Getriebeöl Audi TT MQ350 6Gang Handschalter

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Getriebeöl Audi TT MQ350 6Gang Handschalter

      Hallo zusammen,

      ich bin gerade an der optimierung meines Spaßmobils, (Audi TT 211 PS, 350nm, Handschalter 6 Gang mit Getriebe MQ350) da ich nach hoher Last immer mal wieder das Problem habe, den dritten und vierten Gang nicht sofort richtig reinzubekommen.

      Ich habe mich bereits mal mit einem VLN'ler darüber unterhalten und dieser empfahl mir eine Umölung auf ein GL-5 75W-140, da es sich nach Hitzeproblem anhören würde.

      Normal ist wohl im Audi ein Castrol Syntrans Transaxle 75W-90 Datenblatt eingefüllt, er empfiehlt mir ein Syntrax Long Life 75W-140 Datenblatt


      Er hat mich darauf hingewiesen, dass im kalten Zustand das Schalten etwas zäher sein könnte, im Heißbereich ich aber deutliche Vorteile haben werde. Der Wagen wird eh nur im Sommer gefahren, ca 15km warm gefahren und dann erst gehts richtig los, daher hätte ich damit keine Probleme.


      Ich wollte hier mal nachfragen, da hier auch einige Ölexperten unterwegs sind, also was haltet ihr davon?
      Gruß
      Flo
    • VLN'ler ist ein Mensch der mit der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring zu tun hat. Dies ist eine große Rennserien auf dem Nürburgring wo ganz gemischte Klassen mitfahren.

      Das mit den Synchronringen habe ich auch schon gehört, dies meinte er auch, das würde Probleme geben solange das Getriebe kalt ist.

      Ich habe allerdings ebenfalls ein schlechtes Gefühl gehabt bei dem Rat, weshalb ich jetzt zu dem Motul Gear 300 tendiere, alternativ ein RedLine 75W-90, beides aber GL4 Öle mit einigen Freigaben von VW/Audi.
      Gruß
      Flo
    • Moin le_flow.

      Ich muss hier mal kurz zwischenfunken, da die Ausrichtung des Themas mehr zu einer Beratung anstatt allgemeine Thematik zu "von GL4 auf GL5" neigt.

      Möchtest Du eine Getriebeöl-Beratung?
      Dann werde ich den Thread in die passende Rubrik verschieben und Du müsstest im Eröffungsbeitrag folgende Liste editieren: klick
    • Ich habe falsch bzgi. Roar behauptet, er hat 75-90 GL-5 und 75-140 GL-5 gemischt, für den Diff und Winkelgetriebe. Nicht beim Schaltgetriebe.
      ----

      erwähne die Empfehlung von Roar:

      """
      85% Motul Gear300 75W-90 (ohne LS, daher GL-4/GL-5)
      und 15% Motul MultiATF. Und 1 Esslöffel Ceratec. Dann schaltet sich das bestens.
      Normale ist Castrol V FE drin. Kein Transaxle...
      """
      Audi A4 8K, TDI 105kW mit DPF: Ravenol WIV III 5w-30 + Eurol Engine Oil Treat
    • Vielen Dank euch, ein verschieben ist nicht notwendig, das Thema hat sich soweit für mich erledigt :)

      Fazit: Einfach umölen von GL-4 auf GL-5 geht nicht, wenn dann muss das neue Öl eine Kombifreigabe GL4/GL5 haben, reines GL5 funktioniert nicht.

      Ich editiere das hier mal:

      Ich bin jetzt noch auf folgendes Produkt aufmerksam gemacht worden:
      nanoprotect.de/online-shop/pro…#cc-m-product-12167767987

      Dieses soll wohl auch die Reibung im Getriebe deutlich verbessern, wodurch die Temperaturen sinken und das Synchronverhalten sich verbessert.
      Hat schonmal jemand vom Rewitec-G5 was gehört?
      Gruß
      Flo

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von le_flow ()

    • Ich aktualisiere einmal das Thema.

      Kurzer Auszug aus meinem anderen Post im Thread
      Getriebeöl Additive: ja, nein, vielleicht und warum?

      ich schrieb:

      Ich habe jetzt bei mir im MQ350 vom Audi TT das Motul Gear 300 eingefüllt zusammen mit dem Tunap 323.

      Wie von Roar hier damals berichtet wurde, ist es stark vom Getriebe abhängig wie sich das Schalten anfühlt.
      Bei mir ist in niedrigen Temperaturen nach dem Starten und losfahren das Schalten etwas hakelig, legt sich aber ab ca 5min fahrt und danach schaltet es super.
      Die Füllung ist allerdings auch erst ~250km drin und ich werde weiter beobachten.

      Einen richtigen Test ob das Öl bei hohen Temperaturen (also Rennstrecke, Vollgas, Pässe) gut funktioniert konnte ich leider nicht machen.
      Deswegen hatte ich aber diese Füllung gewählt, da mit original Audi-Füllung nach gewisser zeit Volllast der 3te und 4te Gang stark hakten.

      Dazu habe ich noch eine Analyse von der Werkbefüllung machen lassen, diese findet man hier
      Gruß
      Flo