Kia Niro 1,6 GDI Hybrid

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kia Niro 1,6 GDI Hybrid

      Hi zusammen,

      zunächst:

      Hammer, was ihr hier auf die Beine stellt :check: Vielen Dank für euer Engagement!!!
      Da ich jetzt bei meinem Kia trotz längerer Recherche nicht weiterkomme, muss ich euch nun aber doch aktiv um Rat fragen:

      1. Autohersteller, Model, Baujahr: KIA Niro
      2. Motor - Diesel/Benzin, Hubraum, Leistung: Kappa Benzin GDI Hybrid, 1600ccm, 105 PS Benzin + 44 PS Elektro
      3. Öl-Volumen des Motors: 3,8l
      4. Fahrprofil - Motorsport, Kurz- Langstrecke: Mittel- / Langstrecke, viel Autobahn
      5. Geplante Ölwechsel-Intervalle: 15.000 km
      6. Gesamtlaufleistung: 15.000 km
      7. Bisher genutztes Öl: Herstellereinfüllung (Shell ACEA A5?)
      8. Ölverbrauch ml/1.000Km: Bisher nichts
      9. Welche Öltemperaturen werden erreicht: Laut BC 80-90 °C
      10. Abgasnorm, Abgasnachbehandlung: EURO 6
      11. Hersteller-Freigabe, Öl-Spezifikation (Fahrzeuganleitung): ACEA A5 oder höher :lach3: , oder API SL / ILSAC GF-3 / ACEA A3.
      12. Herstellergarantie oder Kulanzansprüche: 7 Jahre
      13. Leistungssteigerung vorhanden/geplant: nein
      14. Sonstige Unregelmäßigkeiten, Teiletausch, Reinigungen etc.: nein
      15. Eingeplantes Budget: so viel wie nötig (für ein sehr gutes Öl), so wenig wie möglich (ohne auf Leistung / Sicherheit zu verzichten)



      Ich bin mir unsicher, was diese Angaben heißen. Ich könnte ein 15W40 ILSAC GF-3 einfüllen und KIA wäre glücklich?
      Wenn es geht, würde ich gerne gemäß "Empfehlung" ein ACEA A5 / C1 der Viskosität 5W-30 verwenden.
      Da der Motor im Fahrzeugbetrieb häufig stoppt und startet: Gibt es spezielle Additive, die hier zu berücksichtigen sind?
      Als einziges Öl ist mir das Castrol Magnatec Stop-Start 5W-30 A5 aufgefallen.
      Das TOTAL Quartz 9000 Future NFC habe ich hier aus dem Forum schon in meine Liste aufgenommen,
      Addinol und Ravenol habe ich auch häufig schon gelesen :)

      Liege ich hiermit völlig falsch? Welches Öl / Viskosität wäre euer Vorschlag?

      1000 Dank schonmal für die Hilfe,
      euer Neuling Gringo :hello:
    • Hallo und herzlich :welcome: im oil-club1

      C1 wäre falsch.
      A5 bedeutet ein fullSAPS mit abgesenktem HTHS.

      Start-Stop heisst schwere Nutzungsbedingungen.

      3,8 Ölvolumen ist gering.

      Fazit: ein fullSAPS 5w-30 oder 5w-40 an der unteren Grenze SAE40 mit HTHS>3,5 ist ein gutes Wahl.
      Z.B. Shell Helix Ultra 5w-30 API SL
      Ravenol VST 5w-40. Dreikerniges Molybdän ist dabei...

      Wechselintervalle bis 250 Motorstunden.

      VG,
      Andy
      ich habe keine Zeit für persönliche Ölberatung, sorry
    • Hi Andy,

      vielen Dank für deine Einschätzung und die Aufnahme hier im Forum!

      Ich hatte mir schon gedacht, dass A5 / C1 vielleicht nicht ganz das richtige wäre.
      Der Spritspareffekt mit ca. 0,1l/100 ist wohl zu vernachlässigen.
      Ich habe KIA angeschrieben und warte auf deren Rückmeldung.
      Die 250 Motorstunden passen mir sehr gut. Errechnet komme ich da ziemlich genau hin mit den vorgeschriebenen 15.000km.

      Das Ravenol VST sieht interessant aus. Ich hatte bisher das DXG auf dem Schirm, aber auf Grund fehlender ACEA wieder gestrichen.

      Also:
      fullSAPS um A5 nahe zu kommen, ohne auf die Heißviskosität zum Verschleißschutz zu verzichten. Vollsynthetisch um der Vorgabe zu entsprechen.

      Ich warte nochmal die Antwort von KIA ab und gebe euch / dir über deren Einschätzung Bescheid. Ich befürchte aber, dass man strikt auf die Betriebsanleitung verweist und weiter ACEA A5 oder höher empfiehlt.

      Danke schonmal!

      :hello: Gringo
    • Moin Gringo.

      Gringo schrieb:

      Ich warte nochmal die Antwort von KIA ab und gebe euch / dir über deren Einschätzung Bescheid. Ich befürchte aber, dass man strikt auf die Betriebsanleitung verweist und weiter ACEA A5 oder höher empfiehlt.
      Ja, das kennen wir hier schon.
      Die werden den Inhalt der Anleitung zum besten geben... ;)

      Bei der möglichen Auswahl schließe ich mich dem 5W-40 ACEA A3 an. :smile2:

      EDIT
      Obwohl, wie wäre es denn mit einem 0W-30 ACEA A3 wegen den vielen Motorstarts?
      Da der Motor auch direkt belastet wird, wäre ein dünnes Öl schon nicht verkehrt.
    • Danke auch dir,

      man verliert sich hier ja richtig im Forum :) Soviel neues habe ich selten in so kurzer Zeit aufgenommen.

      Mit einer HTHS von 3,8 ACEA A3 würde sich das Addinol Superlight 5W40 auch eignen, ist aber wegen HC-Grundöl und geringerem Molybdänanteil eher abzulehnen?

      Okay, ich suche noch ein wenig, habe aber eine klare Richtung. :) Ich halte euch auf dem Laufenden.

      :hello: Gringo


      Edit:
      In erster Linie wird nicht kalt gestartet, sondern immer wieder über den HEV-Generator der Motor angeschmissen. 0W sind auch freigegeben.
      Der Niro fährt keine langen Strecken elektrisch, sonder immer wieder kürzere Stücke. Die Kühlmitteltemperatur sinkt da nicht besonders. Wie doie Öltemperatur schwankt, weiß ich nicht.

      Ich bin offen, was die Viskosität angeht, solange der Motor ideal geschmiert ist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gringo ()

    • Hallo zusammen,

      der nächste Ölwechsel steht an.

      Nach knapp 15.000 km kein Öl-Verbrauch mit dem VST 5W-40 festgestellt. Weiterhin ein ruhiger seidiger Lauf.
      Mein Kraftstoffverbrauch ist leicht gesunken, das mag aber vermutlich der Gewöhnung / Fahrweise geschuldet sein.
      Nun tendiere ich für die nächsten 15.000 km zu einem 0W-30 (aber weiterhin ACEA A3 wegen des höheren Schutzes) zu wechseln.
      Gerade bei geringen Temperaturen läuft der Motor doch recht lange, bis in den Elektromodus gewechselt wird.

      Da ich bisher nichts schlechtes zu dem Ravenol sagen kann, schwanke zwischen

      Ravenol SSO SAE 0W-30
      Ravenol DXG SAE 5W-30
      Ravenol FDS SAE 5W-30
      Ravenol SSV Fuel Economy 0W-30
      AMSOIL Signature Series 0W-30
      (auf Grund der immer wiederkehrenden Empfehlung, auch für den Auris Hybrid / aber kritisch mit den KIA-Freigaben (ACEA A1, oder?)


      Lohnt sich der Wechsel überhaupt? Ob ich nun 40€ oder 50€ für den Kanister löhne, ist mir fast egal.

      VG,
      Gringo

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Gringo ()

    • kurze Nachfrage: Spricht denn was gegen das AMSOIL Signature Series 0W-30.
      Der ähnlich aufgebaute Prius läuft ja ganz gut damit.
      Sogar die Freigaben dürften (wenn ich das richtig sehe) passen.

      Wie kommt es, dass hier ACEA A1 und A5 erfüllt werden. Das sieht man sonst doch nicht.

      Edit:
      AMSOIL SS 5W30 wäre wegen des geringeren NOACK und hohem TBN von 12,5 interessanter, aber HTHS nur bei 3.11 mPа*s. Da bin ich von 3.5 mPа*s noch weg. Hoch beansprucht (hohe Last) wird der Motor (Kappa) aber selten. Da der Motor max. 90 Grad (eher 85) Kühlmitteltemperatur im Betrieb hat, würde ich zu einer geringeren Viskosität tendieren. Außer einerm HTHS von 3,8 mPа*s habe ich keine Vorteile beim ACEA A3 Ravenol gefunden. Ist dieser im Vergleich zu den weiteren Daten relevanter?

      Ich tendiere hin- und her ^^

      VG,
      Gringo

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Gringo ()

    • Das Ravenol ist VST ist nicht namentlich benannt, entspricht mit ACEA A3 / 5W40 aber den Vorgaben von KIA.

      Auszug der Anfrage an Kia:

      ...
      Der Hersteller empfiehlt das Motoröl mit der Klassifizierung ACEA A5 oder höher.
      Wenn das empfohlene Motoröl nicht verfügbar ist, dann wären nachfolgende Motoröle der Klassifikation zulässig:

      - API SL oder höher
      - ILSAC GF-3 oder höher
      - ACEA A3 oder höher

      Ihren Hinweis, dass die Formulierung in der Bedienungsanleitung des Kia Niro
      widersprüchlich formuliert sei, haben wir gern an die zuständige Fachabteilung weitergeleitet.

      Beste Grüße / Best Regards

      i.A. Xxxx Xxxxxx
      Kundenbetreuung

      Anhang:
    • Widersprüchlich sind die Angaben in der Anleitung meiner Meinung nach nicht. ACEA A5 wird aufgrund der Kraftstoffersparnis empfohlen.

      Besser für den Motor sind aber Öle nach ACEA A3. Bezüglich der Viskosität halte ich 0/5W-30 oder 0/5W-40 am besten für den Hybrid geeignet. Außerdem würde ich darauf achten, dass zusätzlich die API SN erfüllt wird.

      Und ja: Kia wäre auch mit einem lapidaren 15W-40 nach API SL oder ILSAC GF-3 zufrieden. :D