Motoröl für Rasentraktor

    • Motoröl für Rasentraktor

      Hallo Freunde der Ölbraukunst!
      Da die meisten Kleingeräte vernachlässigt werden, möchte ich euch mal zu dem Thema befragen. Stellvertretend zu den anderen Rasenmähertraktoren im Bekanntenkreis, wo wir (mein Vater oder ich) ab und zu mal einen Ölwechsel machen, stelle ich mal die Daten meines "Bobbycars" zur Verfügung.

      1. Castelgarden XK4 160 HD Bj. 2013
      2. Benzin Luftgekühlt, 501 cm³, 15,5 PS
      3. 1,3 Liter
      4. Sportlich ^^ , da solche Motoren nur mit Vollgas betrieben werden.
      5. 50 Std., oder alle zwei Jahre.
      6. 78 Betriebsstunden
      7. Mobil 5w-30
      8. Nicht feststellbar
      9. ???
      10. ---
      11. Motoren Hersteller (Briggs&Stratton): Synthetisches 5W-30 oder einfach 10W-30, API SF, SG, SH, SJ, oder höher. Geräte Hersteller (Castelgarden): 10W-30, API SJ oder höher.
      12. Nein.
      13. Erhöhung der Höchstdrehzahl von 3000 U/min auf 3300 U/min (nur bei meinem).
      14. Meiner wird im Ganzjahresbetrieb verwendet (Rasenmähen, Schneeräumen). Steht in einer frostfreien Garage und wird immer schön warm und kaltgefahren, was aber bei 95% der anderen Benutzer nicht gemacht wird. =O Bei solchen Gräten ist es üblich, dass über das Handgas auch der Choke betätigt wird, und somit automatisch der Motor nach dem anlassen auf Vollgas läuft.
      Da bei solchen Maschinen kein Lämpchen aufleuchtet wenn der Kundendienst fällig ist, wird es im allgemeinen nicht soo genau genommen mit der Wartung ( Benzin rein und fährt). (Meiner bekommt spätestens nach zwei Jahren oder 50 Std einen Ölwechsel.) Und wenn sich die Herrschaften zu einem Ölwechsel durchringen, sollte der natürlich nicht zu teuer sein. Der Liter Öl für 8,50 € ist in manchen Augen schon zu teuer und der nächste Kundendienst wird dann noch weiter rausgezögert...
      Also heißt es bestes Preis/Leistungverhältniss finden.
      Aufgrund der Gefahr, das durch falsche Bedienung der Choke nicht ganz rausgenommen wird und somit das Öl verdünnt wird bin ich auf ein 40er Öl aus. Lasse mich aber gerne eines besseren belehren....
      Ich werfe einfach mal ein paar Öle in die Runde:
      Bester Preis:
      High Performer 10W-40 TS
      Mannol Classic 10W-40
      Markenöl:
      Meguin High Condition 5W-40 und ein Rowe darf natürlich auch nicht fehlen:
      ROWE HIGHTEC 10W-40 HC-O SUPER

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Geschmiert ()

    • Oh, mal wieder was neues... :thumbsup:

      Also vom Anforderungsprofil würde ich das Kroon-Oil Poly Tech 10W-40 als sehr geeignet ansehen.
      Top additiviert und 10W-PAG-Basisöl mit erstaunlicher Tieftemperatureigenschaft: Poly Tech @ -35°C

      Dieses Öl ist aber leider nicht ganz so günstig.
    • Bei meinem Rasenmäher (B&S Motor) kommt Aveno 5w40 rein.
      Aveno FS 5W-40

      Unabhängig von Stunden, würde ich jährlichen Ölwechsel empfehlen!

      Im Sommer ist das 10w sicherlich unbedenklich, auch wenn Direktstart auf 3000 RpM.
      ... die rein physikalischen Eigenschaften des Öls sind in erster Linie für den Verschleißschutz zuständig,
      Notlaufadditive erst nach Versagen des Grundöls!
    • Georg-TDI schrieb:

      Im Sommer ist das 10w sicherlich unbedenklich, auch wenn Direktstart auf 3000 RpM.
      Das Poly Tech erachte ich auch im Winter als absolut problemlos.
      Es verhält sich bei -35°C, das wäre die CCS-Messung für 0W Öle, ja besser als so manches 5W-Öl.

      Zudem:

      Geschmiert schrieb:

      Steht in einer frostfreien Garage

      Das Aveno ist halt vom Preis her unschlagbar, damit kann man auch locker öfter wechseln ohne Bauchschmerzen bzgl. seiner Geldbörse zu bekommen.
      Ich sage mal so:
      Aveno = Vernunft
      Poly Tech = Öl-Freak
    • Das Meguin High Condition 5W-40. Werde aber bald, je nach "Auftragslage" :zwinker: was neues bestellen. Muss erst meinen Schwager noch überzeugen das bei seinem JohnDeere Traktor nach zwei Jahren und 41 Std. die Werksfüllung raus muß! :cursing: Schwanke momentan zwischen dem Shell HX7 5W-40 oder dem Meguin Super Leichtlauf 5W-40 (Vollsynth.). Das Meguin Super Leichtlauf gibts z. Zt. bei Amazon für unschlagbare 5,90€ in 1 Liter Flaschen! (1Liter Flaschen sind für mich als Kleinverbraucher besser).
      Für das Meguin SL bräuchten wir noch Spender für die Frischölanalyse..... :samm:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Geschmiert ()

    • Bei meinem Stromaggregat, das im Jahr an die 100 Betriebsstunden macht, ist SAE 30 oder 10W-30 vorgeschrieben. Ich habe immer das Verwendet, was für s Auto eh da war: LM Synthoil Hightech 5W-40, Fuchs Titan Pro C3 5W-30, Mobil 1 FE 0W-30, Shell Helix Ultra 5W-30.

      Mit dem 5W-40 höherer Verbrauch, der lässt sich ja anhand der Stunden pro Tankfüllung gut messen. Mit dem 0W-30 spürbarer Ölverbrauch, musste sogar nachfüllen, weil nach ca. 40h zu viel Öl fehlte und der Ölstandschalter abschaltete.

      Mit 5W-30 kein messbarer Ölverbrauch und sparsamer Betrieb.

      Tip: Diese Motoren haben keinen Ventilspielausgleich. Das muss tatsächlich oft nachgestellt werden. Nach ca. 100 Stunden ist eine Kontrolle vorgeschieben, und dann ist es auch schon an der unteren Grenze und muss nachgestellt werden.
    • Rasenmäher, da war doch was vor einiger Zeit...

      Traktor ist 28 Jahre alt.
      Das Öl war wahrscheinlich lange drin.
      Sehr lange.

      Abgelassen. Mit 15 Jahre altem 15w40 aufgefüllt. 10min im Stand laufen lassen. Und dann kam noch immer das raus





      Danach mit einem Mix aus Mobil1 0w40 Turbodiesel, Addinol Superior 0w30 und einem kleinen Rest des 15w40 aufgefüllt.
      Ist jetzt wahrscheinlich ein 3w36 oder so ungefähr :D


      Hersteller sieht SAE30 vor.
      Wahrscheinlich ist es eh egal was man einfüllt.
      Wenn das Teil wahrscheinlich 15 Jahre altes 15w40 irgendwie überlebt hat wird es auch alles andere überleben
      Bilder
      • pedal-4591925550768885874-2854755804707771047.jpg

        81,08 kB, 720×960, 11 mal angesehen