Toyota GT86 Ölempfehlung bester Verschleissschutz

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Und ja, ich habe mich entschieden!
      Es ist wieder ein 0w20....
      Jetz ist die bestellung mit Vorkasse eingegangen!

      Welches aber?
      Ich gebe euch ein Tipp.
      Es kostet 21.00 Euro den Liter.

      Ihr habts schon erraten..

      Redline!

      Da bald das Pennasol nicht mehr sich so willig anfühlt, ist das Redline Öl unterwegs.

      Ich bin echt gespannt auf die Ölanalysen vom jetzigen Pennasol und dass folgende Redline. Weil die Grundöle sind wie Tag und Nacht, wie als würde man Bier mit Baileys Cream vergleichen....

      Aber so minimum 1000km mit Altöl muss gemacht werden bis neues kommt. und ja die altölanalyse auch.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von R4D1 ()

    • Heute habe ich die Ölprobe bei 6.300km genommen (Pennasol 0w20 ohne additive) Das Öl sieht dunkler aus doch ich denke paar tausend KM hätte es doch gehalten. Da keine Anleitung oder Probenbegleitschein bekommen, habe ich Schraube aufgdreht, 10-15 Sekunden gewartet und danach Ölprobe genommen

      Ist ein Glasgefäss sicher 2.5-3 Deziliter.
      Im Glas siehts Schwarz aus. AUFM Papier und beim abfliessen war es braun.



      Bei der Ölschraube hat sich schon etwas angesetzt beim Magneten :(



      Jetzt wurde ein Fanfaro 5w30 LSX JP mit ILSAC GF5 eingefüllt. Kostete nur 15 Euro mit versand. Bin echt gespannt ob die Visko wirklich so wichtig ist wegen verschleisschutz.
      Das Öl war richtig Hell und roch fast nicht nach HC Öl. Aufm Peilstab konnte ich es gerade so noch erkennen.

      Der Motor brummt beim Normalfahren schön ruhig vor sich hin, Beim Gasgeben allerdings spürt man wie das Öl dünner wird und das Auto auch recht abgeht. Auch Motor RevMatch ist viel besser geworden.
    • Ich hab bei beiden Ölen die gleiche schraube mit magnet verwendet. 1 Analyse ist bezahlt, muss nur noch Probenbeiblatt ausfüllen. Da ich kein Drucker besitze, muss ich in die Druckerei mit dem usb stick.


      Also das mit dem Magnet hast du recht, ich bin wirklich ein Dummkopf weil meistens die Verschleissende Teile sind aus Stahl. Aluminium oder nicht Magnetisierende Metallstoffe werden aber angezeigt ganz klar. Das Öl selber wird ja auch geprüft nebst dem Reinigung und dass sagt doch schon einiges aus.



      Das Fanfaro ist doch ziemlich besser Additiviert. Aber das Öl sah für mich wie ein HighEnd Öl aus. Das Öl war schön klar und klar bis goldig, nicht wie dieses von Pennasol das halbwegs nach Mineralischen Öl gerochet hat und vorallem Fast Braun war.
      HTHS sollte ja cirka Mmn. 2.9 Sein wegen ILSAC GF5. Also ich fahre das Öl und merke bei mehrkurven fahrten das dass 5w30 sich verdüünnt und etwas zwischen 0w20und 5w30 liegt. Oben raus hat er jetz irgendwie viel mehr wumms.
    • Auf dem Fanfaro LSX JP steht auch ACEA A3. Von daher müsste das Öl eigentlich einen HTHS-Wert von mindestens 3,5 haben. Auf dem Pendant Mannol Energy Formula JP steht dagegen nichts von ACEA. Das ist etwas kurios, da es sich vermutlich bei beiden Produkten um dasselbe Öl handelt.

      Deinen Geruchseindruck kann ich bestätigen. Das Fanfaro riecht nur dezent nach Mineralöl und ist eher gelblich, während das Pennasol 0W-20 braun ist und ziemlich nach Mineralöl riecht.
    • oilbuyer schrieb:

      @Radi: wie sieht´s jetzt nach einigen km mit dem Fanfaro aus? Startverhalten bei jetziger Kälte etc.? Einigermaßen zufrieden oder schmeißt es schnell wieder raus, um auf Ravenol PAO zu wechseln?
      Dieses Öl tut sein Job richtig gut. Bei minus 13 brauchts schon heftig lange bis er warm wird. Das Getriebe zickt wie ne H***.

      Der Motor reagiert sehr gut. Man merkt das der LSX JP 5w30 Dünn ist, hat einen schwachen unterschied zum 0w20. Allerdings stottert wie ein Klopfen der Motor beim Kaltstart.
      Dreht halt OEM mässig auf cirka 2.000 touren bei diesen Temperaturen.

      Wen Motor warm oder Heiss ist, gefällt mir diese Viskosität um einiges mehr. Wo bei 0w20 der Spass aufhört, fängt er erst an Spassig zu werden im Grunde gesagt.

      Auf jedenfall zufrieden und würde es nochmal kaufen und weiterempfehlen.


      Apropo Öl

      Redline 0w20 liegt in meiner Öltheke in der Garage einfüllbereit!
      Diesmal ohne Ölmagneten!


      Ich denke Eisen wird verfälscht sein wegen Magnetablasschraube.
      Pennasol Analyse ist Konserviert, es fehlte mir an zeit und motivation, dieses Ölbeiblatt auszufüllen weil C**** mir nur das Ölglas und die Faktur geschickt hat.
      gab nicht mal ne einleitung oder anleitung, nur glas +rechnung.

      eingezahlt und allles, beiblatt über email bekommen ich sollte es selber ausdrucken. schwierig wen ich kein Drucker besitze und auswärts drucken gehen muss aber mir die zeit fehlt. sie steht bei zimmertemperatur im dunklen bereich. morgen oder samstag wirds abgeschickt.




    • R4D1 schrieb:

      oilbuyer schrieb:

      @Radi: wie sieht´s jetzt nach einigen km mit dem Fanfaro aus? Startverhalten bei jetziger Kälte etc.? Einigermaßen zufrieden oder schmeißt es schnell wieder raus, um auf Ravenol PAO zu wechseln?
      Dieses Öl tut sein Job richtig gut. Bei minus 13 brauchts schon heftig lange bis er warm wird. Das Getriebe zickt wie ne H***.
      Auch wenn Offtopic, fahre derzeit das Ravenol REP und die sehr tiefen Temperaturen sind dem Öl fast egal, ist sehr schnell auf Betriebstemperatur. Nach 12km bei 78-80 Grad.
    • R4D1 schrieb:

      Dieses Öl tut sein Job richtig gut. Bei minus 13 brauchts schon heftig lange bis er warm wird.
      Hört sich deutlich besser an als ich angenommen hatte - gerade nach deinen nicht ganz so positiven "Fahreindrücken" mit dem Pennasol ..... Mal sehen was dann die Analyse (ohne Eisenanteil :flitz: ) so aussagt..... Freut mich aber auf jeden Fall, dass du mit dem Fanfaro jetzt ein guten und (guten alternativen) 5W-30er-Kandidaten gefunden hast. :thumbup: Wie @hidden1011 natürlich betont: letztendlich könnte das nur eine Analyse bestätigen!
      Muss allerdings sagen, dass du doch sehr zeitig (quasi noch mitten im Winter :D ) auf die dickere Viskosität gewechselt bist. Als Schweizer wäre ich wohl noch ne Weile dünneres Öl a la 0w-20 oder 0w-30 gefahren. Aber ok, du wolltest ja zeitig wechseln.


      R4D1 schrieb:

      Redline 0w20 liegt in meiner Öltheke in der Garage einfüllbereit!
      Na, da musst du aber viele Mary Joes :relax: :garten: eingespart haben, um Dir das gute Redline zu gönnen. :flitz: Hattest ja neulich erzählt, dir aus "Spargründen", das Fanfaro erstmal zuzulegen...
    • Also taugen tut sie was. Wir haben halt nur eine analyse vom lsx.

      Das Ravenol REP , wird es in einem Turbo verwendet? Turbos wärmen viel mehr auf denke ich.

      nach 13km fahrt ist die Wassertemperatur nur fast warm da es sich mit dem Getriebe aufwärmt wegen Wärmetauscher. Öl hat sich sehr gut aufgewärmt bei 0 Grad für die gleiche strecke. Aber bei minus 2stelligen bereichen braucht man dünnes Öl.

      Jedes Öl das teurer ist als das von Fanfaro "SOLLTE" besser sein und nicht schlechter. Ich mein 15 Euro für 6 Liter ist unschlagbar für ein solches Öl das billiger und besser ist als das von Pennasol. Pennasol bezieht Altöl+Additive, Fanfaro bezieht Frisches mit Additiven und ist günstiger!

      Wobei ich gemerkt habe das bei Pennasol 1liter gebinde die ich mal bestellt habe,das Öl relativ geruchlos ist und dünnflüssiger. Entweder wurde ich von Delticom verarscht oder von Pennasol eine Charge erwischt mit hochprozent pao Öl oder wenig runtergefahrenes Öl(älteres Öl zb 5000km öl anstatt 15000km)

      Pennasol schwankt und für mich ein No Go. Das gute daran ist, sie können ihr Altöl auch wieder Recyclieren. Mengen Betriebskosten Sparen die. Aber trotzdem das Öl ist nich schlecht. werden wir bestimmt herausfinden bald.


      @oilbuyer

      Ich hätte niemals gedacht dass es so wieder Kalt wird. Gestern paar Sonnenstrahlen gehabt, Auto gewaschen, Morgen Salzen wieder alle.
      Hab das gefühl dass die Strasse aus Suppen bestehen. Im ernst, es wurde schlagartig Kälter.

      So Kalt das mein Anlasser schwächer wird. Auf jedenfall nach dem 3 Spin beginnt die Einspritzung an zu arbeiten und es brummt schön aus dem Auspuff. Ziemlich laut ohne Sekundären Kat, wenigstens verschlaft kein Nachbar mehr da ich der Snooze Button bin.

      Und für die Arbeit denke ich ist es auch gut gegen Kurzstrecken geschützt da eine nummer grösser wegen benzineintrag.

      Ordnungsbusse von 250 Franken (18kmh zu schnell) check ausgeschrieben bekommen weil sie angeblich die Zahlung doppelt bekamen. Ich war froh das ich sie bezahlt habe, niemals gedacht doppelt.
      Ja das Mary Jo gehört dazu. Aber mein Auto und Familie oder Zukunft werde ich nie vernachlässigen. Mary Jo rauche ich Kontrolliert.

      und ja,hab mir auch was mal gegönnt. Im Winter bei minus 11 brauch ich eh kein HighEnd Öl.

      Redline kommt ohne Magnetschraube. Es wird einfach kein Eisen angezeigt bei Fanfaro oder Pennasol, dafür beim Redline. Will insgesamt 5 Öle testen lassen, aber alles zu seiner Zeit. momentan mit Fanfaro 2000 km schon wieder drauf in 2 Wochen. Nach dem 0w20 und 5w30 wird dxg 5w30 probiert, und zum schluss ein Amsoil 10w30 für Sommer. Aber eben, erst Juni oder sogar Juli. Keine Angst, ich schaffe es jeden 3 monat öl zu wechseln.

      Ich informier euch noch über alles.
    • R4D1 schrieb:

      Ordnungsbusse von 250 Franken (18kmh zu schnell) check ausgeschrieben bekommen weil sie angeblich die Zahlung doppelt bekamen.
      Und mit dem unerwarteten Segen erstmal ein Redline gegönnt! :D So ist es richtig: auch für den nächsten Winter will vorgesorgt werden! :P Die Strafen in der Schweiz sind ja wirklich ganz schön happig ;(


      R4D1 schrieb:

      Wobei ich gemerkt habe das bei Pennasol 1liter gebinde die ich mal bestellt habe,das Öl relativ geruchlos ist und dünnflüssiger.
      Das wundert mich wirklich! Vielleicht zwischendurch Rezeptur geändert? 8o
    • Ich werde es nachdem 5w30 mal probieren bevor der frühling anfängt. Das Redline Öl soll ja spitze sein.
      Sehen wir dann obs den Preis auch wert ist. 120 Euro plus 24 CHF verzollung sind nicht wenig. geht über 150CHF, konnte mir glatt ein Motorex kaufen.

      Janu, Ester Öl, mache die ersten erfahrungen.

      Das wegen Pennasol.
      Die änderen die Rezepturen nicht. ich würde meinen die Passen die Additive an. Bei besserem Öl weniger, bei schlechterem dann mehr. aber gewisse punkte wie flammpunkt, hths oder sulfatasche müssen ein minimum haben. API SN fängt ganz unten an, aber darf so eins im Toyota fahren.

      Pennasol hol ich mir nie mehr. Mit CEratec überlegung wert, als reines öl lieber das Fanfaro. Auch Altöl sonst wird recyclet oder zu diesel weiterverarbeitet.
    • R4D1 schrieb:

      Pennasol schwankt und für mich ein No Go. Das gute daran ist, sie können ihr Altöl auch wieder Recyclieren. Mengen Betriebskosten Sparen die. Aber trotzdem das Öl ist nich schlecht. werden wir bestimmt herausfinden bald.
      Hattest du nicht schon Geld eingezahlt für eine Analyse? ...die Formalitäten haben dich dann aber mürbe gemacht! ? :flitz:
      Konntest du neuen Mut fassen und die Pennasol-Probe ins Labor schicken? :mail: