Ölzusätze - Zusatzmittel zur Motorreinigung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • sodele...

      bei meinem Wagen ist KEIN geregelter Öl-Wasser-Wärmetauscher verbaut, mit einem Fassungsvermögen von 0,5L.

      Somit reicht es für mich, eine Spülung ambulant, also ohne Spülfahrt, zu machen, da ja der Ölkreislauf immer nur ein ganzer serieller ist.
      Volvo C30 06.2007 R-Design 2.4i GT, Ökotuned, gehärtete Version
    • Motorspülungen Additive jeglicher Art(Liqui Moly, Mannol, etc.)

      hallo community!

      ich frage einfach mal nach erfahrungen von additive zwecks motorreinigung hersteller und typen übergreifend.
      sei es der "10 minuten klassiker", der direkt vorm ölwechsel eingefüllt wird, oder das additiv mit dem man vorm wechsel noch 200km fahren soll...

    • benutze für eine Spülung als 10 Minuten QuicknDirty.
      1.Motor fitnsave Motor Fit , gute Wirkung
      2.Lambda Primer , beste Wirkung

      Die Schlammspülung habe ich noch nicht angewendet, als zufüllen und noch 200-300km fahren.
      Volvo C30 06.2007 R-Design 2.4i GT, Ökotuned, gehärtete Version
    • hier als Antwort für @Oilbuyer: Motor Clean und Mannol 9900 sind fast identisch (obwohl anhand der Datenblätter es sich nicht erkennen lässt, ob von Additiven 1% oder 2.5% verwendet wurde). Die Additive sollte man sowieso in Öl schon reichlich haben, falls man gutes Öl fährt und vor z.B. 8tkm spült. Mannol verwendet niedrigaromatisiertes Testbenzin D60, LM entaromatisiertes (weniger toxisch, besser für die Dichtungen, weniger Rückstände - dafür weniger Power). Mannol kommt in kleineren Verpackungen (350 (glaube ich) und 443ml vs 500ml). Ich habe Mannol reingekippt, der Preis war einfach zu heiss; ich glaube nicht, dass welche Dichtung nach 10Min. in dieser Ölmenge den Unterschied entaromatisiert oder niedrigaromatisiert spürt :) und von LM gibt es schlicht mehr, also etwas höher konzentriert in Anwendung. Aber wissen tue ich es (wegen Aromen) nicht, ist nur meine Meinung.
    • Was ist eigentlich von den Kombigeräten zu halten, die es von Motul oder LM und anderen gibt? Ich meine diese Kraftstoff- und Öl-System Reiniger Reinigungsgeräte , die in einigen Werkstätten stehen und vor dem Ölwechsel genutzt werden, um das Kraftstoffsystem und den Motor zu reinigen?
      Was können diese Geräte (vermeintlich) besser, als die einfache Zugabe eines Reinigers - jetzt mal gerade egal welcher - in den Tank bzw. ins Öl?
    • M88i schrieb:

      Hey,

      hat jemand von euch schon Erfahrungen mit folgendem Mittel gesammelt:

      toralin.de/anticarbon-a-kolben…ger-in-der-spr-hdose.html
      Hallo,

      ich habe mich heute getraut und das Anticarbon von Toralin an meinem Motorrad ausprobiert. Ich glaube, das Zeug ist nicht schlecht. Die Tücher, die ich auf die Löcher der Zündkerzen gestopft habe, waren eklig braun-schwarz versifft und voll mit kleinen schwarzen Flocken. So wie Kokosraspel, nur schwarz... pfui deibel. habs vorhin nochmal gemacht, allerdings war da der Motor zu warm, da ist glaub ich mehr verdunstet, jedenfalls hat da dann der Rotz nicht aus dem Auspuff getropft. Wenn mann den Motor anschmeißt, riechts ganz schön fies, wenig Rauch (etwas schwarz, dann weiss-grau).
      An den Fotos ist die Braun-schwarze Brühe nicht so gut zu erkennen, als es feucht war, wars deutlicher sichtbar. Die meisten Brösel, Flocken sind runtergefallen von den Tüchern. Interessanterweise geht der Siff auch von den Kerzen runter, obwohl sie nicht im Direkten Kontakt sind
      .


      Ölverbrauch konnte ich keinen drastischen erkennen, aber ich hab Anzeichen, dass der Brennraum, Ventile arg verkokt sind.
      Wenn ich mir die versifften Fetzen ansehe, dann bin ich beeindruckt, scheint ein gutes Zeug zu sein.
      vg, fl

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von shadowflo ()

    • Ich habe es wie folgt gemacht:
      1) LM ProLine Spülung dazugegeben, davor ca 500 ml Öl abgesaugt und die 500 ml LM dazugegeben. 10minuten laufen lassen
      2) Öl komplett abgelassen (nicht abgesaugt) - hatte ca 5 Stunden nachgetropft
      3) ca 1 Liter Frischöl (welches dann auch eingesetzt wurde) einfach dazugegeben mit der offenen Ablassschraube
      4) Ablassschraube zugedreht
      5) Frischöl rein und ein verkürztes Intervall fahren (in meinem Fall ca 5TKM)

      Danach hoffe ich das alles sauber ist, wobei mein subjektiver Eindruck sagte mir schon das mein Motor sauber war :D

      Hoffe mit meiner Vorgehensweise geholfen zu haben :)
    • Neu

      Punkt 1 bis zum 1. Komma, danach leider völlig unnötig, außer den letzten Satzteil. man kann aber auch ruhig 15Min laufen lassen oder 20Min. 10 Min Empfehlung ist nur Marketing um es schnell machen zu können. Gib dem Zeug etwas Zeit zum arbeiten.
      Punkt 2 bis zum Bindestrich völlig ok, danach einfach nur unnötig.
      Punkt 3 würde ich anders machen, 3 Liter günstiges Öl einfüllen, Motor damit laufen lassen paar Minuten nur im Leerlauf und danach entsorgen. Ob man dafür einen komplett neuen Filter opfert muss man selbst entscheiden, ansosnten den neuen "gebrauchten" Filter einfach kurz mit Frischöl abspülen.
      Punkt 4 sehr sinnvoll
      Punkt 5 ganz normales Intervall fahren 10 oder 15k Km. ;)
      C200T ( S203 ) Kompressor M271 5Gg AT :mobi1: 0w40 FS
      320 CI ( E46 ) M54B22 5Gg AT :mobi1: 0w40 FS
    • Neu

      Ich habe mir auch eine Motorspülung von Carmo gekauft. Ich habe Bauchschmerzen wenn ich das reinschütte, da ich nicht alles rausbekomme wegen verbauten Ölkühler. Ich würde zwar das frische Öl gleich wieder wechseln, aber es bleiben trotzdem Reste vom Reiniger drinnen. Ölkühler durchblasen gibt Riesen Sauerei.
      Mache ich mir zu viele Gedanken?
      Oder macht das nichts wenn bisschen Reiniger drinnen bleibt?

      CARMO Motorspülung entfernt Ölrückstände, Partikelablagerungen und schädliche Ablagerungen an Kolben und Kolbenringen.
      • verhindet vorzeitige Abnutzung und Alterung des Motors
      • entfernt Ölrückstände
      • mit Korrosionsschutz, der die säuerliche Umgebung im Motor neutralisiert
      • ohne aggressive Reinigungsstoffe
      • sanft zu Dichtmaterial
      • für alle Benzin-, Diesel-, CNG- und Hybridmotoren, mit und ohne Turbolader
      BMW-Fahrer, 335i, N55,
      Tacho-Erweiterung bei E-Modellen auf 300 oder 330, Öltemperatur und Drehzahlmesser am BMW codieren.
      Fehlerauslesen sämtlicher Fabrikate. serv :rowe:
    • Neu

      hidden1011 schrieb:

      Mache ich mir zu viele Gedanken?
      Wenn Du das einmal mit einem Frischöl durchspüllst, dann definitiv ja; auch mit einem Ölkuhler bleiben dann nur winzige Reste, die mit dem Motor nix machen werden. Reste gibt es auch ohne Kühler, z.B. bei mir 1l Öl (wo die Hersteller sagen, dass man mit einem Frischöl sofort fahren kann, was eigentlich stimmt), 500hp Ölkühler wäre ein weiterer Liter. BTW kauf nächstes mal was, wovon man sich erkundigen kann, was es drinnen gibt.
    • Neu

      Das hat jetzt der SUPPORT geschrieben:

      Guten Morgen Herr .....,

      vielen Dank für Ihre Nachricht.

      Sie können unsere Motorspülung bedenkenlos anwenden, da die Restmenge des Additivs das in den verbleibenden 0,5L – 1L übrig bleibt, unbedenklich ist.
      Durch die hohe Temperatur innerhalb des Motors löst sich unser Produkt mit der Zeit vollständig auf. Es könnte jedoch sein, dass ihr Ölstand etwas sinkt, nachdem sich unsere Motorspülung aufgelöst hat.

      Für die Qualität Ihres Öls wäre es jedoch natürlich optimal, wenn auch das Altöl aus dem Ölkühler entfernt wird.
      Sonst wird das neue Öl das Sie neu einfüllen ja direkt durch das „Altöl“ aus dem Ölkühler verschmutzt.

      Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.

      Mit freundlichen Grüßen

      ***

      CP Power Solutions GmbH
      Seilerstr. 21
      73087 Bad Boll

      ModEDIT-Tequila: Name des Mitarbeiters entfernt.
      BMW-Fahrer, 335i, N55,
      Tacho-Erweiterung bei E-Modellen auf 300 oder 330, Öltemperatur und Drehzahlmesser am BMW codieren.
      Fehlerauslesen sämtlicher Fabrikate. serv :rowe: