Ölempfehlung Peugeot 206+

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ölempfehlung Peugeot 206+

      1. Autohersteller, Model, Baujahr: Peugeot 206+, 06/2010

      2. Motor - Diesel/Benzin, Hubraum, Leistung: Benziner, 1,1l 60 PS

      3. Öl-Volumen des Motors: 3,1 Liter

      4. Fahrprofil - Motorsport, Kurz- Langstrecke: 30% Kurzstrecke <5km, 70% Langstrecke > 100km

      5. Geplante Ölwechsel-Intervalle: 1xjährlich 15-20.000km

      6. Gesamtlaufleistung: derzeit 80.000km

      7. Bisher genutztes Öl: 1) Werksfüllung, ab dann immer Total quartz 9000 5W40 (ohne energy)

      8. Ölverbrauch ml/1.000Km: nicht messbar

      9. Abgasnorm, Abgasnachbehandlung: Serie

      10. Hersteller-Freigabe, Öl-Spezifikation (Fahrzeuganleitung): ???

      11. Herstellergarantie oder Kulanzansprüche: nicht mehr vorhanden.

      12. Leistungssteigerung vorhanden/geplant: nein/nicht geplant.



      Grüß Euch,

      hab gleich noch eine Frage wenn ich schon mal hier bin.

      welches Öl würdet ihr mir empfehlen für einen kleinen Peugeot den ich betreue?
      Geplant ist wieder Total quartz als 5W40 oder Shell helix hx7. Leider verbietet Peugeot 0W40 in diesem Motor. 0W30 aber ist komischerweise erlaubt. Sonst würde ich auch mit dem helix ultra 0W40 liebäugeln.

      Danke und Gruß
    • TSi schrieb:

      Leider verbietet Peugeot 0W40 in diesem Motor. 0W30 aber ist komischerweise erlaubt. Sonst würde ich auch mit dem helix ultra 0W40 liebäugeln.
      Verbieten oder nicht freigegeben?
      Vermutlich war bei der Drucklegung die Freigabe B712296 aktuell und da gab es Öle 0W-30, 5W-30 und 5W-40.
      Ich wäre mir da jetzt ncht so sicher, daß bei diesem Motor 0W30 freigegeben ist.
    • Hallo,

      verbieten ist natürlich das falsche Wort. Nicht freigegeben passt besser.

      Ich glaube es ist B712296. Peugeot gibt 0W30, 5W30, 5W40 und 10W40 frei.
      Warum nur kein 0W40? Irgendwie unlogisch.
      Aber gut kaufe halt weiterhin 5W40. Diesmal wahrscheinlich Shell hx7 statt Total quartz 9000.
      Is ja eigentlich ein Uraltmotor und macht leider nur Probleme.

      Gruß
    • Normalerweise ist der Motor aber robust und Problemlos.
      Meine Stiftochter hatte den in einem 18 Jahre alten Saxo mit 240kkm.
      Die hat den durch einen kaputten Kühler so heiß gefahren, daß er nicht mehr startete. Nach dem Abkühlen lief er wieder und bekam einen neuen Kühler.

      Der Motor wird seit 1988 eingesetz, ich glaube da war am Anfang ein 15W40 vorgesehen.

      Der Motor in Meinem Punto ist auch so ein Dinosaurier, der wird beim nächsten Ölwechsel mit Petronas Syntium 7000 0w-40 rein.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von EisGab ()

    • So Freunde, das Helix HX7 ist nun drin.

      Leider musste ich den Ventildeckel abnehmen wegen ein paar Reparaturen. Das Total quartz 9000 hat sich überall goldbraun abgelagert. Von glatten Flächen kann man es wegwischen, aber in den Ecken des Ventildeckels hat sich eine 5mm dicke Schicht aufgebaut. Konsistenz ziemlich fest. Wie Lack der nicht ganz fest wird. Hab ich mit Nitro rausgewaschen.
      Und das bei jährlichen Ölwechsel und fast nur Langstrecke.
      Hoffentlich macht das Shell eine bessere Figur.