Pinned Allgemeiner Getriebeöl-Thread

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Kann ich nicht so genau beurteilen. Kenne den Aufbau dieses Getriebes auch nicht so genau.

      Jedenfalls hat da kalt/warm keinen Einfluss drauf und es ist immer gleich gut/schlecht. Man merkt halt dass es nichts mit der Synchronisierung zutun hat. Also wird es irgendwo außerhalb des Getriebes etwas haken/reiben.

      Aber ich sehe da auch nicht groß Handlungsbedarf, es sei denn es ist sehr einfach/schnell zu beheben. Die Sache mit dem 1./2. Gang im kalten Zustand ist viel relevanter.
    • Diese getriebeöle kommen standart in einem leistungsstarken sportwagen zum einsatz in diesem fall Ford Mustang 5.0/3.7L V8/V6 bis 450 PS. 0-100 unter 5 sec

      Hinterachse: SAE 75w140 GL5
      Handschalter: SAE 75w FE GL-4.
      Automatikgetriebe: Mercon LV

      Gegenüber ein normales KFZ ausser hinterachse kein unterschied bei der wahl der viskosität
      Images
      • E2F71B34-FC7A-4814-A643-671072DB4F5C.jpeg

        99.49 kB, 634×264, viewed 14 times