Shell Helix Öl für Z18XER

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Shell Helix Öl für Z18XER

      Hallo ich bin neu hier, aber einige kennen mich ja von MT und darum doch nicht ganz neu. :D

      Welches Shell Öl soll ich für den Opel Motor Z18XER nehmen, das HX7 5W40 mit GM Freigabe GM LL-A/B-025, aber dafür nur die MB Freigabe 229.3, oder das Helix Ultra 0W40 ohne GM Freigaben, aber dafür mit der MB 229.5 ?
      Jetzt habe ich das Addinol SL0540 drin und bin soweit zufrieden, will aber mal was anderes ausprobieren und da würde ich gerne zu den Shell Ölen mit GTL greifen.

      1. Autohersteller, Model, Baujahr: Opel, Vectra C, 08.2008

      2. Motor - Diesel/Benzin, Hubraum, Leistung: Z18XER Benzin, 1,8 L 103Kw/140PS

      3. Öl-Volumen des Motors: 4,5 Liter

      4. Fahrprofil - Motorsport, Kurz- Langstrecke: 60 % Kurz und 40% Langstrecke

      5. Geplante Ölwechsel-Intervalle: min. einmal im Jahr/ max. 10.000 Km

      6. Gesamtlaufleistung: 87.000 Km

      7. Bisher genutztes Öl: GM Dexos2 5W30, Addinol Highstar 5W40 und Addinol SL0540+ Lecwec

      8. Ölverbrauch ml/1.000Km: so gering, das nicht messbar

      9. Abgasnorm, Abgasnachbehandlung: Euro 4

      10. Hersteller-Freigabe, Öl-Spezifikation (Fahrzeuganleitung): GM LL-A-025 (neu Dexos2)

      11. Herstellergarantie oder Kulanzansprüche: keine

      12. Leistungssteigerung vorhanden/geplant: keine


      Gruß André

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von andi.36 ()

    • Andi,
      Bitte folgende Angaben vervollständigen.


      1. Autohersteller, Model, Baujahr:
      2. Motor - Diesel/Benzin, Hubraum, Leistung:
      3. Öl-Volumen des Motors:
      4. Fahrprofil - Motorsport, Kurz- Langstrecke:
      5. Geplante Ölwechsel-Intervalle:
      6. Gesamtlaufleistung:
      7. Bisher genutztes Öl:
      8. Ölverbrauch ml/1.000Km:
      9. Abgasnorm, Abgasnachbehandlung:
      10. Hersteller-Freigabe, Öl-Spezifikation (Fahrzeuganleitung):
      11. Herstellergarantie oder Kulanzansprüche:
      12. Leistungssteigerung vorhanden/geplant:
      oil-club1
    • Ne 5W30 nicht, da ich mit dem GM Dexos 2 nicht so zufrieden war.


      Will schon mal das Helix 0W40 ausprobieren, da das ja ein GTL Öl ist und will mal sehen ob es einen Unterschied zum HC Öl gibt.

      Unten mal eine Bild vom aktuellen Zustand der Nockenwellen mit 20.000 Km Addinol Öl.
      Bilder
      • 20161126_140146.jpg

        116,53 kB, 2.560×1.536, 159 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von andi.36 ()

    • oilbuyer schrieb:

      Wenn du Shell fragen würdest, würden Sie dir wahrscheinlich das Ultra nennen (das ist bei denen schon die Premium Ebene - würde ich sagen).
      So seh ich das auch. Ist die Evolution-Kette nicht folgendermaßen?
      Helix HX6 -> Helix HX7 -> Helix HX8 -> Helix Ultra

      Würde da eindeutig zum SHU 0W40 greifen als Alternative zum ASL, aber da haben wir uns ja schon drüber unterhalten. ^^

      Gruß Casey
    • casey1234 schrieb:

      oilbuyer schrieb:

      Wenn du Shell fragen würdest, würden Sie dir wahrscheinlich das Ultra nennen (das ist bei denen schon die Premium Ebene - würde ich sagen).
      So seh ich das auch. Ist die Evolution-Kette nicht folgendermaßen?Helix HX6 -> Helix HX7 -> Helix HX8 -> Helix Ultra

      Würde da eindeutig zum SHU 0W40 greifen als Alternative zum ASL, aber da haben wir uns ja schon drüber unterhalten. ^^

      Gruß Casey
      Mhhh.....aber dann schon das Helix Ultra 5W40 und nicht das 0W40. Das 5W40 Ultra ist auch PREISLICH ein Tick höher angesiedelt.
    • Ping1967 schrieb:

      casey1234 schrieb:

      Würde da eindeutig zum SHU 0W40 greifen als Alternative zum ASL
      Mhhh.....aber dann schon das Helix Ultra 5W40 und nicht das 0W40.
      Wieso das? Sehe kein einziges Argument, welches bei speziell diesem Vergleich für das 5W40 sprechen würde.

      Das 5W40 ist bei 100 Grad dünner als das 0W40 und hat einen deutlich niedrigeren VI, wodurch das 0W40 im Hochtemperaturbereich deutlich mehr Reserven bietet. Ich kenne sonst keinen Hersteller, dessen 0W40 eine dickere Auslegung im Heißbereich besitzt als das hauseigene 5W40. Schon irgendwie seltsam und eine Ausnahme, aber wenn Shell sein 5W40 so dünn auslegen möchte, ist das eben so.

      (Persönliches) Fazit:
      Vom 5W40 halt ich nicht viel, seh ich als eines der schwächsten 5W40 mit MB 229.5 Freigabe an - Technisches Datenblatt ist miserabel. Das 0W40 hingegen halte ich in seiner SAE Klasse für eines der besten FullSAPS Öle auf dem Markt.

      Ping1967 schrieb:

      Das 5W40 Ultra ist auch PREISLICH ein Tick höher angesiedelt.
      Versteh die Argumentation hier nicht. Das spricht doch GEGEN das 5W40!? :D

      Gruß Casey
    • casey1234 schrieb:

      Das 5W40 ist bei 100 Grad dünner als das 0W40 und hat einen deutlich niedrigeren VI
      casey, Du bist viel zu sehr auf den VI fixiert.
      Die Zusammenhänge haben wir im Forum erläutert, und diese sollten auch aufgenommen werden.
      Das 0W-40 beinhaltet einfach mehr VI-Verbesserer als das 5W-40, beide basieren auf GTL.


      casey1234 schrieb:

      Vom 5W40 halt ich nicht viel, seh ich als eines der schwächsten 5W40 mit MB 229.5 Freigabe an - Technisches Datenblatt ist miserabel.
      Echt?
      GTL-HC + umfangreiches Additivpaket + CCS 6000 + Fp 244°C + NOACK 7,1 = eines der schwächsten 5W-40er? =O
      Die technischen Datenblätter haben leider nur wenig Aussagekraft.
      Hierbei von mieserabel zu sprechen, ist sehr grenzwertig.

      Wenn Du keine PN von mir bekommen möchtest, bleibe bitte sachlich.
    • Hallo Casey,
      ich meinte die Evolutionskette.
      Nach dem Helix HX 7 und HX 8 (beide 5W40) sollte doch das Ultra 5W40 folgen.
      Mein bescheidenes Wissen über Öle lässt mich jetzt nicht so schnell Urteilen,welches besser oder schlechter ist. Die Differenzen vom Datenblatt sind nicht so gravierend das man das eine MISERABEL und das andere als eins der BESTEN FUllSAPS bezeichnen sollte. Ist jetzt auch egal, mir ging es nur um die Evolutions-Kette und nicht um die Ölqualität.
      Gruß Ingo
    • Tequila009 schrieb:

      Echt? GTL-HC + umfangreiches Additivpaket + CCS 6000 + Fp 244°C + NOACK 7,1 = eines der schwächsten 5W-40er? =O
      Die technischen Datenblätter haben leider nur wenig Aussagekraft.
      Die Werte sind aus einer über 2 Jahre alten Analyse, wer weiß, ob die noch stimmen?
      Und KV100 von 13,4 und ein VI von 167 sehe ich in der Tat als schwach an für ein 5W40.

      Die Frischölanalyse ist nur ein Auszug aus aktueller Charge, mehr nicht. Wenn diese zudem schon mehrere Jahre alt ist, kann man dadrauf nicht mehr viel geben. Das aktuelle technische Datenblatt gibt an, auf was der Ölhersteller versucht das Öl einzustellen - daran sollte man sich eher orientieren als an einer Frischölanalyse (vorausgesetzt, dass diese nicht besonders aktuell ist, was in diesem Fall zutrifft).

      Tequila009 schrieb:

      Hierbei von mieserabel zu sprechen, ist sehr grenzwertig.
      Wenn Du keine PN von mir bekommen möchtest, bleibe bitte sachlich.
      Ich habe mehrmals deutlich betont, dass ich das technische Datenblatt (und nicht die Frischölanalyse!) miserabel finde, und das sehe ich nach wie vor so und lässt sich meiner Meinung nach auch nicht abstreiten, wenn man sich mal die Datenblätter der Konkurrenz ansieht.

      Das SHU 5W40 anhand einer über 2 Jahre alten Frischölanalyse zu beurteilen und einzuschätzen, halte ich in Anbetracht der ständigen Anpassungen bei der Formulierung und auch aufgrund der Tatsache, dass die Analysewerte von den Datenblattwerten stark abweichen, für abstrus.

      Für mich ist und bleibt das SHU 0W40 der glasklare Favorit, mehr hab ich dazu auch nicht mehr zu sagen.

      Gruß Casey

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von casey1234 ()

    • casey1234 schrieb:

      Und KV100 von 13,4 und ein VI von 167 sehe ich in der Tat als schwach für ein 5W40.
      Ist es aber nicht. Die 100°C-Visko ist einfach eine Auslegung, und je nach Motor ist ein eher dickeres oder eher dünneres 40er von Vorteil.
      Was den VI angeht, wie gesagt, das wurde erläutert.

      Shell ist nun nicht bekannt dafür, dass die alle Nas lang ihre Öle umformulieren. Und selbst wenn die in der Zwischenzeit etwas angepasst haben, wird das Öl nicht komplett anders sein. Die grundlegenden Eigenschaften vom GTL bleiben ja weiterhin bestehen.

      Das Shell Helix Ultra 5W-40 ist ein gutes Öl, dass man nicht künstlich herabstufen braucht.


      casey1234 schrieb:

      Ich habe mehrmals deutlich betont, dass ich das Datenblatt (und nicht die Frischölanalyse!) miserabel finde
      Ja, und es gibt da keinen Grund, das Datenblatt direkt als miserabel zu bezeichnen. Das ist einfach ein unnötiges sowie unsachliches schlecht machen.
      casey1234, wir haben über sowas zuvor gesprochen und ich diskutiere da nicht mehr drüber.
      Entweder Du hälst Dich daran, oder ich melde mich per PN bei Dir, und das wollten wir ja vermeiden.

      Seine Meinung/Kritik sachlich vortragen ist kein Problem, doch nicht in dieser Form.
      Wenn Dich persönlich das Datenblatt nicht überzeugt, dann ist das ok, aber rede nicht von miserabel oder ähnlich stark negativ besetzten Ausdrücken.
      Thema Ende.

      Der Thread geht natürlich weiter... ;)
    • Hi

      Bleibt ruhig Jungs, nur keine Aufregung wegen so bissel Schmierstoff. ^^

      Ich will einfach mal ein GTL Öl ausprobieren und am besten das Ultra 0W40.
      Das HX7 5W40 ist eben wieder interessant, da es die GM Freigabe hat, aber dafür nur die MB 229.3 und da ist das ASL 0540 ja schon wieder besser.

      Also ich werde als nächstes das Ultra 0W40 mal testen und dann hier berichten, ob sich der Mehrpreis zum ASL 0540 lohnt.

      Gruß André