: keine mehr
      12. Leistungssteigerung vorhanden/geplant: -
      13. Sonstige Unregelmäßigkeiten, Teiletausch, Reinigungen etc.: -
      14. Eingeplantes Budget: sollte ihm Rahmen bleiben
    • Warum verlangt oder bestimmte Opel eine 85 Visko!? Hat das einen besonderen Grund?
      Bzw. an die Wissenden! Was sagt mit der Wert 80/85/90 beim Getriebeöl aus und bei welchen Wert kann ich sagen das ist das richtige? Ausgenommen die Freigabe vom Hersteller, aber die 85 muss ja auch begründet sein...
      Einfach ein 90er einfüllen und sagen, ja läuft gut ist auch nicht das 100%ige!
      Gerade wieder auf Facebook gesehen, da verkauft einer sein Seat Leon mit 1.4TSI in dem er 10W-60 eingefüllt hatte und das damit begründete "für die Haltbarkeit" ist auch NUR ne persönliche Meinung... und hat wahrscheinlich keinen GUTEN Nutzen für den Motor...
    • 75w80 ist eher dünnflüssig. 75w90 eher dickflüssig das 75w85 ist etwas dazwischen. Beim handschaltgetriebeöl ist es wichtig das es ein api gl4 entspricht. und ein möglichst tiefen pourpoint hat,damit sich das getriebe auch im winter gut schalten lässt. Ein dünnes öl hat im winter klare vorteile.
    • Für meinen RX-8 ist auch 75W-90 GL4 vorgeschrieben. Damals kamen für mich in die engere Wahl:

      Castrol Syntrans Multivehicle 75W-90 GL4
      Motul Gear 300 75W-90 GL4/GL5
      Liqui Moly 75W-90 GL4+

      Ich habe mich für das Castrol entschieden, weil es ein reines GL4 ist. Die Schaltbarkeit ist gut, kalt aber im 1. und 2. leicht hakelig. Mit dem Zusatz von Liqui Moly Getriebeöl Additiv 1040 (MoS2) ist die Schaltbarkeit perfekt und das Getriebe insgesamt leiser.

      Die anderen Öle können natürlich auch gut oder sogar besser sein.

      Auch das Ravenol soll ja, obwohl es dünner ist, auch geeignet sein.
    • Ja ich würde auch ein reines GL4 nehmen bei einem normalen schaltgetriebe. Denn Gl4+ sind etwas höher additiviert ,doch die synchroringe mögen nicht allzuviel EP additive. Doch es gibt hersteller zb schaltgetriebe mit transaxle wo GL4+ Vorgeschrieben wird.

      The post was edited 2 times, last by exclusive ().

    • in den weiten des I-Net steht aber zu GL4+ das dies eine Mache der Ölhersteller ist und keine offizielle Freigabe ist, genauso das es kein GL4/5 gibt... denn entweder GL4 oder GL5 nicht beides... ?(

      Was sagt ihr denn zu dem von Ravenol, ist dieses von den "Inhaltsstoffen" her für mein Getriebe GUT geeignet?

      Bzw. andere Fragestellung, fahre mit dem Auto nur zur Arbeit einfach 25km... für längere Strecken habe ich ein anderes Auto.

      Welches Öl bzw. welche Visko 80/85/90 wäre für das Getriebe mehr zu empfehlen? Kenne nun nicht die herrschenden Temperaturen im Getriebe...
    • Gl4 + hat einen leicht besseren verschleissschutz bzw mehr ep eigenschaften. Ein öl wo gl4/5 hat würde ich nicht einfüllen, wenn GL4 empfohlen wird, Ich hab es mal eingefüllt und der 2 gang krazte nur noch. Es war das castrol syntrax universal plus gl4/5 75w90.
    • Wenn mein Experiment mit LM Getriebeöl Additiv nicht so erfolgreich gewesen wäre, hätte ich das Ravenol MTF-1 probiert. Laut Ravenol (persönliche Nachfrage) ist es trotz der etwas geringeren Viskosität absolut als Ersatz für 75W-90 geeignet. Vor dem Hintergrund, dass dünne Öle sich generell besser schalten lassen, kann das nicht schlecht sein.

      Bin aber von der Kombi Syntrax Multivehicle mit LM 1040 so begeistert, dass das jetzt erstmal drin bleibt.
    • so... hab mich jetzt trotz meiner Abneigung zu Castrol für das Castrol Syntrans Multivehicle 75W-90 entschieden da es mit das einzige Öl nach GL4 ist 8|

      Habe auch zig russische Öl-Videos auf Youtube angeschaut und Castrol ist "leider" immer wieder vorne dabei, außer eben beim Motoröl...
      Ein Ravenol hätte mich auch gereizt, aber zu den MTF-1 und 2 Öl gibt es keine Datenblätter und die sind alle GL4/5 :aua:
    • hab mich ja erst entschieden... kann mich ja immer noch umentscheiden!
      Problem ist aber hier wieder, das Rowe hat GL4/5 :cursing:
      erstens soll es diese Freigabe nicht geben, denn nur GL4 oder 5 nicht beides... und es wird ja (auch hier im Forum) empfohlen bei GL4 Vorgabe KEIN GL5 zu nehmen :lesen: ist ja auch kein "GL5" Getriebe...
      was sagst du dazu?

      Wo kaufst du das Rowe?