Golf 7 1.4 TSI 150 PS

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Golf 7 1.4 TSI 150 PS

      Guten Tag Leute, ich hoffe ihr könnt mir helfen.

      Ich wurde aus einem anderen Forum hier her verwiesen, da es hier viele Experten geben soll.

      1. Autohersteller, Model, Baujahr: Volkswagen Golf 7 1.4 TSI 150 PS Baujahr 2015
      2. Motor - Diesel/Benzin, Hubraum, Leistung: Benzin 1400 ccm 150 PS
      3. Öl-Volumen des Motors: 4 Liter
      4. Fahrprofil - Motorsport, Kurz- Langstrecke: Viel Stadtverkehr mit Kurzstrecke meistens 4 Km Arbeitsweg eine Strecke, nur am Wochenede längere Touren aber auch nicht regelmäßig
      5. Geplante Ölwechsel-Intervalle: 1 Jahr / 15.000 km
      6. Gesamtlaufleistung: 5200 Km
      7. Bisher genutztes Öl: Vom Werk eingefülltes Öl, weiss leider nicht welches
      8. Ölverbrauch ml/1.000Km: Bisher nichts festzustellen
      9. Abgasnorm, Abgasnachbehandlung: Euro 4
      10. Hersteller-Freigabe, Öl-Spezifikation (Fahrzeuganleitung): VW 50400
      11. Herstellergarantie oder Kulanzansprüche: Noch 4 Jahre Restgarantie
      12. Leistungssteigerung vorhanden/geplant: Keine vorhanden und nicht geplant

      Da ich viel Kurzstrecke fahre, würde ich gerne Jährlich wechseln. Und dann natürlich gerne das für meine Ansprüche am besten geeignete Öl nutzen. Vielleicht kann mir ja einer von euch Helfen

      Besten dank schon mal
    • Hi, du hast den selben Motor und ein ähnliches Fahrprofil wie ich. Von Werk aus sollte das Shell Helix AV-L 0w-30 drin sein. Dieses Öl ist empfehlenswert wie einige andere xw-30 z.B. Mobil 1 ESP 5w-30 (aufgrund von Bor und Molybdän ein gutes Additivpaket). Ich würde das Öl nicht zu dickflüssig wählen, schnelle Durchölung beim Kaltstart ist wichtiger als ein Quäntchen besseres Hochtemperaturverhalten. Wichtiger als die Ölsorte ist die Häufigkeit des Ölwechsels. Bei mir neigt der 1.4 TSI zu viel Krafstoffeintrag auf Kurzstrecke. Ich merke das nach ca. 7-8 TKM der Motorlauf schlechter wird. Sowas merkt aber auch nicht jeder. Ich wechsel nach Möglichkeit also 2x im Jahr. Das klappt nicht immer perfekt aber so zwischen 8-10TKM bekommt er neues Öl.
      Ich selbst nehme das oben genannte Shell und schütte seit Neuestem ne 1/2-3/4 Dose LM Motorprotect dazu. Dadurch habe ich sehr viel Bor und Moly als Reibwertminderer und Verschleißschutz. Da du aber noch 4 Jahre Garantie hast würde ich mich an die bekannten VW Normen halten und dort ein gutes 0/5w-30 wählen.
      Wenn du das Wartungsintervall von flexibel auf fest ändern lassen willst könntest du auch dünne 0w-40 Öle fahren. Ich persönlich würde jedoch bei dem flexiblen WI bleiben.
    • Hallo,

      Laut unserer Erfahrung neigt 1.4 TSI bei den Kurzstrecken zu Ölverdünnung durch Kraftstoff: Mobil 1 ESP 5W-30 VW Touran 1.4 TSI 140PS
      Deswegen würde ich empfehlen ein 5w-30 mit 504/507 aus der Liste auswählen: Vergleichstabelle VW 504.00/507.00 und zwar mit der KV100 >= 12 (Mobil1 passt dazu) und eine Gebrauchtölanalyse zu machen und hier 5w-30 posten.


      Ob Ölwecheslintervalle bei 15 tkm gehalten werden können - entscheidest Du erst nach der Analyse.


      VG, Andy
      ich habe keine Zeit für persönliche Ölberatung, sorry
    • Also 2 x Ölwechsel im Jahr fände ich schon viel. Aber wenn es sein muss.

      Ja ich habe viel und oft gelesen dass es bei Kurzstrecke sinnvoll sein soll auf festintervall umzustellen.

      Und bei den ganzen verschiedenen ölsorten verliere ich leider vollständig den überblick.
    • Wenn du auf Festintervall gehst kannst du 50400/50700 nicht mehr benutzen , nur noch 50200. Daher tendiere ich es so zu belassen und selbst zwischen den angezeigten Restkilometern einen Wechsel machen lassen. Das genannte Mobil 5w-30 wäre in deinem Fall auch mein Favorit. 15000km sehe ich als absolute Obergrenze. Mach lieber ca. 10000, dann bist du auf der sicheren Seite.
    • Als Hauptfahrzeug nutze ich Tiguan mit 1.4 twin TSI mit 160PS. Vorgängermotor von deinem, plus Kompressor.
      Meistens Kurzstreckenbetrieb, 8Km zur Arbeit und zum Einkaufen.
      Und da habe ich mit Ölverdünnung durch Benzin zu kämpfen, wenn er zwischen durch keine längere Strecke zum Ölauskochen sieht. Gerade bei jetzigen kälteren Temperaturen nach 2-3 Wochen 2 mm höherer Stand auf Peilstab. Deswegen habe ich Chip zum Winter wieder rausgenommen. Und da wechsele ich das Öl 2x jährlich. Im Sommer 0w40 oder 5w40 nach vw502.00 und im Winter 0w30 nach vw504.00
      In Garantie würde ich von Zusatzadditiven abraten, dafür einfach die Wechselintervalle auf 5-7TKm verkürzen. Du kannst jede 15TKm zur Inspektion zu VW mit mitgebrachten Öl fahren und zwischendurch noch mal selber wechseln.

      Wenn du den Peilstab ziehst, riecht das Öl darauf schon dolle nach Benzin?
      oil-club1

      The post was edited 1 time, last by Georg-TDI ().

    • Ist es ja auch (fast). Einfach auf flexibel lassen und mindestens einen zusätzlichen öw machen. Aber falls du das Auto sowieso nur 4-5 Jahre hälst kannst du dir das auch sparen und auf Festintervall umstellen. Ist halt eine Frage deines eigenen Anspruchs. Hier im Forum sind in der Regel halt Perfektionisten unterwegs :) .
    • Wenn du auf Festintervall umstellst und ein gutes Öl verwendest , machst du schon mal einen großen Sprung nach vorn . Ein zusätzlicher Ölwechsel zwischendurch wäre noch vorbildlicher ;)
      Man kann Öle nach 50400/50700 auch im Festintervall nutzen , nur andersherum geht das nicht . Also Öle nach 502 00 im Longlifeintervall .
      oilkn3 :aroi:
      Whatsapp Gruppe EA189/288 Probleme und Schmierstoffe chat.whatsapp.com/LGfMF8jH1VmGEsSVnxmFZd
    • Ich habe vor das Auto länger zu fahren. So lange er halt hält. Außer wenn in der Garantie so viel kommt ubd er mich so ärgert dass ich nach 4 Jahren die Schnauze voll hab :) aber das wird schon nicht sein.

      Wobei hier die Aussagen ob nun festintervall oder doch flexibel ja auseinander gehen.

      Also was ich einstellen lasse ist mir eigentlich egal. Nur wird das ganz schön teuer 2 mal in Jahr einen Ölwechsel beim freundlichen machen zu lassen zwecks Garantie erhält.

      Aber gut. Auto kostet halt.
    • Ja bring dein Öl auf jeden Fall selber mit dann solltest du unter 100 bleiben (30-40 das Öl und 60-70 der Wechsel). Und mach dich auf fragende Blicke und komische Aussagen, wie "das ist doch nicht nötig... etc." gefasst. Die Werkstätten müssen selbst mitgebrachtes Öl (ungeöffneter Kanister mit richtiger Norm) akzeptieren.
    • Also meine BMW Werkstatt empfiehlt bei persönlichen, intensiveren Gesprächen den Ölwechsel so wie wir es hier handhaben, weil manche davon das selber so machen und das wird auch seine Gründe haben. Zumal die ja auch davon verdienen . Zwar nicht mit dem Öl aber mit den Arbeitsstunden.
      Empfehlenswert ist auch den Luftfilter 1x im Jahr zu wechseln. Dort hat sich bereits nach dieser Laufleistung schon reichlich Schmutz angesammelt und deine Turbine im Turbolader hat das gar nicht gern .
      Die Kosten belaufen sich dort um die 10-20€ und den Wechsel kann wirklich jeder selbst durchführen.
      oilkn3 :aroi:
      Whatsapp Gruppe EA189/288 Probleme und Schmierstoffe chat.whatsapp.com/LGfMF8jH1VmGEsSVnxmFZd
    • Luftfilter wechseln wäre kein Problem. Hab ich beim 7er schon bei bekannten gemacht. Bin handwerklich nicht ungeschickt.

      Davon wiederum hab ich noch nicht gehört dass der so oft gewechselt werden soll. VW sagt doch sogar 4 oder sogar 6 Jahre Intervall

      Also am Peilstab riecht es schon ein wenig nach Benzin. Aber nicht sonderlich stark.

      Laut Anzeige im Car Menü habe ich noch knapp 300 Tage und 14k km Restlaufweite bis zum nächsten Ölwechsel.

      Auto ist von 10/2015