Aral oder Shell - kombinierte Beratung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Aral oder Shell - kombinierte Beratung

      Hallo Forum,

      Ich habe sozusagen einen gemischten „Fuhrpark“ von Autos wie zb. einen Renault Scenic Megane Benziner BJ.99 mit Kurzstrecke,einen Vw Sharan Pumpe-Düse Diesel mit Kurzstrecke( im Sommer aber auch mal 6tkm Urlaubsfahrt nach Portugal) und einen Audi A6 V6 TDI BJ.01 auch mit Kurzstrecken.
      Desweiteren kommen noch einige andere Autos dazu wie z.b ein E320 Cdi usw......

      Kurzum:

      Ich möchte mir gerne 2 Sae Öle für die Verschiedenen Fahrzeuge kaufen.

      Habe mich da jetzt erstmal auf Aral und Shell eingeschossen,weil ich beide fast zu dem selben Preis bekomme.....

      5w40 von Aral( auch Vw 505.01 Freigabe) oder von Shell das Helix Ultra......5w30 Longlife von Aral oder 0/5w30 Longlife von Shell(avl nur für Vw?,was schade wäre)oder das ect 2/3 wegen mehr Herstellerfreigaben.

      Könnt Ihr mir Tipps geben welcher Hersteller auf dem Datenblatt die besseren Öle hat und natürlich,würden mich Eure Erfahrungen sehr interessieren.

      Mit freundlichen Grüßen
    • Herzlich Willkommen im Forum

      Bitte die Liste komplett ausfüllen und für jedes Fahrzeug einen eigenen Thread erstellen!

      1. Autohersteller, Model, Baujahr:
      2. Motor - Diesel/Benzin, Hubraum, Leistung:
      3. Öl-Volumen des Motors:
      4. Fahrprofil - Motorsport, Kurz- Langstrecke:
      5. Wie hoch ist die Durchschnittsgeschwindigkeit:
      6. Geplante Ölwechsel-Intervalle:
      7. Gesamtlaufleistung:
      8. Bisher genutztes Öl:
      9. Ölverbrauch ml/1.000Km:
      10. Welche Öltemperaturen werden erreicht:
      11. Abgasnorm, Abgasnachbehandlung:
      12. Hersteller-Freigabe, Öl-Spezifikation (Fahrzeuganleitung):
      13. Herstellergarantie oder Kulanzansprüche:
      14. Leistungssteigerung vorhanden/geplant:
      15. Sonstige Unregelmäßigkeiten, Teiletausch, Reinigungen etc.:
      16. Eingeplantes Budget:
      17. Verschmutzung durch Öleinfüllöffnung sichtbar?

      Wir übernehmen keine Haftung!
    • Hallo OilSucher,

      das ging aber schnell...

      Es ist vielleicht ungewöhnlich,aber ich kann die „Liste“ leider für alle Fahrzeuge nicht beantworten,da ich einige Autos davon nur einmal im Jahr sehe.
      Es sind Diesel sowie Benziner dabei,hauptsächlich aus dem Hause Vw.

      Deswegen suche ich hier nach einer Art Universal-Öl in den beiden SAE Klassen und würde gerne Eure Meinung/Erfahrung dazu hören.

      Mit freundlichen Grüßen
    • Kannst du das ganze wenigstens "Übersichtlich" machen? Ich meine so in der Art:

      Renault Scenic Megane Benziner sagt garnichts aus. Bessere wäre:

      Renault Scenic mit Motor xyz
      Renault Megane mit Motor Zac
      VW Golf 1.9TDI (oder eben 2.0TDI) PD
      Audi A6 "3.0" oder "2.7" V6 TDI
      Usw

      Vieleicht noch, wenn bekannt den Ölverbrauch, Werksfreigabe (wobei die sind eh alle aus der Garantie oder?), KM Stand... Dieselpartikelfilter verbaut oder nicht. Je mehr je besser.

      Das sind echt zu wenig Infos im EP leider.
    • Hallo Tequila009,

      Tja,ich sag mal so,ich mache mein Beruf zum Hobby und Schraube halt an Autos rum.
      Dazu gehört halt auch der Ölwechsel an diesen.
      Ich find‘s ja gut mit der Liste,so kann man ja auch speziell auf ein oder zwei Autos eingehen,und es ist ja auch nicht so,dass ich die Fragen nicht beantworten möchte,nur das ist halt sehr schwer in dem Fall.
      Ich glaube,wenn jemand einen Autohaus-Leiter nach der Liste für seine Kunden fragen würde,könnte er diese Fragen auch schwer beantworten......
      Ich könnte mir das Leben auch leicht machen,und mir DBV Öl kaufen und in die Autos kippen........Will ich aber nicht.

      Deshalb ja meine Fragen über diese Öl-Hersteller/Klassen.
    • Hallo,
      Renault 1,6er Benziner mit 105? PS BJ 99 kein Ölverbrauch mit 5w40 Öl.
      Sharan 1.9 TDI Pumpe Düse Asz hat 200-300ml Ölverbrauch auf 6000KM mit 0w30 Öl.Nachrüst DPF.
      Audi A6 2.5 TDI Ake mit Verteilerpumpe (Motoren haben da Probleme mit den Nockenwellen-Verschleiß). Ölverbrauch hab ich noch keine Ahnung,so lange habe ich das Auto noch nicht.Leistungssteigerung eventuell mal geplant.Kein DPF.

      Alle diese Autos haben die 200tkm geknackt.

      Das wären die Autos die ich selber habe,wie gesagt,da gibt es aber noch welche,wo ich solche Angaben schlecht machen kann,aber Öl meistgehend nach Herstellernorm verwenden will, mit den genannten Ölen soweit wie es möglich ist.
      Vw 504/507
      Vw 50500/505.01
      MB229.51
    • In dem Fall kannst du / würde ich mit Aral gehen:

      Aral Super Tronic 0w-40

      Aral HighTronic 5w-40

      Und das Aral Super Tronic Longlife 3 5W-30

      Stehen dir zur Auswahl, wobei ersteres wohl wegfällt

      Wäre die einfachste Variante, zumal die Öle auch :thumbsup: sind. Diese Flexibiltät hast du bei Shell glaube nicht. (5W-40 / 5W-30)
      Bitte beachte daß das nun keine "optimale" Antwort ist da angaben fehlen. Allerdings kann ich das nachvollziehen das du für alle Fahrzeuge die Daten nicht hast. Zumal das anderst wohl auch nicht übersichtlich wäre
      :-D

      Der Vollständigkeit halber, bei viel Kurzstrecke auf keinen (!) Fall den Longlifeintervall fahren. MAXIMAL 15K besser noch 10K. Oder einmal im Jahr :service:

      Die Motoren werden es dir danken.

      Sie zu das du aus einer sicheren Quelle beziehst, Fälschungen im Umlauf